Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Radfahren


Radfahren Druck wie Hellriegel, Stadler und Zäck gewünscht? Hier gibt es Tipps.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 26.09.2012, 20:05   #1
Grisunik
Nordic Walker-Hinterherhechler
 
Registriert seit: 21.02.2012
Ort: Ahrensburg
Alter: 44
Beiträge: 10
Welche Trittfrequenz?

Moin Moin,
nach meiner langwierigen Verletzung in der LWS steige ich nun endlich wieder ins Triathlontraining ein.
Endlich komme ich wieder rauf aufs Fahrrad! 😊

Nun war ich letztes Wochenende mit einem Kollegen los. Unterwegs hat er mich angesprochen und meinte, meine Trittfrequenz wäre falsch 😳

Bisher bin ich bei einer Trittfrequenz um 70 gefahren und kam damit eigentlich gut zurecht.
Der Kollege, ein ausgesprochener Marathoni, sagte nun, das Triathleten eine Trittfrequenz > 90 fahren.

Diese Woche war ich nun 2x los und habe im Training mal versucht eine Trittfrequenz von 90 zu fahren, was nicht wirklich ein Problem ist.
Allerdings kollidiere ich dabei mit meiner Herzfrequenz!
In meiner Reha habe ich mitbekommen, je nach Trainingsplan zwischen 120 und max 170 HF zu trainiern.

Wie gesagt, bei einer Trittfrequenz von 90 kollidiere ich mit meiner HF

Was geht vor?
90 Trittfrequenz geringerer Belastung
Oder
"Richtige" Herzfrequenz

Gruß Nik
Grisunik no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2012, 21:23   #2
Roady
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Registriert seit: 28.07.2011
Ort: München
Alter: 32
Beiträge: 536
AW: Welche Trittfrequenz?

Hi Grisunik,

also das mit der Trittfrequenz zwischen 90-110 ist so richtig.
Der Vorteil einer hohen Trittfrequenz ist, das die Muskeln nicht ganz so hart arbeiten und dadurch für das Laufen frischer sind.
Im Training musst du aber auch eine gewisse Frequenzvariabilität rein bekommen.
Sprich ein Training z.b. auf der Rolle mit 15min 90U/min und 5min 110U/min und das ein paar mal.
Hier hast du mal eine Anregung:
Training auf der Rolle: 6 effektive Programmvorschläge | Triathlon Portal - triathlon.de

Ich finde das Trittfrequenzorientierte Training wichtig, auch wenn der Puls vielleicht 5 schläge höher ist.


Greez
Roady
Roady no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2012, 21:56   #3
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 47
Beiträge: 6.873
AW: Welche Trittfrequenz?

nur mal ein beispiel, was eine WIRKLICH hohe trittfrequenz ist: Super Fast !! - YouTube
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 12:09   #4
Grisunik
Nordic Walker-Hinterherhechler
 
Registriert seit: 21.02.2012
Ort: Ahrensburg
Alter: 44
Beiträge: 10
AW: Welche Trittfrequenz?

Moin,

Danke für die schnellen Antworten

Ich bin leider kein Freund von Training auf der Rolle.
Ich trainiere am liebsten an der frischen Luft. Auch das ganze Jahr durch. Egal ob Regen, Schnee oder Sonne. Ich habe aber aber auch das Glück im 24std- Dienst im Notfall auch mal aufs Ergometer oder Laufband gehen zu können.

Ist schon klar, das im Wettkampf die höhere Trittfrequenz Die Muskulatur fürs Laufen schont, aber was ist ist mit der Herzfrequenz?
Was geht vor?

In meiner Reha hat man mir aufgezeigt, das ich die letzten Jahre leider komplett falsch trainiert habe. Nachdem ich mir mal den 6-Wochen Trainingsplan für die Sprintdistanz zu gemüte geführt habe, habe ich das aber auch schon selber erkannt.
Anstatt gezielte Einheiten jeden zweiten Tag Koppeltraining aus 20 Minuten Trockentraining Schwimmen, 25 km Rad gefolgt von 10 km Lauf

Dazu die viel zu hohe Herzfrequenz, viel zu hohes Tempo, zu geringe Distanzen?
Die Zeiten standen bisher immer im Vordergrund!

Wie gesagt, welches ist das richtige Verhältnis Trittfrequenz zu Herzfrequenz?

Gruß Nik
Grisunik no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 12:22   #5
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 47
Beiträge: 6.873
AW: Welche Trittfrequenz?

Zitat:
Zitat von Grisunik Beitrag anzeigen
.....In meiner Reha hat man mir aufgezeigt, das ich die letzten Jahre leider komplett falsch trainiert habe....
haben die in der reha triathlontrainer? oder woher wissen die, wie ein triathlontraining auszusehen hat?

Zitat:
Zitat von Grisunik Beitrag anzeigen
Wie gesagt, welches ist das richtige Verhältnis Trittfrequenz zu Herzfrequenz?
letztendlich ist es auch nur eine frage des trainings, um den puls auch bei hohen trittfrequenzen zu drücken.
und es gibt kein "richtiges" verhältnis von TF und HF, genausowenig, wie es DIE richtige TF gibt. das alles ist sehr individuell. und beim triathlon muss man eben im gegensatz zum reinen rad(zeit)fahren eben immer noch bedenken, dass man nach dem radeln noch laufen muss. das heisst beim reinen radeln könnte man durchaus niedrigere TFen knechten, als beim triathlon.
ein paradebeispiel für niedrige TFen im triathlon war oder ist björn andersson aus schweden. der fuhr regelmäßig mit die besten radzeiten, lief dafür dann bei weitem nicht mehr so schnell wie seine profikollegen.
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 18:18   #6
Grisunik
Nordic Walker-Hinterherhechler
 
Registriert seit: 21.02.2012
Ort: Ahrensburg
Alter: 44
Beiträge: 10
AW: Welche Trittfrequenz?

Ich hatte das Glück in meiner Reha eine studierte Sportwissenschaftlerin, die ebenfalls eine ausgesprochene Triathletin ist/ war.

Aber wie gesagt, nachdem ich mir mal den 6- Wochentrainingsplan näher angeguckt habe, war auch mir schnell klar, das ich die letzten Jahre falsch trainiert habe.

Bisher sah es so aus:
Jeden zweiten Tag die 25 km Runde in bummelig einer Sunde gefolgt von der 8 km Runde lauf in bummelig 30 min
Dabei hab uch eher auf die Zeit als auf die Herzfrequenz geachtet, die immer bei 200 und höher lag
2x die Woche bin ich dazu ins Wasser gegangen und habe jeweils 1000m geschwommen

-> völlig falsches Training!!!

Ich werde wie gesagt mal versuchen den Trainingsplan zu leben, soweit es mein Dienst zulässt
Grisunik no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 19:46   #7
BrandyJr
Leihfahrradfahrer lass ich links liegen
 
Registriert seit: 21.10.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 160
AW: Welche Trittfrequenz?

Zitat:
Zitat von Grisunik Beitrag anzeigen
Ich bin leider kein Freund von Training auf der Rolle.
Ich glaube Roady wollte dich nicht zum Kauf einer Rolle drängen.
Schau dir mal bei seinem Link die ersten beiden "Programme" an, zur Schulung und Ökonominierung der Trittfrequenz.
Die können rein prinzipiell auch in der "realen Welt" durchgeführt werden. Nur auf der Rolle (oder auch dem Ergometer) bist du halt frei von Umwelteinflüssen und dem Drang eine Mindestgeschwindigkeit halten zu müssen.
Wichtig ist halt, dass du einen "angemessenen" Widerstand der Pedale spürst und die Trittfrequenz soweit steigerst, wie es dir noch möglich ist, ohne auf dem Sattel herumzuhüpfen. Mit dem Training tritt eine Gewöhnung ein und deine HF sollte nicht mehr so stark von der TF abhängen.

Ich hab das auch gemacht um von meinen <80 auf mittlerweile ~90 rpm zu erhöhen.
Leicht abgewandelte Versionen davon, habe ich auch auf meine Schrittfrequenz beim Laufen angesetzt, um die auch etwas zu pimpen.
BrandyJr no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 20:52   #8
Trimone
Mit Stützrädern-Fahrer
 
Registriert seit: 25.03.2010
Beiträge: 40
AW: Welche Trittfrequenz?

Zitat:
Zitat von Grisunik Beitrag anzeigen
Ich hatte das Glück in meiner Reha eine studierte Sportwissenschaftlerin, die ebenfalls eine ausgesprochene Triathletin ist/ war.

Aber wie gesagt, nachdem ich mir mal den 6- Wochentrainingsplan näher angeguckt habe, war auch mir schnell klar, das ich die letzten Jahre falsch trainiert habe.

Bisher sah es so aus:
Jeden zweiten Tag die 25 km Runde in bummelig einer Sunde gefolgt von der 8 km Runde lauf in bummelig 30 min
Dabei hab uch eher auf die Zeit als auf die Herzfrequenz geachtet, die immer bei 200 und höher lag
2x die Woche bin ich dazu ins Wasser gegangen und habe jeweils 1000m geschwommen

-> völlig falsches Training!!!

Ich werde wie gesagt mal versuchen den Trainingsplan zu leben, soweit es mein Dienst zulässt
Ich glaub ich bin hier falsch wenn 8 km laufen in 30 min ein bummeltempo sind

Ansonsten.....fällt es mir grundsätzlich fällt es mir auch nicht leicht hohe trittfequenzen zu fahren. Aber man kann sich ja auch langsam ran tasten und muss es nicht innerhalb einer Woche schaffen und immer wieder trainieren
Trimone no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2012, 22:17   #9
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 47
Beiträge: 6.873
AW: Welche Trittfrequenz?

Zitat:
Zitat von Grisunik Beitrag anzeigen
.....Jeden zweiten Tag die 25 km Runde in bummelig einer Sunde gefolgt von der 8 km Runde lauf in bummelig 30 min.......... auf die Herzfrequenz geachtet, die immer bei 200 und höher lag......
irgendwie erschließt sich mir der zusammenhang zwischen bummelig und puls 200 nicht.
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2012, 09:37   #10
Roady
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Registriert seit: 28.07.2011
Ort: München
Alter: 32
Beiträge: 536
AW: Welche Trittfrequenz?

Hi,

der BrandyJr hat es gut erkannt, die Programme sind zur Ökomenisierung und auch im freien durchführbar. Ich mache aber gerade solche Trainings fast lieber auf einem Bike (Rolle/Ergo/Spinning Bke) um die Umwelteinflüsse auszublenden.
Denn wenn du gerade einen Block von 5min mit 110U/min hast und auf ein mal kommt ne böse Steigung ist der Block fürn Eimer…

@Grisunik
also bei deinem alten Training hat wirklich was nicht gestimmt wenn du 25km auf dem Rad in einer Stunde fährst und danach 8km in 30min. Entweder Trainierst du kurz schnell/schnell oder Lang langsam/ kurz schnell oder anders rum.
Und wenn du mit Puls 200 läufst ist das sowieso kein gewinnbringendes Training mehr. Da bekommst du zwar Wettkampfhärte aber misshandelst den Körper unnötigerweise.
Ich gehe da einfach mal davon aus, dass dein Maximalpuls nicht bei über 220 liegt.

Genau so ist es besser eine Variabilität in das Training zu bringen. Also ein langer GA1 Lauf solltest du auch im 10/20min Rhythmus für 10-60sec mal ein anderen Trainingsschwerpunkt (Technik/GA2/EB) mal mit einbringen.


Greez
Roady
Roady no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Niedrige Trittfrequenz? druski Verhalten im Wettkampf: Taktik, Strategie & Troubleshooting 17 03.09.2010 15:26


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:15 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden