Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Wettkampfszene > Verhalten im Wettkampf: Taktik, Strategie & Troubleshooting


Verhalten im Wettkampf: Taktik, Strategie & Troubleshooting Das beste Training nutzt nicht viel, wenn der Motor am Renntag ins Stocken gerät. Hart anfahren oder gemächlich loslegen - die beste Taktik und Hilfe zur Selbsthilfe: Hilfe, es klemmt! Im Training bin ich der Größte aber am Wettkampftag bekomme ich Probleme...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 22.07.2010, 13:14   #1
Cerveloist
Leihfahrradfahrer lass ich links liegen
 
Registriert seit: 22.06.2008
Beiträge: 160
Beim Ironman nach gutem Swim/Bike-Part immer Gehpausen beim Marathon machen müssen?

Hallo liebe Mitfreunde des Multisports!

Ich habe nun meine 3. volle Langsdistanz (Roth 2010:1:08h/5:16/4:10h) gefinisht und meine Wunschzeit (10:20h) erneut nicht erreicht, weil ich beim Abschluß-Marathon ab km 33 Gehpausen einlegen musste.
Ich bin normalerweise ein "Läufer", komme ursprünglich vom Laufsport und habe passable Bestzeiten über alle Distanzen stehen (Marathon sub 3h, 10km sub 36min usw).

Bei zwei meiner LD (FFM, Roth) lief ich die Marathons aber nur in 3:58h, heuer gar nur in 4:10h.
Woran kann es liegen, dass ich nach der Hälfte des Marathons einbreche und gehen muss?

Anders gefragt: Wie schafft ihr es, den Marathon durchzulaufen?

Geändert von Dreisportler (22.07.2010 um 20:24 Uhr)
Cerveloist no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2010, 13:20   #2
helmut.fromberger
Tri-Oger: What a man!?
 
Benutzerbild von helmut.fromberger
 
Registriert seit: 06.11.2005
Ort: Lkrs Passau
Alter: 53
Beiträge: 1.230
AW: beim Ironman nach gutem Swim/bike-part immer Gehpausen beim Marathon machen müsse

Race the bike, walk the run.
helmut.fromberger no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2010, 13:30   #3
Cerveloist
Leihfahrradfahrer lass ich links liegen
 
Registriert seit: 22.06.2008
Beiträge: 160
AW: beim Ironman nach gutem Swim/bike-part immer Gehpausen beim Marathon machen müsse

aber das will ich ja gerade nicht tun...
Cerveloist no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2010, 13:41   #4
Franco13
Seepferdchen-Schreck
 
Registriert seit: 08.08.2006
Alter: 55
Beiträge: 78
AW: beim Ironman nach gutem Swim/bike-part immer Gehpausen beim Marathon machen müsse

Zitat:
Zitat von helmut.fromberger Beitrag anzeigen
Race the bike, walk the run.
Zitat:
Zitat von Cerveloist Beitrag anzeigen
aber das will ich ja gerade nicht tun...
Helmut meint: "Wenn du zu schnell Rad fährst, wann wirst du beim Laufen gehen."
Franco13 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2010, 13:53   #5
Cerveloist
Leihfahrradfahrer lass ich links liegen
 
Registriert seit: 22.06.2008
Beiträge: 160
AW: beim Ironman nach gutem Swim/bike-part immer Gehpausen beim Marathon machen müsse

ach so. Ich fahre weder mit Watt noch Puls. Ich behaupte aber mal, dass ich mich gut einschätzen kann, was mein Körpergefühl angeht. Ich habe m.E. nicht auf dem Rad überzockt. Bin so gefahren wie im Training, hätte also jederzeit noch ne Schippe drauflegen können und lies es auch öfters mal rollen. Gegessen und getrunken habe ich auch. Vielleicht etwas zu wenig?
Cerveloist no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2010, 15:03   #6
finisher
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Benutzerbild von finisher
 
Registriert seit: 27.09.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 884
AW: beim Ironman nach gutem Swim/bike-part immer Gehpausen beim Marathon machen müsse

Zitat:
Zitat von Cerveloist Beitrag anzeigen
Woran kann es liegen, dass ich nach der Hälfte des Marathons einbreche und gehen muss?
Was genau hat Dich ausgebremst? Schwere Beine, Magenprobleme, Schwindel?
finisher no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2010, 16:02   #7
Cerveloist
Leihfahrradfahrer lass ich links liegen
 
Registriert seit: 22.06.2008
Beiträge: 160
AW: beim Ironman nach gutem Swim/bike-part immer Gehpausen beim Marathon machen müsse

Zitat:
Zitat von finisher Beitrag anzeigen
Was genau hat Dich ausgebremst? Schwere Beine, Magenprobleme, Schwindel?
etwas schwindelig war mir tatsächlich bei km 33. Mit dem linken Bein konnte ich nicht mehr richtig auftreten (fehlende Kraft/Koordination). Nach Gehpause von 3-5 Minuten ging es wieder.
Magenprobleme hatte ich keine.
Cerveloist no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2010, 16:08   #8
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 48
Beiträge: 6.873
AW: beim Ironman nach gutem Swim/bike-part immer Gehpausen beim Marathon machen müsse

was waren denn so deine längsten laufeinheiten und wochenkilometer?
ansonsten würde ich nicht in panik verfallen. ich bin von meinen 5 ironman nicht einen annähernd durchgelaufen. immer zwischen 20 und 40 gehpausen gemacht und trotzdem alle läufe zwischen 3:18 und 3:50 gemacht. gehen ist also nicht schlimm, man muss nur zusehen, dass man wieder in die gänge kommt. also sich spätestens nach 1min wieder zwingen loszulaufen (notfalls indem man den oberkörper nach vorne fallen lässt und so zwangsweise wieder in den laufschritt verfällt).
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2010, 16:10   #9
gutti1
Mit Faris zu Taco-Bell Geher
 
Benutzerbild von gutti1
 
Registriert seit: 28.03.2006
Ort: Hamburg City rulez!
Alter: 40
Beiträge: 3.607
AW: beim Ironman nach gutem Swim/bike-part immer Gehpausen beim Marathon machen müsse

Nicht 8 Wochen vorher aufhören lange Läufe zu machen, sondern noch bis 14 Tage vorher die 2-2,5h Läufe machen.
Hab ich auch diesesmal erst gelernt.
gutti1 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2010, 16:15   #10
einzelstueck
Tieftauchen ist fast so wie schnelles Schwimmen
 
Registriert seit: 21.12.2007
Ort: münchen
Beiträge: 420
AW: beim Ironman nach gutem Swim/bike-part immer Gehpausen beim Marathon machen müsse

Zitat:
Zitat von Cerveloist Beitrag anzeigen
Gegessen und getrunken habe ich auch. Vielleicht etwas zu wenig?
darauf würd ich tippen- hatte das problem mit dem gehen auch bei meiner 1.LD, da ich viel zu wenig gegessen hatte aufm rad, die zeit war unterirdisch...
hab dann daraus gelernt, die 2. ging schon viel besser, da ich m.e. mehr zu mir genommen habe, war da fast 50 minuten schneller....
einzelstueck no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:19 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden