Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Radfahren


Radfahren Druck wie Hellriegel, Stadler und Zäck gewünscht? Hier gibt es Tipps.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 25.07.2011, 13:49   #1
snoopy
Vielstarter: Heute Sprint Morgen Mittel?
 
Registriert seit: 09.05.2004
Ort: Bodensee
Alter: 54
Beiträge: 502
Warum sind wir so undizipliniert?

Inspiriert von meiner Lokal-Onlinezeitung: Wann immer da ein Radfahrer einen Unfall hat oder angefahren wird geht die Zeterei von Radfahrerhassern und Autorambos los. Hetzerei und Aufruf zur Verkehrsgefährdung "... nächstes Mal überhol ich mit Null Abstand..." oder "...nächstes Mal hol ich den vom Rad" gehören bei der Klientel fast zum guten Ton.

Auf der anderen Seite geht's mir ziemlich auf den Sack wenn ich sehe was Radfahrer so im allgemeinen an Disziplin auf der Straße zeigen. Auf meinem Weg zur Arbeit, grade mal 8km, sehe ich generell JEDEN TAG mehrere Radler auf dem Gehweg, Radler über rote Ampeln, Radler als Geisterfahrer auf der falschen Radwegseite. Dass uns wenig Respekt und Rücksicht entgegenkommt kann ich fast verstehen.

Ich versuche mit dem Rad mich ebenso korrekt auf der Straße zu verhalten wie ich's im Auto täte... Ist ja auch eine Frage der Vorbildfunktion.

Wie geht ihr das an? Mir war machmal schon danach so einen Kollegen (freundlich !) anzusprechen und zu fragen wie er das eigentlich sieht.
Woran liegt das eigentlich? Weil man ohne Nummernschild eh (fast) nicht belangt werden kann?

Guckst Du auch unter
Straßenverkehr: Fahrradfahrer gegen den Rest -Video - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten

... obwohl der Name IRRGANG für einen Fußgängerlobbyisten schon seltsam ist
snoopy no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2011, 15:46   #2
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 49
Beiträge: 6.873
AW: Warum sind wir so undizipliniert?

ich fahre auch auf fußwegen, wenn diese deutlich besser beschaffen sind, als der radweg daneben.
und über rote ampeln fahre ich, wenn a) kein auto zu sehen ist und b) kein kind mit an der ampel steht.
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2011, 16:03   #3
loomster
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: kopenhagen
Alter: 41
Beiträge: 924
AW: Warum sind wir so undizipliniert?

ich sehe das so wie ender. ausserdem fahre ich auf der strasse, wenn man weder auf rad- oder fussweg fahren kann. ich verstehe ja den groll von beiden seiten, nur sollte das halt von beiden seiten nicht in irgendeiner form der gefaehrdung enden. in dem fall bin ich dann doch eher pro radfahrer und fuer das standrechtliche erschiessen von ramboautofahrern!
loomster no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2011, 16:26   #4
Duamax
Tieftauchen ist fast so wie schnelles Schwimmen
 
Registriert seit: 11.02.2011
Alter: 33
Beiträge: 432
AW: Warum sind wir so undizipliniert?

Ich gebe es zu, ich fahre als Radfahrer in der Stadt auch über rote Ampeln. Aber warum mache ich das?

In München gibt es nahezu keine eigenen Radampeln mehr. Es gibt nur noch diese Kombiteile, auf denen sowohl ein Radfahrer als auch ein Fußgänger zu sehen ist.

Wenn man nun also mit einer normalen Geschwindigkeit von etwa 22km/h auf eine Kreuzung zukommt und das Ding springt auf rot um, kann man entweder bremsen und kommt Mitten auf der Kreuzung zum stehen, oder aber man fährt drüber. Ihr dürft raten, wofür ich mich entscheide.
Wenn es da ein gelbes Lichtzeichen geben würde, wäre das Problem aus der Welt, aber nein, sowas braucht man ja nicht und baut es lieber ab.

Und die Oberfrechheit ist, dass es auch noch Leute vom grünen Trachtenverein gibt, die nix besseres zu tun haben, als die "Rotsünder" aufzuhalten und ihnen eine saftige Geldstrafe und ein Pünktchen in Flensburg anzudrehen, während auf der Straße nach belieben gerast werden darf.

Über Radwege, die als Radwege beschildert sind, wo aber eigentlich gar kein Radwegschild stehen dürfte, will ich mich gar nicht erst auslassen.
Duamax no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2011, 22:23   #5
sbechtel
Jedermännchen
 
Registriert seit: 17.10.2010
Ort: Bruchköbel
Alter: 28
Beiträge: 295
AW: Warum sind wir so undizipliniert?

Heute habe ich an einer roten Ampel gestanden und alle hätten sich wohl gefreut, wenn ich den Verkehrssünder gespielt hätte. Die Ampel hat nämlich nicht reagiert, da das Gewicht eines Rad Fahrers wohl nicht ausreicht, um die Kontaktschwellen genügend zu belasten. Aber OK, wer konnte den bei der Konzeption auch ahnen, dass dort leichtere Verkehrsteilnehmer als ein Smart dort stehen könnte

Lösung: ich bin übher die Kontaktschwelle drüber fahren, dass die Autos nachrücken konnten und schwup die wup war die Ampel grün... Hm, merkwürdig!!
sbechtel no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2011, 22:59   #6
Oliver Bergmann
Leihfahrradfahrer lass ich links liegen
 
Registriert seit: 17.02.2004
Beiträge: 178
AW: Warum sind wir so undizipliniert?

Zitat:
Zitat von sbechtel Beitrag anzeigen
Die Ampel hat nämlich nicht reagiert, da das Gewicht eines Rad Fahrers wohl nicht ausreicht, um die Kontaktschwellen genügend zu belasten.
Das kenn´ ich auch. Theoretisch könnte man bis zum St.-Nimmerleinstag vor so einer Ampel warten, wenn kein Auto käme. Ich habe daher beschlossen, dass die Ampel für mich nicht gilt, sofern kein "Ampelnutzer" die Str. überquert.
Oliver Bergmann no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2011, 06:41   #7
mblanarik
Jedermännchen
 
Registriert seit: 09.10.2008
Ort: Melaka, Malaysia
Alter: 46
Beiträge: 324
AW: Warum sind wir so undizipliniert?

Zitat:
Zitat von sbechtel Beitrag anzeigen
Lösung: ich bin übher die Kontaktschwelle drüber fahren, dass die Autos nachrücken konnten und schwup die wup war die Ampel grün... Hm, merkwürdig!!
Es sind keine Kontaktschwellen die aufs Gewicht reagieren, sondern Induktionsschleifen. Die reagieren dann, wenn sich eine groessere Menge Metall ueber ihnen befindet.

Wieviel Metall es sein muss, bis eine Reaktion ausgeloest wird, konnte ich bisher nicht erfahren, aber mit einem (Alu) Rad hatte ich bisher nur sehr wenig Erfolg... Mit einem Karbonrad hast du logischerweise ebenso leider keine Chance. Manchmal haben auch kleine 50-er Mopeds Probleme damit.
mblanarik no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2011, 10:14   #8
speeedo
Im Laufen Pinkler
 
Registriert seit: 24.10.2006
Ort: österreich, bruck/mur
Alter: 41
Beiträge: 1.916
AW: Warum sind wir so undizipliniert?

gut, über rote ampeln fahre ich auch. natürlich nur wenn es die verkehrssituation erlaubt.

aber aus dem ersten beitrag lese ich mehr heraus, dass auto- und radfahrer sich mit mehr respekt begegnen sollten.
ich kenne radfahrer die fahren auch bei viel verkehr auf der mitte des fahrstreifens.
die könnten auch etwas weiter rechts fahren um den autofahrern das überholen zu erleichtern. um jetzt ein beispiel zu nennen...

grundsätzlich finde ich die einstellung guter radfahrer vs. böser autofahrer falsch.
ich versuche mich unauffällig am rad zu bewegen und keinen autofahrer zu stören.
natürlich reagiere auch ich allergisch wenn ich auf gleicher höhe angehupt werde.
speeedo no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2011, 11:13   #9
snoopy
Vielstarter: Heute Sprint Morgen Mittel?
 
Registriert seit: 09.05.2004
Ort: Bodensee
Alter: 54
Beiträge: 502
AW: Warum sind wir so undizipliniert?

Zitat:
Zitat von speeedo Beitrag anzeigen
gut, über rote ampeln fahre ich auch. natürlich nur wenn es die verkehrssituation erlaubt.
Grins... das ist genau der Punkt. Warum tust Du (tut man !) das mit dem Rad aber nicht mit dem Auto?

Ausgenommen natürlich kontaktschleifengesteuerte Ampeln wenn sonst keiner da ist der die aktivieren könnte. Das sieht die Straßenverkehrsordnung aber auch so ähnlich vor (zumindest hat das mein Fahrlehrer vor einigen Jahren so erzählt): Wenn man vor einer roten Ampel steht und die wird mehr als eine Ampelphase nicht grün darf man wohl vorsichtig (!) drüber fahren. Ich hätte da positiv interprätiert dass -wenn ich das Problem dieser bestimmten Ampel kenne- nicht jedesmal Ampelphasen warten muss sondern drüber fahre.


Zitat:
grundsätzlich finde ich die einstellung guter radfahrer vs. böser autofahrer falsch.
ich versuche mich unauffällig am rad zu bewegen und keinen autofahrer zu stören.
natürlich reagiere auch ich allergisch wenn ich auf gleicher höhe angehupt werde.
Das hatte ich gemeint. Mir gefällt die Einstellung lauter gute Autofahrer vs. nur böse Radfahrer noch viel weniger als andersrum. Aber dafür würde etwas mehr Disziplin oder Unauffälligkeit bei vielen guttun... und unserem Bild nach aussen kaum schaden
snoopy no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2011, 11:44   #10
speeedo
Im Laufen Pinkler
 
Registriert seit: 24.10.2006
Ort: österreich, bruck/mur
Alter: 41
Beiträge: 1.916
AW: Warum sind wir so undizipliniert?

Zitat:
Zitat von snoopy Beitrag anzeigen
Grins... das ist genau der Punkt. Warum tust Du (tut man !) das mit dem Rad aber nicht mit dem Auto?


mache ich mit dem auto doch auch,..... irgendjemand muss die polizei finanzieren

Das hatte ich gemeint. Mir gefällt die Einstellung lauter gute Autofahrer vs. nur böse Radfahrer noch viel weniger als andersrum. Aber dafür würde etwas mehr Disziplin oder Unauffälligkeit bei vielen guttun... und unserem Bild nach aussen kaum schaden

frei nach dem motto: wie man in den wald hineinschreit, kommts auch wieder raus.
speeedo no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:28 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden