Triathlon Community - triathlon.de

Triathlon Community - triathlon.de (https://www.triathlon.de/community/)
-   Radfahren (https://www.triathlon.de/community/radfahren/)
-   -   Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen.... (https://www.triathlon.de/community/radfahren/54347-die-freundin-den-freund-aufs-ebike-setzen.html)

alexis_sorbas 19.03.2012 19:53

Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
Hi@all,

nachdem mich meine Freundin quält, dass sie bei dem schönen Wetter unbedingt was draussen machen will hab ich mir überlegt, ich könnte sie ja auf ein Ebike setzen und auf eine Radausfahrt mitnehmen. So hätt ich quasi zwei Fliegen (= Training und was mit der Freundin unternehmen) mit einer Klappe geschlagen :-D

Jetzt meine Frage: hat das schonmal wer versucht und war damit erfolgreich? Meine Freundin is mäßig sportlich, dh etwas Eigenleistung kann Sie schon bringen. Meine Bedenken sind nur, dass das Ebike evtl. zu früh die Leistung runterdreht bzw. es ab 30kmh (oder früher) annimmt es geht bergab und drosselt bzw. auflädt....

Cheers
Alex

Roady 19.03.2012 21:07

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
Hey Alex,

also ich kenn E-Bikes nur als Jagtziel auf den Ausfahrten ;-)
Di dürfen glaube ich in D nicht schneller als 30 fahren, danach muss alles schnellere vom Fahrer getreten werden.
Allerdings fahren die dann auch 30 Berg auf ;-)
Zu Akkulaufzeiten kann ich dir leider auch nix sagen, hab mir aber sagen lassen das die dinger schon gute 5-6h durchhalten.


Greez
Roady

loomster 19.03.2012 21:40

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
warum setzt du sie beim laufen nicht auf ein normales rad? dann hast du gleichzeitig noch jemanden, der gels und getränke transportieren kann.

MontBlancPilot 19.03.2012 23:11

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
Dann darfst Du aber keine Bergetappen fahren, da geht den E-Bikes sehr schnell die Puste aus.
Die Idee von Loomster, Radfahren der Freundin und Laufen zu kombinieren, funktioniert bei anderen Pärchen ganz gut.

Ralph 20.03.2012 08:52

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
Zitat:

Zitat von MontBlancPilot (Beitrag 640486)
Dann darfst Du aber keine Bergetappen fahren, da geht den E-Bikes sehr schnell die Puste aus.
Die Idee von Loomster, Radfahren der Freundin und Laufen zu kombinieren, funktioniert bei anderen Pärchen ganz gut.

...und auch das Rede-"Problem" ist gelöst. Sie kann soviel sie will und er muss nicht. :wink:
Ähnlichkeiten mit real existierenden Personen sind absolut zufällig.

pointex 20.03.2012 08:59

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
bin letzte woche mit frau 230 km gefahren, nach jahren wo ich viel motivationsarbeit leisten mußte und auch abstriche hinehmen ist sie nun selbst überzeugte rennradlerin/ triathletin. etwas investition zahlt sich also aus. 2 pärchen mit dieser konstelation renner/ e-bike hab ich auch schon gesehen, obs funktioniert kann ich nicht sagen, aber es ist einen versuch wert denke ich.

Cherusker 20.03.2012 09:51

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
In Zeiten wo "vorm Fernseher rumhüpfen" (Wii) als Sport bezeichnet wird..

wundert mich nix mehr :nocomment:

alexis_sorbas 20.03.2012 09:56

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
Zitat:

Zitat von Roady (Beitrag 640476)
Di dürfen glaube ich in D nicht schneller als 30 fahren, danach muss alles schnellere vom Fahrer getreten werden.
Allerdings fahren die dann auch 30 Berg auf ;-)
Zu Akkulaufzeiten kann ich dir leider auch nix sagen, hab mir aber sagen lassen das die dinger schon gute 5-6h durchhalten.

Wenn die dinger wirklich 30 ohne jegliches zutun gehen wär das ja fast schon perfekt. Dann könnt sie sich nach belieben mal mehr und mal weniger anstrengen und es wär durchaus eine schöne Ausfahrt drinnen....

Zitat:

Zitat von loomster (Beitrag 640481)
warum setzt du sie beim laufen nicht auf ein normales rad? dann hast du gleichzeitig noch jemanden, der gels und getränke transportieren kann.

Das hatte ich schon überlegt, nur ist das Problem, dass ein Radtempo zwischen 10 und 14 kmh auch für mäßig trainierte Ladies komplett mühelos zu treten sein wird und auch langweilig wird, denk ich. Sie kann dan zwar quatschen ohne ende, aber ein bisschen gefordert sollte sie schon werden - dann machts auch mehr Spass. Vor allem ist der Nachteil, dass schöne, längere Ausfahrten nicht wirklich möglich sind.

Was gut funktioniert ist die Lauf/Inlineskate Kombi :mrgreen:
Ist aber auch nicht wirklich was für längere Stunden zu zweit...

Dann werd ich fürs WE einmal ein bissl Ebikes recherchieren. :lol:

Zitat:

Zitat von pointex (Beitrag 640499)
bin letzte woche mit frau 230 km gefahren, nach jahren wo ich viel motivationsarbeit leisten mußte und auch abstriche hinehmen ist sie nun selbst überzeugte rennradlerin/ triathletin. etwas investition zahlt sich also aus. 2 pärchen mit dieser konstelation renner/ e-bike hab ich auch schon gesehen, obs funktioniert kann ich nicht sagen, aber es ist einen versuch wert denke ich.

Also wenn das mit dem Ebike gut klappt und sie Gefallen am längeren Radln findet, wär mein Ziel eh ihr vll. im Sommer ein Rennrad zu kaufen..... aber Ruhe jetzt, bevor ich's verschrei :nocomment:

Cheers
Alex

loomster 20.03.2012 11:17

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
also ohne zutun geht das tempo bestimmt nicht lange. der motor gibt ja immer ein paar watt dazu. sonst muss sie aufs mofa ;-)

Don'tTakeNoForAnAnswer 20.03.2012 15:39

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
Die Modelle von Stromer aus der Schweiz schaffen bis zu 48km/h. Hier natürlich verboten. Glaube nur nicht, dass irgendein ein Polizist das erkennen kann, ob das so ein Geschoss ist. Soll dann für eine Distanz von 30 bis 70 km reichen.

Ist vielleicht auch für den Schreiber interessant, der gerne Jagd macht auf Ebiker. Da hat er neue Ziele! ;-)

pmbarney 20.03.2012 15:50

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
Zitat:

Zitat von pointex (Beitrag 640499)
bin letzte woche mit frau 230 km gefahren, nach jahren wo ich viel motivationsarbeit leisten mußte und auch abstriche hinehmen ist sie nun selbst überzeugte rennradlerin/ triathletin. etwas investition zahlt sich also aus. 2 pärchen mit dieser konstelation renner/ e-bike hab ich auch schon gesehen, obs funktioniert kann ich nicht sagen, aber es ist einen versuch wert denke ich.

Bei der Distanz sind wir beide noch nicht aber wir fahren fast immer zusammen! In Kombination mit Windschatten funktioniert das sehr gut und bei allem anderem nimmt man halt Rücksicht aufeinander.

Zitat:

Zitat von alexis_sorbas (Beitrag 640508)
Das hatte ich schon überlegt, nur ist das Problem, dass ein Radtempo zwischen 10 und 14 kmh auch für mäßig trainierte Ladies komplett mühelos zu treten sein wird und auch langweilig wird, denk ich.

Auf dem Ebike wird das genauso langweilig, ihr seit halt nur schneller unterwegs.

pointex 20.03.2012 16:08

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
Zitat:

Zitat von Don'tTakeNoForAnAnswer (Beitrag 640526)
Die Modelle von Stromer aus der Schweiz schaffen bis zu 48km/h. Hier natürlich verboten. Glaube nur nicht, dass irgendein ein Polizist das erkennen kann, ob das so ein Geschoss ist. Soll dann für eine Distanz von 30 bis 70 km reichen.

Ist vielleicht auch für den Schreiber interessant, der gerne Jagd macht auf Ebiker. Da hat er neue Ziele! ;-)

hatte schon mal das vergnügen mit einem e-bike dass etwa 35 schaffte, war da mit mtb unterwegs. auf der geraden herangesaugt, puls am anschlag, dann gings leichtbergauf und mit mir bergab. weg wars, konnte nicht mithalten.:rotate
der lacht heute garantiert noch über mich:_shoot1:_shoot2

Roady 20.03.2012 20:05

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
Hmm mit dem MTB ran und attackieren ist schon ne Sache, da hockst du selber halt wenn du ausm Windschatten kommst gut aufrecht im Wind, und hast ganz schön fette Reifen - ne das lass ich auch bleiben :keinelust:

Aber mit dem Zeitfahrer macht das schön spaß, und da sind 30km/h auch nicht sonderlich außergewöhnlich :???:
Wenn jetzt aber die Schweizer E-Bikes mit 48km/h spitze kommen, dann müssen wir ja bald mit Aerohelm Trainieren gehen :grin:
Ich glaube dann wird es ganz schön hart für das Ego 8-)


Greez
Roady

su.pa 21.03.2012 07:43

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
Also am Ego kratzt mich das nicht, ich weiß ja, dass der E-Biker im Leistungssinne "bescheißt".

Soweit ich weiß, gibt es Modelle bis 25 km/h und Modelle, welche bis 40 km/h laufen. Diese brauchen dann eine Versicherung und ein Nummernschild.

Gibt es die Räder auch schon in Rennradausführung? Ich, als Frau, würde nicht mit einem Tourenrad mit Unterstützung mit meinem Mann auf dem Rennrad mitfahren wollen - wie schaut denn das aus... :doof:

Wobei E-Bikes für mich sowieso nie in Frage kämen, lieber schinde ich mich mehr, aber das ist wohl Geschmackssache. Außerdem sind sie viel zu teuer, investiert das Geld lieber in gutes Material (besonders leiche oder aerodynamische Laufräder, dann hat Frau auch was davon).

Ralph 21.03.2012 09:49

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
Zitat:

Zitat von su.pa (Beitrag 640557)
Ich, als Frau, würde nicht mit einem Tourenrad mit Unterstützung mit meinem Mann auf dem Rennrad mitfahren wollen - wie schaut denn das aus... :doof:

Ich stell mir das gerade vor...er pfeift auf dem letzten Loch und du rollst entspannt neben ihm her. :lol:

Flyer 21.03.2012 10:40

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
Es gibt doch solche E-Motoren, die man in den RR-Rahmen schieben kann (Cancellara wurde mal unterstellt, dass er seine Antritte auf diese Weise etwas schärfer gestaltet).
Ich hatte das mit dem E-bike auch schon mal überlegt, aber meines Wissens gehen die E-bikes in D nur bis 25 km/h. Ab dieser Geschwindigkeit schaltet sich der Motor ab, da dann das Mofafahren beginnt und somit eine Versicherung (d.h. Kennzeichen) beginnt. Für alle relevanten Geschwindigkteiten würde das E-bike also gar nichts bringen. Ich glaube, eine Mischung aus Überredung und Windschatte ist das Beste, ich arbeite da auch schon dran...:wink:

Benny82 21.03.2012 11:03

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
Dazu was lustiges:
Bike with engine (doped bike) and Cancellara (Roubaix - Vlaanderen) - YouTube
Soll wohl um die 300 Watt bringen.

Don'tTakeNoForAnAnswer 21.03.2012 11:12

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
Die Webseite von Stromer fragt auch gleich nach der Nationalität. Weil eben einige von deren Modellen - und anderer Hersteller, die mir momentan nur nicht einfallen - in Deutschland nicht einfach als Fahrrad durchgehen.

Wer meint, so was haben zu wollen, muss halt in der Schweiz eines kaufen und über die Grenze damit radeln. Alles illegal, ich verurteile das und lehne das ab. Bin aber sicher, es würde funktionieren. Nur in einen Unfall mit kräftigem Schaden sollte man sich damit nicht verwickeln lassen. Das könnte doch unangenehm werden.

Ich habe Glück - meine Liebste nimmt EPO. Die hält auch so mit.

Don'tTakeNoForAnAnswer 21.03.2012 11:14

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
Das hier soll 100 schaffen:

PG.de

MontBlancPilot 21.03.2012 20:28

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
Zitat:

Zitat von Don'tTakeNoForAnAnswer (Beitrag 640580)
Das hier soll 100 schaffen:

PG.de

Hoffentlich faehrt es besser als es aussieht.

Neolino 21.03.2012 22:50

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
es sieht doch geil aus!?

Ralph 22.03.2012 08:30

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
m.E. ist das dann aber witzlos, wenn dann die Freundin mit dem Moped mitfährt...Es geht ja eher darum, dass das E-Bike Leistungsunterschiede ausgleicht und man dann gemeinsam Sport machen kann. Hab ich zumindestens so verstanden.
PS: Aber das E-Moped find ich cool :wink:

alexis_sorbas 22.03.2012 10:01

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
Zitat:

Zitat von Don'tTakeNoForAnAnswer (Beitrag 640580)
Das hier soll 100 schaffen:

PG.de

Sieht wirklich geil aus!!
Das wär ideal um damit im Sommer zum Badesee zu cruisen (oder flitzen):lol:

Zitat:

Zitat von Ralph (Beitrag 640629)
...Es geht ja eher darum, dass das E-Bike Leistungsunterschiede ausgleicht und man dann gemeinsam Sport machen kann.

Ja genau, darum gehts mir auch. Hab schon recherchiert. Wir werden am WE eine Radtour in der Wachau machen, da hams KTM e-Race Bikes zum ausleihen. Sind leider auch auf 25kmh +2kmh Einschleifung begrenzt. D.h. wir werden selten über 27kmh fahren. Hoffentlich geht viel Wind :lol:

jakob1989 22.03.2012 11:33

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
aber so 45 sollte es dann im flachen ja schon fahren sonst ist ja zum motorpacing wirklich witzlos:mrgreen:

hogger 29.03.2012 10:37

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
Kurzer Erfahrungsbericht meinerseits:
Bin am WE mal das Cube EPO gefahren.
Reichweite ca. 100km.
Geschw. im Modus Power auf flacher Strecke mit Gegenwind war ca. 28km/h. Von der Anstrengung her hätte ich mal behauptet is so ca. 20km/h mit dem Triarad. Hatte aber leider keinen Pulsmesser dabei.
Bei dem Modus Normal fährt man mit gleicher Anstrengung etwa 25 bis 26 km/h
Im Modus Eco etwa 22km/h
Also ich denke, dass man mit einem vernünftigen EBIKE durchaus auch über längere Strecken einen Renn- oder Triaradler ärgern bzw. im deinem Fall locker mithalten kann.

Grüße

P.S.: Es sein denn die Mail wurde vom Norminator oder Faris verfasst :keinelust:

alexis_sorbas 29.03.2012 12:40

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
Spät aber doch auch mein Erfahrungsbericht vom Wochenende, also KTM e-Race (mit Freundin drauf) vs. Pinarello Gallileo (mit mir drauf):grin::

Zum Rad: Das KTM e-Race is ein MTB und geht ohne Tretunterstützung des Fahrers max. 25km/h. Zwischen 25 und 27km/h pendelt sich die Leistung des Elektromotors auf Null ein. Dh wenn man 28km/h fahren will, dann muss man alles selbst treten, was in Folge um einiges schwieriger ist als 28 mit einem RR zu fahren.

Wir haben eine 3h Tour durch die Wachau gemacht und haben ohne nachladen insgesamt 75km geschafft. Der Akku hat bei der Rückgabe allerdings nur mehr einen von acht strichen gehabt. Die erste Hälfte der 75km hatten wir Rückkenwind, da wars für mich etwas langweilig, da ich locker 30+ hätte fahren können aber immer warten musste, da die Freundin meist so 26 gefahren ist. Gegen den Wind gings dann besser. Da war Sie ständig in meinem Windschatten bzw. gleichauf und wir hatten beide ausreichend Anstrengung (d.h. das Ebike erfüllte seinen Zweck :grin:).

Fazit: Mit Rückenwind oder bergab eher suboptimal für den RR-Fahrer, bei Gegenwind bzw. bergauf jedoch eine gute Sache. Ich frage mich jedoch ob meine Freundin mit einem normalen Rennrad bei gleicher Geschwindigkeit nicht ähnlich gut mithalten hätte können, da das Gewicht des Ebikes, die Reifen, etc. ja doch einen ungleich höheren Kraftaufwand abverlangen.....:?:

Cheers

Don'tTakeNoForAnAnswer 02.04.2012 20:30

AW: Die Freundin (den Freund) aufs Ebike setzen....
 
Das Rad heißt ja wirklich Cube Epo.

Meine Herren. Absicht? Humor? Irrsinn?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:11 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.