Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Allgemein > Triathletisches und Allgemeines zum Triathlon


Triathletisches und Allgemeines zum Triathlon Alles rund um unsere Sportarten Triathlon, Schwimmen, Rad fahren, Laufen, ...

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 19.02.2012, 12:20   #1
mcbert
Nordic Walker-Hinterherhechler
 
Registriert seit: 02.02.2012
Alter: 40
Beiträge: 13
Thumbs down Leistungsdiagnostik – Welche Werte sagen was aus?

finde nur ich den Artikel Leistungsdiagnostik etwas seltsam?

Was sagen die Werte der Leistungsdiagnostik aus:

Herzfrequenz
... Im Training oder bei einer Diagnostik ist es nicht möglich, nur anhand der Höhe des Pulses festzustellen, wo die optimale Belastungsintensität liegt ....

Laktat
... Wie hoch der Laktatwert an der Schwelle ist, hängt von Ernährung, der individuellen Veranlagung und der Sportart ab...

Sauerstoffaufnahmekapazität
... hat aber weniger Aussagekraft als ihr nachgesagt wird...

Atemfrequenz
...Über die Leistungsfähigkeit sagt die Atemfrequenz alleine jedoch relativ wenig aus....

BMI
... Allerdings berücksichtigen die Werte nicht die individuelle Veranlagung oder die Körperzusammensetzung...

Fazit: die Werte sagen eh nichts aus und man kann sich die Leistungsdiagnostik sparen

Mir fehlt irgendwie die Zusammenfassung, welche Werte in Kombination relevant sind, wie sie dann zu interpretieren sind ....

Geändert von Ralph (19.02.2012 um 13:09 Uhr)
mcbert no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2012, 13:24   #2
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 48
Beiträge: 6.873
AW: Leistungsdiagnostik – Welche Werte sagen was aus?

ich denke mal was gemeint ist, sind solche anfragen wie "mein puls ist XYZ.....ist das gut?" oder "mein puls bei 13km/h ist XYZ...mit welchem puls kann ich einen halbmarathon laufen?".
solche anfragen sind pauschal nicht zu beantworten.
leistungsdiagnostik und deren auswertung erfordert einiges an erfahrung. wenn man einen sportler nicht kennt, kann man aus einzelnen werten schnell falsche schlüsse ziehen. ein sportler bei uns hatte einen maximalpuls von rund 160. wenn man von dem nen test sehen würde, würde man schnell sagen, der unterfordert sich laufend, weil er immer nur mit puls 130-140 unterwegs ist...dabei bewegt der sich dort mit 80-90% seiner maximalpulses.
ich persönlich bin ab und zu mal mit einem olympiamedaillengewinner joggen gewesen, der hat atemfrequenzmäßig richtiggehend gehechelt neben mir. läuft die 10km aber 6-7 minuten schneller als ich. klar ist eine niedrige atemfrequenz ökonomischer, sagt aber nichts über die absolute leistungsfähigkeit aus.
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schlechte Leistungsdiagnostik? ingo_lacheiner Triathlontraining allgemein 17 20.12.2011 19:52
Belastungs EKG/ Leistungsdiagnostik wombel007 Gesundheit, Ernährungsfragen, Wettkampfernährung, Anti-Doping 19 16.08.2011 21:13
Leistungsdiagnostik - Wer kann was empfehlen? winkl76 Medizinisches 16 01.02.2011 19:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:49 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden