Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Triathlontraining allgemein > Trainingsblogs und Berichte


Trainingsblogs und Berichte Hier berichten einzelne Triathleten von ihren Trainingsvorbereitungen und Wettkämpfen. Du willst Deinen eigenen Trainingsblog? Eine PN an den Admin genügt.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 13.12.2009, 00:41   #1
ironstephan
Ironman
 
Registriert seit: 02.11.2008
Ort: Pressath i.d. Opf. und München
Beiträge: 1.090
Ironman Nizza 2010 - die Jagd nach dem Slot

Hallo zusammen
nachdem mein letzter Thread Ironman Florida mit über 1500 Zugriffen ja sehr gut angenommen wurde, habe ich mich entschlossen, auch über die bevorstehende Saison 2010 zu berichten
Mit dem Titel „Ironman Nizza 2010 - die Jagd nach dem Slot“ will ich auch ausdrücken, dass es gerade für die Age-Grouper in den mittleren und älteren AK’s immer schwieriger wird sich einen Hawaii-Slot zu ergattern Aber trotzdem werde ich es wieder versuchen, denn, wie schon Bertolt Brecht sagte: „Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“ Und daher habe ich mich entschieden, am 27.06.2010 an einem der härtesten Ironman in Europa, dem Ironman France erstmals teilzunehmen. Es gibt nur 5 "Slots" in meiner AK und der Kurs durch die Französischen Seealpen ist verdammt schwer Aber, nachdem ich ja schon 2008 beim Ironman Lanzarote -mit der ebenfalls sehr schweren Radstrecke (2500 Hm)- sehr gut zurecht kam, hoffe ich halt, dass mir der Kurs besser liegt als die flache Strecke beim IM-Florida. Wie ich mich darauf vorbereite, welche Wettkämpfe ich sonst noch bestreite und wie sich dies alles mit Beruf und Familie vereinbaren lässt, werde ich euch hier regelmäßig mitteilen. Und natürlich freue ich mich auch wieder ganz besonders über eure Reaktionen, Kritiken und Beiträge.
Also auf gehts, genug regeneriert Es geht wieder los, endlich
ironstephan no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2010, 19:49   #2
Hoshy
Gast
 
Beiträge: n/a
Re: Ironman Nizza 2010 - die Jagd nach dem Slot

also ich drücke die Daumen für eine gute und verletzungsfreie Vorbereitung und werde den Blog mit Sicherheit regelmäßig lesen
  Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2010, 22:44   #3
ironstephan
Ironman
 
Registriert seit: 02.11.2008
Ort: Pressath i.d. Opf. und München
Beiträge: 1.090
Re: Ironman Nizza 2010 - die Jagd nach dem Slot

Na dann will ich doch mal von meinen Trainingsfortschritten berichten Als Age-Grouper im fortgeschrittenen Master-Alter muss man ja auch mal etwas regenerieren Und nachdem ich seit dem IM-Florida, über die Feiertage und bis zum Jahreswechsel noch überwiegend gemütlich und locker trainiert habe geht es nun aber richtig los
Die vergangene Woche war trotz widriger Wetterbedingungen mit Schnee und Eis, sowie Temperaturen bis zu minus 10°C, schon wieder sehr umfangreich. Je 4 Rad- (134 Km MTB bzw. Rolle) und Laufeinheiten (70 Km), einmal Schwimmen und regelmäßig Stabi- und Yoga-Übungen summierten den Trainingsumfang auf 14 Stunden/Woche Da der Radkurs des IM-France doch sehr kräftezehrend ist lege ich beim Radfahrtraining den Schwerpunkt derzeit auf bergige Strecken und intensives Kraftausdauertraining auf der Rolle. Außerdem bereite ich mich zurzeit auf den Thermenmarathon am 07.02. in Bad Füssing vor. Für den Einen oder Anderen mag das vielleicht etwas unvernünftig klingen „…zu Beginn der Saison einen Marathon laufen?… Aber 2008 machte ich es genauso und damals konnte ich mich dann gut 3 Monate später auf Lanzarote für den IM-Hawaii qualifizieren. Dabei lief ich trotz des schweren Radparcours (2550 Höhenmeter) auf der Insel eine relativ gute Marthonzeit und erreichte den 4. Platz in meiner AK. Also kann es ja so falsch nicht gewesen sein Allerdings werde ich den Marathon auch nur bei entsprechenden Wetterbedingungen absolvieren, ansonsten lauf ich den Halbmarathon.
Daher sind momentan mehr die langen GA1-Laufeinheiten (heute 26 Km) angesagt. Doch im Vordergrund steht bei den derzeitigen Wetterbedingungen eindeutig die Gesundheit. Ich wundere mich sowieso schon, dass ich trotz der enormen Belastungen im vergangenen Jahr nicht ein einziges Mal krank wurde. Ich führe das ja auch auf Orthomol-Sport zurück, welches ich regelmäßig einnehme und somit immer wieder schnell regenieren konnte. Und gerade in den nasskalten Monaten führt der hohe Energieaufwand auch dazu, dass Immunabwehrkräfte verloren gehen können. Und ich bin der Meinung, dass es halt schon die Widerstandskräfte stärkt.
Und genau das brauche ich, schließlich plane ich meine Trainingseinheiten dieses Jahr länger, schneller und härter
@Dr. Langdistanz: Nix für ungut
ironstephan no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2010, 10:58   #4
PeterMuc
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von PeterMuc
 
Registriert seit: 02.03.2004
Alter: 50
Beiträge: 1.806
Re: Ironman Nizza 2010 - die Jagd nach dem Slot

Das Du länger brauchst ist ja eh klar
Wie schauts denn bei Dir mit Krafttraining aus, so a la beinpresse hanteln, kreuzheben etc ?

Ansonsten, erinnert mich an mein Motto, was im Winter nicht weh tut kann im Sommer nicht schneller sein.
Also, Weitermacheen !
PeterMuc no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2010, 12:25   #5
stefan771
Tieftauchen ist fast so wie schnelles Schwimmen
 
Registriert seit: 24.02.2009
Ort: Hallbergmoos
Alter: 43
Beiträge: 409
Re: Ironman Nizza 2010 - die Jagd nach dem Slot

Zitat:
Zitat von Dr.Langdistanz
Was im Winter nicht weh tut kann im Sommer nicht schneller sein.
Auf diese Aussage habe ich schon lange gewartet.....danke doc
stefan771 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2010, 21:36   #6
ironstephan
Ironman
 
Registriert seit: 02.11.2008
Ort: Pressath i.d. Opf. und München
Beiträge: 1.090
Re: Ironman Nizza 2010 - die Jagd nach dem Slot

Zitat:
Zitat von Dr.Langdistanz
Das Du länger brauchst ist ja eh klar
Wie schauts denn bei Dir mit Krafttraining aus, so a la beinpresse hanteln, kreuzheben etc ?
Ansonsten, erinnert mich an mein Motto, was im Winter nicht weh tut kann im Sommer nicht schneller sein.
Also, Weitermacheen !
Klingt ja fast nach "Qualität kommt von Qual"
Da sieht man doch mal wie unterschiedlich die Ansichten sind denn ein sehr erfolgreicher Tria-Kamerad, den ich schon aufgrund seiner bisherigen IM-Erfolge (z.B. 3. TM 45 Hawaii 2007 u. 117. gesamt, 1. TM 45 IM UK 2008 u. 16. gesamt, sowie 1. TM 45 IM Wisconsin 2009 u. 20. er gesamt) besonders schätze, warnte mich und meinte, wenn ich so weiter mache sei ich im Sommer platt
Ich würde ja gerne weniger trainieren, aber
1. befürchte ich dann, dass es nicht reicht um das Ziel Hawaii-Quali zu erreichen und
2. muss man halt meiner Meinung nach im zunehmenden Alter auch mehr tun um sein Leistungslevel zu halten
Ich bin echt ernsthaft am Überlegen ob ich nicht auch wie er die professionelle Trainingsbetreuung des Professional Endurance Team in Anspruch nehme...
Ach ja. Und Krafttraining mach ich natürlich auch 2x pro Woche; Beinbeuger und Beinstrecker sowie die üblichen Kräftigungsübungen (Liegestütze, crunches, Ganzkörperspannungsübungen usw.) ,
ironstephan no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2010, 23:05   #7
ironstephan
Ironman
 
Registriert seit: 02.11.2008
Ort: Pressath i.d. Opf. und München
Beiträge: 1.090
Re: Ironman Nizza 2010 - die Jagd nach dem Slot

Hier ist die neue Website des IRONMAN France
Bis jetzt gibt es bereits 2.858 Anmeldungen davon 429 in meiner AK, für die es voraussichtlich nur 5 Hawaii-Slots gibt Was sagt uns das
Es gibt keine Chance, also nutze sie
ironstephan no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2010, 17:49   #8
ironstephan
Ironman
 
Registriert seit: 02.11.2008
Ort: Pressath i.d. Opf. und München
Beiträge: 1.090
Re: Ironman Nizza 2010 - die Jagd nach dem Slot

So der Januar ist vorbei und ich konnte trotz der sehr winterlichen Wetterbedingungen ordentlich trainieren
Über 55 Stunden waren es in diesem Monat und davon etwa 24 Std. draußen
Schwimmen 16 Km, Radfahren 600 Km, davon allerdings gut 500 Km (längste Einheit 2,5 Std.) auf der Rolle. Aber ganz besonders freut mich der im Vergleich zum letzten Jahr deutlich gesteigerte Laufumfang mit 240 Km Hier lag auch eindeutig der Schwerpunkt, da ich ja am kommenden Sonntag beim Thermenmarathon in Bad Füssing starten möchte. Ich absolvierte deshalb 4 „lange“ Läufe im GA1-Bereich zwischen 26 und 35 Km, ein paar Tempoläufe (GA2) und Intervalle (GA2/EB) bzw. Fahrtspiele Aber vor allem wurde auch viel Athletiktraining bzw. Stabilisierungsübungen mit Yoga und Krafttraining für die Beine absolviert
Ab morgen bin ich dann bei der Sportmedizinischen Untersuchung und Leistungsdiagnostik am Zentralen Institut des Sanitätsdienstes der Bundeswehr in Koblenz. Dort wird sich dann auf dem Laufband und dem Fahrradergometer zeigen wie weit ich schon bin und in welchen Pulsbereichen ich zukünftig trainieren soll/muss. Mit diesen neuen Parametern wird dann das weitere Training für die Saison geplant
ironstephan no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2010, 23:18   #9
ironstephan
Ironman
 
Registriert seit: 02.11.2008
Ort: Pressath i.d. Opf. und München
Beiträge: 1.090
Re: Ironman Nizza 2010 - die Jagd nach dem Slot

Hier die Zusammenfassung der Leistungsdiagnostik Teil 1 Laufband:
Am Tag 1 ärztliche Untersuchung und Aufnahme der Basisdaten wie Alter, Größe, Gewicht und Lebens- und Essgewohnheiten. Dazu Messung der Hautfaltendicke mit Hilfe einer Meßzange (Caliper) zur Bestimmung des Körperfettanteils
Zu Beginn wurde eine Koordinationsübung (Einbeinstand) mit offenen u. geschlossenen Augen, sowie auf einer beweglichen Platte abverlangt und danach verschiedene Übungen zur Messung der Arm-, Bein- und Rumpfkraft Hierbei wurde einmal mehr meine muskuläre Disbalance an den Beinen deutlich. Die Beinstreckkraft war links fast 200N höher als rechts Danach ging es zur Bestimmung des Laktatäquivalents -dem Quotient aus Laktat und Sauerstoffaufnahme- aufs Laufband: Komplett verkabelt und mit der Maske zur Messung der maximalen Sauerstoffaufnahme VO²max versehen, begann ich bei 8,5 km/h, bei einer Lastdauer von jeweils 4 Minuten und einer Steigerung von 1,5 km/h je Stufe. Zum Ende jeder Belastungsstufe wurde Blut abgenommen und das Laktat gemessen. Bei der 7. Stufe (17,5 km/h) war dann Schluß – Ausbelastung bei HF max. 169 und einer V0²max. von 58. Die Laktatkonzentration lag dann bei 8mmol/l.
Eine Abbildung und Auswertung der Kurven folgt….
ironstephan no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2010, 17:29   #10
ironstephan
Ironman
 
Registriert seit: 02.11.2008
Ort: Pressath i.d. Opf. und München
Beiträge: 1.090
Re: Ironman Nizza 2010 - die Jagd nach dem Slot

So die Leistungsdiagnostik ist abgeschlossen. Hier noch die Ergebnisse vom Radergometer:

Nach insgesamt 35 Minuten "treten" war bei 360 Watt (nach 3 Min.) "Feierabend"
Der maximale Puls war da allerdings nicht 190/min wie auf der Kurve ersichtlich, sondern lediglich 168 War ne Fehlmessung. Der Sportmediziner meinte, die Grundlage passt, aber die Kraft fehlt noch
ironstephan no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:34 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden