Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Triathlontraining allgemein


Triathlontraining allgemein Was macht das Training im Triathlon aus? Wo drückt der Schuh? Bringen Krafttraining, MTB, Skilanglauf, Yoga, Pilates, Mentales Training etwas?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 27.08.2010, 18:56   #1
Kasius
Nordic Walker-Hinterherhechler
 
Registriert seit: 13.08.2010
Alter: 36
Beiträge: 15
Meinungen zum Trainingsplan

Hi,
würde mal gerne eure Meinungen zu meinem Trainingsplan hören! Möchte ihn gerne ab Oktober umsetzen.
Ich weiß er ist sehr umfangreich, aber ich muss gleich vorweg sagen, dass ich überdurchschnittlich trainiert bin ( und das seit mehreren Jahren ) und ich während meiner Arbeit ebenfalls trainieren kann (hab also ne Menge Zeit).
Mein Ziel ist nächstes Jahr einen Olympischen in 02:15 oder drunter zu finishen.
Weitergehend würd ich gern in ca. 2-3 Jahren so nach und nach auf die Ironmandistanz umsteigen.
Danke im Voraus für eure Meinung!!!

aktuelle Zeiten: laufen: 21km:1:23min / schwimmen: 200m:2:50min / Rad:keine Werte
Aktuelle Trainingseinheiten ca. 5-7 pro Woche

Neuer Trainingsplan:
Zeitansatz: 15 Std. (flexible Gestaltung)
Trainingseinheiten: Morgens und Abends

Mo: Schwimmen-Intervall / langer Lauf GA1 (ca 20km)
Di: Rad-Intervall / Kraftraum
Mi: Schwimmen ga1 (4km) Technik
Do: Lauf-Intervall / Kraftraum
Fr: Schwimmen ga2 (2km) / Rad ga1 (mind. 3std. )
Sa: Koppeltraining laufen (ca.10km) / Rad (ca. 45km) ga2 ( je 1std.)
So: Ruhetag
Kasius no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2010, 23:28   #2
Marsupilami
Im Laufen Pinkler
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Stuttgart
Alter: 36
Beiträge: 2.548
AW: Meinungen zum Trainingsplan

ein paar punkte die mir hier einfallen:
- willst du den plan jede woche ein jahr lang durchziehen ?
- du brauchst so früh weder lange einheiten noch koppeltraining
- gemessen an deinem momentanen niveau finde ich dein training generell nicht zu umfangreich, nur würde ich im winter mehr kurze einheiten machen. du kannst ja trotzdem so viel stunden machen, aber anstatt 3h ga1 radfeln machst du lieber 2 mal 1.5h was für die kraft oder so..
- gemessen an deinem momentanen niveau ist (bei disziplin und viel zeit) eine 2:15 auf der OD kein problem (wenn flach)... ich weiß zwar nicht wie du radelst, aber ich geh mal davon aus, dass du da auch halbwegs fit bist

p.s.: willkommen im forum
Marsupilami no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2010, 13:35   #3
Kasius
Nordic Walker-Hinterherhechler
 
Registriert seit: 13.08.2010
Alter: 36
Beiträge: 15
AW: Meinungen zum Trainingsplan

Danke für die Antwort Marsupilami!
Schade insgesamt-hätte mir mehr Meinungen erhofft!!

wollte den schon im Grundaufbau so durchziehen. Immer wieder allerdings kleine Veränderungen mit anderen Leistungsspitzen.
Warum keine langen Einheiten? Ist doch das was man imm Winter macht
( Grundlagenausdauer )
Koppeltraining will ich jetzt schon machen um mich an die Belastungen Rad-Laufen zu gewöhnen, damit der Umschwung auf schnellerem Niveau im Frühjahr besser klappt.
Kasius no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2010, 14:32   #4
Marsupilami
Im Laufen Pinkler
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Stuttgart
Alter: 36
Beiträge: 2.548
AW: Meinungen zum Trainingsplan

Zitat:
Zitat von Kasius Beitrag anzeigen
Danke für die Antwort Marsupilami!
Schade insgesamt-hätte mir mehr Meinungen erhofft!!
das problem ist, dass der großteil hier lieber über material diskutiert und über fressattacken jammert. training ist optional für diejenigen die zuviel zeit haben
Zitat:
Zitat von Kasius Beitrag anzeigen
wollte den schon im Grundaufbau so durchziehen. Immer wieder allerdings kleine Veränderungen mit anderen Leistungsspitzen.
Warum keine langen Einheiten? Ist doch das was man imm Winter macht
( Grundlagenausdauer )
Koppeltraining will ich jetzt schon machen um mich an die Belastungen Rad-Laufen zu gewöhnen, damit der Umschwung auf schnellerem Niveau im Frühjahr besser klappt.
jetzt ein spezifisches training zu beginnen ist viel zu früh. du kannst dein training nicht viele monate lang kontinuierlich steigern. es reicht, wenn du im frühjahr irgendwann anfängst, spezifisch zu trainieren. und was machst du davor ? du sorgst dafür, dass du im frühjahr auf möglichst hohem niveau in das training einsteigen kannst. dazu machst du im winter kurze einheiten, z.b. beim schwimmen technik, beim radfahren kraft,.... je nachdem wo deine schwächen liegen.
die ausdauer und das koppeln brauchst du für den wettkampf. die schwimmtechnik, die kraft, die laktattoleranz etc brauchst du schon früher, nämlich fürs training... verstehst was ihc mein ?
Marsupilami no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2010, 14:46   #5
mblanarik
Jedermännchen
 
Registriert seit: 09.10.2008
Ort: Melaka, Malaysia
Alter: 45
Beiträge: 324
AW: Meinungen zum Trainingsplan

servus Kasius, willkommen im Forum!

...bitte lass dem diskutierenden Volk auch ein wenig Zeit dir zu antworten. Du hast gestern gepostet und heute schon erwartest du eine Flut von Rueckmeldungen. Generell ist dein Ziel sehr ambitioniert - bei deinem momentanen Stand sicherlich realistisch - und da bin ich mir nicht sicher, wieviele Leute hier in dieser Geschwindigkeitsklasse mitdiskutieren koennen...

Dein TP hat schon Hand und Fuss, aber streu ein wenig Umfangsvariabilitaet ein, so klassisch im 4-Wochenrhytmus, mit einer Ruhewoche, in der du ev 2 Ruhetage machst. Das ganze Jahr auf gleichem Umfangsniveau zu tranieren ist nicht wirklich gut und auch nicht notwendig. Eher zum WK hin die Umfaenge steigern und dann 1-2 Wochen vor dem WK reduzieren.

Im Herbst/Winter brauchst du keine Radeinheiten, sondern mach lieber etwas Alternatives; Langlaufen, MTB (OK, ist auch wieder Rad), Inlineskaten, Skitouren, Wandern(?), Klettern, etc... Am Rad mit Grundlage reicht es Dicke, wenn du im Maerz/April anfaengst; wenn du unbedigt willst, dann ein wenig Rollentraining (zB 1x/Woche); es gibt viele schoene Einheiten, fuer 60-90min...

Generell, keine Panik; bei deinem Leistungsniveu bist du in max 12 Wochen(!) fit fuer ein tolles Rennen, dafuer brauchst du keine 10 Monate Vorbereitung. Fuer die LD reichen idR auch rund 20-26 gezielten spezifischen Trainings.

Gruesse aus der Ferne!
mblanarik no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2010, 16:45   #6
su.pa
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Benutzerbild von su.pa
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Süd-Ost-Bayern
Beiträge: 520
AW: Meinungen zum Trainingsplan

Mal ganz was anderes. Du sagst, dass Du überdurchschnittlich trainiert bist und willst im Oktober mit dem Training beginnen.

Schon mal drangedacht eine Saisonpause zu machen? Du musst auch mal bewußt Form abbauen und dem Körper (und dem Kopf) Zeit zur Erholung geben bevor Du wieder mit dem Training anfängst, sonst könnte die Zeit bis zum Triathlon im Sommer zu lang werden.

Bei mir ist z.B. auch mental ab September meistens die Luft raus und bis Ende Oktober trainiere ich nur nach Lust und Laune, bevor es wieder strukturiert weiter geht.
su.pa no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2010, 22:02   #7
SayWhat?
Mit Stützrädern-Fahrer
 
Registriert seit: 12.08.2010
Beiträge: 27
AW: Meinungen zum Trainingsplan

Hallo,

da du schreibst das du mit dem Trainingflexibel bist, würde ich ganz auf nen 3 zu 1 Rhythmus runter gehen. Sprich 3 Tage belastung 1 Tag Erhohlung, und das gestaltest du am besten von schnell nach langsam. D.h. am ersten Belastungstag gehst du zum Beispiel auf die Bahn und machste 400m in 75sec und das ganze 16mal. So in diesem Tempobereich... Am zweiten Tag bieten sich dann die "GA2" ( halte von Pulswerten nix aber leider trainieren viele danach) Einheiten an. Den dritten Tag kommen dann die klassischen langen Radausfahrten, die ich in der Regel immer mit nem kleinen Koppellauf verbinde. Im Winter musst du noch nicht zwangsläufig koppeln, aber schaden tut es sicher nicht. Ich geh meistens auch nach langem Skilanglaufen noch laufen.
Allerdings musst du sehen wie du das verkraftest. Natürlich machst du aber net jeden 4 Tag Bahntraining, du kannst dann auch die etwas zügigeren Schwimmeinheiten an den ersten Tag setzen.
Vielleicht ist diese Art des Trainings ja etwas für dich, ich komm damit relativ gut zurecht

Grüße
SayWhat? no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2010, 11:41   #8
Heiner
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Registriert seit: 06.09.2002
Beiträge: 907
AW: Meinungen zum Trainingsplan

Zitat:
Zitat von Kasius Beitrag anzeigen
Hi,
würde mal gerne eure Meinungen zu meinem Trainingsplan hören! Möchte ihn gerne ab Oktober umsetzen.
Ich weiß er ist sehr umfangreich, aber ich muss gleich vorweg sagen, dass ich überdurchschnittlich trainiert bin ( und das seit mehreren Jahren ) und ich während meiner Arbeit ebenfalls trainieren kann (hab also ne Menge Zeit).
Mein Ziel ist nächstes Jahr einen Olympischen in 02:15 oder drunter zu finishen.
Weitergehend würd ich gern in ca. 2-3 Jahren so nach und nach auf die Ironmandistanz umsteigen.
Danke im Voraus für eure Meinung!!!

aktuelle Zeiten: laufen: 21km:1:23min / schwimmen: 200m:2:50min / Rad:keine Werte
Aktuelle Trainingseinheiten ca. 5-7 pro Woche

Neuer Trainingsplan:
Zeitansatz: 15 Std. (flexible Gestaltung)
Trainingseinheiten: Morgens und Abends

Mo: Schwimmen-Intervall / langer Lauf GA1 (ca 20km)
Di: Rad-Intervall / Kraftraum
Mi: Schwimmen ga1 (4km) Technik
Do: Lauf-Intervall / Kraftraum
Fr: Schwimmen ga2 (2km) / Rad ga1 (mind. 3std. )
Sa: Koppeltraining laufen (ca.10km) / Rad (ca. 45km) ga2 ( je 1std.)
So: Ruhetag

Das ist KEIN Triathlon-Trainingsplan für Oktober!!!!

Im Oktober/November fährt man seinen Körper kpl. runter. Trainiert nur reduziert.
Der Körper muß deutlich runterfahren und an Leistung verlieren damit man im Winter/Frühjahr neue Traininsreitze setzt.

"Richtige" Intervalle und Koppeltraining erst ab Februar.

Man benötigt Aufbauperioden und wichtig: In der 4. Woche "RUHEWOCHE".

Wer im Herbst-Wintertraining immer nur ballert dreht sich im Kreis.

Ausruhen ist im Herbst das A und O für gute Leistungen im Triathlon im nächstem Frühjahr.

Man muß auch nicht jedem 10 oder HM in einer Winterlaufserie am Anschklag kloppen.

Lass nach einer langen Saison die Seele baumeln und gehe in die Sauna.

Henry
Heiner no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2010, 20:53   #9
Kasius
Nordic Walker-Hinterherhechler
 
Registriert seit: 13.08.2010
Alter: 36
Beiträge: 15
AW: Meinungen zum Trainingsplan

Vielen Dank an Alle!
Werd versuchen eure Ratschläge umzusetzen!
Kasius no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
kraftraum, laufen, rad, Schwimmen, trainingsplan

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eiweiß-Nahrungsergänzung. Ja oder Nein ? Meinungen... Marsupilami Gesundheit, Ernährungsfragen, Wettkampfernährung, Anti-Doping 29 06.09.2011 15:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:16 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden