Triathlon Community - triathlon.de

Triathlon Community - triathlon.de (https://www.triathlon.de/community/)
-   Paragraphendschungel, Regelwerk, Sportordnungen (https://www.triathlon.de/community/paragraphendschungel-regelwerk-sportordnungen/)
-   -   Übersetzungsbegrenzung Nachwuchs? (https://www.triathlon.de/community/paragraphendschungel-regelwerk-sportordnungen/60428-ubersetzungsbegrenzung-nachwuchs.html)

Felix 01.09.2014 11:37

Übersetzungsbegrenzung Nachwuchs?
 
Bei meiner ersten Volksdistanz (3muc Triathlon, ich bin 17 und startete in der AK TMJA) wurde ich von einem Streckenposten beim Check in kontrolliert, der meinte dann ich hätte an dem Rad eine *irgendwas* Länge (also das eine Pedalumdrehung in der höchsten Übersetzung 8 Meter Vortrieb generieren würde) und dass das für meine AK zu groß sei. Er forderte mich also auf, das große Kettenblatt zu sperren. Bei meiner Nachfrage warum denn jetzt genau hieß es nur irgendwas von wegen meine Muskeln würden das in dem Alter noch nicht verkraften...
Ich weiß zwar nicht was ich an Watt trete, aber ich behaupte jetzt mal, dass ich über eine sehr gut durchtrainierte Beinmuskulatur verfüge, nicht nur für mein Alter.
Bei nachträglicher Recherche über das Triathlon Regelwerk hieß es dann, dass Streckenposten diese "Überroll* (?) Länge kontrollieren können, aber nicht müssen.

Das alles hat bei mir jetzt für maximale Verwirrung gesorgt, kann mir da jemand vielleicht helfen Licht ins Dunkel zu bringen?

Danke im Vorraus,
Felix

ender 01.09.2014 13:46

AW: Übersetzungsbegrenzung Nachwuchs?
 
du bist altersklasse JuA. diese beinhhaltet 16 und 17jährige sportler. da man keine regelungen für einzelne sportler treffen kann, müssen für die chancengleichheit regelungen für die gesamte altersklasse her. medizinisch gesehen sind 16 oder 17 jährige jugendliche noch nicht grundsätzlich ausgewachsen. manche ja, manche nein......und da muss man sich, was die regelungen betrifft, an den leuten orientieren, die eben noch nicht ganz so weit entwickelt sind und die durch überlastungen schäden nehmen könnten.

normalerweise muss bei JEDEM wettkampf bei jugendlichen die abrolllänge gemssen werden. optional ist bei volksrennen oder landesmeisterschaften nur, dass größere gänge gesperrt werden können, sprich die schaltung manipuliert werden kann.
bei größeren wettkämpfen ab deutscher meisterschaft aufwärts darf dann überhaupt nur die maximale abrolllänge am rad verbaut sein. sprich dort wird beim check die kette vorn und hinten nach rechts gelegt und die abrolllänge muss stimmen.

das zb bei einfachen volksdistanzen oft nicht gemessen wird, liegt am veranstalter bzw den dort eingesetzten kampfrichtern, weil es halt mehr aufwand beim check in ist.
wo hast du gelesen, das sie kontrollieren können, aber nicht müssen?

Felix 01.09.2014 14:02

AW: Übersetzungsbegrenzung Nachwuchs?
 
Hatte mich im regelwerk der dtu verlesen. Jetzt wird mir auch einiges klar, danke dafür;) wenn ich 18 bin, nächste Saison also, gibt es aber keine übersetzungsbeschränkungen mehr oder?

Danke für die Aufklärung;)
Felix

ender 01.09.2014 15:08

AW: Übersetzungsbegrenzung Nachwuchs?
 
ja, ab junioren ist es offen.....


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:13 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.