Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Allgemein > Gesundheit, Ernährungsfragen, Wettkampfernährung, Anti-Doping > Medizinisches


Medizinisches Wo finde ich den richtigen Arzt?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 10.03.2013, 14:53   #1
sternchen07
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 10.03.2013
Ort: Deutschland
Alter: 52
Beiträge: 6
Blog-Einträge: 1
Belastungsasthma

Halli Hallo,
Probleme mit der Atmung habe ich eigentlich schon seit etlichen Jahren. Alles fing so etwa vor 10 Jahren an, dass ich nachts aufwachte und dachte ich ersticke gleich. Nächtliche Hustenanfälle usw hab ich alles durch...einige Zeit ging es mir dann ganz gut so dass ich keine Sprays mehr genommen habe und mit leichten Kurzatmigkeiten beim echt schnellen Laufen ganz gut zurecht gekommen bin. Anfang diesen Jahres, nach einer ganz heftigen Erkältung mit starkem Husten und allem was dazu gehört ist es wieder viel schlimmer geworden.Ich war vor kurzem im Ski Urlaub auf 3000 mtr. Höhe und bei -20 Grad hab ich teilweise gedacht ich ersticke, nach ein bis zwei Sprühstößen Foster ging es dann wieder.Das kann es doch nicht sein.
Wie kann es sein, dass es einem jahrelang gut geht und dann nur wegen so einer blöden Erkältung wieder Sprays erforderlich sind.
Schwimmen ist übrigens auch extrem , besonders bei stark gechlortem Wasser. Wie geht Ihr mit diesem Mist um? Nehmt Ihr vor jedem Training oder Wettkampf profilaktisch euer Spray? Das grenzt ja dann schon an Doping oder.
sternchen07 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2013, 19:31   #2
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 49
Beiträge: 6.873
AW: Belastungsasthma

Zitat:
Zitat von sternchen07 Beitrag anzeigen
.....Nehmt Ihr vor jedem Training oder Wettkampf profilaktisch euer Spray? Das grenzt ja dann schon an Doping oder.
das würde ich in dem fall so sehen.
ansonsten habe ich ab und zu dieselben probleme. bei erkältungen bekomme ich auch immer atemprobleme. nehme dort zum einschlafen auch immer einen hieb as dem asthmaspray. da es mich aber wirklich nur bei erkältungen, sprich 3-4 mal im jahr erwischt, ist es bei mir nicht so tragsch.
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2013, 21:55   #3
sternchen07
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 10.03.2013
Ort: Deutschland
Alter: 52
Beiträge: 6
Blog-Einträge: 1
AW: Belastungsasthma

Sei froh ich hab's im Moment ständig.... Ist so richtig doof. Hab schon überlegt den Sport an den Nagel zu hängen ....aber ich glaub dann werde ich unglücklich
sternchen07 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2013, 08:04   #4
huegenbegger
Mit Stirnlampe auf dem Kopf Renner
 
Registriert seit: 07.06.2011
Ort: Kiel
Alter: 45
Beiträge: 445
AW: Belastungsasthma

ich soll und tue es auch mein Spray vor jeder Sporteinheit nutzen.
Es ist sicherlich nicht zu 100% erforderlich, aber wenns erstmal einsetzt dauert es ja doch ein Weilchen bis man zu 100% wieder Luft kommt, daher beherze ich das auch.
In den Winterphasen bekomme ich von meinem Pneumologen noch Cortisonspray zur täglichen Anwendung, nutze das aber nicht immer, bin ein Medikamentenhasser. Aber das hemmt die chronische Neigung zum Anfall.
Ich weiß auch beim besten Willen nicht was Asthmaspray mit doping zu tun haben soll, selbst die NADA (ich habe dort nachgefragt) sieht das extrem locker. Es gibt zwar ein Formular, daß man sich ausstellen lassen kann von seinem Pneumologen, aber sie sagten kein Kampfrichter der Welt wird einen wegen dem Spray aus dem Rennen holen, es sei eigentlich überflüssig den Schrieb mitzuführen.
Weiß auch nicht was sich der gemeine Athlet unter dem Spray vorstellt, aber wenn ich keinen Krampf habe, dann ändert es rein gar nichts, und wenn ich krampfe bringt es mich maximal auf Normalniveau zurück. Ist also als dopingmittel total witzlos.
huegenbegger no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2013, 10:54   #5
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 49
Beiträge: 6.873
AW: Belastungsasthma

Zitat:
Zitat von huegenbegger Beitrag anzeigen
.....Weiß auch nicht was sich der gemeine Athlet unter dem Spray vorstellt, aber wenn ich keinen Krampf habe, dann ändert es rein gar nichts, und wenn ich krampfe bringt es mich maximal auf Normalniveau zurück. Ist also als dopingmittel total witzlos.
der gemeine athlet muss sich gar nichts darunter vorstellen, es reicht aus, das bestimmte mittel ab betsimmten dosierungen auf der dopingverbotsliste stehen. das ist das einzige, was einen athleten zu kümmern hat. völlig egal, welche meinung man hat, ob irgendwas wie wirkt oder nicht.
das die NADA bei einem hobbysportler sagt, dass es sie mehr oder weniger nicht interessiert, sollte man nicht überbewerten, bei profis sieht die sache dann schon wieder ganz anders aus. allerdings haben die alle prophylaktich ein attest einstecken.
ich persönlich pfeife mir auch alles rein, was ich vom arzt verschrieben bekomme, völlig egal, ob das auf dopinglisten steht oder nicht, dafür bin ich auch amateur.......und starte in der regel auch bei keinen rennen, wenn ich so krank bin, das ich medikamente nehmen muss.
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2013, 11:58   #6
huegenbegger
Mit Stirnlampe auf dem Kopf Renner
 
Registriert seit: 07.06.2011
Ort: Kiel
Alter: 45
Beiträge: 445
AW: Belastungsasthma

stimmt wohl, die Liste sagt da anderes, aber es gibt ja das Standardformular zum Ausdruck, was der Arzt dann ausfüllt und unterschreibt.
Habe ich auch immer in meiner Wechselkiste als Kopie liegen, sicher ist sicher, wenn doch mal einer übermotiviert ist.

Die Anspielung ans doping sei eben nur für die Nicht-Asthmatiker, wo viele sich wohl vorstellen mit dem Spray könne man sich seinen Namen in einer der Kehren des L’Alpe d’Huez sichern.
huegenbegger no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2013, 12:18   #7
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 49
Beiträge: 6.873
AW: Belastungsasthma

Zitat:
Zitat von huegenbegger Beitrag anzeigen
.....Die Anspielung ans doping sei eben nur für die Nicht-Asthmatiker, wo viele sich wohl vorstellen mit dem Spray könne man sich seinen Namen in einer der Kehren des L’Alpe d’Huez sichern.
ja. das geht aber mit keinerlei doping.
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2013, 08:11   #8
sternchen07
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 10.03.2013
Ort: Deutschland
Alter: 52
Beiträge: 6
Blog-Einträge: 1
AW: Belastungsasthma

hmmm ...das ist sehr löblich dass du keinerlei Medis nimmst wenn du irgendwo startest. wo doch heut zu tage manchme Leute vor jedem Rennen profilaktisch Schmerzmittel nehmen, wie krank das ist .
Na ja aber bei Asthma sieht das ja schon etwas anders aus, bei mir würde das bedeuten garkeine Wettkämpfe mehr weil diese dämliche KRankheit ja nicht heilbar ist, da es bei mir so ist dass mein Bronchial und Lungensystem auf so Reize wie zuviel Chlor im Wasser Kälte und auch Belastung reagiert bleibt die Wahl entweder garkein Wettkampf oder mit Spray.
sternchen07 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2013, 13:24   #9
Duamax
Tieftauchen ist fast so wie schnelles Schwimmen
 
Registriert seit: 11.02.2011
Alter: 32
Beiträge: 432
AW: Belastungsasthma

Das Problem ist, dass die meisten Athleten von Asthmasprays eine Wirkung erwarten, die es nicht gibt. Das Spray erweitert die Bronchien, damit man wieder normal atmen kann. Wenn ein Nicht-Asthmatiker das Spray nimmt, dann ändert sich nichts! Der bekommt nicht mehr Luft, weil die Bronchien nicht mehr als geöffnet werden können. Wie bei einem Ventil, mehr als komplett auf geht nicht!

Mach dir damit keinen Kopf. Geh zum Arzt, bespricht das ausführlich und nimm vor jeder sportlichen Betätigung ein Spray.
Duamax no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
asthma, chlor, laufen, spray
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:26 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden