Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Material & Technik > Material: Rad


Material: Rad Welches Aerolaufradsatz ist der Schnellste?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 05.06.2011, 09:18   #71
bügeleisenmann
Nach dem Freischwimmer darf ich allein in den See
 
Registriert seit: 16.10.2009
Beiträge: 133
AW: Cw.059 - Das perfekte Triathlonrad

Hey, es waere doch super, wenn eine Art Datenbank entsteht mit diversen Teilen und ihren Realgewichten, aehnlich wie bei weightweenies oder so.
Diese Woche ist das Rahmen- / Gabelset dran. Dabei ist es aber immer wichtig, zu beschreiben, was man genau gewogen hat, sonst vergleicht man Aepfel mit Aepfeln ohne Kernhaus.
Hier meins:
Cervelo P3C von 2008 in Rahmengroesse 54: 1220 g
Dieses Gewicht ist mit den Zugfuehrungen (unter dem Tretlager und im Oberrohr fuer die Hinterradbremse), mit so einer eingeschraubten Aluplatte fuer die Hinterradbremse, mit der Sattelstuetzenklemmung inkl. Schrauben und mit den Schraeubchen in den Ausfallenden, mit denen man den Abstand vom Hinterrad zum Rahmen genau einstellt, aber ohne Flaschenhalterschrauben. Also so mehr oder weniger alle Teile und Schrauben mitgewogen, die unmittelbar in den Rahmen geschraubt werden und nicht entbehrt werden koennen. Ich habe schon ein paar Schrauben durch Titanschrauben ersetzt, d.h. mit Standardstahlschrauben kommt man vielleicht auf 1230 g.
Dazu kommt der Cane Creek Steuersatz mit 85 g. Hier habe ich jedoch den Gabelkonus geschlitzt und in der Drehmaschine innen unten ausgefraest, d.h. original etwa 87 g.
Dazu kommt die noch ungekuerzte P3 Sattelstuetze, komplett mit allen noetigen Teilen und Schrauben, um den Sattel zu klemmen: 255 g
Dazu kommt eine 3T Funda Pro Gabel mit 376 g. Die Gabel ist auf das absolute Minimum runtergekuerzt (17,5 cm Gabelschaft), hat aber schon eine Aheadkralle eingeschlagen (Gewicht ohne Aheadkappe und Schraube, die gehoeren nachher zum Vorbau).
Nochmal in Summe:
1220 g
+ 85 g
+ 255 g
+ 376 g
= 1936 g
Damit liegt das P3C ungefaehr in der gleichen Groessenordnung wie das Scott CR1 (1890 g ohne Schrauben, aber mit noch ungekuerztem Gabelschaft), aber in der gleichen Groesse ist es wohl schon um die 100 g schwerer.
bügeleisenmann no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 13:38   #72
coparni
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Registriert seit: 09.09.2004
Ort: bei Bamberg
Alter: 41
Beiträge: 616
AW: Cw.059 - Das perfekte Triathlonrad

Realweights of bike parts

Aus welchem Material ist denn der Schaft deiner Gabel?
coparni no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 14:40   #73
Volksbänkler
Tri-Oger: What a man!?
 
Registriert seit: 29.03.2008
Ort: München
Beiträge: 1.432
AW: Cw.059 - Das perfekte Triathlonrad

@Bügeleisenmann: Bitte tausche deine Gabel. Die 3T Funda Pro hat einen Carbonschaft. Da solltest du um Himmels willen keine Kralle einschlagen. Da ist der Schaftbruch vorprogrammiert!
Volksbänkler no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 05.06.2011, 21:52   #74
andrejheilig
Seepferdchen-Schreck
 
Registriert seit: 27.01.2004
Beiträge: 79
AW: Cw.059 - Das perfekte Triathlonrad

[QUOTE=Triathletin007;617246]
Zitat:
Zitat von andrejheilig Beitrag anzeigen
sowohl lotus als auch cheetah sind doch sicher halbe einzelstücke - was kostet denn da der rahmen allein? da komme ich doch auch wieder auf 10.000 € plus, oder?

Wie wäre es denn mit einem Giant MCR Carbon?

Habe meines von einem ehemaligen Rabobankfahrer bei **** ersteigert und bin damit noch in 2009 in Hawaii gestartet.

Also, wenn Du so ein Projekt verwirklichen möchtest, der Rahmen steht bei mir Clean (ohne Anbauteile im Keller.
danke dir, aber in meinem fall steht die teileauswahl ja schon. wie ist denn das gewicht?
andrejheilig no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2011, 00:11   #75
andrejheilig
Seepferdchen-Schreck
 
Registriert seit: 27.01.2004
Beiträge: 79
AW: Cw.059 - Das perfekte Triathlonrad

Zitat:
Zitat von bügeleisenmann Beitrag anzeigen
Hey, es waere doch super, wenn eine Art Datenbank entsteht mit diversen Teilen und ihren Realgewichten, aehnlich wie bei weightweenies oder so.
Diese Woche ist das Rahmen- / Gabelset dran. Dabei ist es aber immer wichtig, zu beschreiben, was man genau gewogen hat, sonst vergleicht man Aepfel mit Aepfeln ohne Kernhaus.
finde ich eine super idee, ich denke das forum ist der richtige ort für solche angaben. da die hersteller hinten und vorne bescheissen und vor allem verheimlichen würde das bei ähnlichen projekten sehr helfen. hook hat ja schon mal beispiele für einen alternativen aufbau genannt. waren das katalog-/herstellerangaben oder selbst gewogene teile? und für welche größe passend? bezüglich informationspolitik der hersteller und zuverlässigkeit der angaben werde ich am ende auch noch ein paar worte verlieren. ich habe in facebook auch eine offene gruppe mit dem titel cw.059 eingerichtet, da können fotos evt. leichter und in größerer zahl gepostet werden.
andrejheilig no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2011, 07:41   #76
bügeleisenmann
Nach dem Freischwimmer darf ich allein in den See
 
Registriert seit: 16.10.2009
Beiträge: 133
AW: Cw.059 - Das perfekte Triathlonrad

Zitat:
Zitat von Volksbänkler Beitrag anzeigen
@Bügeleisenmann: Bitte tausche deine Gabel. Die 3T Funda Pro hat einen Carbonschaft. Da solltest du um Himmels willen keine Kralle einschlagen. Da ist der Schaftbruch vorprogrammiert!
Hi, macht euch um mich keine Sorgen.
Meine 3T Funda Pro ist aus einem Profi-Rad von CSC. Die Team-Mechaniker gehen da etwas rabiater ans Werk. In den Carbon-Schaft wurde eine passende Alu-Hülse von etwa 8 cm Länge und 1 mm Stärke eingeschlagen und verklebt. In diese wurde die Kralle eingeschlagen. Ist also eine sichere Sache, nur eben deutlich schwerer als nötig.
Ich glaube, die Teams müssen halt sehr schnell und einfach Vorbauten, Lenker, vielleicht sogar die Gabel selbst tauschen können und da haben die Mechaniker keine Lust auf Rumfummelei mit irgendwelchen Tune GumGums oder anderen Expandern.
Viel krasser als die Ahead-Kralle sind die Ausfallenden. Die wurden nämlich abgeschliffen, damit man das Vorderrad schneller rauskriegt. Ich kontrolliere meinen Schnellspanner immer 3 mal, bevor ich losfahre!
bügeleisenmann no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2011, 11:30   #77
captain hook
Tri-Oger: What a man!?
 
Registriert seit: 21.09.2009
Beiträge: 1.435
AW: Cw.059 - Das perfekte Triathlonrad

Zitat:
Zitat von bügeleisenmann Beitrag anzeigen
Hi, macht euch um mich keine Sorgen.
Meine 3T Funda Pro ist aus einem Profi-Rad von CSC. Die Team-Mechaniker gehen da etwas rabiater ans Werk. In den Carbon-Schaft wurde eine passende Alu-Hülse von etwa 8 cm Länge und 1 mm Stärke eingeschlagen und verklebt. In diese wurde die Kralle eingeschlagen. Ist also eine sichere Sache, nur eben deutlich schwerer als nötig.
Ich glaube, die Teams müssen halt sehr schnell und einfach Vorbauten, Lenker, vielleicht sogar die Gabel selbst tauschen können und da haben die Mechaniker keine Lust auf Rumfummelei mit irgendwelchen Tune GumGums oder anderen Expandern.
Viel krasser als die Ahead-Kralle sind die Ausfallenden. Die wurden nämlich abgeschliffen, damit man das Vorderrad schneller rauskriegt. Ich kontrolliere meinen Schnellspanner immer 3 mal, bevor ich losfahre!
aber da kann man doch auch eine carbonscheibe mit gewinde in den schaft kleben?! nix mit hülse reinsetzen und kralle einschlagen. funktioniert tatellos und wiegt fast nix. aber die teams werden inzwischen eh schon sorgen haben das uci limit nicht zu unterbieten. da kann man an der stelle problemlos was "verschenken".

und die abgeschliffenen ausfallenden... würd ich im straßenrennsport als "normal" einstufen. ich bin bei einer amateurrundfahrt mal komisch angeschaut worden, weil ich es bei meiner gabel nicht gemacht hab.
captain hook no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2011, 12:53   #78
Duamax
Tieftauchen ist fast so wie schnelles Schwimmen
 
Registriert seit: 11.02.2011
Alter: 32
Beiträge: 432
AW: Cw.059 - Das perfekte Triathlonrad

Zitat:
Zitat von captain hook Beitrag anzeigen
aber da kann man doch auch eine carbonscheibe mit gewinde in den schaft kleben?! nix mit hülse reinsetzen und kralle einschlagen. funktioniert tatellos und wiegt fast nix. aber die teams werden inzwischen eh schon sorgen haben das uci limit nicht zu unterbieten. da kann man an der stelle problemlos was "verschenken".

und die abgeschliffenen ausfallenden... würd ich im straßenrennsport als "normal" einstufen. ich bin bei einer amateurrundfahrt mal komisch angeschaut worden, weil ich es bei meiner gabel nicht gemacht hab.
Unter Radfahrern, egal ob Profi oder Amateur ist das normal. Ich werde auch immer komisch von den reinen Radsportlern bei Radrennen angeschaut, wenn ich mit dem Vorderrad rumhantiere. Da fallen schon mal Sätze wie: "Bei dir ist das doch kein Schnellspanner sondern ein Langsamspanner"
Duamax no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2011, 15:15   #79
bügeleisenmann
Nach dem Freischwimmer darf ich allein in den See
 
Registriert seit: 16.10.2009
Beiträge: 133
AW: Cw.059 - Das perfekte Triathlonrad

Um zum Thema zurueckzukommen, @andrejheilig:
Wieviel Gewicht geht an Deiner Scott Gabel noch weg, wenn man sie kuerzt und die Ausfallenden abschleift? Kannst Du vielleicht nochmal eine endgueltige Aufstellung aller Gewichte des Rahmen/Gabel-Sets machen?
Nach meinem Geschmack am sinnvollsten ist es, wenn man zum Rahmen/Gabel-Set den gesamten Steuersatz, die komplette Sattelstuetze und alle Schrauben und Kleinkram am Rahmen rechnet, welchen man sonst keinem anderen Anbauteil zuordnen kann. Bei der Gewichtsangabe der Gabel bitte unbedingt die Schaftlaenge mit angeben, sonst ist ein Vergleich nicht moeglich.
bügeleisenmann no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2011, 16:25   #80
captain hook
Tri-Oger: What a man!?
 
Registriert seit: 21.09.2009
Beiträge: 1.435
AW: Cw.059 - Das perfekte Triathlonrad

Zitat:
Zitat von bügeleisenmann Beitrag anzeigen
Um zum Thema zurueckzukommen, @andrejheilig:
Wieviel Gewicht geht an Deiner Scott Gabel noch weg, wenn man sie kuerzt und die Ausfallenden abschleift? Kannst Du vielleicht nochmal eine endgueltige Aufstellung aller Gewichte des Rahmen/Gabel-Sets machen?
Nach meinem Geschmack am sinnvollsten ist es, wenn man zum Rahmen/Gabel-Set den gesamten Steuersatz, die komplette Sattelstuetze und alle Schrauben und Kleinkram am Rahmen rechnet, welchen man sonst keinem anderen Anbauteil zuordnen kann. Bei der Gewichtsangabe der Gabel bitte unbedingt die Schaftlaenge mit angeben, sonst ist ein Vergleich nicht moeglich.

???

zum rahmen dazurechnen? ne... der rahmen mit ausfallenden, schaltauge und schrauben die an den rahmen gehören.

steuersatz inkl. konus einzeln

ahead-kralle mit schraube und deckel, alternativ: einklebescheibe oder expander (auch jeweils mit schraube und deckel.

gabel (mit schaftlängenangabe)

sattelbefestigung

alles einzeln. die gesamtsumme lässt sich dann leicht ziehen. wenn man wieder was zusammenwirft, machts keinen sinn, weil man ohne die einzelgewichte nicht weis, was man abziehen soll.
captain hook no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:37 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden