Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Schwimmen


Schwimmen Luft anhalten und durch ist nicht immer die richtige Taktik. Das richtige Gefühl und Techniktraining sind der Schlüssel zum Erfolg.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 29.08.2011, 21:41   #1
2b3d8f4h6
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 07.09.2010
Beiträge: 65
Schwimmpuls

Kann jemand Beispiele angeben, bei welchem Puls Distanz/Intervalle/Technikübungen absolviert werden ?

will den kommenden Winter mal mehr zum Schwimmen nutzen

meine HF_max ist 191 (gemessen beim Laufen) und am Ende einer Bahn messe ich meistens 92...108
2b3d8f4h6 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 22:37   #2
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 48
Beiträge: 6.873
AW: Schwimmpuls

Zitat:
Zitat von 2b3d8f4h6 Beitrag anzeigen
Kann jemand Beispiele angeben, bei welchem Puls Distanz/Intervalle/Technikübungen absolviert werden ?

will den kommenden Winter mal mehr zum Schwimmen nutzen

meine HF_max ist 191 (gemessen beim Laufen) und am Ende einer Bahn messe ich meistens 92...108
viiiiel zu wenig.
bei reinen technikübungen ist der puls egal, da gehts um die saubere ausführung der übungen, nicht um schnelligkeit.
bei distanzen oder intervallen ist dann immer die frage, was du genau trainieren möchtest und wie du auch die pausen, anzahl der wiederholungen usw gestaltest.
ABER....unter 80% der aktuellen bestzeit sollte das tempo NIE fallen. egal welche streckenlänge. bei längeren distanzen sollten sich das sogar eher um 90% der aktuellen bestzeit bewegen. denke mal, dass du dann mit deutlich mehr als puls 100 unterwegs bist.....
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 09:00   #3
dendelion
Mit Stützrädern-Fahrer
 
Registriert seit: 29.06.2010
Beiträge: 32
AW: Schwimmpuls

Also soweit ich weiß ist der Puls nicht besonders geeignet zur Trainignssteuerung beim Schwimmen. Lies Dir mal die beiden folgenden Artikel durch:

Trainingssteuerung

Aufbau eines Schwimmtrainings: Sinnvoll und effektiv | Triathlon Portal - triathlon.de

und dann noch besonders den:

Schwimmen für Triathleten: Tempo-Intervalle richtig planen | Triathlon Portal - triathlon.de
dendelion no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 22:06   #4
2b3d8f4h6
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 07.09.2010
Beiträge: 65
AW: Schwimmpuls

@dendelion:

danke für die interessanten Links. Man kann das ungefähre GA1-, GA2- usw -Tempo also vom 100-m-Tempo herunterrechnen, sogar ohne Pulsmessung, lese ich im 2.Link: interessant.

@ender:

Zitat:
Zitat von ender Beitrag anzeigen
viiiiel zu wenig.
ABER....unter 80% der aktuellen bestzeit sollte das tempo NIE fallen. egal welche streckenlänge.
habe ich das richtig verstanden:
50-m-Intervalle in >= 80% meines max 50-m-Tempos,
1000-m-Distanz in 80, besser 90,% meines max 1000-m-Tempos ??

Klar, dann wäre ich allerdings mit mehr als Puls 108 unterwegs.

btw. hast Du einen Tip für die Aufteilung der Trainingszeit in Technik, Tempo + Distanz ?
2b3d8f4h6 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 22:17   #5
122alex
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Celle
Alter: 25
Beiträge: 53
AW: Schwimmpuls

Hallo erstmal,
ender hat Recht. ich bin seit 11 jahren schwimmer und wir machen es auch mit den bestzeiten so. Allerdings wird die pulskontrolle dabei nicht vergessen. bei GA2 intervallen ca.
90% der bestzeit + Puls ca. bei 180. GA1 belastungen werden stärker über den puls geregelt und gehen von eher unterem GA1 tempo (puls 120/130) bis zum Oberen GA1 bereich mit einem Puls bei 160. Dabei wird immer auch die zeit Kontrolliert. ist bei uns zumindest so. so sieht man auch gleich wenn einer der parameter abweicht vom normalwert ob mann besser geweorden ist oder Krank ist.
122alex no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 09:19   #6
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 48
Beiträge: 6.873
AW: Schwimmpuls

Zitat:
Zitat von 2b3d8f4h6 Beitrag anzeigen
@ender:


habe ich das richtig verstanden:
50-m-Intervalle in >= 80% meines max 50-m-Tempos,
1000-m-Distanz in 80, besser 90,% meines max 1000-m-Tempos ??

Klar, dann wäre ich allerdings mit mehr als Puls 108 unterwegs.

btw. hast Du einen Tip für die Aufteilung der Trainingszeit in Technik, Tempo + Distanz ?
zum beispiel kann man das so wie von dir oben beschrieben machen. hängt wie gesagt auch vom trainingsziel ab. man kann intervalle auch im maximalen tempo schwimmen, macht dafür die pausen länger und/oder die wiederholungen weniger. gibt viele stellschrauben. das problem bei vielen breitensportlern ist, dass sie zuwenig intensiv schwimmen. beim schwimmen kann und muss man pulsmäßig deutlich härter zugange gehen, als beim laufen und radeln.
die aufteilung der trainingseinheit ist natürlich auch von den trainingszielen abhängig. hast du eine schlechte technik, musste mehr technikübungen machen, als wenn du schon sehr gut schwimmst. wobei es auch hier oft einen denkfehler gibt....es gibt eigentlich kein schwimmen ohne auf die technik zu achten. auch beim distanzschwimmen zb kann man auf technikfehler hinweisen bzw kann der schwimmer versuchen technikvorgaben umzusetzen. es werden dort halt nur keine technikübungen geschwommen. man sollte sich halt immer bemühen mit einer sauberen technik zu schwmmen. selbst bei 50m intervallen. da sollte man nur nicht anfangen an der technik herumzuschrauben, dazu sind 50m intervalle nicht da. aber MÜHE GEBEN kann man sich trotzdem.
und ich würde intervall- und distanztraining nicht unbedingt in eine trainingseinheit stopfen. da macht man irgendwie alles, abe rnichts so richtig. gerade bei intervallen würde ich darauf achten, das man halbwegs ausgeruht an die rangeht, die dann vollkonzentriert und eben auch mit entsprechendem speed schwimmt, und danach eigentlich nur noch locker ausschwimmt. was nicht heißt, dass man dort nciht auch nochmal 400, 600 oder 800m am stück schwimmen kann, aber dann vll nicht nur durchkraulen, sondern lagenwechsel, also zb kraul/rücken im wechsel......
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 21:09   #7
2b3d8f4h6
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 07.09.2010
Beiträge: 65
AW: Schwimmpuls

Ok, erstmal danke für die vielen Hinweise!
Zitat:
Zitat von ender Beitrag anzeigen
beim schwimmen kann und muss man pulsmäßig deutlich härter zugange gehen, als beim laufen und radeln.
ich finde einen Schwimmpuls von 120 ungefähr so (un)angenehm wie einen Laufpuls von 170 - ein Unterschied von strammen 50 Puls

Geht das nur mir so oder ist Schwimmen wirklich so viel unangenehmer ?

Oder habe ich noch zu wenig Armmuskulatur (zu wenig Energieverbrauch), um den Kreislauf beim Schwimmen ordentlich auf Touren zu bringen ?
2b3d8f4h6 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 07:48   #8
dendelion
Mit Stützrädern-Fahrer
 
Registriert seit: 29.06.2010
Beiträge: 32
AW: Schwimmpuls

Ob man eine 25m Länge im Becken all out härter empfindet als einen 100m Sprint auf der Laufbahn ist persönliche Ansichtssache. Mit dem Puls kommt man aber garantiert nicht höher beim Schwimmen. (Falls doch, sollte man seine Motivation beim Laufen mal überdenken).

Laut Lehrmeinung liegt der Maximal-Puls beim Schwimmen ca. 15Schläge unter dem Maximal-Puls vom Laufen. Aber selbst wenn ich komplett verausgabe komme ich nicht einmal in die Nähe dieses Wertes, da geht es mir ähnlich wie 2b3d8f4h6. Auch ich finde die Sprints beim Schwimmen unangenehmer als beim Laufen oder Radfahren.

Was mir beim Schwimmen noch aufgefallen ist, dass man durch intensiven Beinschlag den Puls in die Höhe treiben kann. Ist eigentlich eh logisch, weil großer Muskel.

Intervalle Schwimmen ist nicht einfach, bringt aber viel.
dendelion no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2011, 14:38   #9
jakob1989
Nach dem Freischwimmer darf ich allein in den See
 
Registriert seit: 18.06.2007
Ort: Zürich
Alter: 30
Beiträge: 133
AW: Schwimmpuls

Naja der Puls ist ja nur ein Anhaltspunkt und bedingt durch die horizontale Position ohne Gravitation geringer

Was mich interessieren würde ob jemand Erfahrungen mit Laktatwerten beim Schwimmen hat. Also mein Gefühl sagt mir, dass ich da schon auf ähnliche Werte komme wie beim Laufen/Rad nur eben bei tieferem Puls.

Jakob
jakob1989 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2011, 22:33   #10
122alex
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 16.02.2011
Ort: Celle
Alter: 25
Beiträge: 53
AW: Schwimmpuls

Hallo Jakob also im triainingslager ist ein freund von mir ne 5*400 Stufe geschwommen.
1. stufe war glaub ich 70%(irgendwas bei puls 120 und 1.5 mmol Lactat) Weiß die anderen stufen leider nicht mehr...
Die letzte Stufe ist er auf jedenfall max. geschwommen 2 sec über Bestzeit mit Puls 192 und 11.1mmol Lactat geschwommen. schon ein ganz schöner Hammer sagte mein Trainer.
Ich selbst hab noch keinen Test gemacht kann also nur berichten. du kannst das ja aber mit deinen werten mal vergleichen
122alex no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:17 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden