Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > Duathlon EM Horst: Franziska Scheffler holt Sieg

Duathlon EM Horst: Franziska Scheffler holt Sieg

13. April 2015 von Christine Waitz

DTU/Ingo Kutsche,   einmaligHorst, 13. April 2015 – Mit dem zweiten EM-Titel für Franziska Scheffler aus Hilden endete das sportliche Wochenende für die DTU mit einem tollen Erfolg. Obschon Scheffler mit ihrer Vorbereitung alles andere als zufrieden war, konnte sie sich in Horst aan de Maas (NED) nach 58:51 Minuten gegen alle Konkurrentinnen über die Duathlon-Sprint-Distanz (5km – 20km – 2,5km) durchsetzen.


Triathlon Anzeigen

Die zwei deutschen Herren wurden Neunter (John Heiland, Leipzig, 54:29 Minuten) und Elfter (Matthias Graute, Köln, 54:42 Minuten). Über die parallel ausgetragene lange Duathlon-Distanz (10km – 60km – 10km) wurde Titelverteidigerin Jenny Schulz aus Frankfurt in 2:50:51 Stunden Sechste, Katrin Esefeld (Riederau, 2:53:13 Stunden) belegte Rang neun.

„Bin überglücklich“

„Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet“, lautete Schefflers Kommentar im Ziel. „Ich bin überglücklich.“ Genau dies war die Hildenerin eigentlich mit ihrem Training nicht, aber dennoch konnte sie Giorgia Priarone (ITA) und Sandrina Illes (AUT) auf die Podiumsplätze verweisen. Zum ersten Wechsel kamen die schnellsten Damen nach etwas mehr als 16 Minuten noch zu fünft, Wechsel zwei gestalteten allein Scheffler und Priarone an der Spitze. Nach exakt neun weiteren Minuten reckte Scheffler dann jubelnd das Zielbanner in Höhe.

Franziska Scheffler

Deutsche Herren Neunter und Elfter

Das deutsche Duo in der Herrenkonkurrenz machte ebenfalls einen guten Wettkampf. John Heiland aus Leipzig belegte Rang neun, Matthias Graute (Köln) wurde Elfter. Graute, der Deutsche Meister über die Kurz-Distanz 2015 war damit nicht ganz zufrieden. „Ich habe leider einen schlechten zweiten Wechsel hingelegt, da war auf den letzten 2,5 Kilometern dann kaum mehr etwas möglich. Es ging mit rund 25 Athleten in die letzte Disziplin und man konnte nicht überholen, weil der Weg nur einen Meter breit war.“ Sieger am Ende der Italiener Alberto Della Pasqua.

Jenny Schulz verpasst die Medaillen über die Lang-Distanz

Bei der ebenfalls in Horst stattfinden EM über die Duathlon-Lang-Distanz (10km – 60km – 10km) konnte Jenny Schulz (Frankfurt) ihren Titel aus dem Vorjahr nicht verteidigen. Die 31- Jährige belegte am Ende einen guten sechsten Rang. Die zweite Deutsche im Feld, Katrin Esefeld (Riederau) wurde Neunte, so dass sich das Teamresultat aus deutscher Sicht durchaus sehen lassen konnte.

„Ich konnte leider nicht an die Leistung vom letzten Jahr anknüpfen“, berichtete Schulz im Ziel. „Ich hatte bereits beim ersten Lauf Probleme, mit der Spitze mitzugehen, und selbst auf dem Rad blieb ich unter meinen Möglichkeiten. Schlussendlich war es nicht die Leistung, wie ich mir sie gewünscht hätte“, war sie ein wenig enttäuscht. Ihre Nachfolgerin auf Rang eins ist die Schweizerin Laura Hrebec.

Zu den Ergebnissen des Rennens.

Foto: Deutsche Triathlon Union/ Ingo Kutsche

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden