Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Radfahren


Radfahren Druck wie Hellriegel, Stadler und Zäck gewünscht? Hier gibt es Tipps.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 28.10.2012, 09:11   #1
joedi
Seepferdchen-Schreck
 
Registriert seit: 06.05.2007
Ort: Ilsfeld
Alter: 34
Beiträge: 93
Bergläufe als Radtraining Ersatz?

Hallo,

da meine Radform in diesem Jahr nicht ganz meinen Vorstellungen entsprach, werde ich etwas ändern.

Ich habe gehört, dass man durch Bergläufe das fehlende Radtraining im Winter etwas kompensieren kann. Was meint ihr dazu?
Ist es besser mehrere Bergläufe (z.B. 5-10x ca 200m) zu machen oder sich 1,5h auf der Rolle zu Quälen?
joedi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2012, 10:19   #2
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 48
Beiträge: 6.873
AW: Bergläufe als Radtraining Ersatz?

Zitat:
Zitat von joedi Beitrag anzeigen
Ich habe gehört, dass man durch Bergläufe das fehlende Radtraining im Winter etwas kompensieren kann. Was meint ihr dazu?
Ist es besser mehrere Bergläufe (z.B. 5-10x ca 200m) zu machen oder sich 1,5h auf der Rolle zu Quälen?
also wenn du dich wirklich 1 oder 1,5h auf der rolle quälen kannst, wäre das natürlich vorzuziehen. also wirklich kraftintervalle fahren, oder hochfrequente intervalle fahren, oder eben sich auch mal durch ga2 intervalle quälen. nur 1h rumleiern bringt nicht so viel.
berläufe haben ein problem...sie gehen tierisch auf waden und achillessehne. insofern sollte dieses trainingsmittel, erst recht als kurze schnelle intervalle wie bei dir eingesetzt, nur sehr kontrolliert benutzt werden.
ich würde an deiner stelle dann vll lieber zu hause zusätzlich zu guten rollenprogrammen noch kraftübungen für die beinmuskulatur durchführen.

aber eins ist dabei wichtig...regelmäßigkeit. weil rollefahren unfassbar öde ist (mir es draußen aber auch zu kalt ist), beginne ich da im winter immer eher zurückhaltend, versuche mich dann aber konsequent zu frühling hin zu steigern. normalerweise sieht ein radwinter bei mir so aus: dezember 1h rolle/woche, januar 2h rolle/woche, februar 3h rolle/woche, märz 4h rolle-rad/woche. das heisst im märz kann dann auchs chon mal ne kurze mtb fahrt draußen dabei sein.
und mit diesem ganzen training will und kann ich mich nicht verbessern.......das alles dient nur dazu, damit ich im april halbwegs vernünftig ins frühjahrstrainingslager komme und dort nicht total untergehe! das ganze winterrollentraining bei hat also nur erhaltenden charakter.
wenn ich mich wirklich über winter verbessern wollen würde, gäbe es nur 2 varianten......deutlich mehr rolle fahren, oder 2 mal die woche draußen trainieren.
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2012, 21:19   #3
Duamax
Tieftauchen ist fast so wie schnelles Schwimmen
 
Registriert seit: 11.02.2011
Alter: 31
Beiträge: 432
AW: Bergläufe als Radtraining Ersatz?

Bergläufe sind zwar näher am Radfahren, aber damit Radfahren zu ersetzen geht mM nicht. Noch näher am Radfahren sind Treppenläufe. Wobei man hierbei auf einen wirklich guten Laufstil und eine stabile Rumpf- und Hüftmuskulatur achten sollte, sonst geht das schnell nach hinten los.
Zudem sollten das natürlich dann schon ein paar Treppenstufen hintereinander sein, mit möglichst wenig Plateaus und Wendungen.
Einfach auf der Rolle K3 Intervalle prügeln und Krafttraining machen.
Da ich auf dem Rad auch noch meine kleineren Probleme habe, mache ich das diesen Winter genauso.
Duamax no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2012, 13:35   #4
joedi
Seepferdchen-Schreck
 
Registriert seit: 06.05.2007
Ort: Ilsfeld
Alter: 34
Beiträge: 93
AW: Bergläufe als Radtraining Ersatz?

Ja mir ist schon klar dass ein Berglauf kein Radtraining wirklich ersetzt. Es geht auch mehr darum mit viel Motivation zu trainieren.

Ich würde halt von jetzt an bis Ende Februar versärkt auf Bergläufe setzten anstatt Quälereinheiten auf der Rolle.
--> dadurch würde zuerst einmal stark die Laufform profitiernen und die Lust zum radel würde steigen (auch für Quälereinheiten)
--> dann ab März würde ich mich verstärkt aufs Rollentraining bzw soweit schon möglich aufs Radtraining konzentrieren

Kompaktes Training, also 2-3 mal pro Woche ist bestimmt besser als ein halbes Jahr mehr oder weniger regelmäßig auf der Rolle zu verbringen. Die Bergläufe sollten mir dazu verhelfen eine gewissen Kraft zu haben um wieder einfacher ins Radfahren einsteigen zu können.
joedi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 21:37   #5
Volksbänkler
Tri-Oger: What a man!?
 
Registriert seit: 29.03.2008
Ort: München
Beiträge: 1.432
AW: Bergläufe als Radtraining Ersatz?

Natürlich ist es besser irgendwas (auch Skilanglauf, Skitouren, etc.) zu machen, als gar nichts. Aber wenn du schon sagst, dass du Defizite auf dem Rad hast, dann verstehe ich nicht, dass du dich dagegen so wehement weigerst.

Und deiner Aussage stimme ich definitiv nicht zu. Regelmäßiges Training ist wie gesagt eine Grundvorraussatzung, um nicht bei 0 in die Saison zu starten. So wie ich das jetzt lese willst du dich zwischen regelmäßigen Bergläufen und unregelmäßigem Rollentraining entscheiden. Das kann man also schon mal gar nicht vergleichen.

Ich würde dir zu 1x Berg- und Treppenläufe (intensiv), 1x GA-Lauf und 1x abwechslungsreiche Rad-/Rolleneinheit (K3, Intervalle, GA) pro Woche raten. Da hast du deine 3 Einheiten pro Woche und legst obendrein noch an Radform zu.
Volksbänkler no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2012, 16:46   #6
joedi
Seepferdchen-Schreck
 
Registriert seit: 06.05.2007
Ort: Ilsfeld
Alter: 34
Beiträge: 93
AW: Bergläufe als Radtraining Ersatz?

Danke Volksbänker für die Konstruktive Kretik!

Du hast recht ganz sollte ich das Rad Fahren nicht aus den Augen verlieren. Aber einen Punkt um den es mir zum großen Teil geht hast du nicht berücksichtigt: Die Motivation.
Ich habe einfach keinen Bock mir wieder den Stress zu geben 2 mal die Woche zum Spinning zu gehen oder mich auf die Rolle zu hocken (Ok nach deinem Vorschlag sollte ich nur 1 mal die Woche) und dann muss man im Frühjahr auf der Straße doch wieder von einem recht niedrigen Level anfangen zu trainieren. Ich glaube, wenn ich im Frühjahr noch viel mehr Spass am Radeln habe bringt mir das mehr. Nach wie vor binn ich der Meinung, dass eine Woche intensives und motiviertes Trainingslager (kann auch von Zuhause aus sein) mehr bringt als dauerhaftes unmotiviertes runterspulen eines Programmes. Ich will mir einfach die Freude an dem Sport erhalten.

Aber ich werde den Vorschlag mit in meine Planung aufnehmen und spätestens alle 2 Wochen eine Runde auf der Rolle oder dem Spinningrad einlegen. Dazu plane ich 2-3 Lauf (1x intensive Intervalle oder Berglauf; 1x Tempodauerlauf oder Bergintervalle und 1x länger und locker) und 2-3 Schwimmeinheiten.
joedi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2013, 11:23   #7
ausdauersportler
Jedermännchen
 
Registriert seit: 15.11.2010
Ort: Bielefeld
Beiträge: 337
AW: Bergläufe als Radtraining Ersatz?

Never!
Mit Beintraining beim Schwimmen werde ich auf dem Rad ja auch nicht schneller.
Immer sportartnespezisch trainieren, dann klappts auch mit dem Leistungszuwachs.
Ich lege noch einen drauf: Spinning macht einen am Berg auch nicht schneller, sag ich mal. Da muß man schon raus auf die Strasse, ran an den Hügel.
ausdauersportler no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ersatz für SRAM Red Schaltwerkkäfig Carsten72 Material: Rad 5 16.08.2012 01:44
Was nehmt Ihr beim Radtraining mit? Joe C Montana Radfahren 20 27.04.2012 21:06
Ernährung während Radtraining cico515 Ernährung 9 22.02.2012 14:00
Bergläufe anton-ion Laufen 4 25.10.2011 08:00
Radtraining auge Radfahren 13 26.03.2011 15:37


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:20 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden