Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Schwimmen


Schwimmen Luft anhalten und durch ist nicht immer die richtige Taktik. Das richtige Gefühl und Techniktraining sind der Schlüssel zum Erfolg.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 17.05.2012, 17:31   #21
Masamune
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Registriert seit: 15.03.2007
Beiträge: 850
AW: Beinarbeit beim Schwimmen

Beinarbeit wird auch gerne im reinen Schwimmsport (über 400m) propagiert um noch mal nen "letzten Kick" im Schlusssprint zu haben. Persönlich mache ich so gut wie ne reines Beintraining, da ich mich damit im Training komplett kaputt mache (ist aber wohl eine Trainingsfrage).

Allerdings merkt man den Unterschied von einem 2er- zu einem 4er Beinschlag schon deutlich in der Form einer instabilieren Hüfte und einem doch starken Scherschlag beim 2er. Spart allerdings Körner.

Hier mal ein Video von Benjamin Sanson der mit einer der schnellsten Schwimmer der Szene ist.
Masamune no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2012, 11:55   #22
powerman
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 10.08.2012
Ort: Marburg, Hessen
Beiträge: 4
AW: Beinarbeit beim Schwimmen

Beinschlag braucht kein Mensch. Kostet O2 und macht die Beine für Radeln schlapp!

Die Zeit, die ich VIELLEICHT dadurch verliere, hole ich mir lieber beim Radfahren od. Laufen wieder rein.

Ich lass die Beine meist nur locker mitpendeln, aber eben auch nur für ne halbwegs anständige Wasserlage. Bin beim Schwimmen aber auch nie Erster!
powerman no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2012, 21:03   #23
modoufall
Tri-Oger: What a man!?
 
Registriert seit: 17.08.2008
Ort: Ludwigsburg Württ.
Alter: 59
Beiträge: 1.196
AW: Beinarbeit beim Schwimmen

Dass man das im Wettkampf nicht primär einsetzt, sollte einen nicht abhalten, das auch mal zu trainieren... (nur so ne Idee von mir)
modoufall no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2012, 21:17   #24
Allrounder 995
Nordic Walker-Hinterherhechler
 
Registriert seit: 17.06.2011
Alter: 23
Beiträge: 15
AW: Beinarbeit beim Schwimmen

Das Video spricht für sich. Super Bilder unter Wasser. Da kann man sich, nicht nur was Beinarbeit angeht, viel Technik abschauen.

Startseite - ZDF Mediathek
Allrounder 995 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 08:32   #25
Roady
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Registriert seit: 28.07.2011
Ort: München
Alter: 32
Beiträge: 536
AW: Beinarbeit beim Schwimmen

Zitat:
Zitat von powerman Beitrag anzeigen
Beinschlag braucht kein Mensch. Kostet O2 und macht die Beine für Radeln schlapp!

Die Zeit, die ich VIELLEICHT dadurch verliere, hole ich mir lieber beim Radfahren od. Laufen wieder rein.

Ich lass die Beine meist nur locker mitpendeln, aber eben auch nur für ne halbwegs anständige Wasserlage. Bin beim Schwimmen aber auch nie Erster!
Also wenn das deine Meinung ist, soll das so sein. Aber richtig ist es nicht.
Auch ein 1:1 Beinschlag (1 Armzug 1 Beinschlag) muss geübt werden. Und nur mit dieser geübten Beinarbeit kann man eine stabile Wasserlage erreichen. Und am Rande, je besser die Beinarbeit ist je effektiver ist diese auch und je weniger Energie verbrauchst du dabei dann im Wettkampf.

Und ich hole auch gerne verlorene Zeit beim Rad raus, weil ich nicht der beste Schwimmer bin und auf dem Rad doch recht Stark bin.


Greez
Roady
Roady no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 14:24   #26
powerman
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 10.08.2012
Ort: Marburg, Hessen
Beiträge: 4
AW: Beinarbeit beim Schwimmen

Zitat:
Zitat von Roady Beitrag anzeigen
Also wenn das deine Meinung ist, soll das so sein. Aber richtig ist es nicht.
Auch ein 1:1 Beinschlag (1 Armzug 1 Beinschlag) muss geübt werden. Und nur mit dieser geübten Beinarbeit kann man eine stabile Wasserlage erreichen. Und am Rande, je besser die Beinarbeit ist je effektiver ist diese auch und je weniger Energie verbrauchst du dabei dann im Wettkampf.

Und ich hole auch gerne verlorene Zeit beim Rad raus, weil ich nicht der beste Schwimmer bin und auf dem Rad doch recht Stark bin.


Greez
Roady

Natürlich schadet es nicht, den Beinschlag zu trainieren, damit man effizienter Energie einsetzt, für eine stabilere Wasserlage, etc. Alles komplett richtig. Diese Verbesserungen zielen mMn eher mittel- bis langfristig. Deshalb mache ich das im Winter.

Nur wenn ich innerhalb der Saison kurzfristig zusätzlichen Aufwand für die Komplettierung der Beinarbeit aufwende, geht das zu Lasten anderer Trainingseinheiten. Und das zahlt sich immo zeitlich (WK) einfach nicht aus. Deshalb liegt der Trainingsschwerpunkt halt woanders. Feintuning kommt, wenn die Zeit dafür passt.
Solange das halt so ist, wie es ist, schwimme ich halt wie oben beschrieben und fahr dafür schneller Rad!
powerman no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2012, 01:17   #27
Tri-atze
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 10.08.2012
Beiträge: 41
Lightbulb AW: Beinarbeit beim Schwimmen

Ist ja sehr interessant, dass die Triathleten über den Beinschlag diskutieren.

Die Beinmuskulatur ist der größte Muskel, zieht am meisten Sauerstoff und ist im Vergleich zu den Armen langsamer.
Ausnahme ist der Delphinkick unter Wasser. Das ist die schnellste Art voranzukommen, schneller als Kraul!
Leider kommt das für den Triathleten nicht in Frage, weil du damit eine Sauerstoffschuld eingehst: die Beine versauern.

D. h. je länger die Strecke, desto weniger Beinarbeit. Einerzug, Zweierzug oder am besten auf zwei Armschläge drei Beinschläge. Das reicht im Allgemeinen, den Körper an der Wasseroberfläche zu halten. Das ist wichtig, um kraftsparend zu schwimmen.

Und da ist das Problem: die meisten Triathleten schwimmen einfach zu langsam, damit der Körper oben schwimmt. Je schneller du schwimmst, desto besser ist die Wasserlage. Je besser die Wasserlage, desto schneller schwimmst du. Ein guter Schwimmer kann auf die Beinarbeit komplett verzichten und ist trotzdem schnell.

Damit sind deine Beine fürs Radfahren perfekt ausgeruht.

Abhilft schafft Neopren und/oder Intervalltraining.
Tri-atze no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2012, 08:10   #28
icke
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 24.06.2005
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 59
AW: Beinarbeit beim Schwimmen

Zitat:
Zitat von hawkmarcus Beitrag anzeigen
Auch wenn dieser Beitrag schon eine Weile her ist: Rein vom Reglement her dürfte es hier zu einer Disqualifikation gekommen sein, da die 15m-Marke eindeutig überschritten wurde?!

mfg Marcus
Diese Regel wurde ja erst vor einigen Jahren eingeführt, nachdem immer mehr Rückenschwimmer bis über die Hälfte des Beckens getaucht sind!
icke no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2012, 09:19   #29
icke
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 24.06.2005
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 59
AW: Beinarbeit beim Schwimmen

Nachtrag:
1988 Olympic Men's 100m Backstroke final - Daichi Suzuki - YouTube
Zitat von irgendwo:
"Der Japaner Daichi Suzuki ist 1988 in Seoul Olympiasieger über 100 m Rücken geworden, weil er gut drei Viertel der Strecke getaucht ist. Damals durfte man dies noch, danach wurde dann die Regel mit max. 15m Tauchen eingeführt. Mit Rückenschwimmen hatte das nämlich nichts mehr zu tun. Es war eben nur einfach schneller Und Suzuki war unter Wasser einfach unschlagbar."
icke no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:52 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden