Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Wettkampfszene > Langdistanz und halbe Sachen


Langdistanz und halbe Sachen Alles zur Ironman- und Ironman 70.3 Weltserie, den Hawaii-Qualifikationsrennen in Frankfurt am Main, Österreich, Schweiz und Europa, sowie der Half-Challenge und Challenge Serie mit den Rennen in Roth und Co.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 12.02.2011, 00:14   #31
iboTobi
Mit Stützrädern-Fahrer
 
Registriert seit: 22.06.2009
Ort: Gummersbach
Alter: 32
Beiträge: 38
AW: Windschattenfreigabe bald auch für Langdistanz!?!

Also ich denke es braucht sich niemand Sorgen/Hoffnungen machen, dass nun der Großteil der Veranstalter das Windschattenfahren frei gibt.

Unter den Veranstaltern bzw. den Rennen herrscht Wettbewerb und jeder Versucht soviele Teilnehmer anzulocken wie möglich. In Madrid wird nun die Niesche der Windschattenfreigabe besetzt (Produktdifferenzierung), um sich vom Rest abzuheben und alle anzusprechen die das eh befürworten, oder einfach mal ausprobieren möchten.
Da der Großteil dies aber sowieso nicht tut, wird auch der Großteil der Veranstalter keine Windschattenfreigabe einführen.
iboTobi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2011, 09:30   #32
ender
Mod, die rechte und linke Hand vom Chef
 
Benutzerbild von ender
 
Registriert seit: 21.05.2002
Ort: Neubrandenburg
Alter: 48
Beiträge: 6.873
AW: Windschattenfreigabe bald auch für Langdistanz!?!

Zitat:
Zitat von iboTobi Beitrag anzeigen
Also ich denke es braucht sich niemand Sorgen/Hoffnungen machen, dass nun der Großteil der Veranstalter das Windschattenfahren frei gibt.

Unter den Veranstaltern bzw. den Rennen herrscht Wettbewerb und jeder Versucht soviele Teilnehmer anzulocken wie möglich. In Madrid wird nun die Niesche der Windschattenfreigabe besetzt (Produktdifferenzierung), um sich vom Rest abzuheben und alle anzusprechen die das eh befürworten, oder einfach mal ausprobieren möchten.
Da der Großteil dies aber sowieso nicht tut, wird auch der Großteil der Veranstalter keine Windschattenfreigabe einführen.
genau da sdenke ich auch. 95% aller triathleten werden nie in die verlegenheit kommen, ein windschattenfreies rennen bestreiten zu müssen. es sei denn eben, sie suchen sich extra eins aus, wie jetzt madrid. ansonsten beschränkt sich das eigentlich auf nationalmannschaftsmitglieder oder anschlusskader bei europa- und weltcups, sowie die bundesligaligastarter. und die leute die da starten, die wollen das genau so. alles andere ist nur ein sturm im wasserglas.
ender no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2011, 11:40   #33
amigo
Jedermännchen
 
Benutzerbild von amigo
 
Registriert seit: 11.12.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 233
AW: Windschattenfreigabe bald auch für Langdistanz!?!

Dann wären LD-Zeiten von unter 8h wohl alltäglich. Das ist ein komischer Gedanke. Zu der Frage nach der LD-Zeit kommt dann immer die obligatorische Erklärung, wo und wie es ablief.
amigo no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2011, 16:34   #34
schrauber28
Leihfahrradfahrer lass ich links liegen
 
Registriert seit: 09.07.2009
Ort: Zwickau
Alter: 48
Beiträge: 181
AW: Windschattenfreigabe bald auch für Langdistanz!?!

Ich glaube die Veranstalter in Madrid haben kaum ne andre Wahl.
Ein derartiges Rennen auf nem 10km-Rundkurs würde so viele unbeabsichtigte (?) Drafting-Vergehen bringen, dass die Freigabe eher ein Zugeständnis oder ne Kapitulation vor den Umständen.
Wer soll das halbwegs gerecht kontrollieren, du kannst hier wahrscheinlich nicht mal sicher verhindern, dass mit der Zahl der Runden beschissen wird.

Ich frag mich da eher ob das 10-Runden-Format nicht ein Zugeständnis an die Zuschauerfreundlichkeit ist???
schrauber28 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2011, 20:01   #35
sidai40
Leihfahrradfahrer lass ich links liegen
 
Registriert seit: 31.08.2003
Alter: 41
Beiträge: 188
AW: Windschattenfreigabe bald auch für Langdistanz!?!

Zitat:
Zitat von schrauber28 Beitrag anzeigen
...

Ich frag mich da eher ob das 10-Runden-Format nicht ein Zugeständnis an die Zuschauerfreundlichkeit ist???
Ja, hier wird das Format vom Weltcup auf die Freizeitsportler umgelegt. Die Frage ist nur ob es für die Zuschauer genauso interessant ist die Hobby-Athleten 10mal vorbei radelen zu sehen wie die Kämpfe um Positionen bei den Pros.
sidai40 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2011, 01:15   #36
Birger82
Seepferdchen-Schreck
 
Registriert seit: 16.12.2010
Ort: Kiel, SH
Alter: 37
Beiträge: 85
AW: Windschattenfreigabe bald auch für Langdistanz!?!

Sehr interessante Diskussion. Ich gebe mal stichpunktartig meinen Senf dazu.

- Fahrradlobby: Interessant wäre zu beobachten wie die Fahrradindustrie darauf reagiert. Und alle die zu Hause ein 5000€ Wettkampfrad stehen haben und es wegen Windschatenfreigabe nicht mehr benutzen dürfen.

- Hasentaktik bei Frauenrennen? Ähnlich wie beim Marathon könnte sich jede Profifrau einen Hasen anheuern und sich in die Männergruppe vorfahren lassen oder halt 180km am Hinterrad eines starken Radfahrers fahren der dann vor dem Laufen "aufgibt" lutschen.

- Klar gibt es bei den heutigen Rennen gelutsche. Aber mal ehrlich die Schiedsrichter greifen meiner Meinung nach in der TOP 100 ganz gut durch und dahinter geht es doch um nichts mehr als um die persönliche Leistung. Kein Hawaii, kein Preisgeld. Daher kann doch jeder machen was er will und was er mit seinem Gewissen vereinbaren kann.

- Müdigkeit auf 180km. Man wird auf 180km müde und unkonzentriert. Das merke ich immer wenn ich auf meiner Hausstrecke, auf der ich jedes Schlagloch kenne und bei kurzen Runden umfahre, auf dem Rückweg einer langen Tour doch immer mal wieder eins treffe und wachgerüttelt werde.

- Medienpräsenz: Ironman und Medien passt sowieso nicht zusammen. Keiner (ausser wir hier im Forum) will 8h live IM gucken. Kurze Rennen dagegen sind mit Windschatten doch sehr interessant. Besonders auf kurzen Rundkursen. (Obwohl ich auf die Einzelstarts wie beim TT mal sehr gut fände um das alles besser einschätzen zu können)

ICH FAHRE EHRLICH. MJIR IST ES EGAL WENN MICH GRUPPEN ÜBERHOLEN (ausser in Ligarennen), DA ES MIR UM MEINE PERSÖNLICHE LEISTUNG GEHT.
Birger82 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2011, 04:47   #37
mblanarik
Jedermännchen
 
Registriert seit: 09.10.2008
Ort: Melaka, Malaysia
Alter: 45
Beiträge: 324
AW: Windschattenfreigabe bald auch für Langdistanz!?!

Zitat:
Zitat von Birger82 Beitrag anzeigen
- Hasentaktik bei Frauenrennen? Ähnlich wie beim Marathon könnte sich jede Profifrau einen Hasen anheuern und sich in die Männergruppe vorfahren lassen oder halt 180km am Hinterrad eines starken Radfahrers fahren der dann vor dem Laufen "aufgibt" lutschen.

- Klar gibt es bei den heutigen Rennen gelutsche. Aber mal ehrlich die Schiedsrichter greifen meiner Meinung nach in der TOP 100 ganz gut durch und dahinter geht es doch um nichts mehr als um die persönliche Leistung. Kein Hawaii, kein Preisgeld. Daher kann doch jeder machen was er will und was er mit seinem Gewissen vereinbaren kann.
Hasentaktik - es gibt die eine oder andere Profidame, die sich allzugern an AG-Radasse ranhaengt; Man mag es vielleicht nicht glauben, aber es gibt auch den einen oder anderen Mann im Profizirkus, der gerne der einen oder anderen Dame aushilft. Das duerfte ich schon mal live miterleben. AG-Frauen die mit ihrem Mann aus dem Wasser kommen...? Schon oefter gesehen.

Bitte verwechsle die Platzierungen der maennlichen AGs 25-49 nicht mit dem gesamten Starterfeld. Aeltere Jahrgaenge und diverse Frauen AGs kaempfen um den Sieg durchaus im Bereich der 10:00-12:00 Stunden. Die sind weit von TOP-100 entfernt. Dort geht es sehr wohl um "etwas". Und dort wird gedraftet, was geht.

Das alles ist aber nicht weiter verwunderlich. Denn eine einfache Rechnung ergibt, wenn innerhalb von 20min 1500 Leute aus dem Wasser kommen, ergibt es statistisch etwa 0,8s Abstand pro Person. Fuehren die jetzt alle 35km/h, ergaebe das theoretisch einen Mann-zu-Mann-Abstand von 8m... Was zu kurz ist, denn der Abstand ist vom Hinterrad zum Vorderrad sollte 10m betragen, nicht wahr. Die manchmal angewendeten 7m Vorderrad-Vorderrad sind ein Witz und keine windschattenfreie Box, denn der echte Abstand (HiR-VoR) betraegt gerade mal 5m...

FFM hat sich mit der ersten Startgruppe ja schon leicht in die richtige Richtung bewegt, doch danach kommen dann die weiteren 2000 auf die Strecke und die gute Idee verpufft. Wirklich was bewegen laesst sich's nur, wenn man die Starterfelder reduziert. Bei der Challenge in Wanaka, IM Langkawi oder IM China, haben nur die wenigsten draften koennen. Bei 200-500 Teilnehmern und selektiven Strecken teilweise sehr windanfaelligen Strecken, ist es aber auch nicht verwunderlich.
mblanarik no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
drafting, tristar, windschatten

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Entscheidungshilfe Langdistanz trialdente Langdistanz und halbe Sachen 9 16.09.2010 08:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:56 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden