Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Triathlontraining allgemein > Triathlonanfänger und viele Fragen?


Triathlonanfänger und viele Fragen? Ihr seid Anfänger und habt 1000 Fragen? Dann immer her damit!

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 11.06.2010, 18:10   #1
Trisi
Nordic Walker-Hinterherhechler
 
Registriert seit: 25.05.2010
Ort: Seefeld in Tirol
Alter: 35
Beiträge: 12
Aktueller Leistungsstand - was ist in Roth möglich?

Hi ihr

Bin neu im Triathlon, voriges Wochenende habe ich meine erste Olympische Distanz gemacht und im Juli folgt die Challenge Roth.
Früher (2003-2006) bin ich so einiges an Mountainbike Rennen gefahren, mehr als 10-12 h in der Woche habe ich aber nie trainiert und war dementsprechend bei Marathons immer so im mittleren Feld angesiedelt. Dann 3 Jahre Studium, Training nach Lust und Laune. Nur soviel zum sportlichen Background.

Jedenfalls bin ich seit Jänner in Trainingsbetreuung und bereite mich auf Roth vor.
Gestern hatte ich meinen 2. Leistungstest dieses Jahr (Spiroergometrie) und mache mir jetzt Gedanken, wie schnell oder langsam ich es in Roth auf der Radstrecke angehen soll bzw. welche Radzeit realistisch ist. Mich würde einfach eine Einschätzung von ein paar erfahrenen Trias interessieren, ob ich mit 6, 7, ... h rechnen soll?

Anbei meine Werte:
TEST 1 – JÄNNER 2010
Anaerobe Schwelle:
140 Watt 2,19 w/kg VO2/kg 35,31 Laktat 4,1

Max. Leistung:
230 Watt 3,59 w/kg VO2/kg 47,63 Laktat 12,2

Größe: 176 cm, Gewicht: 64 kg, Körperfett: 16,2%

TEST 2 – Juni 2010
Anaerobe Schwelle:
200 Watt 3,13 w/kg VO2/kg 41,50 Laktat 3,5

Max. Leistung:
290 Watt 4,53 w/kg VO2/kg 54,50 Laktat 11,30

Größe: 176 cm, Gewicht: 64 kg, Körperfett: 13,3%

Aja, trainiert habe ich seit Mitte Jänner ca. 260 Stunden....

Ich freue mich über Tipps! Möchte mich nämlich in Roth auf der Radstrecke nicht so abschießen, dass dann beim Marathon nichts mehr geht!
Mich interessiert auch wie ihr das so macht... (hab natürlich schon 100e Threads durchgelesen, aber trotzdem *gg*)

LG und Danke,
Sigrid
Trisi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2010, 19:40   #2
christian01
Mit Stirnlampe auf dem Kopf Renner
 
Registriert seit: 28.04.2007
Ort: Nürnberg
Alter: 45
Beiträge: 441
AW: Aktueller Leistungsstand - was ist in Roth möglich?

hallo

lass mal dieses Watt und Diagnostik Thema weg und erzähle mal mehr über dein Training und über dich. wie schnell bist auf 40 oder 80 km?

grüße aus nürnberg
christian01 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2010, 20:31   #3
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 49
Beiträge: 6.873
AW: Aktueller Leistungsstand - was ist in Roth möglich?

einfach die nerven behalten am anfang, auch wenn welche richtig losbrettern um dich rum. letztendlich fährt man physisch gesehen nen iroman wie ne zügige lange trainingseinheit, also imme rkontrolliert. ähnlich wie beim laufen....wenn du nebenbei noch etwas quatschen könntest, biste ungefähr im richtigen rahmen. ansonsten vll noch einen gang kleine rfahren, als du am anfang subkektiv gefühlt fahren könntest.
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2010, 23:23   #4
Trisi
Nordic Walker-Hinterherhechler
 
Registriert seit: 25.05.2010
Ort: Seefeld in Tirol
Alter: 35
Beiträge: 12
AW: Aktueller Leistungsstand - was ist in Roth möglich?

Ja, da habt ihr schon recht, mit Gefühl fahren

Ich bin trotzdem ein Zahlenmensch, ich mag diese Rechnerei einfach gerne...

Was ich auf 40 km oder 80 km fahre, kann ich eigentlich nicht sagen. Ich mache Trainings bis ca. 150 km, da sind meistens mind. 1500 Höhenmeter dabei (geht von meiner Umgebung hier gar nicht anders *gg*)...

Ah ich bin übrigens 25 Jahre alt und wenn ich nicht so müde wäre, würd ich gern noch mehr erzählen, vielleicht morgen

LG
Trisi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2010, 16:41   #5
misterT
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 09.01.2007
Ort: Borken
Beiträge: 62
AW: Aktueller Leistungsstand - was ist in Roth möglich?

Für die Langdistanz ist eher die aerobe Schwelle von Bedeutung.
misterT no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2010, 19:57   #6
biologist
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Registriert seit: 04.08.2008
Ort: Riedstadt
Alter: 41
Beiträge: 1.025
AW: Aktueller Leistungsstand - was ist in Roth möglich?

Was man an den Werten sicherlich ablesen kann, ist die Tatsache, dass dein Training dich ordentlich weitergebracht hat. Ansonsten ist es halt eine Momentaufnahme. Die Frage ist letztlich, wie gut du das auf mehrere Stunden umsetzen kann. Mit den Werten selbst kannst du so erstmal nix anfangen für die LD. Es bleiben daher nur zwei Möglichkeiten:

a) Nach Gefühl
b) Nach Gefühl und Leistungsmesser. Achtung: TEUER!

Wichtig ist vor allem, dass du dich halt richtig ernährst auf dem Rad. Davon hängt eigentlich alles andere ab.
biologist no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Normann Stadler (Allgemeine Diskussion) ironmaggi Triathletisches und Allgemeines zum Triathlon 1971 03.08.2011 09:19
Alles zur CHALLENGE Serie (Mittel- und Langstrecke: Roth, Wanaka, Barcelona, etc.) dirk Langdistanz und halbe Sachen 1761 21.03.2011 15:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:13 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden