Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > News > DTU: Nationalkader mit erstem Saisontest beim Weltcup in Mooloolaba

DTU: Nationalkader mit erstem Saisontest beim Weltcup in Mooloolaba

15. März 2014 von Christine Waitz

Thomas Wenning,   freiMooloolaba, 14. März 2014 – Bis zum Start der Triathlon-WM-Serie sind es noch drei Wochen, aber wie schon im Vorjahr läutet der Weltcup im australischen Mooloolaba an diesem Samstag die Wettkampfsaison für die deutsche Nationalmannschaft ein. Das Rennen ist eine erste Standortbestimmung, bevor dann am 6. und 7. April in Auckland die ersten WM-Punkte gesammelt werden können. Insofern ist das Team der Deutschen Triathlon Union um die WM-Dritte Anne Haug und den WM-Zweiten von 2010 Steffen Justus in fast vollständiger Stärke in Mooloolaba dabei.


Triathlon Anzeigen

„Der Weltcup in Mooloolaba ist für uns eine wichtige Vorbereitungsstation für den WM-Auftakt in Auckland“, sagt DTU-Bundestrainer Dan Lorang. „Wir wollen die Gelegenheit zur Formausprägung in einem Weltklassefeld nutzen und daher werden unsere Athleten das Rennen entsprechend ernst angehen.“ Neben den Elitestartern Haug, Anja Knapp und Rebecca Robisch bei den Damen sowie Justus, Gregor Buchholz und Franz Löschke bei den Herren stehen auch die U23-Athleten Hanna Philippin und Lisa Sieburger sowie Justus Nieschlag und Max Schwetz auf der Startliste.

U23: Schritt Richtung Elite

„Für die U23 ist Mooloolaba ein wichtiger Entwicklungsschritt zur Heranführung an die Elite und auch die Gelegenheit, Punkte für die ITU Point List zu sammeln“, so Lorang. Allerdings hat der Bundestrainer mit Anne Haug, Anja Knapp und Lisa Sieburger auch drei angeschlagene Sportlerinnen. Das Trio hat sich auf der Anreise einen Infekt zugezogen, so dass über den Start sehr kurzfristig entschieden wird. „Da werden wir mit Blick auf die Saison sehr vorsichtig sein.“

Justus Guter Dinge

Thomas Wenning freiDaher gibt es auch wenige Prognosen zum Rennen, bei dem sich sowohl die Herren als auch die Damen einer durchaus starken Konkurrenz stellen müssen. Stellvertretend beschreibt Steffen Justus die Gemütslage in der DTU-Nationalmannschaft. „Hier in Australien ist die Stimmung im Team wirklich gut und wir freuen uns, dass es endlich losgeht. Grundsätzlich sind wir hier im Trainingslager und haben den Weltcup nur bedingt gezielt vorbereitet. Nichtsdestotrotz bin ich persönlich guter Dinge was das Rennen am Wochenende betrifft und gespannt, wie ich im Vergleich zur Weltspitze stehe.“ Seine eigene Vorbereitung lief rund und verletzungsfrei, so dass er mit Vorfreude in den Mooloolah River springen wird. Dieser wird statt des Pazifiks für die erste Disziplin genutzt, weil die Wetter- und Wellenlage das Schwimmen im Meer unmöglich macht.

Die Starttermine in Australien sind gemäß MEZ um 03.00 Uhr (Damen) und um 06:30 Uhr (Herren). Live zu verfolgen sind die Rennen via twitter@triathlonlive.

Fotos: Thomas Wenning

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden