Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Radfahren


Radfahren Druck wie Hellriegel, Stadler und Zäck gewünscht? Hier gibt es Tipps.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 29.06.2013, 19:28   #1
SoulZ
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 21.03.2013
Ort: NRW
Beiträge: 43
Question "Energiesparmodus" am Berg

Hey Leute,

ich stehe ja "kurz" vor meinem ersten Triathlon *freu & aufgeregt sei*. Am 17.08. fällt der Startschuss.

Da es meine erste Saison ist und ich vorher 3 Jahre Krafttraining betrieben habe, ist meine "Form" jetzt nicht so berauschend, auch wenn ich alles dafür tue, dies zu ändern

Die Distanz wird ne Jedermann sein und ich hoffe auf ein Finish unter 1:25:00. (ich sag ja ich bin nicht die Ausdauer-/Sprintkanone)

Um natürlich irgendwie mich da gut dastehen zu lassen - man will sich ja nicht blamieren - versuche ich "taktisch" auch gut vorbereitet zu sein, dazu gingen mir in letzter Zeit 2 Sachen durch den Kopf:

1. Ist es kräftesparender am Berg (wovon wir auf der Distanz nen ganz großen haben meiner Einschätzung nach) im Sattel zu bleiben und mit ner hohen Kadenz da hochzutreten, oder ist es einfacher im Wiegeschritt sich da "hochzudrücken"?

2. Was jetzt nicht taktisch ist, aber wenn ich mal nen 7 Min. Berg hochtrample und oben ankomme, dann kann ich erstmal kaum in die Pedale treten, weil meine Beine erstmal keine Kraft haben (komischerweise kam ich den Berg ohne "Kraftlosigkeit" hoch) und ich kann somit keine Geschwindigkeit aufnehmen. Klar, nach kurzer Reg und lockerem Trampeln geht's wieder einigermaßen, aber gibts es da Tipps, wie sich sowas vermeiden lässt? Oder einfach oft Berge fahren üben?

Tut mir Leid, für die vielleicht etwas dümmlichen Fragen in euren Augen, aber ich bin noch etwas erschlagen mit den ganzen Tipps/tricks/Infos, die man überall bekommt

Vielleicht noch die Zwischenzeiten, die ich bei meinem Tri anstrebe:
500m Schwimmen: unter 10 (meine Gewiss schlechteste Disziplin, Zeit müsste aber für mich machbar sein)
20km Rad: so 40- max. 45 Min
5km Laufen: so ca. 15 - max. 20 Min. (Laufen ist meine stärkste Disziplin bis jetzt)

Durch den "späten" Anfang der Radsaison, hab ich leider auch noch verdammt wenig Kilometer, gerade mal knapp 1300, da ich aber keine anderen Möglichkeiten habe (Rolle/Ergo/...) ging es leider nicht früher

Ich hoffe der Text ist nicht zu lang und verständlich und ihr könnt mir helfen

Sportliche Grüße,
SoulZ
SoulZ no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2013, 20:03   #2
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 49
Beiträge: 6.873
AW: "Energiesparmodus" am Berg

man fährt den berg so hoch, wie man ihn selbst am schnellsten hochkommt...egal mit welcher technik. da die leute unterschiedlich sind, manche sehr frequent fahrend, andere eher kraftbetont, sind auch die bergtechniken unterschiedlich. auch die profis fahren nict alle gleich am berg, es gibt also nicht DIE beste bergteaktik. einfach mal ein stück berg nehmen und probehalber mit den verschiedenen techniken hochfahren und die zeiten vergleichen.

ansonsten sind natürlich 15min laufen für 5km sehr ambitioniert, da würde ich an deiner stelle eher mit 20-25min rechnen. dafür beim radfahren vll mit 5 min weniger.
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2013, 21:12   #3
Volksbänkler
Tri-Oger: What a man!?
 
Registriert seit: 29.03.2008
Ort: München
Beiträge: 1.432
AW: "Energiesparmodus" am Berg

Setz dich bitte nicht zu sehr unter Druck. Was man sich als Anfänger nicht vorstellen kann ist, wie es ist, wenn man alle Diskziplinen direkt hintereinander machen muss. Da ist man hinten raus nicht so schnell. Wenn du den 5km Lauf solo (also ohne Vorbelastung) in 15min laufen kannst (das ist immerhin ein 3:00min Schnitt auf dem km, das laufen Profis hinten raus!!!) dann würde ich im Wettkampf eher mit 3:20 bis 3:25 auf den km rechnen (also 16:40 bis 17:00min).

Was kannst du denn so laufen, radfahren und schwimmen? Also auf typischen Trainingseinheiten. Dann kann man ja schonmal abschätzen, ob das Ziel realistisch ist.
Volksbänkler no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2013, 21:21   #4
SoulZ
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 21.03.2013
Ort: NRW
Beiträge: 43
AW: "Energiesparmodus" am Berg

oh, da hab ich mich beim Laufen vertan eig wollte ich Laufen 20 - max. 25 Min schreiben. 15 wäre schon übel

also einzeln gesehen habe ich folgende Zeiten:

Schwimmen auf 500m: so 8-9 Minuten (jedoch mitten im Training, also kompensiere ich das mal mit dem Freiwasser-Effekt :-/ )
Rad auf 20km: mit Druck komme ich da so auf 43 Min
Laufen: Bei 10km-Wettkampf 42:47, 5km-Wettkampf bisher noch nie gelaufen, auch nie im Training

EDIT: ah ok, ich dachte, da gäbe es noch so ein Geheimtipp am Berg^^ dann "drücke" ich mich nach oben

Geändert von SoulZ (29.06.2013 um 21:23 Uhr) Grund: Ergänzung
SoulZ no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2013, 22:09   #5
Sven86
Mit Stützrädern-Fahrer
 
Registriert seit: 19.02.2012
Ort: Gronau
Beiträge: 36
AW: "Energiesparmodus" am Berg

Hey, da hast du dir mit Hückeswagen schonmal einen netten Triathlon für den Anfang ausgesucht. Die Berge sollte man schon ein wenig dosiert angehen und nicht direkt die Beine mit Laktat vollpumpen Das rächt sich sonst "hinten" raus schon ein wenig. Aber beim Wechsel vom Rad aufs Laufen hast man speziell in Hückeswagen gleich zu Beginn des Laufs einen kleinen Vorteil, da es erstmal bergab geht und die Beine da "von alleine" laufen

Gernerell solltest du die Radstrecke bei Möglichkeit vorher abfahren und vielleicht das bergab laufen mal üben. Ist nicht immer jedermanns Sache.
Ansonsten ist generell das Koppeltraining eine gute Sache, damit sich der Körper an den Wechsel vom Rad aufs Laufen gewöhnen kann.

Viel Erfolg schonmal!
Sven86 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2013, 16:31   #6
Silversky
Seepferdchen-Schreck
 
Registriert seit: 23.07.2012
Ort: München
Beiträge: 89
AW: "Energiesparmodus" am Berg

Beim Schwimmen kannste mal 2-3 mins drauf rechnen zwecks Orientierung, Massenstart und gegebenenfalls Wendebojen (mein persönlicher Favorit für Schlägereien), wenn die 8-9 mins im Schwimmbad waren.
Zum Laufen: Hab bei meinem ersten Jedermann auch gedacht ich ratter da nur so durch, aber es ist total was anderes wenn man davor 20km "recht ambitioniert" Rad gefahren ist, das fühlt sich dann an als wäre man noch nie gelaufen

Mach dir um die Zeit nicht so viele Gedanken, beim ersten mal spielt das wohl eher eine Untergeordnete Rolle (es geht ja ums Finishen und den Spaß an der Sache)!
Silversky no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2013, 12:56   #7
SoulZ
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 21.03.2013
Ort: NRW
Beiträge: 43
AW: "Energiesparmodus" am Berg

mal ein kurzes Update:

da ich ab morgen meine "freien tage" vor der letzten intensiven trainingsphase und dem tapering habe, dachte ich mir heute morgen, kannst ja mal die wettkampfstrecke "abfahren"...

mit ein paar intensiven bergauffahrten, lockerem radeln und Strecke einprägen kam ich auf knapp 45 Min. für die Runde, Durchschn. HF: ca. 144 HFmax: 168

für mich noch ein bisschen komisch war, dass meine beine sich bei manchen bergen ultra "schwergängig" anfühlten, obwohl mein Puls sich im GA1-Bereich befand, aber ich denke, dass die Beine jetzt erstma sich ne erholungsphase gönnen sollten...

meine zeitvorstellung dürfte jedoch realistisch sein beim rädli
SoulZ no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2013, 13:26   #8
joedi
Seepferdchen-Schreck
 
Registriert seit: 06.05.2007
Ort: Ilsfeld
Alter: 35
Beiträge: 93
AW: "Energiesparmodus" am Berg

Also falls du deine Pulsuhr auch im Wettkampf tragen solltest, dann orientiere dich einfach daran.
Am Berg setzt du dir einen Pulswert im oberen GA2 Bereich, den versuchst du am Berg nicht zu überschreiten. Dann kommst du nicht in den roten Bereich und machst dich nickt kaputt.

TIPP: Du musst bis über die Bergkuppe hinweg durchtreten, erst wenn es wieder Berg runter geht nimmst du etwas raus. Hörst du vorher auf, dann verschenkst du einiges.


Wie vorher schon beschrieben würde ich empfehlen nach jeder Radeinheit noch ca. 10 min Laufen anhängen.
joedi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2013, 14:37   #9
Sven86
Mit Stützrädern-Fahrer
 
Registriert seit: 19.02.2012
Ort: Gronau
Beiträge: 36
AW: "Energiesparmodus" am Berg

Das tolle an der Strecke ist, dass nach der ersten Steigung erstmal eine wellige Strecke kommt, bei der eigentlich immer Gegenwind herrscht.
Also am Limit fahren ist ok, aber überpacen rächt sich da ungemein!
Von daher kann es ja auch gut sein, dass sich die Beine beim Gegenwind schwer anfühlen und man denkt, dass man nicht vom Fleckt kommt.
Die schnellen Bergabpassagen kommen ja eher im letzten Drittel der Strecke :/

Ansonsten bin ich letzte Woche die Strecke auch mal wieder abgefahren. Finds ziemlich ätzend, dass hinter Egen wieder total viel Splitt auf der Strecke lag. Kommt vor allem in den Kurven nicht so gut. Hoffe, dass die das vor dem Tri wieder wegmachen...
Sven86 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2013, 19:06   #10
SoulZ
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 21.03.2013
Ort: NRW
Beiträge: 43
AW: "Energiesparmodus" am Berg

Ich kann Dich beruhigen Sven als ich vorhin da gefahren bin war da jedenfalls kein Splitt mehr, nur eine fiese Bodenplatte kurz nach dem Ortseingangsschild

Und das mit dem Gegenwind ist mir auch vorhin aufgefallen

Danke für den Tipp joedi. Die Pulsuhr nehme ich aufjedenfall mit auf die Strecke und das Bergfahren wird glaub ich sowieso ganz lustig
SoulZ no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
20km, berg, ressourcenschonend

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sigma RC 14.11 Genauigkeit am Berg Elias22 Material: Laufen 0 04.02.2012 22:06
Triathlonverein / Trainingsgruppe Berlin Prenzlauer Berg? ulmatic Rad-, Lauf- und Schwimmtreffpunkte 4 05.11.2011 22:03
Harte intervalle am berg Lan2711 Radfahren 4 20.05.2011 11:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:44 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden