Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Triathlontraining allgemein


Triathlontraining allgemein Was macht das Training im Triathlon aus? Wo drückt der Schuh? Bringen Krafttraining, MTB, Skilanglauf, Yoga, Pilates, Mentales Training etwas?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 14.06.2010, 23:14   #1
chyenne
Nach dem Freischwimmer darf ich allein in den See
 
Registriert seit: 16.10.2007
Ort: Düren
Beiträge: 144
Taperingsphase vor dem Volkstriathlon - wie lang, intensiv und wie viele Tage?

Hallo zusammen.

Ich hab eine frage zur Taperingsphase vor dem Volkstriathlon.


Denn sinn des Taperns versteh ich soweit.

Die Frage ist wie lange? wie intensiv? wie viel tage vor dem Triathlon.


Ich hab diese Woche schon gut intensiv Trainiert und spür es an den Beinen. Wie soll ich am besten weitermachen?


danke

Geändert von Dreisportler (15.06.2010 um 08:41 Uhr)
chyenne no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2010, 23:30   #2
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 48
Beiträge: 6.873
AW: Taperingsphase

die unmittelbare wettkampfvorbereitung ist (für einen trainer) die schwierigste trainingsphase, da sie höchst individuell ist und von vielen faktoren abhängt. hier pauschale tipps zu geben geht eigentlich gar nicht. deshalb gilt: so viel wie nötig und so wenig wie möglich. mit anderen worten, dass muss eigentlich jeder für sich selbst rausfinden, und zwar über mehrere wettkämpfe hinweg........
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2010, 07:25   #3
Marsupilami
Im Laufen Pinkler
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Stuttgart
Alter: 36
Beiträge: 2.548
AW: Taperingsphase

als keiner allgemeiner tipp:
kurze lockere einheiten mit ein paar belastungsspitzen, kurzsprints
Marsupilami no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2010, 10:41   #4
schmiddi_LL
Inaktiv oder gelöscht
 
Registriert seit: 03.06.2009
Beiträge: 516
AW: Taperingsphase vor dem Volkstriathlon - wie lang, intensiv und wie viele Tage?

In der aktuellen "Triathlon training" ist ein Artikel zu dem Thema drin. Vielleicht kannst du dir die ja noch irgendwie besorgen.

Nur kurz soviel: Es muss jeder selber rausfinden was für ihn das Beste ist. Untersuchungen zufolge soll man wohl die Anzahl der Einheiten beibehalten und dabei das Trainingsvolumen um 40 - 60 % reduzieren.

Ich mach immer 2 Tage vor dem Wettkampf nen Ruhetag und am Tag vor dem Wettkampf eine kurze, intensive Belastung in allen Disziplinen...
schmiddi_LL no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2010, 11:16   #5
Doc Vee
Nach dem Freischwimmer darf ich allein in den See
 
Registriert seit: 13.08.2006
Ort: Bochum, NRW
Beiträge: 147
AW: Taperingsphase vor dem Volkstriathlon - wie lang, intensiv und wie viele Tage?

Zitat:
Zitat von schmiddi_LL Beitrag anzeigen
... am Tag vor dem Wettkampf eine kurze, intensive Belastung in allen Disziplinen...
Vor was für Wettkämpfen machst du das? Nur OD oder auch Sprint? Oder nur bei längeren Sachen? Ich halte das für mich auch so, dass ich (meist) 2 Tage vorm Wettkampf nix mache und dann am Tag vorher nochmal nen bisserl laufe, aber alle drei Disziplinen hab ich mich noch net getraut. Machst du das dann auch direkt hintereinander weg? Oder eher kreuz und quer??
Doc Vee no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2010, 11:52   #6
Dreisportler
Einer muss es ja tun
 
Registriert seit: 15.03.2008
Ort: København
Alter: 45
Beiträge: 2.485
AW: Taperingsphase vor dem Volkstriathlon - wie lang, intensiv und wie viele Tage?

Zitat:
Zitat von Doc Vee Beitrag anzeigen
Machst du das dann auch direkt hintereinander weg? Oder eher kreuz und quer??
Vermutlich direkt hintereinander weg und möglichst früh am Tag.
Dreisportler no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2010, 12:15   #7
schmiddi_LL
Inaktiv oder gelöscht
 
Registriert seit: 03.06.2009
Beiträge: 516
AW: Taperingsphase vor dem Volkstriathlon - wie lang, intensiv und wie viele Tage?

Zitat:
Zitat von Doc Vee Beitrag anzeigen
Vor was für Wettkämpfen machst du das? Nur OD oder auch Sprint? Oder nur bei längeren Sachen? Ich halte das für mich auch so, dass ich (meist) 2 Tage vorm Wettkampf nix mache und dann am Tag vorher nochmal nen bisserl laufe, aber alle drei Disziplinen hab ich mich noch net getraut. Machst du das dann auch direkt hintereinander weg? Oder eher kreuz und quer??
Ein kurzes "anschwitzen" in allen drei Disziplinen schadet wahrscheinlich nicht. Ich würde, weil es das Längste ist, in der früh 45 min locker Radfahren mit 3 x 1 min in WK-Tempo. Zwischen den Einheiten 2,5 - 3 h Pause (wie im normalen Training auch). Schwimmen eh nur 10 min und die, wenn noch nicht geschehen, in dem See in dem im WK geschwommen wird. Auch mal kurz WK-Tempo aber hauptsächlich "Bewegungstherapie" und mit Wassertemperatur, Sichtverhältnissen, Einstieg, Ausstieg, Weg in die Wechselzone, Seebewohner, Geschmack etc. vertraut machen. Abends dann noch kurz Laufen. Auf keinen Fall mehr als 30 min. Eher 15 min locker aufwärmen, 2 - 3 STL und 2 min im WK-Tempo + 5 min cool-down + leicht Dehnen.

Die Muskulatur packt das locker und die kurzen Dinger schwächen dich auch nicht für den nächsten Tag.

Wenn überhaupt würde ich das Laufen weg lasssen ... ist schließlich die größte Belastung für den Körper ... aber die 20 min machen wirklich nichts aus ...

Ist halt wie immer individuell von der Fitness des einzelnen abhängig...

Ausprobieren!!
schmiddi_LL no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2010, 12:44   #8
Dreisportler
Einer muss es ja tun
 
Registriert seit: 15.03.2008
Ort: København
Alter: 45
Beiträge: 2.485
AW: Taperingsphase vor dem Volkstriathlon - wie lang, intensiv und wie viele Tage?

Zitat:
Zitat von schmiddi_LL Beitrag anzeigen
Zwischen den Einheiten 2,5 - 3 h Pause (wie im normalen Training auch).
Ich würde keine Pause dazwischen machen und wie gesagt alles möglichst früh. Dann kannst Du den ganzen restlichen Tag noch erholen.

Die "Einheit" ist ja locker. Ich mach immer 15 min (nicht ganz 1000m) schwimmen, 45 min (20km) und 20 bis 30 min Laufen (höchstens 5km). Okay, hängt auch vom Leistungsvermögen ab. Und während dem Training 2-3 mal auf WK-Tempo hochziehen....mehr nicht. So mach ich es immer vor einem Ironman....bzw. den Tag vorm Wettkampf.

Wenn Du finishen willst und froh bist die Strecke zu schaffen, dann reicht auch viel weniger.

Ich hab am Wochenende auch ne Volksdistanz. Ich werde bis Donnerstag noch ein paar schnelle Sachen trainieren und dann wie hier schon beschrieben....Freitag Komplettruhetag und Samstag dann wie eben beschrieben...wobei ich vermutlich das Schwimmen weglasse...es sei denn das Wetter reicht zum Seeschwimmen.
Dreisportler no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2010, 12:59   #9
schmiddi_LL
Inaktiv oder gelöscht
 
Registriert seit: 03.06.2009
Beiträge: 516
AW: Taperingsphase vor dem Volkstriathlon - wie lang, intensiv und wie viele Tage?

Zitat:
Zitat von Dreisportler Beitrag anzeigen
Ich würde keine Pause dazwischen machen und wie gesagt alles möglichst früh. Dann kannst Du den ganzen restlichen Tag noch erholen.
Alles hinter einander wäre mir zu anstrengend. Das ist ja in der Summe ne gute Stunde Belstungsdauer. Dabei greifst deine Kohlenhydratspeicher an die dann erst wieder aufgefüllt werden müssen.

Sind mit Sicherheit Kleinigkeiten (und bei einer Volksdistanz nicht unbedingt ausschlaggeben). vor ner LD würde ich das nicht empfehlen.
schmiddi_LL no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2010, 13:06   #10
Marsupilami
Im Laufen Pinkler
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Stuttgart
Alter: 36
Beiträge: 2.548
AW: Taperingsphase vor dem Volkstriathlon - wie lang, intensiv und wie viele Tage?

Zitat:
Zitat von schmiddi_LL Beitrag anzeigen
Sind mit Sicherheit Kleinigkeiten (und bei einer Volksdistanz nicht unbedingt ausschlaggeben). vor ner LD würde ich das nicht empfehlen.
tapering besteht ja aus dem richtigen verhältnis von be- und entlastung (wie eigentlich jede trainingsform). ich denke, je länger der wettkampf, desto mehr sollte die regeneration in der taperingphase im vordergrund stehen. schließlich trainiert man durch die belastungsspitzen in erster linie die sofortige abrufbarkeit der (längst vorhandenen) leistung zum zeitpunkt x. bei einer LD muss ich nicht punktgenau einen raushauen.

...das gleiche gilt fürs aufwärmen vorm WK
Marsupilami no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:27 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden