Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Triathlontraining allgemein


Triathlontraining allgemein Was macht das Training im Triathlon aus? Wo drückt der Schuh? Bringen Krafttraining, MTB, Skilanglauf, Yoga, Pilates, Mentales Training etwas?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 31.01.2012, 02:33   #1
flotschi
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 31.01.2012
Alter: 37
Beiträge: 5
Zweite Langdistanz - Was tun wenn einem der Ehrgeiz packt?

Hallo zusammen,

Ich habe folgendes "kleines" Problem:
Ich (30) habe vor 2 Jahren mit dem regelmäßigen Training begonnen, habe im September 2010 meinen ersten Marathon mit 2:58 gefinished und im April 2011 in Wien in 2:47. Nachdem mir das Lauftraining ein wenig monoton wurde, dachte ich "Hey, probieren wir doch einen Ironman." Durch eine glückliche Fügung gewann ich einen Startplatz beim Ironman in Klagenfurt, borgte mir ein Rad und einen Neopren aus und trainierte Mai + Juni recht brav dafür (ca 380km Laufen, 1000km Rad, 7 Schwimmeinheiten... muss gestehen - hasse Schwimmen, aber ein wenig Technik dürfte von dem damaligen Schwimmtraining im Sportgymnasium doch noch da sein)

Ironman Klagenfurth: 10:00:10 (Swim: 1:12, Bike: 5:11, Run: 3:26)

habe dann noch im September den Transalpine-Run gemacht und im November einen 80km Ultra... tja, aber ich befürchte - ich kann noch so viele andere Veranstaltungen machen -> es gehen mir einfach diese 11 Sekunden nicht aus dem Kopf (wieso bin ich auch nur sooft pinkeln gegangen...)

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bin aktuell vollkommen übermotiviert und habe seit Jahresbeginn mit dem Training für die 2-te Langdistanz begonnen und will natürlich deutlich unter die 10h kommen... Es geht sogar soweit (nur damit ihr seht, wie groß mein Dilemma ist), dass ich solche wahnwitzigen Rechnungen aufstelle: "Mit gezieltem Training 10min beim Schwimmen, 20min beim Bike und Laufen -> Hey, da geht sich ja evt. ein Kona-Ticket aus..."

Was soll ich denn jetzt bloß machen? Ich habe schon einige Fachlektüre durchforstet, aber leider ist der Triathlon bzgl. Trainings- und Zielplanung doch ein wenig komplexer als der Marathon... Ist so eine Leistungssteigerung überhaupt denkbar (gibt es Erfahrungswerte)? Soll ich einfach drauf loslegen und auf Ruhepuls, Gewicht, Übertraining und Co achten und schauen was passiert? Ist das Training in dem Bereich sowieso nur mehr unter Aufsicht anzuraten (Psychiater?!

danke für eure Tipps,
flo
flotschi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2012, 07:24   #2
Roady
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Registriert seit: 28.07.2011
Ort: München
Alter: 32
Beiträge: 536
AW: Zweite Langdistanz - Was tun wenn einem der Ehrgeiz packt?

Hey Flotschi,

hört sich spannend an dein Projekt
Und ich denke die 10h Marke kannst du bei deinen Veranlagungen locker knacken.
Du solltest aber langsam anfangen in ein Periodisiertes Training einzusteigen.
Als Buch kann ich dir die "Trainingsbibel für Triathleten" von Joe Friel empfehlen, ich finde das ist ein klasse Buch. Allerdings solltest du ein Dickes Fell und auch etwas Spaß am lesen haben, denn du musst mit dem Buch auch einiges erarbeiten damit das Sinn ergibt und das dauert einfach.
Ansonsten denke ich, dass du beim Schwimmen speziell noch ne ganze Menge raus holen könntest, und auch auf dem Richtigen Bike ne gute Figur machen würdest.
Wenn du in der Aufbauphase dann noch gezieltes Koppeltraining einstreust denke ich, dass du auch den Marathon noch etwas schneller laufen kannst.

Und zum vielen pinkeln, schau dir das Bild an das ist Kampfgeist (wobei ich es nicht nachmachen würde ).
ImageShack® - Online Photo and Video Hosting


Greez
Roady
Roady no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2012, 09:56   #3
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 48
Beiträge: 6.873
AW: Zweite Langdistanz - Was tun wenn einem der Ehrgeiz packt?

war bei mir ähnlich. ersten ironman mit relativ wenig aufwand (schwimmen 27,7km, radfahren 4107km, laufen 2041km, alles von november bis juli) in 10:22h gefinisht. dann ein jahr relativ unambitioniert ungefähr dasselbe trainiert, aber keinen ironman gemacht. dann wollte ich versuchen, die 10h marke zu knacken, also wieder zum ironman angemeldet und ein bischen mehr trainiert (130km Schwimmen, 4973km Rad und 2230km Laufen, november bis juli)....und am ende bei genau 9:30 rausgekommen und die hawaiiquali geschafft.
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2012, 11:40   #4
flotschi
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 31.01.2012
Alter: 37
Beiträge: 5
AW: Zweite Langdistanz - Was tun wenn einem der Ehrgeiz packt?

Danke für die ersten Rückmeldungen!
@Roady: Danke für den Buchtipp. Ich habe als Einstieg das "Triathlon Training" von Hermann Aschwer gelesen und war davon nicht wirklich überzeugt. kann mich da der Rezession in Amazon nur anschließen "Der Aufkleber "Das Standard Werk" auf der Titelseite ist meiner Meinung nach irreführend. Es werden in dem Buch zwar alle Themen angesprochen, aber für mein empfinden zu oberflächlich." - Tja, man sollte sich halt vorher ein wenig informieren... Jedenfalls habe ich die Bibel gleich bestellt - bin schon sehr gespannt. Die Rezessionen lesen sich ja schon vielversprechend.
Aktuell verwende ich den Plan aus der Zeitschrift Triathlon Training und der gefällt mir eigentlich recht gut - bis auf dass in der 3 Wochen Periodisierung fast keine Abwechslung ist...

@ender: danke - das macht mir Mut (hoffentlich nicht zu viel, weil Übermut kommt selten gut ). Du hast ja bei deinem Zweiten sehr viel mehr in das Schwimmtraining investiert (und bei Bike und Lauf bist du ja ziemlich gleich geblieben) - Wie hat sich denn das auf deine Zeiten ausgewirkt? Oder hast du dafür bei Rad und Laufen auch gezielter trainiert (Intervall, Kraft)? Ich habe mir ja bis dato gedacht, dass auf Distanz und Zeit bezogen es viel mehr Sinn macht mehr Zeit in das Rad und Lauftraining als in das Schwimmen zu investieren?! Habe ich da einen Denkfehler??

und danke für das Bild (was ich wohl so leicht nicht mehr aus meinem Kopf bekomme) - jetzt sollte aber zumindest das Pinkeln nicht mal mehr eine Errötung auslösen
flotschi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2012, 12:30   #5
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 48
Beiträge: 6.873
AW: Zweite Langdistanz - Was tun wenn einem der Ehrgeiz packt?

Zitat:
Zitat von flotschi Beitrag anzeigen
@ender: danke - das macht mir Mut (hoffentlich nicht zu viel, weil Übermut kommt selten gut ). Du hast ja bei deinem Zweiten sehr viel mehr in das Schwimmtraining investiert (und bei Bike und Lauf bist du ja ziemlich gleich geblieben) - Wie hat sich denn das auf deine Zeiten ausgewirkt? Oder hast du dafür bei Rad und Laufen auch gezielter trainiert (Intervall, Kraft)? Ich habe mir ja bis dato gedacht, dass auf Distanz und Zeit bezogen es viel mehr Sinn macht mehr Zeit in das Rad und Lauftraining als in das Schwimmen zu investieren?! Habe ich da einen Denkfehler??
im prinzip hast du schon recht. beim radeln und laufen kann man am meisten zeit gewinnen/verlieren. ABER: ich habe mich im schwimmen von 1:16 auf 1:08 verbessert. wenn ich bedenke, dass der letzte qualiplatz in meiner ak 4min nach meiner endzeit vergeben wurde.......habe ich alles richtig gemacht, als ich auch in das schwimmen investiert habe.
übrigens haben sich auch die rad- und laufzeit ordentlich verbessert, auch wenn man nicht unbedingt viel mehr als im vorjahr gemacht hat. stichwort lebenskilometer. wobei ich eine steigerung beim rad um rund 25% nicht gerade wenig nennen würde....
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2012, 14:12   #6
flyingmatschman
Mit Stützrädern-Fahrer
 
Registriert seit: 06.01.2012
Alter: 45
Beiträge: 36
AW: Zweite Langdistanz - Was tun wenn einem der Ehrgeiz packt?

Konfuzius sagt: "Man kann beim Schwimmen und Radfahren nicht so viel Zeit gewinnen wie man beim Laufen verlieren kann"! Zitat Ende

Gruß
Oli
flyingmatschman no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2012, 21:53   #7
Roady
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Registriert seit: 28.07.2011
Ort: München
Alter: 32
Beiträge: 536
AW: Zweite Langdistanz - Was tun wenn einem der Ehrgeiz packt?

Zitat:
Zitat von flyingmatschman Beitrag anzeigen
Konfuzius sagt: "Man kann beim Schwimmen und Radfahren nicht so viel Zeit gewinnen wie man beim Laufen verlieren kann"! Zitat Ende

Gruß
Oli
Und ich glaube Faris sagte mal in nem Interview, man kann ein Ironman nicht im Schwimmen gewinnen, aber mann kann ihn im Schwimmen verlieren.


Greez
Roady
Roady no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2012, 11:26   #8
Ralph
Admin
 
Benutzerbild von Ralph
 
Registriert seit: 24.04.2008
Ort: München
Alter: 45
Beiträge: 2.120
AW: Zweite Langdistanz - Was tun wenn einem der Ehrgeiz packt?

Herzlich Willkommen im Forum.

Du solltest den Schwerpunkt auf das Radfahren und Laufen legen. Da haben meine Vorredner recht.

Dann würde ich mal analysieren, wo deine "Schwächen" liegen. Schächen habe ich in Anführungsstriche gesetzt, weil deine Leistungen insgesamt schon ganz gut sind. Bei der Analyse hilft auf jeden Fall eine Leistungsdiagnostik.

Und dann würde ich eine ordentlich Periodisiertes und zyklsiertes Training durchplanen und möglichst durchziehen. Für die 9 h müsstetst du dich aber wahrscheinlich auch beim Schwimmen noch ein bisschen steigern.
__________________
keep it simple
Ralph no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2012, 11:55   #9
su.pa
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Benutzerbild von su.pa
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Süd-Ost-Bayern
Beiträge: 520
AW: Zweite Langdistanz - Was tun wenn einem der Ehrgeiz packt?

Falls Dein Zeitbudget eher knapp ist könntest Du beim Schwimmen ja einfach nur schauen, dass Du wenigstens die Qualtität erhöhst, statt der Dauer.

Sprich lieber eine Technik-Stunde bei einem Trainer statt einfach nur 3 km abzureissen.
su.pa no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2012, 12:01   #10
Ralph
Admin
 
Benutzerbild von Ralph
 
Registriert seit: 24.04.2008
Ort: München
Alter: 45
Beiträge: 2.120
AW: Zweite Langdistanz - Was tun wenn einem der Ehrgeiz packt?

Zitat:
Zitat von su.pa Beitrag anzeigen
Falls Dein Zeitbudget eher knapp ist könntest Du beim Schwimmen ja einfach nur schauen, dass Du wenigstens die Qualtität erhöhst, statt der Dauer.

Sprich lieber eine Technik-Stunde bei einem Trainer statt einfach nur 3 km abzureissen.
Wahrscheinlich meinste das, aber die Mischung machts da. Also, du kannst schon mal eher eine Technik-Einheit machen. Aber Schwimmen ist eine Kraftausdauerbelastung und da hilft in der Vorbereitung natürlich die gute Technik, eine hohe Grundschnelligkeit und dann Intervalltraining.

Man kann nicht alles von den Schwimmern übernehmen aber einiges kann man sich da schon abschauen, wie man schneller schwimmt.
__________________
keep it simple
Ralph no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:28 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden