Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Material & Technik > Material: Rad


Material: Rad Welches Aerolaufradsatz ist der Schnellste?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 14.12.2012, 09:58   #1
Haraldinho
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 01.02.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 3
Cube Aerium HPC Pro 2012

Hallo liebe triathlon.de Community,

Ich interessiere mich für das Cube Aerium HPC Pro 2012 (2012 Cube Aerium HPC PRO - Road Bike Components and Specifications) und würde mich über eine Einschätzung von Euch sehr freuen.

Ich könnte das Rad für ca. 2300 Euro (erstes Angebot, ggf noch etwas Verhandlungsspielraum) bei einem Händler käuflich erwerben. Ausstattung (Ultegra, DuraAce Mix) und Gewicht (7,9kg) sagen mir zu; Optik ist natürlich Geschmackssache, aber finde ich OK. Leider ist nicht viel zu neueren Version des Rads im Netz zu finden, doch folgendes habe ich recherchiert:
(1) Das Rad ist eher auf der steiferen Seite und daher auch für schwerere Fahrer geeignet.
(2) Die Geometrie ist nicht zu aggressiv (ansteigendes Oberrohr) und daher eher langstreckentauglich.
(3) Es gab wohl mit den frühen HPC Rahmen (2008/2009) viele Probleme mit der Sattelstütze, doch die neueren Modelle werden mit einer nachgebsserten Stütze ausgeliefert die das Problem behebt.

Ich würde mich sehr über Eure Einschätzung zu den 3) Punkten freuen; auch allgemein, ob Ihr das Rad empfehlen könnt und meint dass der Rahmen und das Rad die Kinderkrankheiten am Ende überwunden hat - er wird ja meines Erachtens ab 2013 nicht mehr angeboten.

Kurz zu meinem Hintergrund: nach olympischen und Mitteldistanzen mit dem Rennrad solls für die kommende Saison mit Langdistanz ein Triathlonrad sein. Angepeilte Radzeit ist ca. 5:30; Kampfgewicht ca. 85 kg.

Vielen Dank für Eure Antworten, Harald
Haraldinho no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2012, 16:48   #2
ironshaky
Tri-Oger: What a man!?
 
Registriert seit: 04.07.2003
Ort: Middle-South of Hessen
Beiträge: 1.437
AW: Cube Aerium HPC Pro 2012

2300,- erscheinen mir ein guter Preis für ein neues (?) HPC.
Von der Geometrie her sind die Cubes nicht so agressiv von den Winkeln. Ob man damit Lang- oder Kurzdistanz macht spielt eher von deinen Proportionen her eine Rolle, es geht bestimmt beides. Über die Optik lässt sich nicht streiten, ist Geschmackssache.
Das mit der Sattelstützenklemmung ist wohl wirklich gelöst, ich habe allerdings auch von Problemen bei der Sattelklemmung oben an der Stütze gehört, solltest du dir vom System her einfach mal ansehen.
Ein Freund fährt die Alu-Variante des Rades und ich kann sagen: 5:30 sind drin (wenn es die Beine hergeben)
ironshaky no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2012, 22:59   #3
Volksbänkler
Tri-Oger: What a man!?
 
Registriert seit: 29.03.2008
Ort: München
Beiträge: 1.432
AW: Cube Aerium HPC Pro 2012

Das Cube verzichtet halt weitgehend auf zeitfahrtypische Show-Effekte. Vieles davon ist sicherlich für den Hobby-Fahrer nicht kriegsentscheidend, aber geht halt auch anders. Wobei man realistisch sagen muss, dass die Laufräder beim Zeitfahren natürlich einen weitaus größeren Einfluss haben!

1. Eine Straßengabel im Zeitfahrrad und die auch nicht integriert (ok, wie auch)? Die Logik soll mir Cube mal erklären!
2. Innenliegende Züge, die dann aber deutlich hinterm Steuerrohr in den Rahmen laufen. Zudem läuft der Zug unterhalb der Kettenstrebe außerhalb. Gerade bei hoch bauenden Lenkern wird die Zugführung da einfach unnötig kompliziert.
3. Die Geometrien sind einfach mies abgestuft. 3cm Oberrohrdifferenz von S auf M? Was soll der Mist? Die nächsten Rahmengrößen haben dann Differenzen von 1,5cm (die Hälfte, wtf) und 2cm. Mir passt da kein Rahmen perfekt.
4. Die Sattelklemmung macht tatsächlich manchmal Probleme. Ein Freund von mir hat zuerst 3 Stützen gehabt, die gerutscht sind und bei der 4. war dann der Sattel nicht gerade und bei der 5. lässt sich der Sattel nicht fest klemmen. Er hat das Rad dann für einen Apfel und ein Ei verkauft und beschlossen nie mehr ein Cube zu kaufen. Sicherlich nur ein Einzelfall und das kann man beim Händler ja checken.

Über die Optik lässt sich streiten, aber wenn's dir gefällt dann gut (mir gefällt sie nicht).
Den Preis finde ich gar nicht mal so überragend. Nicht schlecht, aber jetzt auch kein wirklicher Schnapper, sofern die Easton EA50 drinnen sind. Man muss ja auch bedenken, dass in dem Modell eine 7900er Dura Ace verbaut ist, die mit Sicherheit im nächsten halben Jahr einiges (spätestens aber Ende 2013 massiv) an Wert verliert. Geometrie würde ich weder als aggressiv noch als komfortabel bezeichnen (ansteigend kann ja auch abfallend sein und damit wird das Steuerrohr auch nicht länger). Aber dank Standard-Vorbau ist ja jede Anpassung möglich.
Wenn die Geometrie passt, dann sehe ich keinen Grund es nicht zu kaufen. Wobei es halt bei Rose für 3000 Euro ein mit absolutem High-End Rahmen gibt.
Volksbänkler no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2012, 09:20   #4
magicman
Mit Faris zu Taco-Bell Geher
 
Registriert seit: 08.10.2007
Ort: zuhause in Bayern
Alter: 53
Beiträge: 3.610
AW: Cube Aerium HPC Pro 2012

ein freund von mir hat seit einführung dieses Models dieses Rad.
nur mit Easton Gabel und Easton Carbonlaufräder .
hatte aber auch um die 4000 was gekostet.

noch nie irgendwelche Probleme gehabt , nicht mal bei der Sattelstütze.

für den Preis von 2300 machst sicher nichts falsch.
magicman no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2012, 10:30   #5
Krefelder
Nach dem Freischwimmer darf ich allein in den See
 
Registriert seit: 18.09.2009
Alter: 52
Beiträge: 133
AW: Cube Aerium HPC Pro 2012

Wie verschieden die Geschmäcker sind

Ich fahre es und ich liebe es . Ich habe jedoch Xentis Räder drauf, das macht natürlich , wie schon erwähnt , einen riesen Unterschied.

Ein geiles Rad.
Krefelder no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2012, 17:42   #6
Duamax
Tieftauchen ist fast so wie schnelles Schwimmen
 
Registriert seit: 11.02.2011
Alter: 31
Beiträge: 432
AW: Cube Aerium HPC Pro 2012

Cube war für mich ein rotes Tuch. Das war bisher Chinaware ohne eigenes Know-How mit einer peppigen Lackierung und einem zugegeben wirklich guten Marketing. Somit war Cube für mich bisher immmer mehr eine Marketingfirma, als eine Fahrradhersteller.

Bis zur Eurobike dieses Jahr: Ein Hammer Triathlonrad und auch ein spitzenmäßiges Aerostraßenrad. Eigenentwicklungen mit durchdachten Konzepten.
Trotzdem: Das alte Aerium ist einfach nicht gut!

Planet X Exocet 2 SRAM Force Limited Edition

Ich werfe jetzt mal das Planet X in den Raum. Sicherlich keine so individuelle Lackierung, aber von der Ausstattung deutlich höherwertiger und preislich gleich!
Duamax no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.2012, 18:19   #7
Haraldinho
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 01.02.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 3
AW: Cube Aerium HPC Pro 2012

Hallo Zusammen,
erst mal vielen Dank für Eure Antworten. Zusammengefasst hört sich das für mich so an, als ob das Cube Aerium HPC ein mittelmäßiges, aber (zumindest seit die Kinderkrankheiten überwunden sind) halbwegs solides Bike ist. Ich werd mich mal draufsetzen und wenn es sich gut anfühlt und der Händler noch etwas vom Preis runtergeht, dann nehme ich es wahrscheinlich

@Duamax: das PlanetX macht wirklich einen sehr guten Eindruck, wobei es das Stealth Pro Carbon SRAM Force für meine Zwecke auch tun würde. Ich bin nur etwas zögerlich beim Online Versand zu kaufen, weils halt das erste Triabike ist und ich nicht sicher bin ob es dann auch passt. Falls DU einen Tipp hast, meine Eckdaten wären: 1.82cm, 83kg, 85cm Schritthöhe. Bei dem Cube hätte ich halt eine Radanpassung dabei.

Viele Grüße, Harald
Haraldinho no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2012, 11:27   #8
Haraldinho
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 01.02.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 3
AW: Cube Aerium HPC Pro 2012

Hi,
könnte jetzt noch als Alternative ein Cannondale Slice 5 2012 zu nem akzeptablen Preis (ca. 1900) bekommen - wenn ich die Laufräder etwas upgrade, wäre ich dann in einem ähnlichen Bereich wie beim Cube.
Klar Komponenten sind etwas magerer (105er Gruppe), aber ist das Rad vom Rahmen her vielleicht etwas solider?
Würde mich über eine Einschätzung freuen.
Danke, Harald
Haraldinho no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2012, 13:34   #9
Volksbänkler
Tri-Oger: What a man!?
 
Registriert seit: 29.03.2008
Ort: München
Beiträge: 1.432
AW: Cube Aerium HPC Pro 2012

Über Geschmack lässt sich ja streiten, aber bei der Auswahl wüsste ich was ich nehme.

Gerade am Zeitfahrrad sind die Bedingungen für Schaltungen und Bremsen so leicht, dass es überhaupt nicht auf die Gruppe darauf ankommt. Obendrein unterscheiden sich die modernen Gruppen sowieso (fast) nur noch im Gewicht und das ist beim Zeitfahren sowas von unwichtig.

Wie ich schon sagte: am sinnvollsten ist es beim Material in Laufräder zu investieren, weil die einen wirklich großen Vorteil bringen.

Wenn das Slice genauso gut passt, dann nimm's!

Hier nochmals eine kleine subjektive Reihung, wie ich beim Zeitfahrrad-Kauf vorgehen würde.
1. Rad kaufen, das wirklich passt, auf dem ich den optimalen Kompromiss aus aerodynamischer und komfortabler Sitzposition erreiche (dazu gehört auch der Sattel)
2. variablen Triathlonlenker kaufen (am besten komletten Lenker und nicht Basebar und Aufsatz), um auch hier die beste Position rausholen zu können.
3. Aerodynamische Laufräder zulegen (Zipps oder Scheibe hier das Maß der Dinge, kann aber auch wesentlich günstiger sein z.B. Citec 3000 S) auf den LRS dann natürlich auch teure, leicht rollende Reifen und leichte Schläuche
4. aerodynamischen Rahmen wählen (gerade Gabel und vorderes Rahmendreieck bringen hier am meisten, im Vergleich zu den Laufrädern aber deutlich weniger)
5. dann so leicht wie möglich, ohne jedoch auch nur ein halbes Prozent aus den ersten 4 Punkten zu verlieren. Da bleibt dann quasi nur noch die Gruppe zum Gewichtstuning und da spart man in der TT-Version nur ca. 400g!
Volksbänkler no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2012, 13:01   #10
champ1985
Jedermännchen
 
Registriert seit: 10.11.2008
Ort: nrw
Beiträge: 237
AW: Cube Aerium HPC Pro 2012

Bei Canyon kriegst Du aktuell auch gute Sachen zum guten Preis, wobei man sagen muss, dass die Preise im Vergleich zur Vergangenheit deutlich gestiegen sind (gilt auch für Rose). Das Cube ist ein gutes Bike, ABER m.E. nicht mehr "zeitgemäß" auch wenn es sehr schön lackiert ist. Da gibts besseres Material zum ähnlichen Preis (ich bin übringes ein Cube-Fan).

Übrigens: Das neue Cube HPC ist für den Preis (in voller Ausrüstung 11k) viel zu teuer. Da kann man auf dem Markt bessere Räder/Rahmen haben (die Rahmengeometrie ist nämlich nicht so dolle).
champ1985 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
aerium, cube, langdistanz, triathlonrad

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Umbau Di 2 an Cube Aerium HPC crimefight Material: Rad 5 07.01.2012 17:47
Gebrauchtrad - Cube Aerium HPC - Kaufen? rennmaus4444 Material: Rad 5 04.06.2011 01:17
Cube Aerium Pro umbauen cico515 Material: Rad 3 03.05.2011 15:27
Cube aerium HPC oder Cannondale slice 105? firesoul Material: Rad 5 19.04.2011 22:22
Farbentscheidung CUBE Aerium HPC 2010 - Welche soll es sein? druski Material: Rad 26 04.11.2010 08:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:16 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden