Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Radfahren


Radfahren Druck wie Hellriegel, Stadler und Zäck gewünscht? Hier gibt es Tipps.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 06.11.2011, 19:35   #1
LinuxTux
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Registriert seit: 22.03.2007
Ort: Kraichgau
Beiträge: 541
Hintergründe zu Hüftprobleme von Michael Raelert

Hallo Community,

Michael Raelert hat sich mit einem Sieg im ersten Rennen nach seiner Verletzungspause eindrucksvoll zurückgemeldet. Hat einer von Euch ein paar Infos zu seiner Verletzung?

Anscheinend hatte er muskuläre Probleme an der Hüfte (welche Stellen/Muskeln?), die durch eine zu aggressive Sitzposition auf dem Rad (hier wurde er professionell "eingemessen" - wie kann denn dann sowas passieren?) ausgelöst wurden.

Mich würden ein paar weitere Hintergründe dazu interessieren, gerade deshalb, weil hier im Forum öfters der Tenor "Überhöhung beim Rad ist DIE Lösung" vorherrscht.

Grüße
LinuxTux
LinuxTux no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2011, 20:46   #2
kaihawaii
Inaktiv oder gelöscht
 
Registriert seit: 01.01.1999
Beiträge: 5.932
Blog-Einträge: 2
Cool AW: Hintergründe zu Hüftprobleme von Michael Raelert

Hallo,
bitte frage direkt bei dem Athleten. Ich habe zwar damals Michael den Kontakt zum behandelnden Mediziner gemacht und kenne das Problem im Detail, aber solche Dinge solltest Du direkt beim Athleten erfragen.

Ich persönlich erachte die neue Sitzposition nicht als Ursache, eher als Verstärker eines schon bestehenden durchaus bei Triathleten gelegentlich in unterschiedlicher Ausprägung auftretenden Problems. Es wäre mittelfristig auch ohne Positionsänderung/Radwechsel aufgetreten.
kaihawaii no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2011, 21:13   #3
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 49
Beiträge: 6.873
AW: Hintergründe zu Hüftprobleme von Michael Raelert

ich habe michael unmittelbar vor seiner verletzungspause bei einem lokalen wettkampf gesehen. da ist er "schief" gelaufen, hatte dadurch eine ziemliche dysbalance im ganzen körper. weiß nur nicht, ob er da die verletzung schon hatte, und die sich da so langsam einschlich.
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2011, 21:50   #4
biologist
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Registriert seit: 04.08.2008
Ort: Riedstadt
Alter: 41
Beiträge: 1.025
AW: Hintergründe zu Hüftprobleme von Michael Raelert

Auf jeden Fall sehr krass, wie er sich so im Rennen zurichten kann Hier was er zu seinem 6. Platz bei der ITU WM geschrieben hat:

Zitat Raelert Brothers / Facebook:

"mission imspossible - 4 me!

what should i say: i am happy - even i don't know which place i've got-> but for sure not podium
and actually i cannot remember the race. i know there was no swim, b/c of the cold weather, and a big explosion after 100km (on one of the toughest bike courses i'Ve ever rode on) - maybe you've heard this big bang even back in germany. my legs just went off and didnt wanna keep going. i lost more than 4:30min on the last 20km - in watts from 297 down to 186 - this is a lot. but it was really surprising how i started the run with these legs. i've got back in the game and kept up the speed(5:15/mile). i got really excited b/c i got significant closer to the front and got my mind back still for the win. unfortunately, after 2 1/2laps(of 4) there was another big big explosion. you might heard this one as well and than the interesting part begun. i cannot remember anything until then. the last thing i know, i've got overtaken by some girls and then i "woke up" in the resting area. first question: "where am i and did i finish?" - i did and i am really happy with this fact. for myself, it was the best performance ever - for sure not from the "sporty" perspective - just in general. but i think it cost me another 5% of my regular lifetime. all in all - i've got a ton of new, fancy and double-crazy experience today.
wow, hope there is somebody who youtubed my finish. i would love to see it.
cheers, michi

ps. damn, i hope that i did not walk"
biologist no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2011, 08:03   #5
LinuxTux
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Registriert seit: 22.03.2007
Ort: Kraichgau
Beiträge: 541
AW: Hintergründe zu Hüftprobleme von Michael Raelert

Zitat:
Zitat von kaihawaii Beitrag anzeigen
Hallo,
bitte frage direkt bei dem Athleten. Ich habe zwar damals Michael den Kontakt zum behandelnden Mediziner gemacht und kenne das Problem im Detail, aber solche Dinge solltest Du direkt beim Athleten erfragen.

Ich persönlich erachte die neue Sitzposition nicht als Ursache, eher als Verstärker eines schon bestehenden durchaus bei Triathleten gelegentlich in unterschiedlicher Ausprägung auftretenden Problems. Es wäre mittelfristig auch ohne Positionsänderung/Radwechsel aufgetreten.
Hallo Kai,

Du hast vollkommen Recht: sowas sollte man persönlich besprechen. Auf die Idee, mal persönlich bei Michael Raelert anzuklopfen, bin ich gar nicht gekommen...

Allerdings hätte ich noch eine Frage an Dich: Du schreibst "... bei Triathleten gelegentlich in unterschiedlicher Ausprägung auftretenden Problems." Kannst Du das etwas näher erläutern?

Grüße
LinuxTux
LinuxTux no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2011, 08:09   #6
kaihawaii
Inaktiv oder gelöscht
 
Registriert seit: 01.01.1999
Beiträge: 5.932
Blog-Einträge: 2
AW: Hintergründe zu Hüftprobleme von Michael Raelert

(Muskuläre) Dysbalancen als Ursache oder Symptomatiken treten im Triathlon häufig auf, insb. bei "älteren" Triathleten die zusätzlich den Schwerpunkt z.B. auf das Radfahren legen. Rundrücken, Hüftbeugerverkürzungen sind nur 2 Ausprägungsbeispiele. Beides hat in o.S. aber keine Relevanz.
kaihawaii no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2011, 10:10   #7
rookie2006
Leihneoprenschwimmer überhol ich rechts
 
Registriert seit: 13.04.2006
Ort: Hessen
Alter: 40
Beiträge: 385
AW: Hintergründe zu Hüftprobleme von Michael Raelert

Zitat:
Zitat von LinuxTux Beitrag anzeigen
(hier wurde er professionell "eingemessen" - wie kann denn dann sowas passieren?) ausgelöst wurden.
ganz einfach: man wird für die aerodynamik optimal "eingemessen". Ob du die Position auch fahren kannst, ist eine andere Sache ... (die du vermutlich an den zwei tagen der einstellung selbst nicht beantworten kannst ...

Zitat:
Zitat von LinuxTux Beitrag anzeigen

Mich würden ein paar weitere Hintergründe dazu interessieren, gerade deshalb, weil hier im Forum öfters der Tenor "Überhöhung beim Rad ist DIE Lösung" vorherrscht.

Grüße
LinuxTux
wer so etwas sagt, ist nicht up to date
rookie2006 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2011, 21:13   #8
Ole
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 26.01.2006
Ort: Griesheim
Beiträge: 5
AW: Hintergründe zu Hüftprobleme von Michael Raelert

Hallo,
irgendwo stand doch zu lesen, dass es schnelle Tempoläufe auf dem Asphalt bergab absolviert hätte....
Da würde meine Hüfte aber auch platzen !
Grüße, Ole
Ole no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verletzungsaus - Michael Raelert verzichtet auf Ironman 70.3 EM Wiesbaden und Ironman kaihawaii Langdistanz und halbe Sachen 3 11.08.2011 16:55
Raelert brothers Inc. - Andreas und Michael Raelert auf dem Durchmarsch zum Olymp kaihawaii Langdistanz und halbe Sachen 5 20.07.2011 21:25
Michael Raelert beim Ironman Austria?! stoegado Ironman Austria/Klagenfurt 10 17.04.2011 19:09
Michael Raelert doch schon 2010 in Hawaii dabei? Dreisportler News und Aktuelles 10 24.09.2010 17:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:12 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden