Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Radfahren


Radfahren Druck wie Hellriegel, Stadler und Zäck gewünscht? Hier gibt es Tipps.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 10.12.2012, 19:27   #1
tobitobi
Seepferdchen-Schreck
 
Registriert seit: 24.06.2011
Ort: BERLIN / Rostock
Alter: 31
Beiträge: 86
rollentrainer oder ergometer ?

hallo,
wie die überschrift schon verrät, möchte ich gern wissen welche option die besser für das "indoor-training" ist.

auf einem rollentrainer hat man natürlich den vorteil das man schon direkt auf seinem wettkampfrad kilometer sammeln kann allerdings ist die rolle wie ich finde nicht für krafteinheiten geeignet da die dabei auftretenen torrosionskräfte nicht von vorteil für den rahmen sind. ( korrigiert mich falls es nicht so ist)

jetzt überleg ich mir ob ein ergometer wie er von einem führenden fitnessgerätehersteller angeboten wird nicht die bessere lösung wäre. dabei muss es nicht das neuste modell für 1800 euro sein sondern da würde auch ein gebrauchtes reichen. die haben eine schwere schwungscheibe, diverse elektronische programme zur trainingssteuerung und einen sportlich verstellbaren rahmen, bei dem man auch einen rennradsattel anschrauben kann.

was meint ihr ? auf welchem foltergerät kann man die beine am besten für die kommende saison vorbereiten ?



edit :.....ja ich weiß der beitrag wäre im bereich " technik" besser aufgehoben. bitte verzeiht mir
tobitobi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2012, 10:11   #2
Volksbänkler
Tri-Oger: What a man!?
 
Registriert seit: 29.03.2008
Ort: München
Beiträge: 1.432
AW: rollentrainer oder ergometer ?

FALSCH! Siehe: Rahmenbelastung auf der Rolle - Technik

Geschmäcker sind verschieden. Ein guter Ergometer gibt, wie du sagst, ein schöneres Fahrgefühl durch die große Schwungmasse.

Kommt sicherlich auch darauf an, wie viel Zeit du mit Indoor-Training verbringen möchtest und wie sensibel du mit verschiedenen Sitzpositionen bist.

Je öfter und länger du auf auf dem Ergometer trainierst, desto mehr rentiert sich natürlich was besseres. Gerade auch in der Hinsicht mit Leistungsmessung. Wenn du jede Woche nur 45 min rollen willst, dann würde ich zur Rolle raten.

Wenn man sich aber sowieso im Frühjahr schon sehr schwer tut auf die tiefe Rennradposition und die Kopfhaltung zu kommen (länger als 2-3 Wochen), dann würde ich eher zur Rolle raten.
Volksbänkler no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2012, 12:53   #3
dherrman
Seepferdchen-Schreck
 
Registriert seit: 24.05.2011
Beiträge: 76
AW: rollentrainer oder ergometer ?

Fuer mich hatte die Rolle nur Vorteile:

-niedrige Anschaffungskosten (Satori blue)
-Platzbedarf
-Rolle braucht keinen Strom
-Ich kann meine Raeder verwenden


~Delle
dherrman no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2012, 15:48   #4
tobitobi
Seepferdchen-Schreck
 
Registriert seit: 24.06.2011
Ort: BERLIN / Rostock
Alter: 31
Beiträge: 86
AW: rollentrainer oder ergometer ?

@ volksbänkler : danke für den Link. Das widerlegt meine Behauptung.

Da scheint die Rolle ja zu gewinnen.....
tobitobi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2012, 18:42   #5
conoxia
Mit Stützrädern-Fahrer
 
Registriert seit: 11.12.2010
Ort: Eching bei München
Alter: 51
Beiträge: 27
AW: rollentrainer oder ergometer ?

Hier hast du beides in einem: Eigenes Rad und Ergometer.Hat natürlich auch seinen Preis.Profiergometer.com: Profiergometer
conoxia no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2012, 22:40   #6
tobitobi
Seepferdchen-Schreck
 
Registriert seit: 24.06.2011
Ort: BERLIN / Rostock
Alter: 31
Beiträge: 86
AW: rollentrainer oder ergometer ?

nice......leider nicht im finanzhaushalt 2013 eingeplant......vielleicht sponsort mir die Firma airstreem ja ein Gerät auf diesem weg. Würde mir beim nächsten örtlichen Triathlon mit 100 Teilnehmern auch den firmennamen auf den oberarm schreiben......
tobitobi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2012, 12:01   #7
Duamax
Tieftauchen ist fast so wie schnelles Schwimmen
 
Registriert seit: 11.02.2011
Alter: 31
Beiträge: 432
AW: rollentrainer oder ergometer ?

Zitat:
Zitat von tobitobi Beitrag anzeigen
nice......leider nicht im finanzhaushalt 2013 eingeplant......vielleicht sponsort mir die Firma airstreem ja ein Gerät auf diesem weg. Würde mir beim nächsten örtlichen Triathlon mit 100 Teilnehmern auch den firmennamen auf den oberarm schreiben......
Eindeutige Win-Win-Situation, solange sich das Doppel-Win auf dich bezieht.

Klar, ein Cyclus 2 ist ein ähnliches Gerät, aber sowas braucht für das Wintertraining niemand! Wenn dann schafft man sich für knapp 1000 Euro eine Leistungsmesskurbel an und kann dann auch Wattgesteuert trainieren. Aber gerade auf der Rolle muss das eigentlich niemand, denn Widerstandsstufe mit gleichem Gang heißt auch immer gleicher Fahrtwiderstand. Keine Variablen wie Gegenwind, leichte Anstiege oder Gefälle. Somit kann man die Entwicklung auf der Rolle doch sehr gut ablesen,

Elite Crono Mag ElastoGel Trainer

Ich habe vor ein paar Jahren den günstig bekommen und mir reicht der für meine Winterindoortrainings.
Duamax no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2012, 14:03   #8
clarkson
Mit Stützrädern-Fahrer
 
Registriert seit: 23.09.2012
Beiträge: 20
AW: rollentrainer oder ergometer ?

Hi Leute,

ich habe vor Jahren einen Ergometer getestet und leichte Knieschmerzen bekommen. Ich habe dann etwas gelesen von wegen schlechter Haltung wegen des unnatürlich breiten Tretlagers und folglichen Knieschmerzen. Eventuell hatte ich mich aber auch nur übernommen.

Seither hatte ich eine Rolle und nie mehr Beschwerden beim Wintertraining.

Nun habe ich Jahre später wieder auf einen Ergo gewechselt (weil die Rolle zu viel Lärm macht in meiner derzeitigen Wohnung) und habe tatsächlich wieder Kniebeschwerden.
clarkson no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2012, 18:53   #9
tobitobi
Seepferdchen-Schreck
 
Registriert seit: 24.06.2011
Ort: BERLIN / Rostock
Alter: 31
Beiträge: 86
AW: rollentrainer oder ergometer ?

Das mit dem Knie hatte ich auch nach dem Training auf den ergometern im fitnessstudio. Auf dem spinningbike jedoch nicht. Ich glaube das kommt daher das man die Dinger nicht richtig einstellen kann und teilweise wie auf einem damenrad sitzen muss
tobitobi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2012, 13:01   #10
clarkson
Mit Stützrädern-Fahrer
 
Registriert seit: 23.09.2012
Beiträge: 20
AW: rollentrainer oder ergometer ?

Zitat:
Zitat von tobitobi Beitrag anzeigen
Das mit dem Knie hatte ich auch nach dem Training auf den ergometern im fitnessstudio. Auf dem spinningbike jedoch nicht. Ich glaube das kommt daher das man die Dinger nicht richtig einstellen kann und teilweise wie auf einem damenrad sitzen muss
Hm, dann hab ich mir das wohl nicht eingebildet. Dumm nur das die Rollen eben so einen Lärm machen. Und mit der Kette, dem Oel und dem Reifenabrieb ist das auch so ein Thema, eine rundum saubere Sache ist die Rolle leider nicht.
clarkson no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rollentrainer Silversky Material: Rad 6 06.10.2012 16:27
??? "Tacx Bushido 1980" oder "Elite Supercrono Forte Wireless" Rollentrainer??? tommYlein Radfahren 5 10.03.2012 14:28
wattmessung / ergometer / hausarzt biker2011 Radfahren 6 16.06.2011 14:19
Rollentrainer und Radcomputer Quickshot Radfahren 12 03.11.2010 20:39
Rollentrainer Flo_tri Radfahren 30 07.10.2010 09:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:11 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden