Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Wettkampfszene > Laufkalender (alt)


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 23.04.2010, 14:28   #1
Paragrafina
Leihfahrradfahrer lass ich links liegen
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Niederbayern
Alter: 51
Beiträge: 218
Wien Marathon 2010

Für alle, die auch ein kleiner „NUR-Lauf-Wettkampfbericht“ interessiert, hier ein paar Zeilen zum Vienna City Marathon am vergangenen Wochenende (18.04.10):

Es war ein Riesen-Event mit ca. 34.000 Teilnehmer verteilt auf Marathon, Halbmarathon und Staffelmarathon. Los gings am Samstag nachmittag mit der Abholung der Startunterlagen auf der Läufermesse. Zusammen mit den Startunterlagen gabs ein Starterpaket mit kleinen Müslipäckchen, 2 Getränken, einer Zahnpastaprobe und diversen Gutscheinen. Die Ausgabe der Startunterlagen war perfekt organisiert (ohne lange Wartezeiten), die Messe selbst war vom Angebot her überschaubar
Dann gings weiter auf die Kaiserschmarrn-Party ins Wiener Rathaus (tolle Location). Ich habs als ungünstig empfunden, daß die Party nicht auf dem Messegelände war, sondern daß man entweder mit der U-Bahn oder km-weit zu Fuß von der Messe zur Party musste (am Tag vorm Marathon sollte man seine Beine ja eigentlich schonen ). Völlig überzogen war aber der Preis der Kaiserschmarrn-Party. Diese war NICHT in der Marathonstartgebühr von € 64,00 enthalten, sondern musste mit € 8,00 (!!!) extra bezahlt werden Allerdings war der Kaiserschmarrn seeeeehr lecker und man durfte so oft Nachschlag holen wie man wollte.

Der Sonntag versprach am Start supersonniges Laufwetter. Leider verzog sich die Sonne nach ca. 1 Stunde, dafür kam heftiger Wind auf, der sich einem in dem ein oder anderen Straßenzug als kräftige Windböe entgegenstellte . Die Atmosphäre an der Strecke war meist recht gut. Viele Kilometer gabs ohne Zuschauer, aber meistens war der Straßenrand gut mit Zuschauern gesäumt. Ein Großteil der Strecke wurde mit Musik beschallt (meist aus großen Boxen, Live-Gruppen gabs nur wenige). So wurde z. B. die Laufstrecke im – eigentlich ja langweiligen Prater – komplett mit der Filmmusik „Black Pearl“ aus dem Film „Fluch der Karibik“ beschallt und das in voller Lautstärke. Das hat mich total motiviert

Maßlos enttäuscht aber war ich von der Verpflegung. Es gab nur Wasser und Iso und erst an den letzten beiden Verpflegungsstationen (km 33 und km 38) gabs Cola Bis km 30 wurde nur Wasser und Iso angeboten und an einigen Stellen auch Bananen. ABER die Bananen waren nur halbiert und ungeschält. D. h. jeder, der eine Banane wollte musste sie erst selbst schälen, was wiederum zur Folge hatte, daß sich Unmengen von Bananenschalen AUF der Strecke befanden !!! Im Ziel schließlich gabs nur WASSER, kein Obst, kein Iso, nichts ! Erst am Ende des Zielbereichs erhielt jeder Finisher eine Plastiktüte. In dieser war ein Apfel, zwei Müsliriegel und eine Flasche Iso.

Vieles war super organisiert (Startunterlagen), vieles schreit nach Verbesserung (Verpflegung an der Strecke und im Ziel). Trotzdem wars eine tolle Veranstaltung.

Am Schluß war ich auch mit mir zufrieden: Ich peilte eine Zeit unter 3:40 an und kam nach 3:33 ins Ziel ...nur ein kleines bischen Ärger ist dabei: bis km 39 lag ich bei einer Zielzeit von 3:30 und dann machten auf den letzten 3 km meine Waden dicht und ich verlor 3 min ABER die 3 min hol ich mir einfach beim nächsten !
Paragrafina no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2010, 20:53   #2
ironstephan
Ironman
 
Registriert seit: 02.11.2008
Ort: Pressath i.d. Opf. und München
Beiträge: 1.090
Re: Wien Marathon 2010

Hi Sabine
interessanter und sehr aufschlussreicher Bericht, aber vor allem Glückwunsch zu dieser starken Laufleistung
11. Platz AK Respekt
ironstephan no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2010, 22:33   #3
Nörchen
Selber Radfahren ist schon toll
 
Registriert seit: 28.07.2008
Ort: München
Beiträge: 42
Re: Wien Marathon 2010

Herzlichen Glückwunsch. Super Marathonzeit, davon Träum ich .

Sehr guter Bericht! Danke
Nörchen no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2010, 10:27   #4
loomster
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: kopenhagen
Alter: 39
Beiträge: 924
Re: Wien Marathon 2010

super bericht! das mit der zielverpflegung befürchte ich für morgen auch. und ich hoffe auf deine wetterbedingungen. kalt und wind wäre für mich der traum. aber wie es aussieht präsentiert sich hh gerade von seiner warmen windstillen seite. ich wünsche noch ne gute restregeneration, sofern du noch nicht wieder fit bist! und für mich ist die zeit auch noch im bereich traum und noch nicht im bereich schaffbar. also noch mal herzlichen glückwunsch!
loomster no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2010, 18:03   #5
sas1974
Nach dem Freischwimmer darf ich allein in den See
 
Registriert seit: 11.10.2009
Ort: München
Alter: 44
Beiträge: 149
Re: Wien Marathon 2010

Schöner Bericht!
Bin den Wien Marathon letztes Jahr gelaufen. Kann mich noch erinnern, wie ich im Zielbereich nach Nahrung suchte und nur Wasser fand, bis ich die Tüte in der Hand hatte. Hoffentlich läuft das beim Wien Triathlon (12.6.) besser.
sas1974 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2010, 19:22   #6
hörnchen70
Jedermännchen
 
Registriert seit: 28.06.2009
Ort: Tegernsee
Alter: 49
Beiträge: 282
Re: Wien Marathon 2010

Super deine Leistung und dein Bericht, aber die Leistung der Veranstalter ist wohl noch ausbaufähig.
Es kommt doch vor allem (für mich)auf die Verpflegung bei einem Laufwettbewerb an, oder . Jetzt erhole dich schön und genieße die Regeneration !
Gruß Frank
hörnchen70 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2010, 12:35   #7
MarkusL
Gast
 
Beiträge: n/a
Re: Wien Marathon 2010

Da hat sich wohl einges verschlechtet. Als ich vor 5 Jahren dort gelaufen bin (war ein Hitzemarathon mit 30`C) war die Verpflegung noch top, ich bin damals kanpp unter 3,5h, also ungefähr deiner Zeit im Ziel angekommen. Auch der Kaiserschmarrn war noch im Startpreis inbegriffen. Schade...

Aber gut es ist halt wie überall, alles wird teuerer nur die Leistung sinkt mehr und mehr ab. Ich stehe auf kleine familäre Marathons in der Natur. Die haben ein besseres Preis Leistungsverhältnis und ich brauchs den rummel von tausenden Menschen auch nicht mehr. Schöne Landschaft ist mir da wichtiger.
Gleiches gilt auch für Triathlons, der Inferno ist mir 1000mal lieber als eine für meine Augen überteuerter Ironman in einer Großstadt. Aber jeder wie er´s will und braucht....
  Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2010, 12:45   #8
MarkusL
Gast
 
Beiträge: n/a
Re: Wien Marathon 2010

Zitat:
Zitat von sas1974
Schöner Bericht!
Hoffentlich läuft das beim Wien Triathlon (12.6.) besser.
Der Triathlon in Wien ist geil! Ich habe vor 2 Jahren die OD im Herbst gemacht. Sind zwar fast keine Zuschauer aber die Kulisse das schwimmen in der Donau war klasse, immer die UNO City im Blick. Die Verpflegung war ok. Nicht herausragend aber ausreichend. Auch hier lässt sich über´s Startgeld natürlich diskutieren, es wurde demit halt auch die Profiveranstaltung der ITU mit finanziert. Die leider fast ohne Publikum über die Bühne ging. Rebecca Rubisch hat da gewonnen.
Außerdem war es damals gegen entgegen meiner großen Befürchtungen ein extrem fairer Wettkampf. Die Kampfrichter griffen hier mal ordentlich durch. Hat richtig Spaß gemacht.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:17 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden