Triathlon Community - triathlon.de

Triathlon Community - triathlon.de (https://www.triathlon.de/community/)
-   Material: Rad (https://www.triathlon.de/community/material-rad/)
-   -   Rollentrainer - Freirolle - Erfahrung - Empfehlung (https://www.triathlon.de/community/material-rad/47487-rollentrainer-freirolle-erfahrung-empfehlung.html)

Tortii 20.08.2010 16:37

Rollentrainer - Freirolle - Erfahrung - Empfehlung
 
Hallo,


ich überlege ernsthaft mir eine Rolle fürs Radltraining zuzulegen. Jetzt besitze kein 2. Rad mehr (hab mein 2. anfang des Jahres hergegeben) und habe dementsprechend nur mein Vollcarbonrad. Da sich (so habe ich das jetzt rausgefunden) ein vollcarbon Rad und eine feste Rolle nicht so vertragen dachte ich daran mir so eine Freirolle zuzulegen.

z.b. Tacx T100 oder Elite irgendwas.

Hat denn jemand schon Erfahrung damit und wie verhält sich das ganze zum Rad?


Vielen Dank


Tortii


P.S. das Bild dient als optische Hilfe, was ich genau meine :rauch:

http://www.amigosdelciclismo.com/act...20090831_1.jpg

Oliver Bergmann 20.08.2010 17:03

AW: Rollentrainer - Freirolle - Erfahrung - Empfehlung
 
Ob eine feste Rolle wirklich einem Carbonrahmen schadet ist strittig !!!

Aber egal.

Solltest Du jedoch vorhaben, mit einem Tri-Renner auf einer freie Rolle zu fahren, kann ich nur sagen: "vergiß es !" Das ist mit einem normalen Rennrad schon sehr gewöhnungsbedürftig und braucht mehrere Stunden hochkonzentrierter Übung.

Einen Fehler und man macht ´nen schönen Abgang oder rauscht ein paar Meter durch den Keller. Insofern hat sich natürlich auch erledigt, dafür einen Carbon-Rahmen zu nehmen !

Hirschturbo 20.08.2010 17:16

AW: Rollentrainer - Freirolle - Erfahrung - Empfehlung
 
freie Rolle habe ich keine, sondern einen Rollentrainer. Mit Carbonrad null Problem.

Was ich dir aber jetzt schon empfehlen kann ist etwas mit PC/DVD/Online-Verbindung zu nehmen. Oder etwas das man updaten kann. Tacx Flow ist ganz o.k., kostet 260 Euro und wenn man es doch öfter nutzt kann man auf PC-Interface updaten für 175 Euro. Rollentrainer allein ist langweilig, weil sehr monoton.

schrau-bär 20.08.2010 17:24

AW: Rollentrainer - Freirolle - Erfahrung - Empfehlung
 
Hab 2x nen Rollentrainer von Elite gehabt, war eigentlich zufrieden, bin mittlerweile aber auf nen Spinning-Bike umgestiegen...

Hab damals nen principia gefahren, und da hat der Produktmanager vor der Benutzung von Rollentrainern gewarnt, da die Belastung bei eingespanntem Hinterau anders sein soll...

Komm jetzt so ganz gut zurecht, habe bei Kraft-Einheiten zumindest ein besseres Gefühl im Bauch... :nixweiss

Volksbänkler 20.08.2010 18:36

AW: Rollentrainer - Freirolle - Erfahrung - Empfehlung
 
Die Belastung auf der Rolle ist nachgewiesenermaßen geringer als auf der Straße. Würde mich interessieren, wer das behauptet hat. Carbon ist empfindlich auf Stoß und Klemmung. Da die Rolle jedoch am Schnellspanner klemmt (auch ohne Rad einspannbar), ist das kein Problem.

Habe beides gehabt. Die freie Rolle habe ich nicht mehr, weil ich im Winter jetzt lieber GA draußen fahre. Und die Intervalle sind auf der Festen einfach besser, weil man nicht so konzentriert sein muss und der Widerstand bei der Freien nicht ausreicht.

Tortii 20.08.2010 18:57

AW: Rollentrainer - Freirolle - Erfahrung - Empfehlung
 
Ich meine das irgendwo gelesen zu haben, dass die Belastung eben höher sein soll. Wenn du mir jetzt was gegenteiliges zum nachlesen anbietest, wäre ich dankbar.


Thx

Stützradfahrer 20.08.2010 19:07

AW: Rollentrainer - Freirolle - Erfahrung - Empfehlung
 
Hab einen Tacx Satori und bin zufrieden damit.

Interessant wäre allerdings -sofern es preislich für dich ok ist- einen Rollentrainer zu nehmen, der dir auch ein wenig Feedback via Wattmessung über dein Training gibt (ob man es nun braucht oder nicht sei dahingestellt :-) ).

Tortii 20.08.2010 19:38

AW: Rollentrainer - Freirolle - Erfahrung - Empfehlung
 
Preislich wäre das schon drin, aber ich brauch es nicht wirklich, im Grunde gehts ja nur darum stumpf sein GA Training im Winter zu absolvieren. Normalerweiße mach ich sowas übers Skifahren (Skating) aber im letzten winter hatten wir ja so wenig und vorallem so spät Schnee, das ich dieses Jahr einfach nicht darauf zählen will.


Den Tacx Satori hab ich mir gerade genauer angeschaut, klingt interesant, ich mach mir jetzt halt gerade wirklich nen Kopf ob das mit dem Rahmen klappt.

Was sagst du zur geräusch Entwicklung beim Satori? Alternativ wäre ja der Tacx Sirius noch ähnlich, wobei der mit dem Kauf der Vorderradstütze preislich genau aufs selbe rausläuft.



Edit: OK der Tacx Flow klingt interesant :D

Volksbänkler 20.08.2010 21:04

AW: Rollentrainer - Freirolle - Erfahrung - Empfehlung
 
Zitat:

Zitat von Tortii (Beitrag 590161)
Ich meine das irgendwo gelesen zu haben, dass die Belastung eben höher sein soll. Wenn du mir jetzt was gegenteiliges zum nachlesen anbietest, wäre ich dankbar.


Thx

Bitte schön!

TOUR MAGAZIN | Europas gr

Stützradfahrer 22.08.2010 22:00

AW: Rollentrainer - Freirolle - Erfahrung - Empfehlung
 
Zitat:

Zitat von Tortii (Beitrag 590170)
Was sagst du zur geräusch Entwicklung beim Satori?

Leise sind leider alle Rollen nicht:
Bin im letzen Winter mit Reifen für Rollen, einer Matte zur Dämpfung (von Tacx) und einem zusammengelegten Badetuch unter der Rolle zur Dämpfung auch in einer Mietwohnung gefahren. Musst halt die Gänge so anpassen, dass du wenig rpm am Hinterrad hast, dann gehts. Am lautesten ist aber leider immer noch das Geräusch Reifen-> Rolle und das kannst du einfach nicht so einfach dämmen.

Von seiten Geräuschentwicklung bringt dir der spezielle Rollenreifen meines Erachtens nichts, kannst daher auch einen abgefahrenen Reifen nehmen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:51 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.