Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Triathlontraining allgemein


Triathlontraining allgemein Was macht das Training im Triathlon aus? Wo drückt der Schuh? Bringen Krafttraining, MTB, Skilanglauf, Yoga, Pilates, Mentales Training etwas?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 12.07.2011, 17:17   #1
Scherzkeks435
Leihneoprenschwimmer überhol ich rechts
 
Registriert seit: 23.04.2010
Alter: 30
Beiträge: 370
Erste Langdistanz

Sooo also seit gestern Abend ist es offiziell, ich bin für die Challenge in Roth 2012 angemeldet.
Wie oben geschrieben ist es meine erste Langdistanz und ich hab einige Fragen an die "alten Hasen" unter euch, bzw wollte eure Meinung zu meinen Trainingsplanungen hören.

Zu mir:
Ich bin 21 Jahre alt und Student, mache Triathlon sein ca 1,5 Jahren. Ich habe bis jetzt aber nur Sprintdistanzen gemacht. Nicht weil ich noch keine olymp oder MD schaffen würde, sondern weil ich einfach nicht wollte. Ich trainiere pro Woche ca. 12 Stunden.
Halbmarathon lauf ich in ca 1:35
40km Rad kann ich in ca 1:08-1:12 fahrn, je nach Strecke
Schwimmen 1000m im Training mal in ca 18min, war aber jetzt nicht volle Motte
Technisch bin ich im Schwimmen sehr gut und die 3,8 sollten auch machbar sein. Wer 4-5 km in ner Trainingseinheit schwimmt, der sollte auch 3,8km am Stück schaffen

Marathon bin ich auch schon gelaufen, aber verletzungsbedingt nur mit 120km Vorbereitung war auch bis km 29 auf 4 Stunden unterwegs hatte aber dann ein heftiges Date mit dem Hammermann im Endeffekt 4:25.

Sooo also mein Ziel für Roth wäre sub12 aber am besten sub11!

Mein grobe Trainingsplanung schaut so aus:
-Umfang auf zwischen 14 und 16 Stunden steigern
-jetzt erstmal bis September oder so einen Grundlagenblock machen
-zwischen September und Oktober die Intensität steigern
-Ende Oktober Marathon in sub3:30 laufen
-im November oder Dezember mal 1-2 Wochen Pause (muss ich das oder gehts auch ohne????)
-dann wieder Grundlagentraining
-3-4 Monate vor Roth wieder immer intensiveres Training mit viel Koppeltraining und Freiwasser
-Anfang Mai eine olympische Distanz
-In Erding Sprintdistanz (Pflicht!! Ein paar Freunde aufmischen)
-2-3 mal die Strecke abradeln und Teilweise ablaufen
-1-2 Wochen Tapern (wie genau soll ich das machen??)

So jetzt meine Fragen:
Ist das sinnvoll das Training grob so anzugehen?
Welche Umfänge (in km) sollte ich in den einzelnen Diszipinen bis Roth 2012 machen?
Ist eine sub12/sub11 mit dem Training machbar?
Wie lang sollten die längsten Einheiten sein??
Generelle Anregungen, Vorschläge oder ähnliches?
(Ps.: die Teilnahme steht nicht zur Diskussion )

Vielen Dank schonmal für Tipps etc.
Dominik
Scherzkeks435 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2011, 18:01   #2
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 48
Beiträge: 6.873
AW: Erste Langdistanz

viele fragen. machbar ist letztendlich alles und es gibt leute, die holen sich mit 11-12h pro woche im jahresschnitt hawaiiqualis.
16h im schnitt anzugehen ist schon sehr ambitioniert. gerade wenn man motiviert an so eine sache herangeht, darf man nicht den fehler machen und zu früh zu viel machen.
und selbstverständlich musst du nach einem marathon 1-2 wochen pause machen, wäre doch unsinn da zu versuchen direkt 12h wochen oder ähnliches anzuschieben.
was die erforderlichen umfänge angeht ist das natürlich sehr individuell. um es ganz einfach zu sagen, langstreckentriathlon belohnt training. sprich es kommt wirklich auf die absolvierten trainingskilometer an, und weniger auf die tagesform. und je mehr du davon hast, desto besser wird es am wettkampftag gehen. dabei spielt übrigens meiner erfahrung nach das tempo im training kaum eine rolle. ga2 sachen oder intervalle sind zum finishen eines ironman eigentlich nicht nötig. einfach mal vor augen halten, in welchen geschwindigkeitsregionen man sich dort bewegt. viele sind zb beim ironmanmarathon froh durchzulaufen und ein tempo zu halten, das sie im normalen training unter kompensation verbuchen würden.
ansonsten ist gerade bei der ersten langdistanz am wettkampftag zurückhaltung angesagt und schwer einzuhalten
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2011, 07:18   #3
bedhead
Vielstarter: Heute Sprint Morgen Mittel?
 
Registriert seit: 28.06.2005
Alter: 40
Beiträge: 504
AW: Erste Langdistanz

Zitat:
Zitat von Scherzkeks435 Beitrag anzeigen

So jetzt meine Fragen:
Ist das sinnvoll das Training grob so anzugehen?
Welche Umfänge (in km) sollte ich in den einzelnen Diszipinen bis Roth 2012 machen?
Ist eine sub12/sub11 mit dem Training machbar?
Wie lang sollten die längsten Einheiten sein??
Generelle Anregungen, Vorschläge oder ähnliches?
(Ps.: die Teilnahme steht nicht zur Diskussion )

Vielen Dank schonmal für Tipps etc.
Dominik

Zieh dir drüben bei Arne die LD Pläne, da ist alles Super erklärt und wenn man sie einhält sind die Dinger auch erfolgsversprechend!!
bedhead no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2011, 09:08   #4
Lan2711
Nach dem Freischwimmer darf ich allein in den See
 
Registriert seit: 31.08.2009
Alter: 35
Beiträge: 125
AW: Erste Langdistanz

wer is Arne? Die Pläne würden mich auch interessieren.
Lan2711 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2011, 09:43   #5
bedhead
Vielstarter: Heute Sprint Morgen Mittel?
 
Registriert seit: 28.06.2005
Alter: 40
Beiträge: 504
AW: Erste Langdistanz

Zitat:
Zitat von Lan2711 Beitrag anzeigen
wer is Arne? Die Pläne würden mich auch interessieren.

triathlonszene.de
bedhead no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2011, 18:18   #6
Scherzkeks435
Leihneoprenschwimmer überhol ich rechts
 
Registriert seit: 23.04.2010
Alter: 30
Beiträge: 370
AW: Erste Langdistanz

Irgendwie krieg ich da nur einen Teil runtergeladen, immer nur woche 12-15 oder so aber keinen ganzen Trainingsplan, oder liegts an open-office??

@ender mit den 16 Stunden müsste schon gehn, da ich ja jetzt auch schon zum Teil 16h Wochen hatte und die mit einer viel höheren Intensität als ich sich fürs LD-training brauchen werden.

Dennoch eine Frage wie oft sollte ich ca die Beine hochelegen?
1 Ruhetag pro Woche oder alle 2 Wochen oder einfach nur dann wenn ich ihn brauch?
Scherzkeks435 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2011, 22:30   #7
reisetante
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 16.11.2010
Ort: Köln
Beiträge: 46
AW: Erste Langdistanz

Zitat:
Zitat von Scherzkeks435 Beitrag anzeigen
Irgendwie krieg ich da nur einen Teil runtergeladen, immer nur woche 12-15 oder so aber keinen ganzen Trainingsplan, oder liegts an open-office??
Die Excel-Tabelle hat mehrere Tabellenblätter...
In Arne's Trainingsplänen (Excel-Tabelle) sind immer alle Wochen drin, aber auf verschiedenen Blättern
reisetante no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2011, 09:13   #8
Scherzkeks435
Leihneoprenschwimmer überhol ich rechts
 
Registriert seit: 23.04.2010
Alter: 30
Beiträge: 370
AW: Erste Langdistanz

Peinlich

Danke

Hm das ist ja super, der Plan fängt Mitte November an, dann kann ich bis dahin noch nichts tun
Spaß beiseite, aber so kann ich nachm Marathon noch eine kurze Pause einbaun bevor ich den Plan anfange.
Danke für den Tipp!!!
Scherzkeks435 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2011, 09:23   #9
Scherzkeks435
Leihneoprenschwimmer überhol ich rechts
 
Registriert seit: 23.04.2010
Alter: 30
Beiträge: 370
AW: Erste Langdistanz

Achso nebenbei, hab mich jetzt erstmal für den 18 Wochenstunden-Plan entschieden, da ich ja noch bis November zeit hab meine Körper an das viele Training zu gewöhnen und die richtig langen Wochen fallen zum Großteil in meine Semesterferien.
Scherzkeks435 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2011, 23:33   #10
reisetante
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 16.11.2010
Ort: Köln
Beiträge: 46
AW: Erste Langdistanz

off-topic:
Zitat:
Zitat von Scherzkeks435 Beitrag anzeigen
Peinlich

Danke
... ist mir auch schon mal passiert, und dabei bin ich täglich am Excel-Zahlenfrickeln...

on-topic: bis November kannst Du natürlich schon etwas tun, z.B. Grundlagenausdauertraining nach Lust und Laune. Und vergiß nicht, eine längere Ruhepause zu machen -- für mich ist November z.B. immer Winterschlaf-Zeit, da mache ich pro Woche nur Minimaltraining (max. 1 h auf der Rolle, 30 min Laufen und ab&zu mal Schwimmen), ich habe allerdings auch noch keine LD gemacht. Wenn es auf der MD in Köln aber gut läuft, werde ich auch eine LD in Angriff nehmen...
reisetante no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:45 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden