Triathlon.de Anzeigen

Zurück   Triathlon Community - triathlon.de > Wettkampfszene > Langdistanz und halbe Sachen


Langdistanz und halbe Sachen Alles zur Ironman- und Ironman 70.3 Weltserie, den Hawaii-Qualifikationsrennen in Frankfurt am Main, Österreich, Schweiz und Europa, sowie der Half-Challenge und Challenge Serie mit den Rennen in Roth und Co.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 16.07.2010, 05:44   #21
mblanarik
Jedermännchen
 
Registriert seit: 09.10.2008
Ort: Melaka, Malaysia
Alter: 45
Beiträge: 324
AW: Alles zur CHALLENGE Serie (Mittel- und Langstrecke: Roth, Wanaka, Barcelona, etc.

ebenso auch von meiner Seite - alles Gute an Alle!!!
Dass es am Sonntag nicht allzu heiss wird!

Moege der Powerbar mit dir sein.

Gruss aus Malaysia.
mblanarik no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2010, 21:56   #22
Masamune
Rettungsschwimmer können doch gar nicht richtig...
 
Registriert seit: 15.03.2007
Beiträge: 850
AW: Alles zur CHALLENGE Serie (Mittel- und Langstrecke: Roth, Wanaka, Barcelona, etc.

Glückwünsch an Timo und an Nico zu jeweils neuen PBs! Berichtets mal vom Rennverlauf.
Timo, Gratulation zu sensationellen 9:41h! Mit einer Laufzeit von 3:23h. Bin wirklich beeindruckt. (das ist ne klare Ansage in Richtung meines nächsten Ironmans )
Seid ihr beiden eigtl. dann zusammen ins Ziel? Müsste rein rechnisch ja total gepasst haben.
Timo 25min später gestartet und ~25min schneller als Nico!?

Regenerierts Euch gut!
Masamune no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2010, 23:54   #23
Till80
Leihneoprenschwimmer überhol ich rechts
 
Registriert seit: 01.05.2009
Ort: Allmersbach
Alter: 39
Beiträge: 360
AW: Alles zur CHALLENGE Serie (Mittel- und Langstrecke: Roth, Wanaka, Barcelona, etc.

JUNGS!!! saubere leistung!!
LG
Till&Tilline
Till80 no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2010, 15:07   #24
Marsupilami
Im Laufen Pinkler
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Stuttgart
Alter: 36
Beiträge: 2.548
AW: Alles zur CHALLENGE Serie (Mittel- und Langstrecke: Roth, Wanaka, Barcelona, etc.

Zitat:
Zitat von Masamune Beitrag anzeigen
Glückwünsch an Timo und an Nico zu jeweils neuen PBs! Berichtets mal vom Rennverlauf.
Timo, Gratulation zu sensationellen 9:41h! Mit einer Laufzeit von 3:23h. Bin wirklich beeindruckt. (das ist ne klare Ansage in Richtung meines nächsten Ironmans )
Seid ihr beiden eigtl. dann zusammen ins Ziel? Müsste rein rechnisch ja total gepasst haben.
Timo 25min später gestartet und ~25min schneller als Nico!?

Regenerierts Euch gut!
danke ! ich schreib gegen ende der woche nen ausfuehrlichen bericht in meinen blog. bin grad im urlaub, mach ich sobald ich wieder daheim bin. nur soviel: war bei mir ein eigentlich perfektes rennen. trotz fehlender erfahrung hab ich irgendwie beim pacen und essen alles richtig gemacht. musste keine einzige gehpause machen. nico kam n paar sekunden nach mir ins ziel. war n wahnsinnig geiles rennen !!!
Marsupilami no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2010, 16:49   #25
JENS-KLEVE
Tri-Oger: What a man!?
 
Registriert seit: 09.09.2008
Ort: KLEVE
Alter: 42
Beiträge: 1.182
AW: Alles zur CHALLENGE Serie (Mittel- und Langstrecke: Roth, Wanaka, Barcelona, etc.

völlig unausgeschlafen nach roth am mittwoch gereist, dort erstmal alles entspannt angegangen und jede nacht gut geschlafen. allerdings hatte ich schon vorher allergieprobleme bekommen. sonntag morgens dann der Schwimmstart - ich komme gut weg und bin nach 30 minuten an der wende, starker wellengang 32 min später wieder auf höhe des starts und nach 1:22 aus dem wasser - für mich eine gute zeit. trotz wellengangs schneller als im vorjahr. ruckzuck gewechselt und auf dem rad schön gefeuert. ales läuft wie geplant, das rad lief super, die geschwindigkeit passte meine stimmung soweit gut. dann wurde ich plötzlich müde. sowas hatte ich noch nie im wettkampf - normalerweise bin ich voller aggression und aufgeputscht - sonntag dachte ich ab km 50 an Sofas, gemütliches bett, hinlegen, zudecken ausruhen. schob die gedanken beiseite und ballerte weiter wie geplant aber es fehlte zunehmends der druck. mittleweile totmüde kam ich in die wechselzone, hatte hunger obwohl ich gut gefrühstückt hatte, bestimmt 12 gels, 2 bananen und riegel gefuttert hatte. meine radzeit war schlechter als im vorjahr: 5:35 - ich wollte 5:20 fahren! ab auf die laufstrecke und zur motivtion von meiner freundin den mp3 player geben lassen. das half zumindest gegen die komische müdigkeit - für die ersten 12km mal tüchtig losgedüst und dann allergieprobleme bekommen, anscheinend nicht mein tag. neu gerechnet und mich dann mit mir auf 6:50 min lauftempo geeinigt. Das bin ich dann auch konsequent bis ins ziel durchgelaufen obwohl ich gerne mal gegangen wäre. so kam ich wenigstens 11 minuten schneller an als letztes jahr und habe nun mit 11:41 meine neue bestzeit, blieb aber hinter meinen erwartungen zurück und ärgere mich vorallem darüber, dass ich am sonntag relativ wenig spaß hatte. ich mache sport aus freude an der bewegung und nicht um geld zu verdienen oder jemandem was beweisen zu müssen. der 1. ironman letztes jahr war echt toll, aber sonntag war eher ein leidensweg. nunja, wetter und gesundheit kann man schlecht planen - aber die veranstaltung in roth ist einfach perfekt organisiert und hat die geilsten zuschauer die ich kenne. jetzt erstmal 10 tage urlaub mit der tochter!
JENS-KLEVE no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2010, 10:05   #26
Trisi
Nordic Walker-Hinterherhechler
 
Registriert seit: 25.05.2010
Ort: Seefeld in Tirol
Alter: 34
Beiträge: 12
AW: Alles zur CHALLENGE Serie (Mittel- und Langstrecke: Roth, Wanaka, Barcelona, etc.

Am Sonntag war ich bei meiner ersten Langdistanz in Roth am Start.

Kurz zur Vorgeschichte: Früher bin ich viele Mountainbike Rennen gefahren und einiges gelaufen, allerdings nur bis zum Halbmarathon. Studiumsbedingt habe ich die letzten 3-4 Jahre eher wenig bzw. nach Lust und Laune trainiert.
Im Jänner bin ich dann in ein Ironman Team gerutscht und habe sozusagen kurzfristig beschlossen, da mitzumachen (inkl. Trainer, Sportarzt usw.).
Kraulen habe ich Ende Oktober '09 angefangen...

Trainiert habe ich bis Roth 730 Laufkilometer, 144 beim Schwimmen, 3200 am Rad, ca. 320 Stunden.

Am Sonntag war es dann endlich soweit. Als Ziel habe ich mir sub 12 gesetzt, ev. schneller bei einem wirklich guten Tag.

Kurz vor Sonntag wars leider sehr stressig, wir sind im Bus angereist (Klimaanlage defekt) und waren nach 5-stündiger Fahrt völlig erledigt. In der Nacht (zu viel Essen? Hitze?) musste ich mich noch übergeben und war am Samstag ziemlich fertig.
Nichtsdestotrotz - der Sonntag konnte kommen

Geschwommen bin ich knapp unter 1:24, sicher unter meinen Möglichkeiten, aber irgendwie bin ich die 2. Hälfte völlig alleine geschwommen und hatte keine Gruppe mehr, wo ich mich anhängen hätte können.
Egal, rauf aufs Rad, die erste Runde bin ich recht locker angegangen, 2:53 oder so, ich dachte immer, es kommt ja noch eine Zweite und ich will mir Kraft sparen.
Kurz nach Beginn der 2. Runde bekam ich starke Magenkrämpfe, konnte eine Zeit lang nur mehr Wasser trinken, keinen Meter mehr am Aero Lenker fahren und versuchte einfach, halbwegs gut die 2. Runde zu überstehen. Nach 6:06 am Rad kam ich in die 2. Wechselzone.
Mit einem etwas mulmigen Gefühl ging ich in die Laufstrecke. Plötzlich fühlte ich mich aber wieder total locker, den ersten Halbmarathon absolvierte ich in ziemlich genau 2 Stunden. Danach fing es an weh zu tun, aber es war einfach so toll, die Leute an der Strecke, unbeschreiblich. Ich wurde immer langsamer, aber ich wollte unbedingt unter 12 Stunden bleiben. So war ich dann nur mehr am rechnen und habe mich von Kilometer zu Kilometer angetrieben!
Irgendwann, bei km 38 habe ich wirklich geglaubt, dass es sich ausgehen kann, rein nach Roth, wieder raus und abbiegen zum Zieleinlauf.
Genau in dem Moment wurde mein Sport-Lieblingslieder Nr. 1 gespielt - "Eye of The Tiger" ... überglücklich bin ich nach 11:55:36 meinem Trainer im Ziel in die Arme gefallen....

Später haben wir noch erfahren, dass wir in der Damen Teamwertung 2. geworden sind!

Ein unglaublicher Tag!!
Das erste, aber sicher nicht das letzte Mal

Trisi no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2010, 01:03   #27
Marsupilami
Im Laufen Pinkler
 
Registriert seit: 17.11.2006
Ort: Stuttgart
Alter: 36
Beiträge: 2.548
AW: Alles zur CHALLENGE Serie (Mittel- und Langstrecke: Roth, Wanaka, Barcelona, etc.

rennbericht:
Challenge Roth 2010 – Der Rennbericht
Marsupilami no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2010, 08:11   #28
Milorz
Inaktiv oder gelöscht
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.209
AW: Alles zur CHALLENGE Serie (Mittel- und Langstrecke: Roth, Wanaka, Barcelona, etc.

hi marsu:

bin heil froh, dass du eine granatenzeit hingelegt hast. alles gut.
und willkommen im club!

aloha triathlete

milorz

P.S.: rennberichte sind schon interessant, aber da tauschen wir uns lieber mal face-to-face aus - irgendwann. peace and love.
Milorz no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2010, 00:21   #29
muzze
Tieftauchen ist fast so wie schnelles Schwimmen
 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: NRW
Alter: 33
Beiträge: 400
AW: Alles zur CHALLENGE Serie (Mittel- und Langstrecke: Roth, Wanaka, Barcelona, etc.

Glückwunsch an alle Finisher! Meinen Senf in Form eines großen Rennberichts gebe ich hier auch mal dazu:

SENF
muzze no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2010, 09:07   #30
Milorz
Inaktiv oder gelöscht
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.209
AW: Alles zur CHALLENGE Serie (Mittel- und Langstrecke: Roth, Wanaka, Barcelona, etc.

war ein schöner tag / rennbericht ende
Milorz no ha iniciado sesión   Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:56 Uhr.


Zum Triathlon.de Newsletter anmelden