Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Schwimmen


Schwimmen Luft anhalten und durch ist nicht immer die richtige Taktik. Das richtige Gefühl und Techniktraining sind der Schlüssel zum Erfolg.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 02.10.2010, 19:46   #1
triandi
Leihfahrradfahrer lass ich links liegen
 
Registriert seit: 26.02.2004
Alter: 39
Beiträge: 208
Question Rollwende und hohe Atembelastung

Auch wenn´s für die meisten Tris nicht wichtig ist, auf den ersten Blick, aber wie schaffen es die Schwimmer bei einer sehr hohen Belastung z.B Wettkampftempo ( 2er Atmung) wenn man schon froh ist überhaupt genügend Luft in die Lungen zu bekommen die Atmung bei der Rollwende zu verzögern und dann gleich wieder in einen sauberen Atemrythmus zu finden ?
triandi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2010, 20:03   #2
Tricody
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Registriert seit: 24.04.2005
Alter: 34
Beiträge: 622
AW: Rollwende und hohe Atembelastung

Naja, man könnte jetzt hier ne ellenlange Anleitung darüber schreiben, wie man Rollwenden macht, aber im Prinzip ist es einfach nur Übung. Schwimmer machen halt seit sie klein sind tausende Rollwenden pro Woche, da geht das einfach ins Blut über. Außerdem werden oft auch extra Trainingseinheiten dem Übergang von Start bzw. Wende zu Schwimmphase geopfert, sodass das noch extra trainiert wird.
Tricody no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2010, 20:14   #3
triandi
Leihfahrradfahrer lass ich links liegen
 
Registriert seit: 26.02.2004
Alter: 39
Beiträge: 208
AW: Rollwende und hohe Atembelastung

mir geht´s aber nicht um die Technik sondern um die Atempause
triandi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2010, 20:37   #4
Tricody
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Registriert seit: 24.04.2005
Alter: 34
Beiträge: 622
AW: Rollwende und hohe Atembelastung

Ja, das gehört ja dazu, das ist halt ne reine Übungssache. Da denkt man gar nicht drüber nach, wenn man das x-mal täglich macht. Und diese speziellen Trainingseinheiten beziehen sich vor allem auf die Atempause unter Wasser. Da werden dann möglichst lange und intensive Delfin-Kicks und ein sauberer Übergang nach dem Auftauchen in die Schwimmlage geübt. Die Fähigkeit, so lange die Atmung anzuhalten, entwickelt sich prinzipiell halt nebenbei und wird dann gezielt trainiert, wenn es auf lange Tauchphasen ankommt (so krass wie Phelos z.B. schafft das selbst in der Weltelite keiner, der trainiert das aber auch abartig).
Tricody no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2010, 07:19   #5
Milorz
Inaktiv oder gelöscht
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.209
AW: Rollwende und hohe Atembelastung

Hannah schuldet mir eine Trainerstunde. Sie soll mir die Rollwende beibringen. Dann poste ich hier, was sie mir bei- und nicht beigebracht hat.

Milorz
Milorz no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2010, 08:52   #6
flaix
All-Distance-Finisher
 
Registriert seit: 24.01.2008
Beiträge: 1.732
AW: Rollwende und hohe Atembelastung

Zitat:
Zitat von triandi Beitrag anzeigen
Auch wenn´s für die meisten Tris nicht wichtig ist, auf den ersten Blick, aber wie schaffen es die Schwimmer bei einer sehr hohen Belastung z.B Wettkampftempo ( 2er Atmung) wenn man schon froh ist überhaupt genügend Luft in die Lungen zu bekommen die Atmung bei der Rollwende zu verzögern und dann gleich wieder in einen sauberen Atemrythmus zu finden ?
die Luftnot wird in Kauf genommen.
flaix no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2010, 12:09   #7
Lui
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Registriert seit: 07.03.2004
Ort: Köln
Beiträge: 644
AW: Rollwende und hohe Atembelastung

Zitat:
Zitat von triandi Beitrag anzeigen
Auch wenn´s für die meisten Tris nicht wichtig ist, auf den ersten Blick, aber wie schaffen es die Schwimmer bei einer sehr hohen Belastung z.B Wettkampftempo ( 2er Atmung) wenn man schon froh ist überhaupt genügend Luft in die Lungen zu bekommen die Atmung bei der Rollwende zu verzögern und dann gleich wieder in einen sauberen Atemrythmus zu finden ?
Übung.
Lui no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2010, 13:27   #8
Heiner
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Registriert seit: 06.09.2002
Beiträge: 907
AW: Rollwende und hohe Atembelastung

1.Die Schwimmer schwimmen meisten "nur" 25-200 Meter.
2.Sie beherschen die Rollwende aus dem FF. Die machen das ohne zu überlegen.
3.Es wird permanent Trainiert.

Unser ex. Schwimmtainer hat uns Einheiten schwimmen lassen: quer (ist kürzer,max 15 Meter)durchs Becken 20mal Rollwende mit nur 2x Atmung pro Bahn und hat dabei nur Tempo,Tempo.... gebrüllt.

Das ist die Hölle für jeden Triathleten.

Und wir haben oft Bahnen getaucht bis wir grün u. blau waren für das Lungenvolumen.

Henry
Heiner no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2010, 17:10   #9
Betty Boo
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Registriert seit: 07.10.2009
Ort: Köln
Beiträge: 603
AW: Rollwende und hohe Atembelastung

Ich bin kein Schwimmer, kann aber ansatzweise eine Rollwende. Ich habe sie lange, lange geübt. Milorz, Du kannst sie Dir selbst beibringen. Schau Dir ein paar Videos auf Youtube an (Flip Turn). Du fängst am besten mit Purzelbaum und einer Poolnudel an. Dann schwimmst Du einfach mal an die Wand und wendest. Es ist gar nicht so schwierig. Die Kunst liegt in der Feinausführung.

Ich mache aber keine Rollwende mehr, weil sie nervt, man dauernd Wasser in der Nase und den Ohren hat und man sie als Triathlet nicht braucht. Schön, wenn Du mal jemanden beeindrucken willst. Aber als Triathlet wirst Du mit einer Triathletenrollwende niemals einen Schwimmer zur Annahme bewegen können, dass Du ein Schwimmer bist. Man sieht halt den Unterschied. Und in der Anfangsphase machst Du Dich im Schwimmbad nur lächerlich, weil Du z.B. verziehst, Dich nicht richtig abstößt, auf dem Rücken landest usw. Wenn Du das machen willst, such Dir am besten ein Schwimmbad, in das Du sonst nicht gehst.

Diese Taucherei der Schwimmer und das lange Luftanhalten halte ich für den Tagesgebrauch der Triathleten für überflüssig. OK, man sollte auch mal kurz die Luft anhalten können, weil man ja mal an einer Boje untergetunkt werden kann, aber es ist sicher nicht nötig, mehr als 25m Streckentauchen zu können. Der Rest ist für Wettkampfschwimmer. Siehe Thorpe, der hat die Rennen teilweise nur mit seiner Rollwende gewonnen.
Betty Boo no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2010, 17:42   #10
triandi
Leihfahrradfahrer lass ich links liegen
 
Registriert seit: 26.02.2004
Alter: 39
Beiträge: 208
AW: Rollwende und hohe Atembelastung

ich sehe das anders! Einen neuen Bewegungsablauf im Wasser zu erlernen und zu verfeinern bringt bestimmt auch sehr viel für das Kraulschwimmen. Die Rollwende ist nicht ganz ohne wenn sauber und gut ausgeführt.
Das steckt mehr Technik drinnen alles man glaubt: Wassergefühl, Orientierung, Körperbeherrschung, präzises ausrichten beim beim Abstößen, übergang in die Stromlienform, Körperrotation nach dem Abstossen, Atemtechnik,Übergang Tauchen Kraulen....
Bringt bestimmt mehr also so manche stupide Technikübung.

Warum nicht die Rollwende ins Einschwimmen und in den Technikteil mit einbauen ?

Die ganze Zeit wird immer geschrien Technik, Technik, Technik....


Die Kraulspezialisten, Schwimmen ja auch alle Lagen!.... warum wohl ?!


Zitat:
Zitat von Betty Boo Beitrag anzeigen
Ich mache aber keine Rollwende mehr, weil sie nervt, man dauernd Wasser in der Nase und den Ohren hat und man sie als Triathlet nicht braucht.
Weil du einfach überfordert bist mit den Abläufen, deswegen nervt sie dich - ergo mangelnde Schwimmtechnik.

Andreas, der nicht zufrieden ist mit seiner Rollwende
triandi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:43 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden