Triathlon Community - triathlon.de

Triathlon Community - triathlon.de (https://www.triathlon.de/community/)
-   Triathlontraining allgemein (https://www.triathlon.de/community/triathlontraining-allgemein/)
-   -   Trainingsplan für Langdistanz (https://www.triathlon.de/community/triathlontraining-allgemein/58885-trainingsplan-fuer-langdistanz.html)

wombel007 20.08.2013 02:35

Trainingsplan für Langdistanz
 
Guten Morgen,

ich habe vor mich ab September mich auf meinen ersten Ironman in Frankfurt 2014 vorzubereiten.
Bin gerade dabei mir Gedanken für den TP zu machen, und da gehen ja einige Meinungen auseinander.
Eine gute Grundfitness und Ausdauer konnte ich über die letzten Jahre schon aufbauen, vorbei im Laufen noch potenial ist wurde mir gesagt.
Dieses Jahr habe ich den Wiesbaden Ironman 70.3 in einer für mich guten Zeit bewältigt in 06:03:04Std. (00:35:00-03:20:00-01:58:00.

Welche Pläne haltet ihr für realistisch und gut eurer Meinung nach.
Gefunden habe ich einen von triathlon-szene.de.
Vorteil man kann ihn anpassen dank Excel wie man möchte und verändern.
Ich habe immer unterschiedlich Schicht und daher keine feste Zeiten über die Woche hin. Eine Woche lang kann ich vormittags laufen und die Woche drauf nur Nachmittags.

Nach welchen Plänen habt ihr trainiert?

Grüße

kris_gm 20.08.2013 09:39

AW: Trainingsplan für Langdistanz
 
moinsen,

erstmal gratulation zum finish in wiesbaden.
die pläne bei TS für die LD sind auf ein halbes jahr ausgelegt, wenn ich mich recht entsinne. kann man nehmen: aber auch andere wege führen nach rom. habe selber nicht nach diesen plänen trainiert...

das gute wetter jetzt würde ich nutzen, um radkilometer zu sammeln. der nächste winter kommt(frankfurt MINUS 6 monate liegen nunmal genau darin). würde an deiner stelle auch nicht zu früh beginnen, zu spezfisch zu trainieren. kannst die nächsten 2-3 monate ruhig ausgleichssportarten einschieben. ein halbes jahr ist lang. nicht, dass dir die luft/ lust/ motivation nach hinten ausgeht. unterwegs ein paar testrennen schaden auch nicht.

ender 20.08.2013 10:03

AW: Trainingsplan für Langdistanz
 
ich hatte, wie sicherlich viele, keinen konkreten plan. für mich war es wichtig vernünftige umfänge bei einem ordentlichen tempo hinzubekommen, ohne dabei jede woche dasselbe zu machen, sondern schon aufsteigende und absteigende umfänge in den verschiedenen wochen.
das schwimmen habe ich vernachlässigt, da es für das finishen eines ironman völlig unerheblich ist, ob man 2-3 minuten schneller oder langsamer schwimmt. da geht es vor allem beim abschließenden marathon um ganze andere zeitgrößenordnungen, die man gewinnen oder verlieren kann.
wie schon mein vorschreiber schrieb, sollte man nicht zu früh zu große umfänge machen. die zeit ist noch lang und hintenraus wird die motivation ein großes problem. ich bin immer über winter viel gelaufen, etwas geschwommen und kaum geradelt. ich hatte dann immer im frühjahrstrainingslager im april nur rund 1000 radkilometer in den beinen (nov-apr). ab dann habe ich aber immer das radfahren forciert, laufen etwas zurückgeschraubt und das schwimmen fast komplett sein gelassen.
so hat es für mich imme rganz gut geklappt. aber gerade im langstreckenbereich muss jeder für sich selbst herausfinden, was gut für ihn ist.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:25 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.