Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Material & Technik > Material: Schwimmen


Material: Schwimmen Welche Brille verschafft den besten Rundumblick?

Umfrageergebnis anzeigen: Allein Freiwassertraining??
Ja, klar!! 34 47,89%
Nein, nur mit anderen! 12 16,90%
Ja, aber nur mit Neo. 21 29,58%
Ja, aber nicht ohne mein Notfallhilfsmittel! (Wenn das der Fall ist, bitte posten!!) 0 0%
Nein, Freiwasser trainier ich nicht! 4 5,63%
Teilnehmer: 71. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 08.02.2011, 18:30   #21
Scherzkeks435
Leihneoprenschwimmer überhol ich rechts
 
Registriert seit: 23.04.2010
Alter: 30
Beiträge: 370
AW: Freiwassertraining allein?!?! Notfallhilfsmittel

Zitat:
Zitat von Flyer Beitrag anzeigen
Wenn ihr alleine Freiwasser schwimmt, was mach ihr denn dann mit dem Autoschlüssel/ Fahrradschlüssel/ Handy/Hausschlüssel etc.? Am Ufer vergraben? In die Badehose? Unter die Bademütze? Einfach liegen lassen?
Ja das wär dann wohl die nächste Frage, verstecken ist irgendwie nicht sooo optimal, hatte da schon ein schlechtes Erlebnis, beim Baden mit wenig Klamotten
Nicht nur das offensichtliche Problem, sondern auch Schlüssel etc. weg. Zwar nur alles in der Gegend verstreut und versteckt, dennoch sowas muss ich nichtmehr haben...
Wie nehmt ihr den Schlüssen oder so mit beim Schwimmen?? Bei meiner Badehose ist für dergleichen nichts vorgesehen.
Scherzkeks435 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2011, 19:12   #22
jakob1989
Nach dem Freischwimmer darf ich allein in den See
 
Registriert seit: 18.06.2007
Ort: Zürich
Alter: 30
Beiträge: 133
AW: Freiwassertraining allein?!?! Notfallhilfsmittel

also ich hab immer nur fahrrad und hausschlüssel dabei den mach ich dann am bund der badehose fest und hab ja eh den neo drüber also kein problem

und die klamotten lass ich einfach am ufer liegen ist bisher nie was passiert

und sonst einfach alles in einen wasserdichten sack packen und mittnehmen dann hat man auch gleich seine rettungsboje dabei

jakob
jakob1989 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2011, 23:43   #23
modoufall
Tri-Oger: What a man!?
 
Registriert seit: 17.08.2008
Ort: Ludwigsburg Württ.
Alter: 59
Beiträge: 1.196
AW: Freiwassertraining allein?!?! Notfallhilfsmittel

Zitat:
Zitat von Scherzkeks435 Beitrag anzeigen
Ja das wär dann wohl die nächste Frage, verstecken ist irgendwie nicht sooo optimal, hatte da schon ein schlechtes Erlebnis, beim Baden mit wenig Klamotten
Nicht nur das offensichtliche Problem, sondern auch Schlüssel etc. weg. Zwar nur alles in der Gegend verstreut und versteckt, dennoch sowas muss ich nichtmehr haben...
Wie nehmt ihr den Schlüssen oder so mit beim Schwimmen?? Bei meiner Badehose ist für dergleichen nichts vorgesehen.
entweder die Großraumbadehose oder das Täschchen von Aquapack.
modoufall no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 07:38   #24
cfexistenz
Seepferdchen-Schreck
 
Registriert seit: 04.05.2010
Alter: 32
Beiträge: 88
AW: Freiwassertraining allein?!?! Notfallhilfsmittel

insofern das auto tief genug ist, kann man den schlüssel auf nem reifen liegen lassen, so is bei mir noch nie was passiert und hab das bestimmt schon 50 mal gemacht.

allerdings muss ich sagen, ich kommt auch selbst kaum noch mit der hand hin und den wieder vorzukramen wenn ich ihn wieder haben will nach dem training , scheiss tieferlegung
cfexistenz no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 12:06   #25
IronMax
Leihfahrradfahrer lass ich links liegen
 
Registriert seit: 02.02.2009
Ort: Salzburg
Alter: 38
Beiträge: 182
AW: Freiwassertraining allein?!?! Notfallhilfsmittel

Zitat:
Zitat von Flyer Beitrag anzeigen
Wenn ihr alleine Freiwasser schwimmt, was mach ihr denn dann mit dem Autoschlüssel/ Fahrradschlüssel/ Handy/Hausschlüssel etc.? Am Ufer vergraben? In die Badehose? Unter die Bademütze? Einfach liegen lassen?
Hab mir eine kleine wasserdichte "Umhängdose" gekauft. Sowas da: Komet-Box - wasserdicht | Online Shop | W+S Water Safety Europe GmbH | Seit 1999

Da kommt mein zerlegter Autoschlüssel rein. Die restlichen Wertsachen lagern im Auto. Oder du hängst den "Master-Key" an dem Schnürl der Badehose ein und verknotest ihn. Spürt man nicht.
IronMax no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 14:23   #26
Scherzkeks435
Leihneoprenschwimmer überhol ich rechts
 
Registriert seit: 23.04.2010
Alter: 30
Beiträge: 370
AW: Freiwassertraining allein?!?! Notfallhilfsmittel

Zitat:
Zitat von IronMax Beitrag anzeigen
Hab mir eine kleine wasserdichte "Umhängdose" gekauft. Sowas da: Komet-Box - wasserdicht | Online Shop | W+S Water Safety Europe GmbH | Seit 1999
Das klingt doch ganz ansprechend!
Danke auch für den Tipp mit Aquapac, da könnte man ja auch noch Musik beim schwimmen hörn das ist dann wohl auch zuviel des Guten!
Das mit an den Bund der Badehose knoten hab ich schon probiert, fand ich aber unangenehm, kann aber auch an meiner Badehose/Schwimmhose liegen. Außerdem geht das auch nur bei Schlüsseln ohne Elektronik.
Scherzkeks435 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 14:58   #27
IronMax
Leihfahrradfahrer lass ich links liegen
 
Registriert seit: 02.02.2009
Ort: Salzburg
Alter: 38
Beiträge: 182
AW: Freiwassertraining allein?!?! Notfallhilfsmittel

Zitat:
Zitat von Scherzkeks435 Beitrag anzeigen
Das klingt doch ganz ansprechend!
Danke auch für den Tipp mit Aquapac, da könnte man ja auch noch Musik beim schwimmen hörn das ist dann wohl auch zuviel des Guten!
Das mit an den Bund der Badehose knoten hab ich schon probiert, fand ich aber unangenehm, kann aber auch an meiner Badehose/Schwimmhose liegen. Außerdem geht das auch nur bei Schlüsseln ohne Elektronik.

Habe meinen Reserveautoschlüssel zerlegt. Der mit Funkfernbedienung passt da eh nicht rein. Zum Starten des Autos allerdings muss man die Plastikhülle vom Schlüssel dennoch zum Zünschloß halten (in meinem Fall), da da so ein Transponder verbaut ist, ohne den die Karre nicht anspringt.

guckst du: http://schlussel24.de/VW/Rohling/zerlegt.JPG

...und der eigentliche Schlüssel ohne Plastikgehäuse verschwindet tadellos, befestigt am Badehosenschnürl, in der Bauchdecke...
IronMax no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 15:08   #28
brustschwimmer
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Registriert seit: 01.11.2004
Ort: Bonn
Alter: 62
Beiträge: 603
AW: Freiwassertraining allein?!?! Notfallhilfsmittel

In Baggerseen schwimme ich allein oder in Gesellschaft. Da sind dann aber weniger Intervalle, sondern Dauerschwimmen angesagt und Gewöhnung an den Neo. Für die Intervalle gibt's das Bad. Vor allem wenn es heiß ist hab ich ne Runde, die am Allner See (Hennef-Tria) vorbeiführt. Ist bei entsprechenden Temperaturen optimal: Kleine Hüfttasche umgebunden m. Schwimmbrille und evtl. kleines Handtuch, dann mit dem Rad 10 km einfahren, im See ne Runde schwimmen, dann 1-2 Std. radeln und wieder zum See zurück. Dann wieder ne Abkühlung im See und entweder weiter oder wieder nach Hause zurück. Tolle Sache, da hab ich eine Bedenken.
Ne ganz andere Nr. ist schwimmen im Rhein. Vor dem Bonn-Tria machen wir immer 2-3 Probeschwimmen, die allerdings nur mit mehreren und klar verteilten Rollen: 1 schwimmt vorneweg, der darf nicht überholt werden. Einer macht den Abschluß, der wartet immer. Der 1. und Letzte halten von Zeit zu Zeit Sichtkontakt und es wird auch gewartet. Alle, vor allem der 1. und Letzte achten auf Schiffe. Die sind vor allem bei diesigem Wetter wirklich schlecht zu sehen, die Fahrrichtung kann zweifelhaft sein und sie sind verdammt schnell und gefährlich. Dann werden alle gewarnt, besser 10 mal zu viel als einmal zu wenig. Als Segler weiß ich, wie schlecht man Schwimmer sieht. Da nutzt die Neon-Kappe etwas, aber erwartet keine Wunder. Und glaubt nicht, dass so'n Binnenschiff irgendwie reagieren kann. Das macht auch Spaß, aber Disziplin ist unbedingt von Nöten. Und niemals nie nicht würde ich ans andere Ufer schwimmen. Hat jemand bei uns aus dem Verein mal gemacht. Der hat wegen der Schiffe so'n Schiss bekommen, dass er - ich weiß nicht, ob in Badehose oder Neo - ein paar hundert Meter bis zur Brücke gelaufen ist, dann rüber und wieder hoch zur Einstiegsstelle.

Zitat:
Zitat von IronMax Beitrag anzeigen
Hab mir eine kleine wasserdichte "Umhängdose" gekauft. Sowas da: Komet-Box - wasserdicht | Online Shop | W+S Water Safety Europe GmbH | Seit 1999
Da kommt mein zerlegter Autoschlüssel rein. Die restlichen Wertsachen lagern im Auto. Oder du hängst den "Master-Key" an dem Schnürl der Badehose ein und verknotest ihn. Spürt man nicht.
Mach ich auch so. Audi hat nen "Ersatzschlüssel" ohne Elektronik. Der kommt an ein Band und das um den Hals, Ist so lang, dass der Schlüssel unterm Einteiler bzw. Neo ist, notfalls in die Badehose und am Band der Hose festgebunden.

Zitat:
Zitat von cfexistenz Beitrag anzeigen
insofern das auto tief genug ist, kann man den schlüssel auf nem reifen liegen lassen, so is bei mir noch nie was passiert und hab das bestimmt schon 50 mal gemacht.
Wenn jemand aus meinem Bekanntenkreis den Schlüssel beim Auto läßt, dann auf dem Reifen. Das erspart auch gleich die Sucherei, denn Schlüssel und Auto sind direkt zugeordnet. Passiert ist allerdings auch bei uns noch nie was. Die Diebstahls-Versicherung könnt Ihr allerdings im Fall des Falles vergessen, grobe Fahrlässigkeit.
brustschwimmer no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 15:36   #29
brustschwimmer
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Registriert seit: 01.11.2004
Ort: Bonn
Alter: 62
Beiträge: 603
AW: Freiwassertraining allein?!?! Notfallhilfsmittel

Ach ja, und Freiwasser gleich Meer: sobald es Gezeiten (Ebbe und Flut) gibt, also Nordsee, vereinzelt auch Mittelmeer, ist äußerste Vorsicht angesagt. Da nutzt es im Zweifel nix, ob noch 3 andere das gleiche Problem haben. Man benötigt unbedingt Infos über die Gezeiten und die Gezeitenströme. Die könne z.B,. zwischen den Inseln bis zu 4 Knoten = 7,5 km/h = 48 sek auf 100 m erreichen. Dagegen schwimmt keiner an. Das kann selbst dann zum Problem werden, wenn die Strömung grob in die richtige Richtung führt. Ich bin auf Vlieland (Niederlande) gegenüber von Terschelling schwimmen gegangen, Es war auflaufendes Wasser, konnte also - theoretisch - nix passieren, dass hatte ich vorher gecheckt. Ich bin dann ca. 200 m raus zur Fahrrinne. Erst draußen hab ich dann gemerkt, dass die Strömung zwar landwärts setzt, allerdings nicht auf's Inselufer zu, sondern stark Richtung Festland. Und bis dahin sind es ca. 30 km. Hat mich schon ziemlich gestreßt, als ich merkte, das das Ufer auf direktem Wege zum Einstiegspunkt nicht näher kam. Wegen der Strömung mußte ich entsprechend vorhalten. Hab dann auf den "Ausdauermodus" umgeschaltet, und bin einfach so "im rechten Winkel", also ohne vorzuhalten, auf's Ufer zugeschwommen und dann 500 - 1000 m versetzt rausgekommen und zu Fuß zurückgegangen. Hat mir schon zu denken gegeben: Obwohl ich mich an sich mit den Gegebenheiten auseinandergesetzt habe, ist es ganz anders gekommen. Vor allem muß man natürlich in so ner Situation Panik vermeiden. Hab mir dann auch noch mal die Strömungskarten angeschaut. "Hinter" den Inseln wird die Strömung deutlich schwächer und "schwappt" dann auf der Wattseite wieder auf die Insel zu. Da wär ich auf jeden Fall rausgekommen. Allerdings benötigt man dann ein "Zeitpolster". Seitdem schwimme ich nur noch auf der Wattseite weiter raus als ich (fast) stehen kann und natürlich bei auflaufendem Wasser.
brustschwimmer no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2011, 17:09   #30
roadrunner65
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 21.04.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 56
AW: Freiwassertraining allein?!?! Notfallhilfsmittel

Hallo Leute,
ich hatte mal ähnliche Probleme beim schwimmen auf Sylt. Die Strömung auf der Westseite ist unberechenbar. Plötzlich kam ich nicht einem Meter mehr vorwärts. Das Land wollte einfach nicht näher kommen und dies nur 50 Meter vom Strand weg. Die nennen das dort Trecker. Da hilft nur Ruhe bewahren und seitlich zum Strand ein paar Meter weiter schimmen. An einer anderen Stelle kommt man problemlos an Land.
Sonst wir immer im Badesee geschwommen. Viele Bojen und somit feste Abstände um auch mal Zeiten zu nehmen. Früher ging es auch quer durch den See ( 1000m ). Es gibt aber zu viele Schwäne und auch Surfer die einen nicht mögen. Daher lieber auf Sicherheit.

Gruß
Roadrunner65
roadrunner65 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
freiwasser, hilfsmittel, notfall

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:07 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden