Triathlon Community - triathlon.de

Triathlon Community - triathlon.de (https://www.triathlon.de/community/)
-   Material: Schwimmen (https://www.triathlon.de/community/material-schwimmen/)
-   -   Fast ertrunken mit undichtem NEO (https://www.triathlon.de/community/material-schwimmen/51806-fast-ertrunken-mit-undichtem-neo.html)

RDRunner 27.07.2011 14:30

Fast ertrunken mit undichtem NEO
 
Hallo, hier mein Problem. Ich habe mir einen ZAOSU Neo gekauft, zunächst eine Größe, die ich erstens kaum anbekommen habe und dann mit Klaustrophobie verbunden war. Dann eine Nummer größer, sitzt super. Aber heute wäre ich beim Test im Freiwasser fast ertrunken, das Ding saugt sich so dermaßen mit Wasser voll, dass ich immer schwerer wurde und kämpfen musste, das rettende Ufer zu erreichen.

Meine Frage (tut mir leid, absoluter Anfänger): Ist es normal, dass ein Neo so volläuft wie ein sinkender Kahn? Oder sind die Dinger prinzipiell so wasserdicht, dass man innen komplett trocken bleibt? Oder ist das eine Frage des Preises? Oder liegt es daran, dass der Anzug zu groß ist? M.E. kommt das Wasser im Rückenbereich rein, also wahrscheinlich doch da wo der Reissverschluss ist.

Bevor ich mich mit dem Händler anlege, bitte um Eurer Beurteilungen.

Liebe Grüsse und vielen Dank

Lilly Marleen 27.07.2011 15:42

AW: Fast ertrunken mit undichtem NEO
 
Das ist absolut nicht normal, und die Story ist völlig abartig! Neos bleiben innen nicht trocken, aber werden, wenn sie richtig sitzen, innen nur leicht feucht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Problem mit der Größe zusammenhängt. Auch ein zu großer Neo sollte Dich nicht im Wasser nach unten ziehen bzw. volllaufen wie ein Kahn. Da stimmt definitiv irgendetwas nicht. Gibt das Teil zurück und hol Dir einen neuen. Ich würde Dir auch empfehlen, einen Neo im Testschwimmen im Schwimmbad auszuprobieren.

phi25 27.07.2011 15:59

AW: Fast ertrunken mit undichtem NEO
 
Ich würde sagen, dass ist aus physikalischen Gründen nicht möglich. Falls es sich um Neopren handelt müsstest du immer mehr Auftrieb haben als ohne Neopren. Wasser im Anzug ist bis zu einem gewissen Grad normal er sollte allerdings schon eher eng sitzen.

Matthias75 27.07.2011 16:17

AW: Fast ertrunken mit undichtem NEO
 
Das klingt sehr seltsam!

Normalerweise sollte der Neo sehr eng anliegen ohne allerdings irgendwie einzuengen. Wichtig ist, dass der Anzug flächig auf der Haut aufliegt. Der Anzug darf auf keinen Fall locker sitzen oder irgendwo größere Lufttaschen bilden. Das Engegefühl würde ich ungefähr z.B. zwischen normaler Tight und Kompressionskleidung ansetzen. Wenn das dein erster Neoprenanzug ist, kann es durchaus sein, dass dir das zu eng vorkommt.

Da die Arm-, Bein, Halsabschlüsse und der Reißverschluss nicht 100% dicht sind, kommt da etwas Wasser rein, dass sich zwischen Haut und Anzug erwärmt. Liegt der Anzug eng genug an, ist die Wasserzirkulation so gering, dass das Wasser einen wärmenden Film zwischen Haut und Neo bildet -> Prinzip von Nass-Anzügen. Komplett trocken bleibt man nur bei sogenannten Trockentauchanzügen die über speziell abgedichtete Manschetten und Reißverschlüsse verfügen. Diese sind aber nur im Tauchbereich anzutreffen.

Da das Neopren Lufteinschlüsse hat, die die Isolationsschicht bilden, sollte der Anzug Auftrieb geben, so dass du eigentlich nicht mehr untergehen kannst.

Hat sich bei dir das Neopren vollgesaugt (-> Minderwertiges Material?) oder sitzt der Anzug im Wasser so locker, dass sich im Anzug Wassertaschen bilden (Anzug zu groß?)? Dass der Anzug im Wasser lockerer sitzt als an Land kann durchaus sein. Dass er aber so locker sitzt, wie du es beschrieben hast, und sich wohl im Anzug größere Wassertaschen sammeln, sollte nicht der Fall sein.

Falls du einen Triathlon-Händler in der Nähe hast, lass dich dort mal über die richtige Größe und Passform beraten. Wenn das dein erster Neopren ist kann es vielleicht auch sein, dass du falsche Vorstellungen von der Passform hast und dir der Anzug eigentlich viel zu groß ist.

Matthias

kaihawaii 27.07.2011 20:33

AW: Fast ertrunken mit undichtem NEO
 
FYI: Schwarzseherei: Die 2011er Neoprenanzüge im Test | Triathlon Portal - triathlon.de

heinzf 27.07.2011 21:26

AW: Fast ertrunken mit undichtem NEO
 
Hi,
kann meinen Vorrednern nur zustimmen, alles korrekt- ich lass sogar absichtlich Wasser rein um den Sitz im Wasser nochmal zu korrigieren.
Eigentlich kannst du mit Neo nicht absaufen- wenn du dich auf den Rücken legst brauchst du nur noch ;-)zu warten:mrgreen:

Gruss Heinz

brustschwimmer 28.07.2011 00:42

AW: Fast ertrunken mit undichtem NEO
 
Sorry, aber egal wie groß oder klein das Teil ist, nach unten kann der m.E. nicht ziehen. Der Neo schwimmt, also gibt er auch Auftrieb, wenn er zu groß ist. Beim Ostseeman bin ich unbeabsichtigt fast die ganze Strecke mit offenem Reisverschluß geschwommen. Hab mich gewundert, dass um den Bauch rum "viel Wasser im Neo war. Der Reisverschluß wird oben eingehängt und ich ca. 5 cm zu geblieben, so dass am Hals alles zu war und ich nix gemerkt hab. Nur weiter unten war das Teil auf. Gebremst hat es, kann nicht sagen, wie viel. Aber nach unten hat da nix gezogen.

debusb 16.09.2011 08:55

AW: Fast ertrunken mit undichtem NEO
 
Gib doch mal die Größe des Neo von ZAOSU an. Welches Model? Und dann mal deine Größe und Gewicht!

Cherusker 16.09.2011 12:44

AW: Fast ertrunken mit undichtem NEO
 
Ich vermute nicht richtig "gewässert" und dann beim schwimmen fing er an zu "würgen"
(der Neo)
Panik dazu, weil keine Erfahrung mit den Dingern...

pointex 16.09.2011 14:00

AW: Fast ertrunken mit undichtem NEO
 
vermutlich lag es nicht am neo, wohl eher an mangeldem schwimmtraining bzw. können. eine unzureichend trainierte atemmuskulatur kann die neoprenspannung nicht überwinden und es kommt zu angstzuständen. natürlich spielt auch ein zu kleiner neo dabei eine rolle.
wie stehts mit dem schimmen im allgemeinen?


Zitat:

Zitat von RDRunner (Beitrag 622698)
Hallo, hier mein Problem. Ich habe mir einen ZAOSU Neo gekauft, zunächst eine Größe, die ich erstens kaum anbekommen habe und dann mit Klaustrophobie verbunden war. Dann eine Nummer größer, sitzt super. Aber heute wäre ich beim Test im Freiwasser fast ertrunken, das Ding saugt sich so dermaßen mit Wasser voll, dass ich immer schwerer wurde und kämpfen musste, das rettende Ufer zu erreichen.

Meine Frage (tut mir leid, absoluter Anfänger): Ist es normal, dass ein Neo so volläuft wie ein sinkender Kahn? Oder sind die Dinger prinzipiell so wasserdicht, dass man innen komplett trocken bleibt? Oder ist das eine Frage des Preises? Oder liegt es daran, dass der Anzug zu groß ist? M.E. kommt das Wasser im Rückenbereich rein, also wahrscheinlich doch da wo der Reissverschluss ist.

Bevor ich mich mit dem Händler anlege, bitte um Eurer Beurteilungen.

Liebe Grüsse und vielen Dank



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:48 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.