Triathlon Community - triathlon.de

Triathlon Community - triathlon.de (https://www.triathlon.de/community/)
-   Langdistanz und halbe Sachen (https://www.triathlon.de/community/langdistanz-und-halbe-sachen/)
-   -   Antwerp Ironman 70.3 (https://www.triathlon.de/community/langdistanz-und-halbe-sachen/48085-antwerp-ironman-70-3-a.html)

blackpearl 05.10.2010 10:51

Antwerp Ironman 70.3
 
Hallo zusammen.
Ich bin am überlegen nächstes Jahr in Antwerpen am 70.3 teil zunehmen.
Hat jemand von Euch dort schon mal teil genommen und wie ist es dort?
Wiesbaden wäre zwar auch toll, aber mich zieht es dann doch lieber ins nahe Ausland.
Würde mich über Antworten und Erfahrungsberichte freuen!

chozen 05.10.2010 13:04

AW: Antwerp Ironman 70.3
 
Hi,

hatte mich für nächstes JAhr auch bisserl informiert über den 70.3 Belgien, alles was ich finden konnte war:

- Materialmordende Kopfsteinstücke auf der Radstrecke
- In Fahrtrichtung verlaufende Bahnschienen im Industriehafen.
- Generell wenige Zuschauer an der Strecke..

Klang für mich nicht so dolle, werde deswegen auch Wiesbaden nochmal machen, bin nur mal gespannt ob die Strecke wirklich geändert wird.

Gruß
Chozen

LolaRennt, schwimmt und fährt rad. 05.10.2010 13:24

AW: Antwerp Ironman 70.3
 
Also ich war vor 2 Wochen in Antwerpen. Wollte auch mal die Stadt kennenlernen.

In meinen Augen war die Stadt sehr dreckig & runtergekommen.

Mich würde da nicht mal mehr ein 70.3 hinziehen........

Grüsse
Sven

ChrisB 06.10.2010 19:17

AW: Antwerp Ironman 70.3
 
Hallo zusammen,

ich war dieses Jahr zum IM70.3 in Antwerpen. Es war für mich die erste Halbdistanz unter dem IM-Label.

Schwimmstrecke befand sich in einem Kanal (subjektiver Eindruck: See) auf der innenstadtabgewandten Seite des Flusses Schelde. Es war eine Runde zu Schwimmen. Aufgrund meiner Zeit vermute ich, dass die Strecke etwas kürzer als 1,9km war. Motiviert ungemein.

Die Radstrecke ging dann aus der Innenstadt heraus in den Norden Antwerpens. Die Strecke ist sicher nicht die schönste, da es ziemlich lang durch den Industriehafenbereich geht, aber dafür ist die Strecke sehr flach und damit bestzeitentauglich. An den zahlreichen Bahnübergängen kann man sich stören, muss man aber nicht, wenn man sicher stellt, dass die Radflaschen einigermaßen fest sitzen und diese nicht gleich vom Rad fallen. Nach der zweiten Radrunde ging es wieder in die Innenstadt und die Zuschauer an der Strecke nahmen merklich zu.

Die Laufstrecke ging durch die Innenstadt (4 Runden), war damit recht zuschauerfreundlich. Die Streckenverpflegung war topp. Der Zieleinlauf war vor dem Rathaus und dem IM-üblichen „Gänsehautkanal“.

Ich fand die Veranstaltung insgesamt sehr gelungen (wobei der Eindruck natürlich auch immer stark vom persönlichen Abschneiden abhängt) und könnte mir vorstellen irgendwann mal wieder dort zu starten. Meiner Meinung nach ist Antwerpen auch unabhängig von der Veranstaltung eine WE-Reise wert.

Christian.

mopson 20.12.2010 13:34

AW: Antwerp Ironman 70.3
 
Schwimmen in Antwerpen ist in einen kleinen See, neben der Schelde,
die Wechselzone ist deutlich und übersichtlich,
die radstrecke ist enorm flach, und gefährlich wenn es regnet,
weil die Gleisen die wegen die Güterzüge durch die Hafen führe, liegen "schief" ggn Fahrtrichtung, und sind dementsprechend glatt bei regen.
Wo ich da war, hat man "matten" gelegt und konnte man drüber fahren...
manche sind nicht aus der Aerohaltung rausgegangen und so hat es denen auch geschmissen. :doof:

Innenstadtmässig ist antwerpen ein traum, schöne stadt und der zieleinlauf ist wunderbar, altstadt und massig zuschauer.

organistion ist sehr professionel, nicht teuer und das belgische bier belohnt einen nach dem wettkampf...:wink:

absolut empfehlenswert wenn man an die radstrecke nicht alzu hohe ansprüche stellt...:mrgreen:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:20 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.