Triathlon Community - triathlon.de

Triathlon Community - triathlon.de (https://www.triathlon.de/community/)
-   Material: Schwimmen (https://www.triathlon.de/community/material-schwimmen/)
-   -   Garantiehandling von Xterra (https://www.triathlon.de/community/material-schwimmen/49978-garantiehandling-von-xterra.html)

Klabautermann 23.03.2011 17:35

AW: Garantiehandling von Xterra
 
Xtesar Sportmarketing ist nicht mehr für xterra zuständig. Den Anruf könnt Ihr Euch sparen. Da hat sich xterra mächtig ins Knie geschossen mit der genialen Vermarktung aus den USA. Ich werd mir jetzt keinen xterra Anzug mehr kaufen, warum auch. Gibt bessere Vertriebsmodelle und bessere Anzüge.

Lilly Marleen 23.03.2011 19:16

AW: Garantiehandling von Xterra
 
Ich habe einen G-Range geschenkt bekommen. Ich freue mich schon auf die Freiwassersaison! :-)

MTBler 23.03.2011 22:07

AW: Garantiehandling von Xterra
 
Ich verstehe auch nicht so recht, was die Strategie von Xterra ist. Mein Verein hat in der letzten Zeit mehrere aggressive Werbe-Emails von Xterra bekommen, ich würde sowas in meiner eigenen Inbox als Spam bezeichnen. Das sind in Deutschland doch etwas ungewöhnliche Methoden, wo das hier so ein enger und beratungs- und qualitätsorientierter Markt ist. (Ich wundere mich ja bis heute ganz generell, dass fast alle Spammails in meiner Inbox aus USA kommen, was soll ich denen denn abkaufen?)

jenjen 24.03.2011 01:30

AW: Garantiehandling von Xterra
 
Klabautermann,

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Ich hoffe, wir haben Sie oder andere europäische Triathleten nicht mit unserer Marketing-Strategie beleidigt.

Ich weiß, dass unsere Marketing-Strategie Ihnen etwas seltsam erscheinen mag, aber in den vergangenen zwei Jahren haben wir mehr Neoprenanzüge in den Vereinigten Staaten verkauft als jede andere Triathlon Firma. Wir haben dies erreicht indem wir top Neoprenanzüge zu günstigen Preisen verkauft haben; insbesondere für die Triathleten, die einem Club angehören. Übrigens, haben wir letztes Jahr über 750 Triathlon Vereine und Trainer in den Vereinigten Staaten und Kanada gesponsert.

Am 1. Januar 2011 begannen wir direkt an die Triathleten in Europa zu verkaufen. Es war uns moglich, unsere Anzüge kostenlos in fast alle Länder direkt von unserem deutschen Lager zu verschicken. Bereits in diesem Jahr haben wir Hunderte von Neoprenanzüge an deutsche Triathleten verkauft. Jeder von ihnen erhält unsere Garantie, dass Sie bei nicht Zufriedenstellung unseres Neoprenanzugs, eine 100% Rückerstattung erhalten. Wir ermutigen unsere Kunden in unserem Neoprenanzug zu schwimmen bevor sie sich zum Kauf entscheiden. Die Garantie auf 100% Geldrückgabe ist gültig, obwohl Sie schon im Anzug geschwommen sind. Ich kenne kein anderes Triathlon Neoprenanzugsunternehmen oder Einzelhandelsgeschäft in Deutschland, wo es erlaubt ist, in dem Anzug zu Hause 30 Tage zu schwimmen.

Nehmen Sie zum Beispiel Lilly. Sie bekam einen tollen Neoprenanzug - den G-Range von Sailfish - und nun hat sie die Gelegenheit zu sehen, wie Sie diesen Anzug mag. Wenn Sie ihn nicht mag, dann ist XTERRA WETSUITS nur eine von vielen Alternativen für sie. Ich erinnere mich an die späten 80er Jahren (ich ging damals aufs Gymnasium in Stuttgart), als es nur sehr wenige Sportfilialen für Ausdauersportarten gab. Nun gibt es viele. Darüber hinaus gibt es viele Online-Einzelhändler wie wir.

Ja, unsere Marketing-Strategie ist anders. Aber wir denken, es ist der beste Weg, allen Triathleten am besten zu dienen. Unsere Anzüge passen nicht allen. Sie sollten den Neoprenanzug kaufen, der Ihnen am besten passt, nicht am besten aussieht oder am wenigsten kostet.

Viele Grüße,

Glynn Turquand
CEO, XTERRA WETSUITS

MTBler 24.03.2011 13:37

AW: Garantiehandling von Xterra
 
Zitat:

Zitat von jenjen (Beitrag 611383)
Klabautermann,

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Ich hoffe, wir haben Sie oder andere europäische Triathleten nicht mit unserer Marketing-Strategie beleidigt.

Ich weiß, dass unsere Marketing-Strategie Ihnen etwas seltsam erscheinen mag, aber in den vergangenen zwei Jahren haben wir mehr Neoprenanzüge in den Vereinigten Staaten verkauft als jede andere Triathlon Firma. Wir haben dies erreicht indem wir top Neoprenanzüge zu günstigen Preisen verkauft haben; insbesondere für die Triathleten, die einem Club angehören. Übrigens, haben wir letztes Jahr über 750 Triathlon Vereine und Trainer in den Vereinigten Staaten und Kanada gesponsert.

Am 1. Januar 2011 begannen wir direkt an die Triathleten in Europa zu verkaufen. Es war uns moglich, unsere Anzüge kostenlos in fast alle Länder direkt von unserem deutschen Lager zu verschicken. Bereits in diesem Jahr haben wir Hunderte von Neoprenanzüge an deutsche Triathleten verkauft. Jeder von ihnen erhält unsere Garantie, dass Sie bei nicht Zufriedenstellung unseres Neoprenanzugs, eine 100% Rückerstattung erhalten. Wir ermutigen unsere Kunden in unserem Neoprenanzug zu schwimmen bevor sie sich zum Kauf entscheiden. Die Garantie auf 100% Geldrückgabe ist gültig, obwohl Sie schon im Anzug geschwommen sind. Ich kenne kein anderes Triathlon Neoprenanzugsunternehmen oder Einzelhandelsgeschäft in Deutschland, wo es erlaubt ist, in dem Anzug zu Hause 30 Tage zu schwimmen.

Nehmen Sie zum Beispiel Lilly. Sie bekam einen tollen Neoprenanzug - den G-Range von Sailfish - und nun hat sie die Gelegenheit zu sehen, wie Sie diesen Anzug mag. Wenn Sie ihn nicht mag, dann ist XTERRA WETSUITS nur eine von vielen Alternativen für sie. Ich erinnere mich an die späten 80er Jahren (ich ging damals aufs Gymnasium in Stuttgart), als es nur sehr wenige Sportfilialen für Ausdauersportarten gab. Nun gibt es viele. Darüber hinaus gibt es viele Online-Einzelhändler wie wir.

Ja, unsere Marketing-Strategie ist anders. Aber wir denken, es ist der beste Weg, allen Triathleten am besten zu dienen. Unsere Anzüge passen nicht allen. Sie sollten den Neoprenanzug kaufen, der Ihnen am besten passt, nicht am besten aussieht oder am wenigsten kostet.

Viele Grüße,

Glynn Turquand
CEO, XTERRA WETSUITS

Hallo Jenjen,

Deine Aussage (in Deutschland duzen sich übrigens alle Sportler), steht im Widerspruch zur Antwort von Jennifer vom Freitag letzter Woche:

"Wir begannen den Direktverkauf an Triathleten, weil wir Ihnen einen besseren Service und ein hochwertiges Produkt zu einem günstigen Preis bieten wollen. Da unser Sitz hier in den USA ist war es am einfachsten für uns ein Lager in Großbritannien einzurichten. Wir sind derzeit auf der Suche nach anderen Lagerhäusern darunter auch einige in Deutschland, so dass unsere Kunden die Anzüge so schnell wie möglich erhalten. Wir suchen auch für deutsche Mitarbeiter für unseren Kundenservice aber im Moment haben wir nur Deutsch / Englisch-Sprachige in Großbritannien, aber wir haben drei deutschen Referenten hier in San Diego, Kalifornien. Ich verspreche Ihnen, dass wir hart daran arbeiten, um den deutschen Kunden zu helfen."

Es gibt also kein Lager in Deutschland. Das macht die Rückabwicklung für den Kunden schwierig. Natürlich kann man dann eine solche Garantie anbieten, denn kaum ein Kunde wird es auf sich nehmen, das Produkt nach Großbritannien oder gar in die USA zu schicken und nicht zu wissen, ob und wann etwas zurückkommt, nur weil ihm das Produkt nach einem Probeschwimmen nicht so gut gefällt.

Ich halte das Manöver im übrigen für riskant und deshalb unglaubwürdig, weil man auf diese Weise ja den Neoprenverleih einfach durch einen Testkauf umgehen und sich Kosten sparen könnte. Ihr werdet ja dann auch das Porto übernehmen müssen.

Davon abgesehen gilt in Deutschland eine 14-tägige Widerrufsfrist für den Online-Handel. Wie handelt Ihr denn das?

Viele Grüße

Oliver

schmiddi_LL 24.03.2011 14:29

AW: Garantiehandling von Xterra
 
Zitat:

Zitat von Lilly Marleen (Beitrag 611319)
Ich habe einen G-Range geschenkt bekommen. Ich freue mich schon auf die Freiwassersaison! :-)

Den hast du aber von einem "Bekannten" und nicht von nem Händler als Garantieleistung, oder?

Lilly Marleen 24.03.2011 14:55

AW: Garantiehandling von Xterra
 
Zitat:

Zitat von schmiddi_LL (Beitrag 611439)
Den hast du aber von einem "Bekannten" und nicht von nem Händler als Garantieleistung, oder?

Ich wüsste nicht, dass man für einen kaputten Neo vom Neohersteller als Garantie den Neo eines anderen Herstellers bekommen würde. :-) Nein, der Vendetta landet einfach im Müll, oder vielleicht werde ich ihn notdürftig repariert noch im Schwimmbad benutzen. Auf die Abwicklung mit USA oder England habe ich irgendwie keine große Lust, das klingt mir zu kompliziert. Der G-Range hat sich einfach so ergeben. Er ist meinem Bekannten zu groß geworden, da er im Training so abgenommen hat, und wer würde schon einen G-Range ablehnen? Testbericht folgt. :-)

flaix 24.03.2011 15:10

AW: Garantiehandling von Xterra
 
Zitat:

Zitat von Lilly Marleen (Beitrag 611440)
Ich wüsste nicht, dass man für einen kaputten Neo vom Neohersteller als Garantie den Neo eines anderen Herstellers bekommen würde. :-) Nein, der Vendetta landet einfach im Müll, oder vielleicht werde ich ihn notdürftig repariert noch im Schwimmbad benutzen. Auf die Abwicklung mit USA oder England habe ich irgendwie keine große Lust, das klingt mir zu kompliziert. Der G-Range hat sich einfach so ergeben. Er ist meinem Bekannten zu groß geworden, da er im Training so abgenommen hat, und wer würde schon einen G-Range ablehnen? Testbericht folgt. :-)

genau. Ein 600 € Gerät einfach wegschmeissen. Bevor Du die Jungs und Mädels jetzt in Grund und Boden postest.... Hast Du denn schon mal einen Anzug hingeschickt? Ist ungefähr genauso kompliziert wie eine Rücksendung bei Amazon oder Otto. Ich wette Du wirst fair behandelt.

Lilly Marleen 24.03.2011 15:21

AW: Garantiehandling von Xterra
 
Ist ja gut, Flaix. Ich kümmere mich schon darum, und dann verticke ich es auf ****. :-)

schmiddi_LL 24.03.2011 15:27

AW: Garantiehandling von Xterra
 
@Lilly Marleen

Ich muss mich doch sehr wundern! Erst stellst du Xterra öffentlich an den Pranger, bekommst dadurch sogar ein Angebot den Fall abzuwickeln und hast dann plötzlich kein Interesse mehr den Garantiefall wenigstens prüfen zu lassen. Für dich würden sehr wahrscheinlich keine Kosten entstehen und du hättest keinerlei Nachteile.

Die Modalitäten müsste man natürlich vorab klären. Aber mit einem deutschsprachigen Ansprechpartner in Form von Jennifer83 dürfte das kein Problem sein.

Ganz ehrlich, wenn jemand mein Unternehmen öffentlich mit solchen Beschuldigungen konfrontieren würde, um dann plötzlich ein Modell eines anderen Herstellers hoch zu loben, weiß ich nicht ob ich das einfach so hinnehmen würde.

Dazu kommt, dass du hier im Forum keinen Background hast, wodurch deine Motivation nur schwer ersichtlich ist.

Gute Besserung!!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:34 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.