Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Wettkampfszene > Langdistanz und halbe Sachen


Langdistanz und halbe Sachen Alles zur Ironman- und Ironman 70.3 Weltserie, den Hawaii-Qualifikationsrennen in Frankfurt am Main, Österreich, Schweiz und Europa, sowie der Half-Challenge und Challenge Serie mit den Rennen in Roth und Co.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 28.10.2010, 14:02   #11
tharmuth
All-Distance-Finisher
 
Benutzerbild von tharmuth
 
Registriert seit: 18.08.2005
Ort: Pfalz
Alter: 45
Beiträge: 1.562
AW: Kreativität der WTC

Zitat:
Zitat von deirflu Beitrag anzeigen
Schon mal was von Wertschöpfung gehört, zB. durch Übernachtungen, Essen usw die durch so eine subventionierte Veranstaltung entsteht.
Ich glaube nicht dass das Land bzw der Steuerzahler draufzahlt.

Gruß
Das mag sein. Aber der Veranstalter würde i.d.R. auch dann gewinn machen, wenn sich das Land oder die Stadt nicht beteiligen würde. Er braucht den Anreiz also nicht. Warum also Geld zum Fenster rausschmeißen, wenn die Veranstaltung auch so stattfindet, und die von Dir angesprochene Wertschöpfung auch so stattfindet?
Im Endeffekt erhöht das nur den gewinn des Veranstalters. das ist nicht zu rechtfertigen.
tharmuth no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2010, 14:08   #12
flaix
All-Distance-Finisher
 
Registriert seit: 24.01.2008
Beiträge: 1.732
AW: Kreativität der WTC

Zitat:
Zitat von ender Beitrag anzeigen
und dann gibts bald noch n extra eliteclub um in den membershipclub zu kommen........dann n specialclub um in den eliteclub zu kommen......usw

wäre doch gelacht, wenn man es am ende der fahnenstange nicht hinbekommt, das jeder starter irgendwie über 1000 dollar zahlt.......
tja die WTC nimmt den Umstand das viele Triathleten gerne elitär sein wollen zum Vorwand um das Thema "elitär" zu Ihrem Nutzen umzudeuten. Das Schlimme ist das deine Ideen von oben bestimmt auch noch kommen und das noch schlimmere ist das es klappen wird. Und wir zerquasseln uns in dem anderem fred über das Thema Los. lol.
flaix no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2010, 14:20   #13
schmiddi_LL
Inaktiv oder gelöscht
 
Registriert seit: 03.06.2009
Beiträge: 516
AW: Kreativität der WTC

Von "draufzahlen" war auch nicht die Rede! Ist nur die Fragen ob das optimale Ergebniss erzielt wird.

Wie gesagt: die Diskussion bezüglich der Bezuschussung gab es kürzlich im Rahmen des IM Regensburg. Was die lokalen Sportvereine dazu sagen nichts aus dem Topf der Sportförderung der Stadt zu bekommen weil das Geld an die WTC geht kannst du im Web nachlesen.
Ich will das nicht nochmal aufführen.

Fakt ist, dass die Geier nicht nur den Athleten die Kohle bis zur Schmerzgrenze aus der Tasche ziehen, sie bereichern sich auch an der Staatskasse und damit am Steuerzahler und an den freiwilligen Helfern, ohne die ja so ein Event nicht möglich wäre.

Und warum wäre es ohne freiwillige Helfer nicht möglich?

Weil eine angemessene Entlohnung den Gewinn schmälern würde!
schmiddi_LL no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2010, 14:30   #14
tharmuth
All-Distance-Finisher
 
Benutzerbild von tharmuth
 
Registriert seit: 18.08.2005
Ort: Pfalz
Alter: 45
Beiträge: 1.562
AW: Kreativität der WTC

Zitat:
Zitat von schmiddi_LL Beitrag anzeigen

Fakt ist, dass die Geier nicht nur den Athleten die Kohle bis zur Schmerzgrenze aus der Tasche ziehen, (...)
Ich denke die Schmerzgrenze ist bei den meisten noch in weiter Ferne. Ist doch wie mit allem, zB Benzin. Man regt sich über jede Erhöhung auf, der Punkt an dem man die Notbremse zieht und aussteigt (oer umsteigt) kommt aber doch nie.
tharmuth no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2010, 14:50   #15
schmiddi_LL
Inaktiv oder gelöscht
 
Registriert seit: 03.06.2009
Beiträge: 516
AW: Kreativität der WTC

Ja, solange die IM-Veranstaltungen ausgebucht sind werden die Preise weiter steigen. Es gibt bestimmt viel die sagen 1000 $ sind zu viel. Bei anderen sitzt die Kohle etwas lockerer und die bezahlen gerne...
schmiddi_LL no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2010, 15:55   #16
amigo
Jedermännchen
 
Benutzerbild von amigo
 
Registriert seit: 11.12.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 233
AW: Kreativität der WTC

Ich glaube auch, daß die Schmerzgrenze noch weit am Horizont ist.

Aus der sportlichen Anforderung/Herausforderung wird mehr und mehr eine Mischung aus sportlicher und wirtschaftlicher.

Ich persönlich bin weg vom IM, weil das P/L-Verhältnis nicht stimmt. Wenn so ein Wettkampf aber quasi an meinem Wohnort stattfinden würde, relativiert sich schon so einiges.
amigo no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2010, 16:49   #17
tharmuth
All-Distance-Finisher
 
Benutzerbild von tharmuth
 
Registriert seit: 18.08.2005
Ort: Pfalz
Alter: 45
Beiträge: 1.562
AW: Kreativität der WTC

Tja, wäre zu schön, wenn sich die wirklich "engagierten" Triathleten (also die, die das wirklich anchhaltig mit Herzblut betreiben) mal von den Ironman-rennen abwenden würden, und dann nur noch die Klienetel übrigbleibt, die das aus Ego-gründen mal geacht haben muß, und bei denen Geld keine Rolle spielt. dann hätten wir 80% der Finnisher vermutlich bei über 12 Stunden. Vielleicht würde das mal zu einem Umdenken führen. Denn die Veranstalter wollen neben Quantität ja auch sportliche Qualität.
tharmuth no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2010, 18:12   #18
snoopy
Vielstarter: Heute Sprint Morgen Mittel?
 
Registriert seit: 09.05.2004
Ort: Bodensee
Alter: 53
Beiträge: 502
AW: Kreativität der WTC: Ironman Access

Naja, man muss die 1000$ ja nicht ausgeben... Die Vorteile sehe ich nicht so richtig. Einzig die "second chance" bei der Lotterie könnte jemanden locken... dafür andere abschrecken.

Mal ganz anderer Gedanke: Wie schnell würde sich denn ein Challenge-Hawaii ausverkaufen? Muss mal dem Herrn Walchshöfer eine mail schicken
snoopy no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2010, 18:33   #19
modoufall
Tri-Oger: What a man!?
 
Registriert seit: 17.08.2008
Ort: Ludwigsburg Württ.
Alter: 60
Beiträge: 1.196
AW: Kreativität der WTC: Ironman Access

noch ein Aspekt: auch die WTC kann Rennen nicht beliebig aus dem Boden stampfen; sie sieht aber, dass die Nachfrage größer ist als das Angebot. Also sucht sie gezielt die Leute unter den Nachfragern, die bereit sind, mehr zu bezahlen (die Methode ist in "freakonomics" beschrieben).

noch n Aspekt: Mit der neuen Masche binden sie die Kundschaft an die eigene Veranstaltung. Wer 1000 USD für die Clubmitgliedschaft zahlt, meldet wahrscheinlich nicht auf ner Challenge.

noch n Aspekt: die Challenge-Serie wird immer umfangreicher. Wenn die WTC die oben beschriebene Taktik fährt, muss sie das jetzt tun.

Was noch: Andere LDs sind halt von mir aus gesehen recht weit weg.

@snoopy: ich fürchte, kein noch so tolles Rennen kann gegen den Mythos "Ironman Hawaii" anstinken.
modoufall no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2010, 18:42   #20
biologist
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Registriert seit: 04.08.2008
Ort: Riedstadt
Alter: 40
Beiträge: 1.025
AW: Kreativität der WTC: Ironman Access

Mich ärgert viel mehr die fadenscheinigen Argumente, die die WTC hier hervorbringt. Hier die Antworten der WTC auf die hitzige Diskussion (Quelle: Facebook):

"UPDATE #1: After reading your comments on FB, we realize there is confusion regarding the Ironman access program. Ironman strives to improve the entry process for our events, many selling out a year in advance with on-site registration. This program resolves two prevalent issues. (Stand by for additional posts)"

"UPDATE #2: 1) Currently, to guarantee entry to a number of our events, athletes travel to the event location one year in advance and wait in line to register for the following year. For athletes who are taking a weekend of their time, paying for their travel, hotel, airfare, etc., this program is an alternative. (More to follow)"

"UPDATE #3: 2) Most importantly, Ironman has a significant number of athletes who register for multiple events with the intention of racing only one of them. Once they successfully register for their “first choice” event, these athletes do not attend the other events in which they have registered, thereby reducing opportunities for other athletes. (Next post to follow)"

"UPDATE #4: Ironman Access enables athletes to compete in the event they want + eliminates their need to register for multiple events. As a result, more slots will be available for general registration across the entire series. (Final update to follow)"

"In closing, Ironman Access is a limited program, which will increase the overall number of general registration slots and provide an alternative to those who do not want to stand in line and take two trips to an event location to race once."


Da stellen sich mir spontan verschiedene Fragen: wo gibt es denn noch eine vor-Ort-Registrierung? Und wenn es die wirklich gibt: warum macht man das nicht online? Und warum gibt man Athleten nicht einfach die Möglichkeit, einen Startplatz zurückzugeben? Dann hätte man das Problem erst gar nicht, dass Plätze "verloren" gehen.
Die WTC ist gewinnorientiert - keine Frage. Und wenn sie für sowas sagen wir mal 100$ verlangen würde, dann würde das sicherlich auch akzeptiert werden. Aber 1000$ für Probleme, die durch die WTC künstlich erzeugt wurden, ist lachhaft. Haben in dem Laden kürzlich die Gesellschafter gewechselt? Kürzlich Ironman 5150, jetzt der Kram - was kommt noch?
Naja, zum Glück gibt es hier in Europa ja die Challenge.
biologist no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:03 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden