Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Radfahren


Radfahren Druck wie Hellriegel, Stadler und Zäck gewünscht? Hier gibt es Tipps.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 15.05.2010, 17:37   #1
iboTobi
Mit Stützrädern-Fahrer
 
Registriert seit: 22.06.2009
Ort: Gummersbach
Alter: 31
Beiträge: 38
MTB vs. Rennrad - Unterschied in der Belastung zwischen den beiden Rädern

Hallo zusammen,

ich trainiere 3x/Woche mit dem MTB und 1-2x/Woche auf dem RR (meistens 1x).
Auf dem MTB bin ich auch zum Vorjahr ein gutes Stück besser geworden und fühle mich da auch richtig gut drauf. Auf dem Rennrad allerdings kann ich die Form vom MTB nicht wirklich umsetzen.

Auf dem MTB kann ich auch die Belastung sehr viel besser Steuern, als auf dem Rennrad.
Ist der Unterschied in der Belastung zwischen den beiden Rädern so groß, oder glaubt ihr, dass das andere Gründe haben muss? Kommt ihr mit dem Umstieg ohne Probleme klar?

MfG
Tobi
iboTobi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2010, 13:26   #2
Feiter
Mit Stützrädern-Fahrer
 
Registriert seit: 07.05.2006
Ort: Köln
Beiträge: 30
AW: MTB vs. Rennrad - Unterschied in der Belastung zwischen den beiden Rädern

habe genau das gleiche Problem! ...
Feiter no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2010, 08:51   #3
gebi
Nach dem Freischwimmer darf ich allein in den See
 
Registriert seit: 29.05.2008
Ort: Stäfa CH
Beiträge: 142
AW: MTB vs. Rennrad - Unterschied in der Belastung zwischen den beiden Rädern

Kenne das Problem auch. Fahre eben viel lieber MTB...

Ich trainiere in der Regel ca. 2-3xWoche mit dem MTB und 1-2xWoche mit dem Tri-Rad. Langfristig verbesserte sich die Radleistung schon, kann aber die Leistung vom MTB nicht genügend umsetzen. Vor 4 Jahren habe ich in der Vorbereitung auf einen Ironman das Training auf dem Tri-Rad stark forciert und entsprechend Fortschritte gemacht.

Die Geometrien der Räder und die Art der Belastung sind wohl doch sehr unterschiedlich und führen scheinbar dazu, dass übermässiges MTB-Training für Triathleten zu wenig effizient ist.

Mir aber egal! Sehe mich als reinen Spasssportler und MTBfahren macht mir einfach 1000x mehr Spass als auf der Strasse rumzugurken und sich über doofe Autofahrer (und doofe RR-Fahrer) zu ärgern.
gebi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2010, 09:03   #4
Marsupilami
Im Laufen Pinkler
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Stuttgart
Alter: 36
Beiträge: 2.548
AW: MTB vs. Rennrad - Unterschied in der Belastung zwischen den beiden Rädern

warum macht ihr dann triathlon ? die leidenschaft zum straßenradeln sehe ich in gewisser hinsicht als voraussetzung für diesen sport
Marsupilami no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2010, 09:05   #5
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 48
Beiträge: 6.873
AW: MTB vs. Rennrad - Unterschied in der Belastung zwischen den beiden Rädern

Zitat:
Zitat von Marsupilami Beitrag anzeigen
....die leidenschaft zum straßenradeln sehe ich in gewisser hinsicht als voraussetzung für diesen sport
ich hab nicht mal leidenschaft zum radeln allgemein. alles nur zwangsweise
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2010, 10:26   #6
gebi
Nach dem Freischwimmer darf ich allein in den See
 
Registriert seit: 29.05.2008
Ort: Stäfa CH
Beiträge: 142
AW: MTB vs. Rennrad - Unterschied in der Belastung zwischen den beiden Rädern

Zitat:
Zitat von Marsupilami Beitrag anzeigen
warum macht ihr dann triathlon ? die leidenschaft zum straßenradeln sehe ich in gewisser hinsicht als voraussetzung für diesen sport
Weil die Kombination von drei unterschiedlichen Sportarten jedes mal eine tolle Herausforderung darstellt. Weil Triathleten (und ...innen) coole Typen sind. Weil meine besten Freunde alle im selben Tri-Club sind wie ich. Weil ich gerne Schwimme. Weil ich gerne Laufe. Weil ich gerne Radfahre (das halt am wenigsten gerne). Weil ich die unendlich langen Gespräche übers Material liebe. Weil das Flair an einem Triathlon einfach einmalig ist. Weil mir das Triathlontraining die Möglichkeit gibt stundenlang in der Natur zu sein. Weil die Wettkämpfe dann jedes mal das Sahnehäubchen sind. Weil mir Triathlons die Möglichkeit geben über mich selber hinauszuwachsen. weil ich die Hühnerhaut und das Kribbeln im Bauch liebe wenn ich an der Startlinie stehe. Weil ich schon so viele Momente in Wettkämpfen erlebt haben die mich zu tiefst berührten und und...

Aber MTB ist halt auch geil!
gebi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2010, 10:33   #7
bandit
Mit Stützrädern-Fahrer
 
Registriert seit: 16.06.2009
Ort: Großraum München
Alter: 37
Beiträge: 41
AW: MTB vs. Rennrad - Unterschied in der Belastung zwischen den beiden Rädern

Der größte Unterschied liegt in der Sitzposition und in der sich dadurch anderen Belastung. Da sich die Winkelverhältnisse in den Gelenken verändern ist auch die Belastung eine andere. Allerdings muss ich Marsu recht geben wenn ich einen "normalen" Triathlon mache, dann wäre zumindest der Spaß am Straßenradeln von vorteil. wenn ich aber ein MTB Fan bin, dann versucht es doch einfach mit Cross-Triathlons. Wir haben in der BRD ja auch 4 schöne XTERRA-WKs.

Grüße
bandit no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2010, 10:57   #8
su.pa
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Benutzerbild von su.pa
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Süd-Ost-Bayern
Beiträge: 520
AW: MTB vs. Rennrad - Unterschied in der Belastung zwischen den beiden Rädern

naja, vier Crosstriathlons für ganz Deutschland sind halt auch etwas mau... An einem Termin hat man keine Zeit, bei dem anderen ist die Anreise zu weit, etc.

Ich hab ja auch das selbe Problem. Allerdings konnte ich bei mir feststellen, dass wenn ich viel MTB trainiert habe, weil meine Schwerpunkte auch bei MTB-Marathons waren und ich im selben Jahr einen Tri nebenbei mitgemacht habe, dann hatte ich im Vergleich zu meinen Mitstreiterinnen schon Vorteile auf dem Rad. Vorallem an den Bergen, aber auch so hatte ich mehr Kraft und konnte z.T. schon die beste Radzeit abliefern. (Vielleicht ist bei den Männern aber auch einfach nur die Dichte höher).

Evt. spielt es auch eine Rolle weil man beim MTB kraftorientierter fährt und dann die Frequenz auf dem Rennrad nicht hinbekommt. Hier würde ich bewußt mal Tempoeinheiten auf dem Rennrad absolvieren und darauf achten.
su.pa no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2010, 11:29   #9
schrau-bär
Jedermännchen
 
Registriert seit: 15.10.2009
Ort: Südoldenburg
Beiträge: 279
AW: MTB vs. Rennrad - Unterschied in der Belastung zwischen den beiden Rädern

...mich würde z.B. auch mal interessieren, was für Material am MTB bzw. Rennrad (Zähnezahl vorne + hinten, Kurbellänge, Reifen) bzw. auf welchen Strecken (Länge, Untergrund) gefahren wird...

Wie ist die Leistung definiert die auf dem MTB erreicht wird auf dem RR aber nicht ??? gemessene Watt, Durchschnittsgeschwindigkeit, Bauchgefühl ?

Hab das MTB-Fahren die letzten beiden Jahre zwar vernachlässigt, find es aber im Herbst/winter Klasse weil ich mich da mehr mit Fahrtechnik auseinandersetzten muss...



Munter bleiben !
schrau-bär no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.2010, 11:40   #10
nase
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Benutzerbild von nase
 
Registriert seit: 02.01.2006
Ort: Rhein-Main
Beiträge: 821
AW: MTB vs. Rennrad - Unterschied in der Belastung zwischen den beiden Rädern

Eure Erfahrungen kann ich nicht anchvollziehen. Ich mache im winter meist längere MTB-Touren, gebe zu flach, habe aber trotzdem wesentlich mehr kraftausdaueranteile dabei als auf dem RR. Das heißt wenn ich damm auf das RR umsteige kann ich relativ schnell das blatt draufmachen und mehr Watt treten als wenn ich den winter über nur RR fahre.
Die Sitzposition sehe ich heir nur als etwas verändert an, das gleicht sich schnell wieder aus. Was viele allerdings bei viel MTB-fahren vernachlässigen ist der runde Tritt. Der "Hackstil" istmeist nur bei Spinning und MTB-Fahrern zu beobachten.
nase no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:50 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden