Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Allgemein > Mitteilungen aus den Triathlonverbänden


Mitteilungen aus den Triathlonverbänden Aktuelle Mitteilungen der International Triathlon Union (ITU), DTU, Swiss Triathlon, ÖRTV und den Landesverbänden.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 08.11.2011, 01:42   #11
kaihawaii
Inaktiv oder gelöscht
 
Registriert seit: 01.01.1999
Beiträge: 5.932
Blog-Einträge: 2
AW: Martin Engelhardt neuer Präsident der DTU, neue Gebührenordnung verabschiedet

Zitat:
Zitat von Ralph Schick Beitrag anzeigen
Ich werde Peter Pfaff bitten, hier Stellung zu beziehen. Ich habe ihn nur zitiert und er ist sicherlich sehr gut im Thema.
Kannst Du ja in den BTV-Newsletter einbauen, den Du dann rausschicken kannst.
kaihawaii no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2011, 07:06   #12
rookie2006
Leihneoprenschwimmer überhol ich rechts
 
Registriert seit: 13.04.2006
Ort: Hessen
Alter: 39
Beiträge: 385
AW: Martin Engelhardt neuer Präsident der DTU, neue Gebührenordnung verabschiedet

Zitat:
Zitat von kaihawaii Beitrag anzeigen
Kannst Du ja in den BTV-Newsletter einbauen, den Du dann rausschicken kannst.
Für die objektive Meinungsbildung gut zu wissen, dass triathlon.de mit dem BTV tiefgreifend verbandelt ist.

Danke Kai!
rookie2006 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2011, 07:53   #13
kaihawaii
Inaktiv oder gelöscht
 
Registriert seit: 01.01.1999
Beiträge: 5.932
Blog-Einträge: 2
AW: Martin Engelhardt neuer Präsident der DTU, neue Gebührenordnung verabschiedet

Hallo Rookie2006,
dachte, dieser Umstand sei bekannt. Bei solch einem Text wie dem Interview gehört das eigentlich als Offenlegung mit in das Intro oder in eine Fußnote. Dann wird der Artikel an sich glaubwürdiger. Natürlich gibt es auch Risiken bei den umfangreichen Änderungen und Schwächen beim formalen Ablauf, die man kritisieren kann. Aber es war grundsätzlich Zeit für eine progressive Entwicklung:

Zitat:
Zitat von DNF is no option
Eine geänderte Gebührenordnung stellt das bisherige Modell von Veranstalterabgaben und gesonderten Abgaben für Tageslizenzen und Startpässe auf den Kopf und birgt insofern Risiken, wenn aus welchen Gründen auch immer die Abgaben für Tageslizenz oder Startpaß wegfallen sollten.
Zitat:
Zitat von DNF is no option
Viele Landesverbände werden ihre Gebührensätze schon für 2012 angepasst an die Vereine weitergeben (müssen), wie auch die geplante Satzung der DTU selbst sicherlich vom Amtsgericht zur Nachbesserung im Detail in die Geschäftsstelle der DTU geschickt werden wird. Eine Auflage, die die Delegierten bewusst eingegangen sind, um zukünftige juristische Stolpersteine zu vermeiden.
Quelle: Triathlon - DNF is no option™: Martin Engelhardt neuer Präsident der Deutschen Triathlon Union, Reform der Gebührenordnung verabschiedet

Ein guter Ansatz ist aber zumindest einmal auch Björn Steinmetz zu Wort kommen zu lassen. Ihn und seine Rolle im BWTV sehe ich grundsätzlich auch kritisch, da durch die vom BWTV massgeblich mitentwickelte Abgabenstruktur natürlich sein Event massiv profitiert. Auf der anderen Seite hatte sein Event etwa auch von einem solchen Sondervertrag mit der DTU, initiiert von Claudia Wisser profitiert.

Zitat:
Zitat von Triathlon.de
Auf Seiten der Verbände hat man den Fehler gemacht, nicht die Strukturen zu ändern, sondern
„Sonderverträge“ zu schließen, was schließlich dazu führte, dass ein enorme Ungerechtigkeit entstanden ist.
Steinmetz sieht die aktuelle Lösung als weniger mit Restrisiko behaftet, als ich.

Zitat:
Zitat von Triathlon.de
Im Detail wird die DTU nun von drei stabilen Säulen finanziert. Dieses Modell wurde in einer eigens dafür eingerichtet „ Kommission „ erarbeitet, in der auch der BTV, der sich nun gegen das Modell ausspricht, entscheidend mitgewirkt hat.
Quelle: Interview mit Björn Steinmetz: Mehr Professionalisierung in der DTU | Triathlon Portal - triathlon.de
kaihawaii no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2011, 08:58   #14
Ralph
Admin
 
Benutzerbild von Ralph
 
Registriert seit: 24.04.2008
Ort: München
Alter: 46
Beiträge: 2.120
AW: Martin Engelhardt neuer Präsident der DTU, neue Gebührenordnung verabschiedet

Björn Steinmetz hat sich zu Wort gemeldet:
"Die Wahl von Martin Engelhardt, ist die Chance, die DTU wieder durch Bündelung der Kräfte in ein ruhiges Fahrwasser zurückzuführen. Aber man sollte sich ruhig jetzt schon Gedanken machen, wer Herrn Engelhardt in drei bzw. sieben Jahren im Amt folgen wird. Es müssen neue Leute an die Aufgaben herangeführt werden. Martin ist ein Mann, der über sehr viel Erfahrung verfügt und im Sturm braucht der Dampfer DTU einen Kapitän mit Erfahrung."

Das ganze Interview mit Steinmetz
__________________
keep it simple
Ralph no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2011, 09:02   #15
Ralph
Admin
 
Benutzerbild von Ralph
 
Registriert seit: 24.04.2008
Ort: München
Alter: 46
Beiträge: 2.120
AW: Martin Engelhardt neuer Präsident der DTU, neue Gebührenordnung verabschiedet

Mein Eindruck ist, dass es die DTU durch die Querelen geschafft hat, dass sich der Athlet, gar nicht mehr mit dem Thema auseinander setzen mag.

Aber...es geht um euer Geld! Selbst wenn man keinen Startpass mehr bezieht, muss man sich doch mit deutlich gestiegenen Tageslizenzen auseinandersetzen (spätestens bei der Registrierung). Ist euch das egal?

Ich würde gern mal ein paar Einschätzungen von Athleten hören, die nicht in irgendeiner Weise in die Verbandsarbeit involviert sind.
__________________
keep it simple
Ralph no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2011, 09:20   #16
kaihawaii
Inaktiv oder gelöscht
 
Registriert seit: 01.01.1999
Beiträge: 5.932
Blog-Einträge: 2
AW: Martin Engelhardt neuer Präsident der DTU, neue Gebührenordnung verabschiedet

Zitat:
Zitat von Ralph Schick Beitrag anzeigen
Aber...es geht um euer Geld! Selbst wenn man keinen Startpass mehr bezieht, muss man sich doch mit deutlich gestiegenen Tageslizenzen auseinandersetzen (spätestens bei der Registrierung). Ist euch das egal?
Wenn unser Geld nicht durch einen Preisaufschlag mittels Veranstalterabgaben eingenommen wird, dann eben mit Startpass und Tageslizenz. Manche Veranstalter hatten bereits in der Vergangenheit Tageslizenz und Veranstalterabgaben gesondert von den Startgeühren ausgewiesen. Daher kann man ketzerisch die Veranstalterabgabe von den Startgeldern abziehen

Unterm Strich (1-3 Starts/Jahr und 6 Starts/Jahr) wird die Zukunft zeigen, ob es eine Teuerung (bei mehr Leistung?) oder reine Umverteilung zwischen LV, DTU und Events ist.
kaihawaii no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2011, 09:43   #17
Ralph
Admin
 
Benutzerbild von Ralph
 
Registriert seit: 24.04.2008
Ort: München
Alter: 46
Beiträge: 2.120
AW: Martin Engelhardt neuer Präsident der DTU, neue Gebührenordnung verabschiedet

Zitat:
Zitat von rookie2006 Beitrag anzeigen
Für die objektive Meinungsbildung gut zu wissen, dass triathlon.de mit dem BTV tiefgreifend verbandelt ist.

Danke Kai!
Naja, das ist ja nun kein Geheimnis, dass wir für den BTV den Newsletter versenden und einen Teil der Berichterstattung machen. Das kann man auch auf der BTV Seite sehen.

Und was heißt das jetzt lieber Rookie? Siehst du da eine Verschwörung?
__________________
keep it simple
Ralph no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2011, 09:51   #18
Ralph
Admin
 
Benutzerbild von Ralph
 
Registriert seit: 24.04.2008
Ort: München
Alter: 46
Beiträge: 2.120
AW: Martin Engelhardt neuer Präsident der DTU, neue Gebührenordnung verabschiedet

Zitat:
Zitat von kaihawaii Beitrag anzeigen
Ein guter Ansatz ist aber zumindest einmal auch Björn Steinmetz zu Wort kommen zu lassen. Ihn und seine Rolle im BWTV sehe ich grundsätzlich auch kritisch, da durch die vom BWTV massgeblich mitentwickelte Abgabenstruktur natürlich sein Event massiv profitiert. Auf der anderen Seite hatte sein Event etwa auch von einem solchen Sondervertrag mit der DTU, initiiert von Claudia Wisser profitiert.
Wir haben grundsätzlich alle Seiten zu Wort kommen lassen (wenn sie es denn wollten). Dieses Angebot haben wir aktiv gemacht, sind also auf die Leute zugegangen. Allerdings haben offensichtlich eine Reihe von Verbandspolitiker Bedenken sich zu äußern. Das finde ich ehrlich gesagt bei Politikern überraschend, dass sie nicht die Allgemeinheit einbeziehen wollen, sondern lieber im Verborgenen agieren.
Wir haben nie die Aussagen einer Partei verkürzt dargestellt, sondern bei uns kann jeder seine Meinung sagen. Wie gesagt, das soll der Meinungsbildung der Athleten dienen (wenn sie es denn wollen).

Und zu guter letzt: Ja, ich habe eine Meinung und die vertrete ich auch.
__________________
keep it simple
Ralph no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2011, 09:59   #19
kaihawaii
Inaktiv oder gelöscht
 
Registriert seit: 01.01.1999
Beiträge: 5.932
Blog-Einträge: 2
AW: Martin Engelhardt neuer Präsident der DTU, neue Gebührenordnung verabschiedet

Zitat:
Zitat von Ralph Schick Beitrag anzeigen
Allerdings haben offensichtlich eine Reihe von Verbandspolitiker Bedenken sich zu äußern. Das finde ich ehrlich gesagt bei Politikern überraschend, dass sie nicht die Allgemeinheit einbeziehen wollen, sondern lieber im Verborgenen agieren.
Die Landespräsidenten hatten sich vor nicht zu langer Zeit geeinigt die Kommunikation gebündelt über den Sprecher der Landesverbände durchzuführen. Sofern nicht wie seinerzeit unter Dieter Hofmann (ehemals Präs. NRWTV) wichtige Informationen intern und extern vorenthalten, gefiltert oder verfälscht werden, finde ich das unter demokratischen und auch gerade ökonomischen (Stichwort Ehrenamt) Gesichtspunkten i.O. Matürlich melden sich Kritiker dann eher mal außerhalb der Reihe (vgl. Peter Pfaff, BTV). Auch i.O., so funktioniert Demokratie, auch wenn es mir zu polemisch ist.

Natürlich darf jeder eine Meinung haben, nur sollte man sie auch so verkaufen und keinen Content-Spagat betreiben.
kaihawaii no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2011, 10:44   #20
Ralph
Admin
 
Benutzerbild von Ralph
 
Registriert seit: 24.04.2008
Ort: München
Alter: 46
Beiträge: 2.120
AW: Martin Engelhardt neuer Präsident der DTU, neue Gebührenordnung verabschiedet

Zitat:
Zitat von kaihawaii Beitrag anzeigen
Wenn unser Geld nicht durch einen Preisaufschlag mittels Veranstalterabgaben eingenommen wird, dann eben mit Startpass und Tageslizenz. Manche Veranstalter hatten bereits in der Vergangenheit Tageslizenz und Veranstalterabgaben gesondert von den Startgeühren ausgewiesen. Daher kann man ketzerisch die Veranstalterabgabe von den Startgeldern abziehen

Unterm Strich (1-3 Starts/Jahr und 6 Starts/Jahr) wird die Zukunft zeigen, ob es eine Teuerung (bei mehr Leistung?) oder reine Umverteilung zwischen LV, DTU und Events ist.
Ja und nein, und das weisst du auch. Die Gesamtbelastung für den Einzelnen bleibt überschaubar. Das ist richtig.
Interessant finde ich nur, was hier passiert ist. Lassen wir mal die Sponsorengelder außen vor. Die Verbände nehmen eine Umverteilung von den Veranstaltern zum einzelnen Athleten vor. Dabei hoffen die Verbände, dass das ganze ein Nullsummenspiel ist. Das wird m.E. so lange gut gehen, wie Triathlon insgesamt wächst und viele eine Tageslizenz lösen. Diese Leute werden verstärkt zur Kasse gebeten, was ja von der Grundidee gut ist.
Die Veranstalter werden insgesamt entlastet. Wenn nun noch die Veranstalter ihre Entlastung weitergeben, ist die Welt wieder in Ordnung. Die Entwicklung der Startgebühren in BaWü und beim Challenge Roth (ähnliches Modell) könnte ein Fingerzeig dafür sein, was passiert.
__________________
keep it simple
Ralph no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
DTU

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:47 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden