Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Radfahren


Radfahren Druck wie Hellriegel, Stadler und Zäck gewünscht? Hier gibt es Tipps.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 25.06.2012, 19:30   #1
Hilfe-Krampf!
Mit Stützrädern-Fahrer
 
Registriert seit: 28.06.2011
Beiträge: 20
Staffel-Radfahrer in Roth - Welches Tempo anschlagen?

Hi Leute,

ich fahre dieses Jahr in einer Staffel Rad, bei der Challenge Roth.

Ich habe bisher keine Langdistanz gemacht und keine Ahnung welches Tempo oder welchen Puls ich auf der Radstrecke anschlagen sollte. Die wenigen Tipps die zu finden sind gehen ja meistens davon aus dass man noch einen Marathon laufen muss, was in meinem Fall ja nicht zutrifft.

Ich kann auf keine Daten aus Leistungsdiagnosen zurückgreifen.

Mein Maximalpuls beim Laufen liegt bei über 200, ich fahre eine olympische Distanz etwa mit Puls 165-170 am Rad und laufe dann 185-195.

Schnitt bei olympischen Distanzen liegt bei 34-36kmh je nach Strecke. Aber auch da laufe ich ja nacher noch 10km.


Hat jemand Tipps was ein sinnvoller Puls wäre? Sollte ich ähnlich viel Essen wie Einzelstarter, oder fällt da einiges weg mangels Marathon hinten raus?
Hilfe-Krampf! no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2012, 20:02   #2
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 48
Beiträge: 6.873
AW: Staffel-Radfahrer in Roth - Welches Tempo anschlagen?

würde den puls ca. 10 schläge tiefer als auf der OD ansetzen.
und essen ist halt individuell. natürlich brauchste dir bei km 170 nicht noch n ganzen riegel reinpfeifen, weil du ja danach nicht weitermachen musst. aber das versteht sich ja eigentlich von selbst.......
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2012, 20:13   #3
Hilfe-Krampf!
Mit Stützrädern-Fahrer
 
Registriert seit: 28.06.2011
Beiträge: 20
AW: Staffel-Radfahrer in Roth - Welches Tempo anschlagen?

Danke für die schnelle Antwort!

Das würde bedeuten so knapp 160bpm. Das ist übrigens ca. mein Puls für etwas mehr als lockeres Lauftempo.
Hilfe-Krampf! no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2012, 20:22   #4
pointex
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Registriert seit: 24.03.2008
Ort: innviertel, passau
Beiträge: 730
AW: Staffel-Radfahrer in Roth - Welches Tempo anschlagen?

Zitat:
Zitat von Hilfe-Krampf! Beitrag anzeigen
Hi Leute,

ich fahre dieses Jahr in einer Staffel Rad, bei der Challenge Roth.

Ich habe bisher keine Langdistanz gemacht und keine Ahnung welches Tempo oder welchen Puls ich auf der Radstrecke anschlagen sollte. Die wenigen Tipps die zu finden sind gehen ja meistens davon aus dass man noch einen Marathon laufen muss, was in meinem Fall ja nicht zutrifft.

Ich kann auf keine Daten aus Leistungsdiagnosen zurückgreifen.

Mein Maximalpuls beim Laufen liegt bei über 200, ich fahre eine olympische Distanz etwa mit Puls 165-170 am Rad und laufe dann 185-195.

Schnitt bei olympischen Distanzen liegt bei 34-36kmh je nach Strecke. Aber auch da laufe ich ja nacher noch 10km.


Hat jemand Tipps was ein sinnvoller Puls wäre? Sollte ich ähnlich viel Essen wie Einzelstarter, oder fällt da einiges weg mangels Marathon hinten raus?
noch keine langdistanz, also noch nie 180 km am stück?
setz dich schnell mal aufs rad und fahr diese distanz, puls kannst mit 150+ je nach gefühl varieren. da kommen noch einige faktoren wie wind, tagesverfassung, trainingszustand dazu.
viel spass am solarer, werd die stimmung dort nächstes jahr wieder aufsaugen.
pointex no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2012, 20:44   #5
Hilfe-Krampf!
Mit Stützrädern-Fahrer
 
Registriert seit: 28.06.2011
Beiträge: 20
AW: Staffel-Radfahrer in Roth - Welches Tempo anschlagen?

Also im Training bin ich bisher nie mehr als 160 gefahren weil das bei dem Tempo für Grundlagenausdauer ja schon auf 5:30 und mehr rausläuft.

Die Challenge ist ja schon in weniger als 2 Wochen. Meinst du im ernst das ich ich jetzt einfach mal 180km mit etwas weniger als Wettkampftempo fahren soll, um es schlichtweg auszuprobieren?

Ich lass mich gern belehren aber sicher dass das vorallem so kurz vorher sinnvoll ist? Mit Puls 150 halte ich das locker durch und werde mir danach sicher sein dass deutlich mehr geht, ich kann mir schwer vorstellen dass ich danach hinsichtlich Wettkampftempo schlauer bin?

Erklär mal genauer wie du das meinst.


/edit: Ich glaube ich habe das im ersten Satz etwas missverständlich formuliert, ich bin noch NIE mehr als 160km gefahren, in Wettkämpfen schon gleich gar nicht.
Hilfe-Krampf! no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2012, 21:13   #6
Roady
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Registriert seit: 28.07.2011
Ort: München
Alter: 33
Beiträge: 536
AW: Staffel-Radfahrer in Roth - Welches Tempo anschlagen?

Du sagst es ja schon die Challenge ist in knapp 2 Wochen, das ist noch genug zeit um dich von ner langen Radeinheit zu erholen
Ich würde das mal machen, musst jetzt ja keine 3h Intervalle fahren auch wenn die gewinnbringend sind aber ich denke das ist jetzt eh zu spät für so ein Kraftausdauertraining.
Aber ne Ausfahrt in WK Tempo und WK länge würde ich schon mindestens ein mal machen.


Greez
Roady
Roady no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2012, 22:06   #7
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 48
Beiträge: 6.873
AW: Staffel-Radfahrer in Roth - Welches Tempo anschlagen?

Zitat:
Zitat von Roady Beitrag anzeigen
.....Aber ne Ausfahrt in WK Tempo und WK länge würde ich schon mindestens ein mal machen...
2 wochen vor dem ironman???? ist ja verrückt.
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2012, 06:03   #8
Roady
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Registriert seit: 28.07.2011
Ort: München
Alter: 33
Beiträge: 536
AW: Staffel-Radfahrer in Roth - Welches Tempo anschlagen?

Zitat:
Zitat von ender Beitrag anzeigen
2 wochen vor dem ironman???? ist ja verrückt.
Als reiner Staffelradfahrer?
Die Radfahrer die ich kenne machen vor Wettkämpfen teilweise noch längere Einheiten.
Ok das sind keine Triathleten, aber hier handelt es sich ja eigentlich um nichts anderes.


Greez
Roady
Roady no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2012, 07:42   #9
pointex
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Registriert seit: 24.03.2008
Ort: innviertel, passau
Beiträge: 730
AW: Staffel-Radfahrer in Roth - Welches Tempo anschlagen?

sinn ist es einerseits den körper an diese distanz zu gewöhnen, im training sollte schon mehrmals die 180 stehen, sonst wird deine energiebereitstellung vorher einbrechen, andererseits leeren marathonläufer eine woche vor dem marathon auch ihre energiespeicher vollends aus um diese nochmals überschüssig aufzufüllen.
ich bin bei meiner letzten langdistanz als triathlet noch am dienstag vorher 220 km gefahren, radzeit war dann unter 5 stunden. bei meinen 24 stunden radmarathons wo ich bis zu 650 km fahre mache ich auch eine woche vorher eine 300 km + einheit.
als weiters beispiel, ich fahre am sonntag mit meiner frau einen schnellen 80 iger, als schlüsseleinheit sind wir am sonntag noch 180 km mit 1500 hm gefahren, mittwoch gibts noch einen schnellen 75 er und am donnerstag einen sehr schnellen 45 er.
pointex no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2012, 09:04   #10
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 48
Beiträge: 6.873
AW: Staffel-Radfahrer in Roth - Welches Tempo anschlagen?

Zitat:
Zitat von pointex Beitrag anzeigen
sinn ist es einerseits den körper an diese distanz zu gewöhnen, im training sollte schon mehrmals die 180 stehen, sonst wird deine energiebereitstellung vorher einbrechen......
siehste, so unterschiedlich können erfahrungen sein. meine längsten trainingseinheiten bewegten sich immer um 110-120km. meine standrardtrainingsrunde hatte rund 90km. und ich bin NIE mal eine komplette strecke im rennspeed gefahren. bin zwar immer pulsmäßig ordentlich gefahren, oberes ga1, aber fast ausschließlich auf dem kleinen kettenblatt (trainingsschnitt 31-32km/h). der speedzuwachs im wettkampf kam dann dadurch, dass ich dort dann auch das große kettenblatt benutzt habe (wettkampfspeed 36km/h).
energetisch macht es nämlich keinen unterschied, ob du 4 oder 6 stunden fährst, da du sowieso nach 1-2h anfangen musst, kohlenhydrate nachzuführen.


Zitat:
Zitat von pointex Beitrag anzeigen
......andererseits leeren marathonläufer eine woche vor dem marathon auch ihre energiespeicher vollends aus um diese nochmals überschüssig aufzufüllen.....
a) machen das nicht alle, und
b) machen die das über eine verringerte kohlenhydratzufuhr während des normalen trainings, nicht dadurch, dass sie 1-2 wochen vor dem wettkampf noch eine monstereinheit hinlegen....
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anmeldung Roth 2012 (Staffel) cif07 Challenge Roth 5 19.07.2011 08:04
Suche: Läufer für Staffel beim Challenge Roth am 18.07 Hawaii Boy Private Unterkunftsbörse, Startplatztausch- und Kaufplatz (Biete/Suche) 0 08.07.2010 10:35
Suche Läufer für Staffel Roth Cluberer Private Unterkunftsbörse, Startplatztausch- und Kaufplatz (Biete/Suche) 0 16.06.2010 22:03
Biete: Bitte komplette Staffel für Roth Schwabenpfeil Private Unterkunftsbörse, Startplatztausch- und Kaufplatz (Biete/Suche) 2 14.06.2010 16:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:47 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden