Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Material & Technik > Material: Rad


Material: Rad Welches Aerolaufradsatz ist der Schnellste?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 09.06.2011, 15:40   #131
captain hook
Tri-Oger: What a man!?
 
Registriert seit: 21.09.2009
Beiträge: 1.435
AW: Cw.059 - Das perfekte Triathlonrad

nischt für ungut, aber da wird gegen "bastelteile" gewettert und dann nen abgeschliffener unlackierter rahmen?!

ein paar details findet man ja schon über dein altes rad, da wird man aufs neue rückschlüsse schließen können.... zero gravity bremsen z.b. ...

ich bin gespannt ob das mit dem gewicht nachher so hinkommt wie geplant und welche "schmankerl" á la rahmenabschleifen uns noch erwarten...
captain hook no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2011, 21:48   #132
coparni
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Registriert seit: 09.09.2004
Ort: bei Bamberg
Alter: 41
Beiträge: 616
AW: Cw.059 - Das perfekte Triathlonrad

Jetzt wirds richtig leichtbauermäßig. Rahmen abschleifen ist geil.

Zitat:
Zitat von bügeleisenmann Beitrag anzeigen
Du hast 109 Gramm Lack vom Rahmen runtergeschliffen. Wie ist die Oberfläche jetzt? Ist es das nackte, rauhe, offenporige Carbon oder hast Du es noch irgendwie wieder ein bisschen versiegelt? Wird sich jetzt jeder Tropfen Öl, Dreck und Maltoplörre sichtbar im Rahmen verewigen? Wasser macht dem Carbongewebe nichts aus? Wie kann man den Rahmen jetzt pflegen bzw. putzen? Schützt nicht die Lackierung auch die oberste Gewebeschicht? Ist dieser Schutz vollkommen unnötig?
Das Carbon wird weder rauh noch offenporig sein. Oberfläche kann je nach Qualität der Nachbearbeitung sehr glatt sein. Versiegeln muss man nicht. Man kann den Rahmen z. B. wachsen aber ein geeignetes Produkt kenne ich jetzt nicht. Ich kenne auch jemanden der hat seinen Rahmen mit Schuhcreme versiegelt. Ist aber ein Schwabe.

Mit Wasser gibt das gar kein Problem. Sonst würde es jeden Rahmen zerlegen. Oder hast du schon mal einen innen lackierten Rahmen gesehen.

Putzen kannst du ganz normal mit jedem Reiniger den du sonst auch verwenden würdest. In meinem Fall heißt das, ich putze gar nicht. Auf meinen MTB ist min. 3 Jahre alter Dreck. Was zu viel wird fällt ab.

Carbon ist absolut unempfindlich gegen UV-Strshlen. Aramid in der obersten Schicht würde da recht schnell Probleme bekommen. Harz vergilbt halt im Sonnenlicht. Technische Probleme gibt das aber schon deshalb nicht weil nach der ersten Faser ja kein UV-Licht mehr hin kommt. Wenn Andreas richtig gut geschliffen hat dann wird er aber auch das Vergilben nicht sehen, da die oberste dünne Harzschicht weg ist. Das Vergilben sieht man bei Bauteilen, die z. B. hochglänzend aus einer Form kommen und nicht mehr nachbearbeitet werden, also in aller Regel keine Chinateile. Bei Schmolke-Lenkern z. B. wird dort wo kein Lenkerband ist das Harz nacht recht kurzer Zeit einen Gelbstich aufweisen. Ist aber nur ein optisches Problem für den den es stört (mich nicht).
coparni no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2011, 23:36   #133
andrejheilig
Seepferdchen-Schreck
 
Registriert seit: 27.01.2004
Beiträge: 79
AW: Cw.059 - Das perfekte Triathlonrad

Zitat:
Zitat von coparni Beitrag anzeigen
Jetzt wirds richtig leichtbauermäßig. Rahmen abschleifen ist geil.



Das Carbon wird weder rauh noch offenporig sein. Oberfläche kann je nach Qualität der Nachbearbeitung sehr glatt sein. Versiegeln muss man nicht. Man kann den Rahmen z. B. wachsen aber ein geeignetes Produkt kenne ich jetzt nicht. Ich kenne auch jemanden der hat seinen Rahmen mit Schuhcreme versiegelt. Ist aber ein Schwabe.

Mit Wasser gibt das gar kein Problem. Sonst würde es jeden Rahmen zerlegen. Oder hast du schon mal einen innen lackierten Rahmen gesehen.

Putzen kannst du ganz normal mit jedem Reiniger den du sonst auch verwenden würdest. In meinem Fall heißt das, ich putze gar nicht. Auf meinen MTB ist min. 3 Jahre alter Dreck. Was zu viel wird fällt ab.

Carbon ist absolut unempfindlich gegen UV-Strshlen. Aramid in der obersten Schicht würde da recht schnell Probleme bekommen. Harz vergilbt halt im Sonnenlicht. Technische Probleme gibt das aber schon deshalb nicht weil nach der ersten Faser ja kein UV-Licht mehr hin kommt. Wenn Andreas richtig gut geschliffen hat dann wird er aber auch das Vergilben nicht sehen, da die oberste dünne Harzschicht weg ist. Das Vergilben sieht man bei Bauteilen, die z. B. hochglänzend aus einer Form kommen und nicht mehr nachbearbeitet werden, also in aller Regel keine Chinateile. Bei Schmolke-Lenkern z. B. wird dort wo kein Lenkerband ist das Harz nacht recht kurzer Zeit einen Gelbstich aufweisen. Ist aber nur ein optisches Problem für den den es stört (mich nicht).
dem ist nichts hinzuzufügen und ergänzt mein bisheriges (internet-recherche-) wissen zu diesem thema mehr als reichlich. abgeschliffen habe ich ordentlich, auch die oberste harzschicht ist weg. ich hätte allerdings nichts dagegen wenn blut, schweiß und tränen dem rahmen dauerhaft erhalten bleiben
andrejheilig no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2011, 23:43   #134
andrejheilig
Seepferdchen-Schreck
 
Registriert seit: 27.01.2004
Beiträge: 79
AW: Cw.059 - Das perfekte Triathlonrad

Zitat:
Zitat von captain hook Beitrag anzeigen
nischt für ungut, aber da wird gegen "bastelteile" gewettert und dann nen abgeschliffener unlackierter rahmen?!

ein paar details findet man ja schon über dein altes rad, da wird man aufs neue rückschlüsse schließen können.... zero gravity bremsen z.b. ...

ich bin gespannt ob das mit dem gewicht nachher so hinkommt wie geplant und welche "schmankerl" á la rahmenabschleifen uns noch erwarten...
ich wußte natürlich von anfang an dass da ein angriffspunkt liegt, aber ich musste es einfach tun. zum einen weil das metrosexuelle weiß einfach ätzend ist, und zum anderen weil die aktion einfach so geil war !!! selten soviel spaß gehabt in den letzten jahren. theoretisch hätte man es auch später machen können, aber praktisch funktioniert es nur am nackten rahmen. so hätte ich alles wieder abmontieren müssen, und die zeit habe ich einfach nicht. und ganz ehrlich - das ding sieht jetzt so abartig cool aus - wäre unverzeilich gewesen darauf zu verzichten, und außerdem würde ich jedem empfehlen es genauso zu machen. noch besser wäre es die hersteller würden rahmen genau so anbieten, sie können ihr namen von mir aus ja draufkleben. weitere handwerksarbeiten wird es nicht geben.
andrejheilig no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2011, 09:47   #135
coparni
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Registriert seit: 09.09.2004
Ort: bei Bamberg
Alter: 41
Beiträge: 616
AW: Cw.059 - Das perfekte Triathlonrad

Die "Hersteller" werden ihre Rahmen niemals so anbieten. Bei den Chinesen wird oft viel geschliffen und gespachtelt. Das muss überdeckt werden. Bei dir hast du in der Nähe der Rohrknoten evtl. so rosa Zeug gefunden. Das ist Spachtelmasse wie sie bei Scott Verwendung findet. Allerdings weiß ich jetzt nicht ob das Plasma im selben Werk gebaut wird wie z. B. CR1 und Addict.
coparni no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2011, 10:06   #136
flaix
All-Distance-Finisher
 
Registriert seit: 24.01.2008
Beiträge: 1.732
AW: Cw.059 - Das perfekte Triathlonrad

Zitat:
Zitat von coparni Beitrag anzeigen
Die "Hersteller" werden ihre Rahmen niemals so anbieten. Bei den Chinesen wird oft viel geschliffen und gespachtelt. Das muss überdeckt werden. Bei dir hast du in der Nähe der Rohrknoten evtl. so rosa Zeug gefunden. Das ist Spachtelmasse wie sie bei Scott Verwendung findet. Allerdings weiß ich jetzt nicht ob das Plasma im selben Werk gebaut wird wie z. B. CR1 und Addict.
beim Axmann in Taiwan kannst Du die Rahmen "scratched" bestellen. Das ist sogar billiger und die Qualität vom Carbon ist einwandfrei.
flaix no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2011, 10:17   #137
coparni
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Registriert seit: 09.09.2004
Ort: bei Bamberg
Alter: 41
Beiträge: 616
AW: Cw.059 - Das perfekte Triathlonrad

Das haben die Chinesen bei mir ignoriert. Kam trotzdem mit Lack... Und ich hab keinen Bock den selbst runter zu schleifen. Billiger wars trotzdem nicht. Auch auf Nachfrage.
coparni no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2011, 20:51   #138
flaix
All-Distance-Finisher
 
Registriert seit: 24.01.2008
Beiträge: 1.732
AW: Cw.059 - Das perfekte Triathlonrad

dann lass mich das das nächste mal verhandeln .
Zum Thema Lenker und Gewicht der Armpads. Ich glaube der Rocco hatte mal so ne Bastelgeschichte mit Mousepads hier am Laufen. Da ging es aber mehr um die Dicke.
flaix no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2011, 17:03   #139
andrejheilig
Seepferdchen-Schreck
 
Registriert seit: 27.01.2004
Beiträge: 79
AW: Cw.059 - Das perfekte Triathlonrad

Zitat:
Zitat von coparni Beitrag anzeigen
Die "Hersteller" werden ihre Rahmen niemals so anbieten. Bei den Chinesen wird oft viel geschliffen und gespachtelt. Das muss überdeckt werden. Bei dir hast du in der Nähe der Rohrknoten evtl. so rosa Zeug gefunden. Das ist Spachtelmasse wie sie bei Scott Verwendung findet. Allerdings weiß ich jetzt nicht ob das Plasma im selben Werk gebaut wird wie z. B. CR1 und Addict.
tatsache, es war rosa. was die armpads betrifft: die wiegen 9 g (die leichtere der 2 beiliegenden varianten), allerdings fahre ich schon seit 3 jahren ohne pads (auch ironman etc.). alle halten mich für verrückt, aber ich hab da nie probleme. wenn das rad fertig ist wird es eine liste mit wettkämpfen geben bei denen ich es fahre, dann kann jeder nachwiegen und kontrollieren dass ich es auch genau so gefahren bin!
andrejheilig no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2011, 09:27   #140
Volksbänkler
Tri-Oger: What a man!?
 
Registriert seit: 29.03.2008
Ort: München
Beiträge: 1.432
AW: Cw.059 - Das perfekte Triathlonrad

Zitat:
Zitat von coparni Beitrag anzeigen
Die "Hersteller" werden ihre Rahmen niemals so anbieten. Bei den Chinesen wird oft viel geschliffen und gespachtelt. Das muss überdeckt werden. Bei dir hast du in der Nähe der Rohrknoten evtl. so rosa Zeug gefunden. Das ist Spachtelmasse wie sie bei Scott Verwendung findet. Allerdings weiß ich jetzt nicht ob das Plasma im selben Werk gebaut wird wie z. B. CR1 und Addict.
Das hat nichts mit Chinesen zu tun. Der "spring-back" von Prepreg Bautauteilen ist noch nicht so weit berechenbar, dass auf eine Nachbearbeitung vollkommen verzichtet werden könnte. Auch in anderen Branchen (High-Tech-Fertigung in D) wird nachbearbeitet wie die Sau.

Kritisch könnte bei hochbelasteten Bauteilen höchstens die Flüssigkeits Aufnahme werden, die die mechanische Eigenschaften verschlechtert. Nachdem ein Fahrrad-Rahmen aber nicht hochbelastet ist (auch wenn es sich viele wünschen würden) macht das keine Probleme.
Volksbänkler no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:01 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden