Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Triathlontraining allgemein


Triathlontraining allgemein Was macht das Training im Triathlon aus? Wo drückt der Schuh? Bringen Krafttraining, MTB, Skilanglauf, Yoga, Pilates, Mentales Training etwas?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 24.02.2011, 08:03   #1
Fishspeed
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Benutzerbild von Fishspeed
 
Registriert seit: 10.05.2002
Beiträge: 932
Ironman-Wettkampftemp

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage: in welchem Intensitätsbereich absolviert man einen Ironman-Wettkampf? GA1, GA2 oder Tempobereich? Wobei ich mir Tempobereich an der Schwelle aufgrund des ungünstigen KH-Stoffwechsels nicht vorstellen kann. Eher im GA2?
Fishspeed no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 09:06   #2
deirflu
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Registriert seit: 14.04.2010
Ort: Graz
Beiträge: 782
AW: Ironman-Wettkampftemp

Kommt doch auf das angestrebte Ziel an und wie lange man eine bestimmte Intensität durchhalten kann?! Die meisten dürften wohl im GA1 oder GA2 bleiben also ca mit einem Durchschnitt um 150 Puls. Ich selbst komme ca auf einen 142er schnitt werde heuer aber etwas höher gehen in Richtung 150.
Es gibt aber sicher Athleten die höhere Bereiche erreichen, so in Richtung 160.

Gruß
deirflu no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 09:32   #3
Fishspeed
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Benutzerbild von Fishspeed
 
Registriert seit: 10.05.2002
Beiträge: 932
AW: Ironman-Wettkampftemp

Zitat:
Zitat von deirflu Beitrag anzeigen
Kommt doch auf das angestrebte Ziel an und wie lange man eine bestimmte Intensität durchhalten kann?! Die meisten dürften wohl im GA1 oder GA2 bleiben also ca mit einem Durchschnitt um 150 Puls. Ich selbst komme ca auf einen 142er schnitt werde heuer aber etwas höher gehen in Richtung 150.
Es gibt aber sicher Athleten die höhere Bereiche erreichen, so in Richtung 160.

Gruß
Naja das angebstrebte Ziel ist natürlich so schnell wie möglich zu sein. Die Frage ist nur was man auf so eine Distanz durchhalten kann.
Fishspeed no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 09:48   #4
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 48
Beiträge: 6.873
AW: Ironman-Wettkampftemp

Zitat:
Zitat von Fishspeed Beitrag anzeigen
Wobei ich mir Tempobereich an der Schwelle aufgrund des ungünstigen KH-Stoffwechsels nicht vorstellen kann. Eher im GA2?
ist halt die frage, wie man "schwelle" definiert. da gibts ja quasi eine "billig" und eine "teure" schwelle. die billigen leistungsdiagnosen ermitteln nur die anaerobe schwelle, was bei langdistanzrennen nicht viel nützt. besser wäre die ermittlung der aeroben schwelle, was aber nur mit einer aufwendigeren leistungsdiagnostik mit längeren stufen und atemgasanalyse geht. dafür hat man mit der aeroben schwelle dann einen sehr guten anhaltspunkt für längere rennen wie marathon oder ironman. hat bei mir zb bei marathonrennen immer sehr gut hingehauen. habe auch pulsaufzeichnungen von nem ironman gesehen, der haargenau pulsgesteuert an den vorher ermittelten aeroben schwellen beim radeln und laufen absolviert wurde, und der ganz augenscheinlich wirklich am absoluten limit war (europarekord und im ziel zusammengeklappt).
die aerobe schwelle trennt ga1 und ga2 und liegt zb beim laufen ganz grob gesagt bei laktat 2 (andere parameter mal außer acht gelassen). das ist das, was stoffwechselmäßig geht. ob man gerade bei einem ironman beim marathon noch dazu in der lage ist, hängt natürlich von vielen faktoren ab, zb wie man die vorermüdung wegsteckt (trainingszustand), was muskeln, knochen, sehnen noch mitmachen, ob man sich genug verpflegt hat.....

Geändert von ender (24.02.2011 um 10:53 Uhr)
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 10:35   #5
biologist
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Registriert seit: 04.08.2008
Ort: Riedstadt
Alter: 40
Beiträge: 1.025
AW: Ironman-Wettkampftemp

Alles graue Theorie. Wenn das Wetter passt, dann gehst du fein mit dem Rad raus und fährst mal nen 170er. Dann wirst du sehen, was du so verträgst
biologist no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 11:02   #6
Fishspeed
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Benutzerbild von Fishspeed
 
Registriert seit: 10.05.2002
Beiträge: 932
AW: Ironman-Wettkampftemp

Also einen Ironman im GA1 halte ich für nicht realisierbar! Ist doch viel zu langsam! Wenn ein Andreas Raelert einen 43er Schnitt auf die 180 fährt, fährt er die bestimmt nicht im GA1
Fishspeed no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 11:43   #7
deirflu
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Registriert seit: 14.04.2010
Ort: Graz
Beiträge: 782
AW: Ironman-Wettkampftemp

Zitat:
Zitat von Fishspeed Beitrag anzeigen
Also einen Ironman im GA1 halte ich für nicht realisierbar! Ist doch viel zu langsam! Wenn ein Andreas Raelert einen 43er Schnitt auf die 180 fährt, fährt er die bestimmt nicht im GA1
Kommt halt stark auf dein GA1 Tempo an. Bei meinem ersten IM bin ich die 180km in 5:30 mit einem 132 Puls (GA1) gefahren weil ich halt nicht wusste wie der Marathon wird. Jetzt weis ich für mich das ich am Rad schneller fahren kann, gehe aber trotzdem nicht über 150.

Ein Andi Realart fährt aber trotz eines 43er Schnitts nicht über den GA2 Bereich hinaus, ausgenommen natürlich bei Anstiegen usw.

Ich glaube das dieses Thema aber sehr individuell ist und an die jeweiligen Verhältnisse angepasst werden muss. Meiner Meinung nach ist es wichtig immer unter der Anaeroben Schwelle zu bleiben da sonst der Muskel übersäuert, das sind dann die Kollegen die kaum noch vom Rad absteigen können und dann beim Marathon den Totalabschuss reskieren.

Gruß
deirflu no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 11:54   #8
Yves
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Registriert seit: 08.08.2008
Ort: Schweiz - Solothurn/Basel
Alter: 32
Beiträge: 611
AW: Ironman-Wettkampftemp

Zitat:
Zitat von Fishspeed Beitrag anzeigen
Also einen Ironman im GA1 halte ich für nicht realisierbar! Ist doch viel zu langsam! Wenn ein Andreas Raelert einen 43er Schnitt auf die 180 fährt, fährt er die bestimmt nicht im GA1

ich glaube aber auch, dass sich hier die allerwenigsten mit einem Andreas Raelert oder einem Al-Sultan vergleichen können
Bei einem Trainingspensum von weit über 30 Stunden die Woche verändert sich ja auch zwangsläufig die Leistung, die ein Athlet zu leisten im Stande ist.

Ich kann biologist eigentlich nur zustimmen: Schwimmen am Limit, ist ja kurz, beim Radfahren auf den Körper hören (ist ja zum Teil vom Wetter, der Strecke und der Tagesform abhängig) und dann beim Laufen auf der sicheren Seite starten und zum Schluss wenn möglich noch ans Limit oder gar darüber gehen.
Aber wie gesagt, das stimmt für mich und ist sicher sehr individuell....
Yves no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 11:59   #9
stoegado
Leihneoprenschwimmer überhol ich rechts
 
Registriert seit: 05.10.2010
Ort: Gmunden, AUT
Beiträge: 389
AW: Ironman-Wettkampftemp

Zitat:
Zitat von deirflu Beitrag anzeigen
Ich glaube das dieses Thema aber sehr individuell ist und an die jeweiligen Verhältnisse angepasst werden muss. Meiner Meinung nach ist es wichtig immer unter der Anaeroben Schwelle zu bleiben da sonst der Muskel übersäuert, das sind dann die Kollegen die kaum noch vom Rad absteigen können und dann beim Marathon den Totalabschuss reskieren.
Genau auf den Punkt getroffen meiner Meinung nach. Jeder Mensch ist anders, verhält sich anders und der Mensch reagiert von Tag zu Tag sogar anders. Daher einfach schauen nicht zu übersäuern, und da befindet man sich nunmal nicht in einem Bereich über GA2.
stoegado no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2011, 12:19   #10
Fishspeed
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Benutzerbild von Fishspeed
 
Registriert seit: 10.05.2002
Beiträge: 932
AW: Ironman-Wettkampftemp

Also logisch klingt für mich auf jeden Fall unter der anaeroben Schwelle zu bleiben, aber den Wettkampf nur im GA1 zu machen kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen
Fishspeed no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:59 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden