Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Radfahren


Radfahren Druck wie Hellriegel, Stadler und Zäck gewünscht? Hier gibt es Tipps.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 20.03.2008, 16:58   #1
Dreisportler
Einer muss es ja tun
 
Registriert seit: 15.03.2008
Ort: København
Alter: 45
Beiträge: 2.485
Rollentraining

Mich würde mal interessieren, wie lang eure längste Rollensession gedauert hat. Oder die Frage: Wie lang hält man es aus?
Fährt auch jemand auf ner freien Rolle?
Dreisportler no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.2008, 22:01   #2
vélocipède
Gast
 
Beiträge: n/a
Re: Rollentraining

Meine längsten Rollen-Einheiten sind um die 2 Stunden aber da muss dann das Wetter draussen schon sehr schlecht sein...Meistens dauern meine Einteiten um die 1,5 Stunden.
Wir haben auch eine freie Rolle aber nutzen meistens eher die I-magic Rolle.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2008, 15:22   #3
imported_speedy
Gast
 
Beiträge: n/a
Re: Rollentraining

das längste, was ich mal "ertragen" habe, waren 5h. Nach 3 Filmen ist man dann aber richtig schön balla...
Nachahmung nicht empfohlen und wiederholung ist nicht angedacht. Aber es geht auch noch länger... http://www.ffl-extremsport.de/seiten...n/indoor7.html
Grüße S.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2008, 14:50   #4
PeterMuc
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von PeterMuc
 
Registriert seit: 02.03.2004
Alter: 48
Beiträge: 1.806
Re: Rollentraining

So, ich hab's getan !!!
Das legendäre Tabata-Protokoll musste ich doch am WE mal auf der Rolle ausprobieren: 20min einfahren mit Puls und Beine in Schwung bringen und dann 6x30sec Maximal mit je 10 Sekunden Pause dazwischen. Technisch nicht ganz einfach auf der Rolle: Ich habe die Bremse auf Max. gestellt und dann Kette rechts. Das ganze dann ca. 30 Sek. und dann auf den kleinsten Gang runtergeschaltet (Krach-schepper ) 10 Sek. Pause (wenn man das so nennen kann) und wieder Kette rechts und TF rel. (>80)hoch - aber sitzen geblieben.
Die ersten 2x waren noch OK, aber dann setzt alles gleichzeitig ein: Schweissausbrüche, Atemnot, Puls auf 170. Nach der 5. Wiederholung ist mir die Kette beim runterschalten vom Blatt gefallen und hat sich verhakt, ich habe die etwas längere Pause dankend angenommen.
Für mich was das schon extrem - K...-Grenze war nicht weit würde ich sagen. Danach noch die Stunde auf der Rolle mit eher lockeren pedalieren voll gemacht. Das gleiche werde ich evtl dann wieder MIttwochabend machen und dann mal schaun, ob ich es 2x/Woche hinbekomme, so lange das Wetter noch so bescheiden ist.
PeterMuc no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2008, 15:14   #5
quickly1799
Gast
 
Beiträge: n/a
Re: Rollentraining

So meine lieben Freunde,

jetzt kann ich auch meinen Senf dazu abgeben:

15.04.2008 Herr der Ringe II, nach 2:40h die 3 Std. noch voll gemacht

im Anschluß doch noch Teil III eingelegt und die 6 Stunden erreicht!

3 l Wasser und 1,5 l Spezi, in der Halbzeit Klamotten gewechselt!


Und noch ein kleiner Tipp: schweißaufsaugende Unterlage
  Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2008, 21:46   #6
PeterMuc
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von PeterMuc
 
Registriert seit: 02.03.2004
Alter: 48
Beiträge: 1.806
Re: Rollentraining

Du bist ja total irre !!!

Hast Du nebenher noch irgendwelche Programme gefahren oder einfach 6h bei 100W vor dich hin gekurbelt ??

Trotzdem: RESPEKT
PeterMuc no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:45 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden