Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Radfahren


Radfahren Druck wie Hellriegel, Stadler und Zäck gewünscht? Hier gibt es Tipps.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 15.06.2011, 15:09   #1
biker2011
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 15.06.2011
Alter: 46
Beiträge: 2
wattmessung / ergometer / hausarzt

h,
ich habe letztes jahr einen gesundheits check-up machen lassen und der beinhaltet eben auch das ergometer fahren.
was für einen anhaltspunkt gibt mir hier die wattzahl, welche ja am hinterrad gemessen wird und nicht an der tretkurbel, wo die kraftübertragung auf die pedale am höchsten ist?

sorry falls es die frage schon geben sollte bitte ich um einen entsprechenden hinweis.

danke

biker2011 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 15:47   #2
finisher
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Benutzerbild von finisher
 
Registriert seit: 27.09.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 884
AW: wattmessung / ergometer / hausarzt

Zitat:
Zitat von biker2011 Beitrag anzeigen
h,
ich habe letztes jahr einen gesundheits check-up machen lassen und der beinhaltet eben auch das ergometer fahren.
was für einen anhaltspunkt gibt mir hier die wattzahl, welche ja am hinterrad gemessen wird und nicht an der tretkurbel, wo die kraftübertragung auf die pedale am höchsten ist?

sorry falls es die frage schon geben sollte bitte ich um einen entsprechenden hinweis.

danke

Die Wattzahl sagt Dir, welche Leistung Du erbringst. Beantwortet das Deine Frage? Oder was willst Du genau fragen?
finisher no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 16:39   #3
biker2011
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 15.06.2011
Alter: 46
Beiträge: 2
AW: wattmessung / ergometer / hausarzt

ja das es mir die leistung angibt ist klar. aber ist da ein unterschied zwischen der wattzahl auf einem ergometer und der tatsächlichen wattleistung bei rennrad bzw. traithlonrad?

heist z.b. ergometer: wattleistung 150

wäre die die dann auf einem rennrad gleich oder würde da ein anderer wert stehen, weil die wattleistung an der tretkurbel gemessen wird soweit ich da informiert bin.

ich selber hab noch keine wattmessungssystem wie sram am rad.

biker2011 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 18:07   #4
finisher
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Benutzerbild von finisher
 
Registriert seit: 27.09.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 884
AW: wattmessung / ergometer / hausarzt

Zitat:
Zitat von biker2011 Beitrag anzeigen
ja das es mir die leistung angibt ist klar. aber ist da ein unterschied zwischen der wattzahl auf einem ergometer und der tatsächlichen wattleistung bei rennrad bzw. traithlonrad?

heist z.b. ergometer: wattleistung 150

wäre die die dann auf einem rennrad gleich oder würde da ein anderer wert stehen, weil die wattleistung an der tretkurbel gemessen wird soweit ich da informiert bin.

ich selber hab noch keine wattmessungssystem wie sram am rad.

Ich gehe davon aus, dass kein großer Unterschied zwischen der Leistung im Tretlager und der Leistung am Hinterrad ist. Dazwischen ist ja nur die Kette und so viel Leistung wird die durch Reibung in den Gliedern usw. nicht verbraten.
finisher no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2011, 08:57   #5
benjamin3011
Seepferdchen-Schreck
 
Registriert seit: 04.06.2009
Alter: 41
Beiträge: 98
AW: wattmessung / ergometer / hausarzt

Es gibt ja im Gegensatz zu Wattmesssystemen an der Kurbel auch noch Powertap,
welches an der Hinterradnabe misst.
Große Wattunterschiede gibt es bei den Systemen nicht.

Und wenn man sich die Profi-Ergometer für die Leistungsdiagnostiken (z.B. Cyclus2) ansieht, messen diese auch nicht an der Kurbel, da ja dort das eigene Rad eingespannt wird.

Von daher sollte dein Wattwert vom Arzt schon einigermaßen genau sein.
benjamin3011 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2011, 09:08   #6
wieczorek
'Norminator' und 'HellOnWheels' Terminierer
 
Benutzerbild von wieczorek
 
Registriert seit: 26.01.2002
Ort: nicht mehr bei Cervélo
Alter: 44
Beiträge: 4.125
AW: wattmessung / ergometer / hausarzt

ich vermute er fragt, weil er erschrocken war, über den Wert.

Die geleisteten WATT am Fahrrad sind dem Ergometer theoretisch gleich. ABER beim Arzt fährt man sich nur sehr unzureichend warm UND der Ergometer ist alles Andere als ergonomisch günstig zum Treten mit Power. Das war doch sicher so eine Schüssel mit Sofa Sattel und extrem aufrechter Haltung...
Am Renner kommt ja auch Druck vom Oberkörper usw.

und ich hab die Ingeneure beim CTT mal gefragt, was die vom Powertap halten und die meinten, das wir unter normalen Umständen die Verluste über die Kette und sonstige Antriebskomponeten ignorieren könnten. Einfach einen Aerotest würden die vielleicht nicht gerade mit einem Powertap durchführen. Aber dazu nimmt man auch kein normales SRM (nur so als Beispiel)
wieczorek no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2011, 14:19   #7
HaiKai
Mit Stützrädern-Fahrer
 
Registriert seit: 12.04.2011
Ort: Bad Soden, Taunus
Alter: 47
Beiträge: 21
AW: wattmessung / ergometer / hausarzt

Wo gemessen wird ist eigentlich erstmal sekundär.

ich trainiere - weil ich viel unterwegs bin - häufig auf Ergometern.

Ich hab auch keinen Wattmesser am meinem Rad, habe aber an der Sport Uni Frankfurt mit meinen Rad (an Cyclus2) meine Herzfrequenzbereiche (Laktattest) mit den entsprechenden Wattwerten ermittelt lassen.

a.) die Ergometer sind unterschiedlich gut gewartet und ich weiss nicht ob und wie die sich auf 0 "kalibrieren", aus Erfahrung sehe ich 150W +/- 30W Differenz zwichen den teilen
(ich fahr mich immer erstmal 20min für HF Zone 2 warm um dann die Wattwerte einschätzen zukönnen

b.) Auf deinem Rad bist du wegen der "Bindung" (Sitzposition/Schuhe/Klickpedal) effektiver als auf einem Ergometer mit Joggingschuhen.
Heisst wenn du 150W auf dem Ergometer trittst, tritts du auf deinen Rad auch 150W aber du würdest bei "gleicher Strecke" schneller da sein .

Aber auf die Frage was 150W aussagen ....
... in bezug auf deine Fitness/Kraft, eigentlich wenig .... es sei denn das war das Härteste was du für 10sec tretten konntest

Wichtig ist doch welchen Aufwand du betrieben hast um ca. 150W (+/- 30W) zu erzeugen und wie lange du diesen Wert halten kannst bis deine Pumpe in den nächsten "Gang" schaltet.
HaiKai no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:39 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden