Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Laufen


Laufen "Running with Allen" war für Christian Bustos ein Highlight. Was muss man machen, um für Kurz- und Lang gewappnet zu sein?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 10.01.2011, 10:43   #21
sven31415
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: Hilden
Alter: 50
Beiträge: 731
AW: Richtiges Barfuß- /Mittel- & Vorfußlaufen

Zitat:
Zitat von pLotScH Beitrag anzeigen
Das ist dann der Mittelfußlauf, ja? Beim Vorfußlauf rollt man ja eher vom Ballen in Richtung Ferse ab. Mir ist jetzt vor kurzem noch erklärt worden, dass man für Vorfußlauf eine gewisse Grundschnelligkeit (ca. 3:30-3:45/km) haben sollte. Könnt ihr das bestätigen?
Ich weiss nicht genau wie man das nennt. Die Schuhe die der Typ in dem Video trägt haben übrigens ne 2 mm dicke Sohle, also quasi nichts ....
sven31415 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 10:56   #22
X S 1 C H T
'Norminator' und 'HellOnWheels' Terminierer
 
Registriert seit: 14.06.2007
Alter: 33
Beiträge: 4.148
AW: Richtiges Barfuß- /Mittel- & Vorfußlaufen

Zitat:
Zitat von Volksbänkler Beitrag anzeigen
Warum versucht man denn zwanghaft jegliche Pronation zu unterdrücken? Weil es Pronationsstützen gibt und die Schuhhersteller die verkaufen möchten. Eine (kleine) natürliche Pronation ist günstig und gut! Und wie stark der proniert kann ich zumindest auf dem Video nicht erkennen.

Und verwechselt ihr vielleicht alle Vorfußlauf mit Ballenlauf? Ich kenne zwar den Begriff Mittelfußlauf auch, aber für mich ist der überflüssig! Fersenlauf, Vorfußlauf und Ballenlauf beschreiben die drei Auftreffpunkte für mich gut genug.

Die Beine im Video machen das Ganze gar nicht mal so schlecht. Sieht relativ natürlich aus. Links könnte er tatsächlich noch etwas weiter vorne aufkommen.


@plotsch: Nein! Lauf mal barfuß auf hartem Untergrund. Selbst wenn du nur mit 5 km/h läufst wirst du Vorfuß laufen. Denn du wirst natürlich nicht auf der ungepolsterten Ferse aufkommen wollen. Dass sich bei steigendem Lauftempo der Aufsetzpunkt nach vorne verschiebt (Sprint=kein Fersenaufsatz) stimmt aber. Auch die muskuläre Haltearbeit wird bei höherem Lauftempo durch kürzere Bodenkontaktzeiten geringer. Dass sich also Vorfußlauf bei höherem Tempo natürlicher anfühlt ist richtig. Außerdem möchte ich mal denjenigen sehen, der bei einem Tempo unter 3:30min/km noch komplett auf der Ferse aufkommt!

Es kommen sehr wohl einige auf dem Mittelfuß auf.

Wie nennst du z.B. die Leute die eine Supination haben und in der Mitte aufkommen ?
X S 1 C H T no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 11:08   #23
sven31415
Mit-Socken-im-Schuh-Läufer
 
Registriert seit: 21.07.2008
Ort: Hilden
Alter: 50
Beiträge: 731
AW: Richtiges Barfuß- /Mittel- & Vorfußlaufen

Es gibt das Video auch nochmal ohne Schuhe:
YouTube - BAREFOOT - PIEDS NUS
sven31415 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 11:12   #24
stoegado
Leihneoprenschwimmer überhol ich rechts
 
Registriert seit: 05.10.2010
Ort: Gmunden, AUT
Beiträge: 389
AW: Richtiges Barfuß- /Mittel- & Vorfußlaufen

Zitat:
Zitat von X S 1 C H T Beitrag anzeigen
Es kommen sehr wohl einige auf dem Mittelfuß auf.

Wie nennst du z.B. die Leute die eine Supination haben und in der Mitte aufkommen ?
Ich bin auch der Meinung dass es einige Läufer gibt, die auf dem Mittelfuß aufkommen.
stoegado no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 12:10   #25
captain hook
Tri-Oger: What a man!?
 
Registriert seit: 21.09.2009
Beiträge: 1.435
AW: Richtiges Barfuß- /Mittel- & Vorfußlaufen

http://www.leichtathletik.de/image_v...ID=6230&VID=15

starnummer 5 läuft hier grade zu einer 2:17er marathonzeit... schaut euch mal den fußaufsatz an.

oder hier ein bild von der LA WM in Berlin. schaut euch mal die füße von beckmann und pollmächer an

http://tonari.files.wordpress.com/20...pg?w=500&h=361

und auch dashier ist schick

http://www.hwinter.de/hwinter/wm2009...5k-germans.jpg

und hier steffen justus beim ffm marathon. auch unter 2:20h

http://www.zoeller-foto.de/datenbank/thumb-59044.jpg

und hier haile himself... wirkliches "vorfußlaufen" sieht irgendwie anders aus, oder?

http://lh4.ggpht.com/_VQIHK2vJ-ns/Ss...brselassie.JPG


hab so langsam das gefühl, das vorfußlaufen auf wirklich langen strecken ist so eine sache. zwanghaft notwendig scheint es jedoch nicht zu sein.
captain hook no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 12:24   #26
stoegado
Leihneoprenschwimmer überhol ich rechts
 
Registriert seit: 05.10.2010
Ort: Gmunden, AUT
Beiträge: 389
AW: Richtiges Barfuß- /Mittel- & Vorfußlaufen

Zwanghaft geht es sowieso nicht, da es auf Dauer einfach doch zu anstrengend ist, Bzw. richtiges Vorfußlaufen meiner Meinung nach nicht möglich ist auf diesen Distanzen! Aber der Mittelfußlauf hingegen ist doch möglich und bei dem Mittelfußlauf kommt man ganz leicht mit der Ferse auf und setzt aber den meisten Druck auf den Mittelfuß, sieht daher leicht aus wie ein Fersenlaufstil, fühlt sich meiner Meinung nach aber anders an. Daher sieht es bei Haile, welcher ja bekanntlich ein Mittel- bis Vorfußläufer ist, aus wie ein Fersenlauf....
stoegado no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 17:22   #27
captain hook
Tri-Oger: What a man!?
 
Registriert seit: 21.09.2009
Beiträge: 1.435
AW: Richtiges Barfuß- /Mittel- & Vorfußlaufen

Zitat:
Zitat von stoegado Beitrag anzeigen
Zwanghaft geht es sowieso nicht, da es auf Dauer einfach doch zu anstrengend ist, Bzw. richtiges Vorfußlaufen meiner Meinung nach nicht möglich ist auf diesen Distanzen! Aber der Mittelfußlauf hingegen ist doch möglich und bei dem Mittelfußlauf kommt man ganz leicht mit der Ferse auf und setzt aber den meisten Druck auf den Mittelfuß, sieht daher leicht aus wie ein Fersenlaufstil, fühlt sich meiner Meinung nach aber anders an. Daher sieht es bei Haile, welcher ja bekanntlich ein Mittel- bis Vorfußläufer ist, aus wie ein Fersenlauf....
hier noch einer von den schnellen... viktor röthlin.

http://p4.focus.de/img/gen/4/2/25420...en_r_700xA.jpg

das ganze ist ja nur deshalb so spannend, weil man manchmal das gefühl hat, das bei manchem eine gewisses zwangsdenken besteht, unbedingt über den vorfuß laufen zu müssen, weil alles andere nur schlecht sein kann.

ich hab am wochenende auch erst wieder so jemanden gesehen. grausam. ja, er kam auf dem vorfuß auf. stoppte dann die ganze schöne vortriebsenergie ab, blieb fast unnatürlich dabei die ganze zeit auf dem vorfuß und kam so gut wie nicht von der stelle. von einem federndem system oder einer flüssigen bewegung war da nichts zu erkennen.

ich bin der meinung, der persönliche laufstil muss sich in bestimmten grenzen von ganz alleine finden. lauf abc, steigerungsläufe und viele gelaufene km tun das übrige.
captain hook no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 17:43   #28
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 49
Beiträge: 6.873
AW: Richtiges Barfuß- /Mittel- & Vorfußlaufen

Zitat:
Zitat von captain hook Beitrag anzeigen
.......ich hab am wochenende auch erst wieder so jemanden gesehen. grausam. ja, er kam auf dem vorfuß auf. stoppte dann die ganze schöne vortriebsenergie ab, blieb fast unnatürlich dabei die ganze zeit auf dem vorfuß und kam so gut wie nicht von der stelle. von einem federndem system oder einer flüssigen bewegung war da nichts zu erkennen......
genauso sowas sehe ich auch immer bei zwanghaften vorfußläufern. meine ganz persönliche einschätzung und beobachtung: langsamer als 3:30min/km stoppt ein vorfußlauf mehr, als das er nutzt. das ist dann mehr ein auf und ab des körpers, als ein runder geradliniger vortrieb.
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 18:32   #29
Hamzta
Jedermännchen
 
Registriert seit: 11.08.2007
Ort: Rosenheim
Alter: 31
Beiträge: 277
AW: Richtiges Barfuß- /Mittel- & Vorfußlaufen

Zitat:
Zitat von stoegado Beitrag anzeigen
Aber der Mittelfußlauf hingegen ist doch möglich und bei dem Mittelfußlauf kommt man ganz leicht mit der Ferse auf und setzt aber den meisten Druck auf den Mittelfuß, sieht daher leicht aus wie ein Fersenlaufstil, fühlt sich meiner Meinung nach aber anders an.
Finde das ist der Punkt. Nur weil es so ausieht, als ob man mit der Ferse aufkommt, muss es ja nicht automatisch Fersenlaufen sein.
Vielleicht ein interessantes Video dazu:
YouTube - Slow motion of foot landing in marathon

Zugeben ist das kein Vorfußlaufen, sondern Mittelfußlaufen.
Hamzta no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2011, 18:46   #30
X S 1 C H T
'Norminator' und 'HellOnWheels' Terminierer
 
Registriert seit: 14.06.2007
Alter: 33
Beiträge: 4.148
AW: Richtiges Barfuß- /Mittel- & Vorfußlaufen

Zitat:
Zitat von ender Beitrag anzeigen
genauso sowas sehe ich auch immer bei zwanghaften vorfußläufern. meine ganz persönliche einschätzung und beobachtung: langsamer als 3:30min/km stoppt ein vorfußlauf mehr, als das er nutzt. das ist dann mehr ein auf und ab des körpers, als ein runder geradliniger vortrieb.
Sicher nicht bei jedem so.
X S 1 C H T no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
barfuß, laufen, laufstil, mittelfuß, vorfuß

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:10 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden