Triathlon Community - triathlon.de

Triathlon Community - triathlon.de (https://www.triathlon.de/community/)
-   Radfahren (https://www.triathlon.de/community/radfahren/)
-   -   Rennrad: Auch alltagstauglich? (https://www.triathlon.de/community/radfahren/49647-rennrad-auch-alltagstauglich.html)

Frau_Huetchen 18.02.2011 19:53

Rennrad: Auch alltagstauglich?
 
Hallo Forum :smile:

seit ein paar Wochen lese ich hier still mit, und mir stellt sich schon seit ein paar Tagen eine Frage.
Es geht um folgendes:
Eigentlich komme ich vom laufen. Da ich aber gerne auch mal andere Dinge probiere, ist in den letzten Wochen die Idee, doch mal an einem Triathlon teilzunehmen gewachsen.
Mein Problem ist das Fahrrad: Ich besitze ein Trekkingrad. Mein "Gürkchen". Ein ziemlich olles teil, das mich aber zur Arbeit, zum einkaufen und zum Schwimmbad bringt. (täglich 4-40 km).
Ich überlege schon seit letztem Jahr, mir mal ein neues anzuschaffen, da dieses Trekkingrad eben schon ziemlich alt ist (13 Jahre).
Mit dem Triathlongedanken dachte ich dann natürlich gleich an ein Rennrad. Aber wie ist da die Alltagstauglichkeit? Wie ists bei Regen? Ist ein Rennrad auch für den Stadtverkehr geeignet?
Und zu guter letzt: ich kenne mich überhaupt nicht aus, bin aber durchaus bereit, mich in das Thema einzulesen. Gibts Empfehlungen (Internet oder Bücher), wo ich als Einsteiger mir ein Grundwissen aneignen kann, auf was ich achten muss beim Kauf etc?

Ich hoffe auf Hilfe...

Liebe Grüße,
Frau_huetchen

X S 1 C H T 18.02.2011 20:11

AW: Rennrad: Auch alltagstauglich?
 
Das kommt auch ein wenig auf das Rennrad an. Welche Felgen, Reifen Alurahmen oder Carbonrahmen.

Generell ist das kein Problem. Wenn du es wirklich auch für die Stadt verwenden willst würde ich schauen ein paar breitere Reifen drauf machen und robustere Felgen.

Natürlich solltest du trotzdem etwas "vorsichtiger" damit fahren als mit nem MTB o.ä.


Ich selbst fahr auch mit dem RR in die Stadt und zum schwimmen. Seh da also kein Problem.

sven31415 18.02.2011 20:53

AW: Rennrad: Auch alltagstauglich?
 
Ich hab zwei Rennräder. Ein Wettkampfrad und eins für den Alltag:

Neues Rennrad (Album) - Fotoalbum auf Rennrad-News.de

Allerdings hab ich meinen ersten Triathlon mit nem Trekkingrad gemacht. War allerdings ein sehr leichtes Tekkingrad, daß auch schon Rennrad Übersetzung hatte.

cfexistenz 18.02.2011 21:18

AW: Rennrad: Auch alltagstauglich?
 
wenn du Triathlon erstmal probieren möchtest, wäre es doch auch ne Überlegung wert, einfach sehr schmale und schnelle Strassenreifen für das Trekkingrad zu verwenden, 22 oder 23 mm breite Schwalbe Ultremo R1 für 20 Euro das Stück derzeit, das macht schon viel aus.

modoufall 18.02.2011 22:50

AW: Rennrad: Auch alltagstauglich?
 
Eine Möglichkeit wäre ein Crossrad. Das kann man alltagstauglich gestalten und zum WK (wenn du nur probieren willst) baust du ein paar überflüssige Teile ab. Das kommt einem Rennrad schon deutlich näher als das Treckingrad. Und wenn du voll einsteigen willst, kannst immer noch ein Rennrad anschaffen und hast noch eines für den Alltag.

amigo 19.02.2011 14:54

AW: Rennrad: Auch alltagstauglich?
 
Ein Crossrad war auch mein erster Gedanke.

Gibt es eigentlich die MTB-Rockringe auch fürs Rennrad? Dann könnte man auch mal mit Zivilhose fahren.

Volksbänkler 19.02.2011 15:09

AW: Rennrad: Auch alltagstauglich?
 
Wie und wo sollte man die bei einer Rennradkurbel befestigen können?

Ich finde ein Rennrad ist wenig alltagstauglich. Allein schon wegen der Sitzposition. Wenn man einigermaßen sportlich auf dem Rad sitzt, dann möchte ich keinen Rucksack mehr auf dem Rücken haben (Gepäckträger gibt's ja nicht). Zudem bieten jetzt die Pedale keinen überragenden Stand und Fahrkomfort ohne die Radschuhe mit Cleats. Ganz zu schweigen von der zu großen Sitzhöhe, wenn ich nicht mehr die Cleats unter den Schuhen habe.

Als einziges Rad für alltägliche Fahrten (Bäcker, Bücherei, etc.) möchte ich mein Rennrad nicht wirklich nutzen.

cfexistenz 19.02.2011 15:10

AW: Rennrad: Auch alltagstauglich?
 
dafür gibts doch Socken zum Hosenbein reinstecken

talisha 19.02.2011 16:04

AW: Rennrad: Auch alltagstauglich?
 
was man in bezug auf alltagstauglichkeit auch noch bedenken sollte, ist, dass das rad dank schnellspanner von jedem mal eben zerlegt werden kann - man muss also eigentlich jedes rad und den rahmen einzeln anschließen :doof: wär mir zu aufwändig...

jakob1989 19.02.2011 16:34

AW: Rennrad: Auch alltagstauglich?
 
also mein trainings und wettkampfrad würde ich jetzt sicher nicht in der stadt nutzen

ABER ich fahre als altagsrad nur noch rennräder wobei dann lieber ein schönes altes stahlrad mit dann auch etwas moderaterer überhöhung...wieso sollte man auch schweres träges treckingrad oder so fahren


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:30 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.