Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Allgemein > Triathletisches und Allgemeines zum Triathlon


Triathletisches und Allgemeines zum Triathlon Alles rund um unsere Sportarten Triathlon, Schwimmen, Rad fahren, Laufen, ...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 27.04.2012, 21:53   #1
JayJay83w
Mit Stützrädern-Fahrer
 
Registriert seit: 24.09.2011
Ort: Königslutter
Alter: 37
Beiträge: 35
fühlt sich an wie bluthochdruck... ?!?!?!?

Hi !

Ich hatte heute meinen ersten swim and run.
500m kraul in 11min + 3km lauf in 15min (für mich gut )

und vor einer Woche meinen ersten Duathlon
4,7km lauf - 33km rad - 4,7km lauf

nun zum Problem:

ich hatte heute beim schwimmen das gefühl als ob ich bluthochdruck habe (ich habe eher niedrigen blutdruck, aber so stelle ich mir vor fühlt sich hoher an) als ob ich druck im hals und in den augen/ im kopf habe, das war richtig unangenehm! kennt ihr das? woher kommt das? wie kann ich das vermeiden??? beim laufen ging es dann langsam, nun sitze ich auf dem sofa u spüre es immernoch ein wenig

und noch eine frage:
ich habe so probepackungen bekommen - isoton energiedrink für vor, während und nach hoher körperlicher belastung, und gels. aber ab welchem leistungspensum nimmt man sowas? soll ich sowas schon nehmen wenn ich 8km laufe? wohl kaum oder? wann fängt man mit solchen sachen an?

help
JayJay83w no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2012, 22:20   #2
Roady
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Registriert seit: 28.07.2011
Ort: München
Alter: 34
Beiträge: 536
AW: fühlt sich an wie bluthochdruck... ?!?!?!?

Hi Jay,

also die Probleme mit dem Blutdruck kenne ich nicht, sorry da kann ich dir nicht helfen und aufs Blaue schieße ich da nicht.

Zu den Gels und Riegeln und Getränken. Das ist immer eine Frage die auch oft im Kopf entschieden wird. Meiner Meinung braucht man die nicht unbedingt bei ner Belastung im Bereich von ner Stunde.
Aber man hat ein gutes Gefühl wenn man im Rennen was "genommen" hat. Nen Riegel würde ich aber dennoch nicht bei Belastungen unter 2-3h nehmen.
Nen Gel kann man im WK schon mal bedenkenlos nehmen, falls man getestet hat ob man sie verträgt. Für nen Training würde ich nur zur Not eins nehmen, da die dinger zu teuer sind.
Mit dem Getränk verhält sich das genau so, wenn man es verträgt schadet es nicht.
Falls du auch ein reines Recoverygetränk hast, das macht m.e. nur sinn wenn du sehr hohe Umfänge hast und dann die Regeneration etwas beschleunigen willst/musst, aber auch da ist wieder der Psychische Faktor mit dabei.

Aber das ist meine ganz persönliche Meinung, andere sehen das vll. auch anders.


Greez
Roady
Roady no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2012, 22:47   #3
pointex
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Registriert seit: 24.03.2008
Ort: innviertel, passau
Beiträge: 730
AW: fühlt sich an wie bluthochdruck... ?!?!?!?

wegen druck, hört sich eher nach verkühlung bzw. stirnhöhlenentzündung an.
gel ab einer stunde + belastungsdauer, ansonsten brauchst nichts.
du kannst nach dem laufen recovery oder eiweißgetränke zu dir nehmen, zum laufen brauchst nichts bei 8 km.
pointex no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2012, 14:24   #4
Ralph
Admin
 
Benutzerbild von Ralph
 
Registriert seit: 24.04.2008
Ort: München
Alter: 47
Beiträge: 2.120
AW: fühlt sich an wie bluthochdruck... ?!?!?!?

Hört sich an wie zu wenig getrunken?!

Gels, Iso und Riegel richten sich an jeden. Niemand braucht diese Sachen unbedingt. Eine angepasste und ausgeglichene Ernährung reicht m.E. völlig aus. Der Vorteil von Sporternährung ist, dass du alles drin hast, was du brauchst und alles in geeigneten Portionen bereit steht.
__________________
keep it simple
Ralph no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2012, 11:02   #5
JayJay83w
Mit Stützrädern-Fahrer
 
Registriert seit: 24.09.2011
Ort: Königslutter
Alter: 37
Beiträge: 35
AW: fühlt sich an wie bluthochdruck... ?!?!?!?

vielen dank für eure antworten

dass ich zu wenig getrunken habe, ging mir auch schon durch den kopf. ich werd mal versuchen vorher mehr zu trinken...wieviel? 1 liter eine stunde vorher und kurz vorher nochmal so 200ml ?

ich bin eigentlich auch kein freund von chemie, ich nehme keine medikamente, versuche bezüglich des sports nur natürliche hilfsmittel zu nehmen (bananen z.b.)
...aber man hört so verlockende dinge (energieschub während des wk usw) dass es mich doch einmal interessiert hat.
aber ich denke ihr habt recht, ich brauch das alles eigentlich nicht.

so, perfektes wetter zum rad fahren. ich düse mal los.

ciao
JayJay83w no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2012, 19:03   #6
Birtinha
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 15.10.2011
Ort: Köln
Alter: 40
Beiträge: 44
AW: fühlt sich an wie bluthochdruck... ?!?!?!?

Ich würde Dir empfehlen in Dein "Sportgetränk" sofern Du eben kein isotonisches etc. nimmst sondern Wasser o.ä. eine Prise Salz zu tun. Beim Schwitzen gehen Elektrolyte verloren, das kannst Du so super ausprobieren wie Deine optimale Mischung ist.
Kopfschmerzen können jedenfalls auch durch Elektrolytmangel hervorgerufen werden.
Birtinha no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:22 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden