Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Schwimmen


Schwimmen Luft anhalten und durch ist nicht immer die richtige Taktik. Das richtige Gefühl und Techniktraining sind der Schlüssel zum Erfolg.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 28.05.2011, 09:15   #1
roadrunner65
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 21.04.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 56
Freiwasserschwimmen

Hallo Leute,
ich bräuchte mal einen Rat von erfahrenen Schwimmern. Neulich war ich das erste mal wieder im See zum kraulen. Bei Windstärke 3 waren leichte Wellen, aber es ließ sich noch gut schwimmen. Nur der Blick auf die Uhr war danach nicht so erfreulich. Ich hatte die gleichen Zeiten mit Neo wie in der Halle ohne Neo. Dabei hatte ich gehofft, dass ich mit Neo draußen schneller wäre. ( die Streckenlänge stimmt leider auf den Meter genau. Daran kann es also nicht liegen

Hat jemand ähnliche Erfahrungen?
roadrunner65 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2011, 09:33   #2
Oliver Bergmann
Leihfahrradfahrer lass ich links liegen
 
Registriert seit: 17.02.2004
Beiträge: 178
AW: Freiwasserschwimmen

Ja, die Wenden zum Ausruhen fallen weg. Außerdem ist selbst Wellengang bei W-stärke 3 nicht zu unterschätzen.
Oliver Bergmann no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 21:55   #3
HaiKai
Mit Stützrädern-Fahrer
 
Registriert seit: 12.04.2011
Ort: Bad Soden, Taunus
Alter: 47
Beiträge: 21
AW: Freiwasserschwimmen

Hallo Roadrunner,

ich hab das gleiche Phänomen. Hab im Winter auf 25m/50m bahnen trainiert, bin dann um den neuen Neo (hab dieses Jahr angefangen) einzuschwimmen im Freibad geschwommen und meine 100m Zeiten waren bei ca. gleichen Aufwand 8-10 sec besser also ohne.

Im Freiwasser sind die Ergebnisse grausam (hab mit 310xt in der Badekappe gemessen) jetzt ist meine 100m pace bei gefühltem höherem Aufwand gut 5sec langsamer als im Freibad ohne

Ich glaube das ich im Freibad durch die bessere Sicht und den einfache streckenkontrolle 2 dinge verbessern, a
.) die Schwimmtechnik, im Bad fühle und sehe ich den Catch und rolle auch besser und ruhiger, und gleite dadurch glaube ich einfach besser und effektiver im Wasser
b.) ich schwimme im Bad eine perfekte line und brauch mich nicht nach jedem 3ten Atemzug neu zu orientieren, was auch da zuführt das ich den Kopf nicht mehr richtig ins wasser bekomme und meine Wasserlage mich weiter bremst, d.h ich schwimme umwege und hab ne schlechtere Wasserlage.
Übrigens denke ich das die Wenden (bei mir Rollwenden) ein übriges dazu tun aber nicht 15sec.

Hat von den erfahrenen Schwimmern einen guten Tip oder Drill?
HaiKai no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2011, 22:17   #4
Scherzkeks435
Leihneoprenschwimmer überhol ich rechts
 
Registriert seit: 23.04.2010
Alter: 30
Beiträge: 370
AW: Freiwasserschwimmen

Naja weder bin ich ein sooo erfahrener Schwimmer, noch weiß ich ob der Drill soooo viel bringt, aber mir hilfts ganz gut:

Ich Schwimmbad, wenn man mal ne Bahn für sich allein hat --> Augen zu!!
Immer für so für 5-15 Meter!! Dann kriegt man ein Gefühl fürs blinde Schwimmen. Wies dann im Freiwasser quasi der Fall ist.
Aber geht halt nur wenn man allein ist sont schwimmt man ander evtl zu tode

also mir hilft das, einfach mal testen!!

Gruß Dominik
Scherzkeks435 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 12:07   #5
Scherzkeks435
Leihneoprenschwimmer überhol ich rechts
 
Registriert seit: 23.04.2010
Alter: 30
Beiträge: 370
AW: Freiwasserschwimmen

Noch was zu langsamerer Geschwindigkeit im Freiwasser.
Alles was größer ist als ne Pfütze hat Strömungen, durch Wind, zu oder Abfluss oder ähnliches.
Je nach Strömung können Strecken die eigentlich richtig vermessen sind bzw mit gps gemessen werden subjektiv länger sein, also man selbst langsamer.
Beispiel wenn ich in nem schnellen Fluss auf der Stelle schwimm dann zeigt mir das gps 0 meter an, obwohl ich ja trotzdem schwimme!
Könnte evtl ein Grund sein für langsame Zeiten!


Noch ne kleine Übung, damit man nicht immer beim Kopfheben die Wasserlage völig zerstört ist mal n paar Meter mit Kopf ausm Wasser schwimmen. Dann muss von den Beinen etwas mehr Power kommen, damit sie nicht absinken. Wenn man jedes mal beim Orientieren seine Wasserlage "verlässt" bremst das ungemein.
Scherzkeks435 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:14 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden