Du bist hier: Triathlon Portal - triathlon.de > Allgemein > Dressed for Success: Allgäu Triathlon Classics Immenstadt

Dressed for Success: Allgäu Triathlon Classics Immenstadt

30. Juli 2010 von Christian Friedrich

Der Allgäu Triathlon ist ein echtes Kaliber im Triathlonsport. Zumindest die Radstrecke ist berüchtigt für ihre Steigungen und auch landschaftlich wird in und um Immenstadt, dem Austragungsort einiges geboten. Hier das Setup für die 1.300 Höhenmeter.


Triathlon Anzeigen

Neoprenanzug: xterra Volt, weil ich diese Saison keinen Bock hab mich nochmal auf Langarmneo „umzugewöhnen“ und das Wasser des Alpsees 21 Grad haben soll. Und ohne Arme is nun mal irre flexibel.

Zum Test: xterra Volt

xterra VoltSchwimmbrille: View Shinari mit klaren Gläsern, weil ich mich an diese schmale Schwimmbrille so gewöhnt habe. Und wenn man gut auf die innere Antifogbeschichtung aufpasst, dann gibt es sowohl im Hallenbad/Freibad, als auch im Freiwasser eine klare Sicht.

Zum Test: View Shinari

Scheuerschutz: Bodyglide, weil es sich einfach und sauber nutzen lässt und funktioniert. Schmier es mir immer an den Hals und oberhalb der Füße, damit ich schneller aus dem Neo flutsche. Ich werde mich noch mit Melkfett vorbereiten, falls das Wasser doch kälter sein sollte

Startnummernband: Werde ich natürlich unser triathlon.de Race Belt nutzen.

Chipband: Der Chip und das Band sind hier vorgegeben.

Triathloneinteiler: Es wird wieder der Newline Athen 2008 Modell 2008. Der wo Dreisportler draufsteht :-) Und ich werde noch eine Zoot CompressRx Hose darunter haben.

Socken: Es werden beim Laufen dann die Wright-Socks werden. Kompressionssocken aber vor dem Wettkampf und danach.

Zum Test: CEP O2 Running Progressive

Brille: Oakley Half-Jacket

Radhelm: Ein stinknormaler Selev Alien in rot. Aerohelm – seit Wellington in Roth ne 4:36 auf die 180km ohne fährt ist das doch eh alles wurscht  :-) – aber zumindest beim Allgäu-Triathlon brauche ich keinen.

Laufschuhe: Zoot Ultra Race 2.0, wie sie einfach unbeschreiblich bequem sind und ich bereits im Vorfeld gut im Training damit zurecht gekommen bin.

Zum Test: Zoot Ultra Race 2.0

Laufkappe: Es wird mit triathlon.de Race Cap gelaufen.

Radschuhe: My good old Shimano Tri-Schuhe werden es werden.

Rad: Ein Quantec Race SL Rahmen mit Ultegra STI Ausstattung und einer FSA Kompakt-Kurbel. Dazu gesellen sich diverse Controltech Anbauteile: Lenker: Controltech Carbon mit flacher Griffseite und passend zum Mini-Aufsatz Aero Cockpit; Vorbau: Controltech O-Zone; Sattelstütze: Controltech Wepost, Lenkerband: Deda in rot

Ritzelpaket: Shimano Ultrgra 12-25 Kassette – vorne übrigens 50/34

Pedale: Shimano Ultegra Icegrey

Trinksystem: Einen Flaschenhalter am Unterrohr und einer (Elite)  „selbstgebastelt“ am Sattel

Flickzeug: Eine Dose Vittoria Pannenspray, eine SKS-Airchamp, eine Kartusche, wohl kein Ersatzschlauch…no risk no fun

Sattel: Selle SMP Strike, der so ähnlich ist wie der ISM, aber einfach mehr Sitzpositionen auf der Strecke möglich macht.

Zum Test: Selle SMP

Laufräder: Edge 68mm Drahtreifenfelgen (1446g) mit DT Swiss 190 Naben – irre leicht und die rollen wie sau. Sind aber auch nicht billig.

Infos zu Edge Laufrädern

Reifen: Vittoria EVO-CX mit 22mm mit Butyl-Schlauch

Ernährung: Ein fester Riegel zu Anfang der Radstrecke (nach dem Kalvarienberg) und dann Sponsergels aufgelöst (mal was ganz neues) in der Flasche. Zwei 70 Gramm Tuben und ein Sachet bunt gemischt. Dazu noch eine Ampulle Aminos – mal sehen ob ich das vertrage :-) Auf der Laufstrecke dann vielleicht noch zwei kleine Gels (Sponser), das angebotene Iso und  Cola. Gegebenfalls versuche ich mich durch einen Sponser Activator nochmal zu pushen, mal sehen.

Pace: Ich schwimme so schnell ich kann – ich kann eh nur eine Geschwindigkeit. Dann radle ich fast so schnell wie ich kann, dann laufe ich an und beschleunige bis km5 und versuche dann das hoffentlich hohe Tempo zu halten.

?

Triathlon.de Anzeigen
 
Zum Triathlon.de Newsletter anmelden