Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Wettkampfszene > Laufkalender (alt)


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 09.12.2009, 21:49   #1
ironstephan
Ironman
 
Registriert seit: 02.11.2008
Ort: Pressath i.d. Opf. und München
Beiträge: 1.090
Frühjahrsmarathon 2010: sinnvoll oder nicht?

Viele Triathleten -vor allem Langdistanzler- planen im Frühjahr vor der eigentlichen Wettkampfsaison einen „Solo-Marathon“. Dabei stellt sich mir die Frage, ob das sinnvoll ist oder nicht. Es gibt dazu nämlich unterschiedliche Meinungen
Oftmals heißt es z.B., ein Marathon störe die eigentliche Triathlonvorbereitung, da man vor und nach dem Wettkampf zu viel Trainingszeit für das spezifische Training verlöre und die Belastung sei einfach zu hoch. Sicher, will man einen guten Marathon laufen, evtl. sogar eine neue persönliche Bestzeit muss man sich auch gezielt darauf vorbereiten. Und dann kann man die letzten 2 Wochen vor dem Wettkampf natürlich nicht mehr solche speziellen umfangreiche Triathloneinheiten absolvieren. Insbesondere auch dann, wenn der Marathon erst relativ spät im Frühjahr z.B. im April/Mai stattfindet. Und auch nach dem Lauf benötigt man eine gewisse Zeit zur Regeneration bevor man wieder voll ins Triathlontraining einsteigen kann
Andererseits muss man auch für den Ironman entsprechend lange Laufeinheiten trainieren und die zeitliche Ausdauerbelastung von ca. 3 Stunden Marathonlauf ist oftmals sogar kleiner als eine ordentliche Koppeleinheit Rad/Lauf. Und die Gewissheit einen Marathon bereits in der Vorbereitungsphase erfolgreich absolviert zu haben kann zusätzlich noch für die weitere Motivation sorgen. Was ist eure Meinung dazu?
Ich plane am 07.02.2010 beim Bad Füssing Thermenmarathon zu starten http://www.marathon.de/laeufe/thermenmarathon.html der ist sehr früh und man hat dann bis zum Beginn der Triathlonsaison noch ausreichend Zeit für das spezielle Triathlontraining.
ironstephan no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2009, 14:31   #2
loomster
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Registriert seit: 30.08.2009
Ort: kopenhagen
Alter: 39
Beiträge: 924
Re: Frühjahrsmarathon 2010: sinnvoll oder nicht?

ich bin ja kein halbprofessioneller triathlet. bei mir ist das training ja immer noch sehr nach lust und laune. bei mir ist es aber ähnlich für die mitteldistanz im herbst, wollte ich wissen, ob ich die belastung (bei mir eher 4h) auch aushalte. die woche regeneration kann man sich ja auch ins spezifische triathlontrainingsprogramm mit einplanen. und bei slowtwitch liest man ja auch immer wieder, dass ruhig mal ein bis zwei wochen nur eine disziplin trainiert werden soll. ich mach mir da also keine sorgen drum.
loomster no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2009, 21:39   #3
Fliege1984
Im Laufen Pinkler
 
Registriert seit: 28.04.2008
Ort: München
Beiträge: 1.913
Re: Frühjahrsmarathon 2010: sinnvoll oder nicht?

Also die Frage ist doch: Was willst du?

Marathon mit Bestzeit laufen der einen Marathon als Formtest ins Training integrieren?

Gegen letzteres spricht sicherlich nichts, wenn es ausreichend früh in der Saison stattfindet und du genug Zeit zur Regeneration hast.

Wie du schon sebst gesagt hast geht viel triathlonspezifisches Training verloren wenn du dich gezielt auf einen Marathon vorbereitest, um diesen mit Bestzeit zu beenden. Daher würde ich das nicht in Saisonvorbereitung oder Triathlonsaison selbst machen.
Fliege1984 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:24 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden