Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Material & Technik > Material: Rad


Material: Rad Welches Aerolaufradsatz ist der Schnellste?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 16.11.2012, 21:56   #31
Volksbänkler
Tri-Oger: What a man!?
 
Registriert seit: 29.03.2008
Ort: München
Beiträge: 1.432
AW: Akute Größenfrage Triathlonrad

Nein, nein! Das ist nach meiner Erfahrung eine Oberrohrlänge, von der man ausgehen kann. Eine Orientierung... nicht mehr.

Prinzipiell kann man die identische Position mit mehreren Rahmengrößen erreichen. Ein Extrembeispiel: wenn du einen Rahmen mit 54er Oberrohr (90er Steuerrohr) und +17° Vorbau in 110mm kombinierst, bekommst du die gleiche Position wie mit einem 58er Rahmen mit 135er Steuerrohr und -10° Vorbau in 80er Länge.

Ich will mich auch nicht 100% auf genau eine Oberrohrlänge festlegen. Dazu ist a) die Rückenform und Beweglichkeit von Mensch zu Mensch unterschiedlich und b) kann man über den Vorbau ohne Probleme leicht 2 cm rausholen.

Was ich kritisch betrachten würde ist ein Stummelvorbau oder ein ellenlanger Vorbau am Zeitfahrrad. Ich denke, dass 90 bis 110mm vernünftig sind und man bei der Rahmengrößenwahl eine mittlere Länge zumindest nicht ganz aus den Augen verlieren sollte. Aber Vorlieben gibt's auch verschiedene. Soll auch Leute geben, die mit einem 70er Vorbau super zurechtkommen und nichts anderes fahren möchten. Zudem muss man beim Vorbau natürlich noch die Position der Armpads am Aerolenker beachten. Fährt man einen Syntace rate ich zu einem (anderen Lenker ...Spaß beiseite) längeren Vorbau, weil die Pads sehr weit "hinten" liegen. Fährt man einen 3T genau andersrum.

Du siehst das Ganze ist ein sehr weites Feld mit allen möglichen Sachen, die es zu beachten gilt. Ich habe mich in die gesamte Thematik eingelesen und viele Gespräche mit Sportwissenschaftlern und Biomechanikern an meiner Uni geführt, weil diese Themen bei den allermeisten Radhändlern nicht beachtet werden. Kann ich ihnen nicht mal verübeln, welcher Radhändler hat schon Vorbauten in allen Längen, allen Winkeln und jedes Rad in jeder Rahmengröße.

Ich kann dir mal erklären, wie ich es machen würde, wenn jemand zu mir kommt und möchte, dass ich ihn aufs Rad setze.
1. Wir schauen uns die jetzige Position auf der Rolle an und sehen mal, was alles nicht optimal ist. Dabei beachte ich auch, wie sich Rücken und Bewegungen unter Last verhalten.
2. Dann korrigiere ich mit einem Look Ergostem (oder diversen anderen Vorbauten) um zu sehen, wie sich welche Änderung auswirkt und was "zu viel des Guten ist".
3. Diese Position wird notiert.
4. Dann geht's raus auf die Straße zum Test mit korrekter Kopfhaltung, Lenkbewegung, usw.
5. Nachher gibst du mir Feedback ob du mit dem neuen längeren oder kürzeren Vorbau vom Lenkverhalten her besser oder schlechter zurechtkommst, als mit deinem alten Vorbau.

Erst dann wird (mit CAD-Programm, man ist ja faul) entschieden, welche Rahmengröße die richtige ist und mit welchem Vorbau und wievielen Spacern man die gewünschte Position erreichen kann.

Ach ja um deine Frage zu beantworten: Ein 60er Oberrohr würde ich jemandem empfehlen, der 1,90 groß und dafür kurze Beine hat (z.B. 86cm Beinlänge). Der hat dann einen ca. 8cm längeren Rumpf als du!
Volksbänkler no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2012, 12:59   #32
BloodRave
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 04.11.2012
Alter: 33
Beiträge: 6
AW: Akute Größenfrage Triathlonrad

Danke für die super Antwort, hab auch gleich wieder viel dazu gelernt... Man merkt auf jeden Fall dass du dich eingehender mit dem Thema beschäftigt hast
Beim Internetkauf ists natürlich schwer zu beurteilen ob das Rad perfekt passen wird, aber man müsste natürlich auch erstmal nen Händler finden der Ahnung hat (und dann am besten noch gebrauchte Räder für wenig Geld verkauft)... Schwierig schwierig!

Aber ich denk dass wenn der Rahmen halbwegs passt und man dann ein bike-fitting o.ä. machen lässt man schon ein ganz gut auf einen zurechtgeschnittenes Rad sein eigen nennen darf?!
BloodRave no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2012, 17:26   #33
Volksbänkler
Tri-Oger: What a man!?
 
Registriert seit: 29.03.2008
Ort: München
Beiträge: 1.432
AW: Akute Größenfrage Triathlonrad

Genau das wollte ich damit sagen. Solange der Rahmen nicht um Längen zu groß oder zu klein ist, findet man immer eine zu 95% optimale Position.
Volksbänkler no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
focus, größe, triathlonrad

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Triathlonrad Cervelo P3 vs. Argon 18 E-114 Radler Dirk Material: Rad 10 20.01.2012 17:26
Triathlonrad für kleine tria_andy Material: Rad 6 15.01.2012 16:51
BMC TT02 Größenfrage !!! Trijaner Material: Rad 9 24.12.2011 14:09
Triathlonrad mit Rennlenker 122alex Material: Rad 14 01.11.2011 12:36
Bestes Anfänger Triathlonrad bis 2.000 Gerbel Material: Rad 18 01.10.2011 10:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:44 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden