Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Triathlontraining allgemein


Triathlontraining allgemein Was macht das Training im Triathlon aus? Wo drückt der Schuh? Bringen Krafttraining, MTB, Skilanglauf, Yoga, Pilates, Mentales Training etwas?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 26.07.2010, 22:51   #1
martin...
Mit Stützrädern-Fahrer
 
Registriert seit: 22.12.2007
Ort: wien
Beiträge: 22
Koppeltraining

hi allseits!

sagt mal: der umstieg von radfahren auf laufen läuft doch besser, je öfter man/frau dies im training übt; so hab ich das zumindest verstanden...

was spricht(spricht was?) dagegen, nach JEDEM radtraining 20-30 min zu laufen? ausser dem zusätzlichen zeitaufwand.

in der hoffnung auf fundiertes feedback,
lg, m
martin... no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2010, 23:02   #2
Hannes
Jedermännchen
 
Registriert seit: 12.09.2009
Ort: Mittelfranken
Alter: 57
Beiträge: 251
AW: Koppeltraining

garnichts spricht dagegen,

es reichen sogar 5min zu laufen,
hier könnten allerdings die Meinungen auseinander gehen.
Ich selber laufe allerdings auch, wenn schon mal die Laufschuhe angezogen sind meine
kleine Runde und die sind 4km. Allerdings nicht nach jeder Radeinheit.
Hannes no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2010, 07:54   #3
Trimaniac
Leihfahrradfahrer lass ich links liegen
 
Benutzerbild von Trimaniac
 
Registriert seit: 08.02.2002
Beiträge: 180
AW: Koppeltraining

Zitat:
Zitat von martin... Beitrag anzeigen

was spricht(spricht was?) dagegen...


...mein Trainingsplan....

\m/
Trimaniac no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2010, 09:05   #4
Volksbänkler
Tri-Oger: What a man!?
 
Registriert seit: 29.03.2008
Ort: München
Beiträge: 1.432
AW: Koppeltraining

Dass es nichts bringt. Wenn ich nach GA-Radeinheit noch nen GA-Lauf hintendrauflauf bringt das fürn Wechsel gar nichts. Ich laufe dann genau drei Schritte lang unrund. Im Wettkampf unter Volllast wirst du trotzdem noch leiden wie ein Hund. Wenn ich koppel, dann nagel ich aber sowas von voll mit dem Rad bis zur Haustüre. Schmeiß das Rad in den Garten und bin in max. 2 min wieder weg. Dann aber wieder 10 min volles Rohr. So lernt dein Körper die Umstellung. Wenn du jede Radeinheit im Wettkampftempo fährst, dann kannst du auch nach jeder koppeln.
Volksbänkler no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2010, 09:43   #5
schmiddi_LL
Inaktiv oder gelöscht
 
Registriert seit: 03.06.2009
Beiträge: 516
AW: Koppeltraining

Für die "Profis" bringt das Koppeln im (ich nenn es mal) moderaten Trainingstempo natürlich nicht viel. Als "Anfänger" musst du dich aber erstmal an die Belastung einer Koppeleinheit gewöhnen. Deswegen kannst du das Anfangs sicher ruhiger angehen lassen um dich dann nach einigen Wochen zu steigern.

Wenn du ne Koppeleinheit richtig machst kannst du das gar nicht nach jeder Radeinheit machen. Kostet einfach zu viele Körner. Dadurch leidet dann die Qualität der nächsten Einheit. Deshalb solltest du das vielleicht 1 mal pro Woche machen. Vielleicht auch nur alle 2 Wochen (oder alle 10 Tage). Das muss jeder selber wissen und ausprobieren. Kommt auch auf die Phase in der Saison an.

Eine qualitativ hochwertige Radeinheit und eine ordentliche Laufeinheit nach einer Erholungsphase kann mehr bringen als eine Koppeleinheit nach der du wegen Muskelkater zwei Ruhetage brauchst.

Also, ausprobieren!!

Viel Erfolg!!
schmiddi_LL no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:26 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden