Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Training > Laufen


Laufen "Running with Allen" war für Christian Bustos ein Highlight. Was muss man machen, um für Kurz- und Lang gewappnet zu sein?

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 15.07.2010, 17:37   #1
schnezler
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 15.07.2010
Ort: Waldshut
Beiträge: 4
1. Marathon was ist möglich?

Hallo Community!

Wie das Thema schon verrät bin ich am Überlegen was beim ersten Marathon für eine Zeit möglich ist. Man könnte sich zwar auch vornehmen einfach nur das Ziel zu erreichen aber mit einer Ziel Zeit liegt bei mir die Motivation einfach höher

Also geplant ist der Freiburger Marathon dieser ist Ende März. Also hab ich fast ein Jahr fürs training.
Ich bin die letzten 3-4 Jahre nur recht wenig gelaufen weil MTB fahren einfach viel mehr Spaß macht. Dort hatte ich bei Rennen (42km 900hm 1:39h) auch sehr gute Zeiten, dafür dass ich nur zum Spaß fahr.
Nun will ich aber nächstes Jahr einerseits meine MTB Leistungen verbessern und nach Trainingsplan fahren aber auch gleichzeitig einen Marathon überstehen und zu guter letzt einen Trialohn (Kurzdistanz) bestreiten. Desweitern soll das alles bloß training für eine Ironman teilnahme in 2 Jahren sein.
Da ich erst 18 bin kann es halt sein das ich dann in 2 Jahren (wegen Studium), kaum noch Zeit für Sport hab. Zumindest nicht so viel wie jetzt.

Daher mal eine Liste meiner Ziele für nächstes Jahr:
Marathon Freiburg 42km Zeit?
Waldhaus Funbike Marathon 42km 900hm <1:35h
UltraBike Kirchzarten 77km 2000hm <3:30h
Schluchsee Triathlon 1,8km 52km 18km zum Schauen wie ein Triathlon abläuft
Ironbike Einsideln 101km 3600hm einfach Überleben (aber schneller als 6h)

2012 eventuell Ironman Zürich oder Frankfurt

Lauftraining ist geplant Di+Mi Intervalle und Sa Ga1 der Rest von meiner Freizeit wird dann noch mit Biken und 1-2mal die Woche Schwimmen vollgestopft. Mo und Fr soll Ruhetag sein.

Also was kann ich mir als Zielzeit setzen beim Marathon?
mfg
schnezler
schnezler no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2010, 17:43   #2
Voldi
Tri-Oger: What a man!?
 
Benutzerbild von Voldi
 
Registriert seit: 11.07.2005
Ort: Aalen
Alter: 42
Beiträge: 1.399
AW: 1. Marathon was ist möglich?

2:30 *text zu kurz*
Voldi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2010, 17:44   #3
beeste
Mit Faris zu Taco-Bell Geher
 
Benutzerbild von beeste
 
Registriert seit: 26.04.2004
Ort: Ein kleines Dorf bei Köln...
Beiträge: 3.496
AW: 1. Marathon was ist möglich?

Zitat:
Zitat von schnezler Beitrag anzeigen
Also was kann ich mir als Zielzeit setzen beim Marathon?
mfg
schnezler
Bei den bisherigen Informationen: Ankommen.

Ist die Frage, was du für Zeiten auf den Unterdistanzen hast. Sammel da doch mal ein paar und spiel dann bei Macmillan rum.
beeste no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2010, 17:54   #4
Heiner
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Registriert seit: 06.09.2002
Beiträge: 907
AW: 1. Marathon was ist möglich?

schnelzer du bist 18Jahre alt!

Da läuft man keinen Marathon. Das ist was für a(ä)lte(re) Männer.

In dem Alter läuft man 5 u. 10 Km Läufe und trainiert schnelle Beine und Spritzigkeit aber keinen Marathon.

Ich würde noch 1-2 Jahre warten und wirklich erstmal "schnell" werden.

Henry
Heiner no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2010, 19:44   #5
Voldi
Tri-Oger: What a man!?
 
Benutzerbild von Voldi
 
Registriert seit: 11.07.2005
Ort: Aalen
Alter: 42
Beiträge: 1.399
AW: 1. Marathon was ist möglich?

Zitat:
Zitat von Heiner Beitrag anzeigen
schnelzer du bist 18Jahre alt!

Da läuft man keinen Marathon. Das ist was für a(ä)lte(re) Männer.

In dem Alter läuft man 5 u. 10 Km Läufe und trainiert schnelle Beine und Spritzigkeit aber keinen Marathon.

Ich würde noch 1-2 Jahre warten und wirklich erstmal "schnell" werden.

Henry

Stimmt ... mit 19 ist er dann ja auch ein viel älterer Mann
Voldi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2010, 11:16   #6
biologist
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Registriert seit: 04.08.2008
Ort: Riedstadt
Alter: 40
Beiträge: 1.025
AW: 1. Marathon was ist möglich?

Also ich sehe hier keinerlei Angaben, die auch nur im Ansatz eine Prognose rechtfertigen könnten. Keiner weiß, wie schnell du wie lang laufen kannst
biologist no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2010, 11:45   #7
schnezler
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 15.07.2010
Ort: Waldshut
Beiträge: 4
AW: 1. Marathon was ist möglich?

Also momentan Lauf ich 5min pro km. Aber des halte ich auch locker 20km druch, wegen MTB-Fahren und bis jetzt war ich maximal 2mal im Monat Laufen und sonst halt ca 250km pro Woche MTB. Also meiner Meinung nach muss ich auch die meiste Zeit vom Training für Intervalle Opfern das einfach noch die Geschwindigkeit steigt.
Reicht es wenn man pro Woche ca 20km im GA1 bereich läuft + 2mal ca 1h Intervalle?
Anfangen würde ich ab Samstag mit GA1 und dann die ersten 4Wochen ca. auch nur Grundlagenaufbauen.
schnezler no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2010, 12:05   #8
biologist
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Registriert seit: 04.08.2008
Ort: Riedstadt
Alter: 40
Beiträge: 1.025
AW: 1. Marathon was ist möglich?

Die Ansätze sind verschieden, aber viele Leute machen es so, dass sie im Training auch lange Läufe einbauen. Lang heisst: 30-35km. Da geht auch nicht drum am Limit zu laufen, sondern den Fettstoffwechsel zu trainieren. Diese Distanz sollte man auch langsam aufbauen - vielleicht so 20-22-24-26-30-32-35km. Gibt allerdings auch Leute, die nie mehr als 20km gelaufen sind und dennoch nen Marathon ordentlich laufen können. Ich gehöre definitiv nicht dazu.

Ein Marathon im März ist relativ früh. Da würde ich bereits im November mit den langen Läufen beginnen. Welche Zeit für dich drin ist, ist dennoch schwer zu sagen. Such dir am besten einen Halbmarathon in deiner Nähe und schaue, was drin ist. Angenommen du läufst nen 5er Schnitt (1h45), dann sind so etwa 3h45 realistisch.

Zum restlichen Training: das mit den 20km GA1 ist ein Anfang. Würde ich dann irgendwann aufs Wochenende legen und sukzessive verlängern. Dazu ein Intervalltraining und ein Tempodauerlauf pro Woche.
biologist no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2010, 12:35   #9
stefan1984
Seepferdchen-Schreck
 
Registriert seit: 03.11.2009
Alter: 35
Beiträge: 88
AW: 1. Marathon was ist möglich?

Ich würd zuerst mal mit max 25-30 Gesamt-km in der Woche anfangen. Dann maximal 10% vom Gesamtumfang pro Woche steigern am besten nur alle zwei Wochen steigern. Und mit Sicherheit keine Intervalle laufen. Das bringt rein gar nix wenn du keine Grundlagen hast. Der ganze Körper muss sich zuerst mal an die Belastungen gewöhnen. Das mit dem Training mag zwar eine Zeit lang gut gehen, aber irgendwann fangen die Weh-Wehchen an. Ich spreche da aus Erfahrung. Habe auch zu schnell zuviel gesteigert.

MFG
stefan1984 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2010, 13:54   #10
schnezler
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 15.07.2010
Ort: Waldshut
Beiträge: 4
AW: 1. Marathon was ist möglich?

Also schonmal danke für die Antworten.
Wie ich hier rauslesen kann ist die Idee mit Grundlagen anzufangen genau das richtige.
Im Herbst muss ich leider mal noch 2Wochen Zwangspause einlegen (Muss noch ne Platte aus dem Handgelenk rausoperieren lassen).

Wie sieht es eigentlich mit einer Leistungsdiagnosik aus, macht diese Sinn. Oder reichen die Faustformeln für die Trainingsbereiche?

Als Zielzeit setz ich dann glaub 3h30 an das noch ne Herrausforderung da ist.
mfg
schnezler
schnezler no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:51 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden